Nachrichten



AHK Argentinien: Argentina Económica

06.04.2017 Berichte & Analysen AHK Argentinien: Argentina Económica

Anbei erhalten Sie den von der Deutsch-Argentinischen Industrie- und Handelskammer erstellten Wirtschaftsbericht, der in deutscher und spanischer Sprache von der Kammer ausgegeben wird.

GTAI-Artikel zu Lateinamerika: „Auf dem rechten Weg?“

05.04.2017 Berichte & Analysen GTAI-Artikel zu Lateinamerika: „Auf dem rechten Weg?“

Die Zeit linker Regierungen scheint in Lateinamerika vorerst vorbei zu sein. Immer mehr Staaten werden liberal-konservativ regiert. Die Erwartungen der Wirtschaft sind hoch. Wie sich der Kurswechsel auf Argentinien, Brasilien, Chile und Mexiko auswirkt. Und was 2017 ansteht.

Weitere Informationen können Sie dem angefügten GTAI-Bericht entnehmen.

Analyse: Venezuelas Gewaltenteilung in Gefahr

04.04.2017 Berichte & Analysen Analyse: Venezuelas Gewaltenteilung in Gefahr

Am Abend des 29. März brachten zwei Entscheidungen der „Kammer für Verfassungsangelegenheiten“ des Obersten Gerichtshofes von Venezuela das Land in die Schlagzeilen der Weltpresse. In seinen Urteilen Nr. 155 und 156 hob das Verfassungsgericht die Immunität der Abgeordneten der Nationalversammlung auf und wollte selbst alle legislativen Funktionen des Parlamentes übernehmen, da dieses „fortgesetzt Entscheidungen dieses Gerichtes missachte und seine Entscheidungen deshalb null und nichtig seien“. Es ist wahrscheinlich ein historisch einmaliger Vorgang, dass ein Verfassungsgericht, das eigentlich Hüter der Verfassung seines Staates und seiner Institutionen sein sollte, selbst die Gewaltenteilung aufhebt und Grundprinzipien der Verfassung außer Kraft setzt.

Den vollständigen Beitrag der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit finden Sie [hier].

Analyse: Journalistenmorde erschüttern erneut Mexiko

03.04.2017 Berichte & Analysen Analyse: Journalistenmorde erschüttern erneut Mexiko

Die Tageszeitung „La Jornada“ titelte „Es reicht!“. Aus Protest verklebten sich Medienvertreter den Mund mit Klebeband und legten in Gedenken an ihre getöteten Kollegen ihre Kameras nieder. Tausende gingen im ganzen Land auf die Straβe, hielten Plakate in die Luft mit den Worten „die Wahrheit wird nicht getötet, indem man Journalisten ermordet“, riefen „keinen ermordeten Journalisten mehr“ und forderten Gerechtigkeit. Die Menschen wollten ein Zeichen setzen für die Pressefreiheit und für ein Ende der Journalistenmorde und der Straflosigkeit der Täter.

Den vollständigen Beitrag der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit finden Sie [hier].

Länderbericht Fleischskandal in Brasilien: Reaktionen deutscher Importeure

31.03.2017 LAV-Publikationen created by Simon P. Balzert Länderbericht Fleischskandal in Brasilien: Reaktionen deutscher Importeure

Brasiliens Rindfleisch steht im Zentrum des internationalen Interesses: Vergammelte und überalterte Fleischprodukte sollen mit chemischen Mitteln wieder ansehnlich gemacht und auf den Markt gebracht worden sein. Die EU hat den Import von brasilianischem Fleisch teilweise ausgesetzt. In Deutschland ist nach Einschätzung des Bundesagrarministeriums kein Gammelfleisch aus Brasilien verkauft worden. Deutsche Unternehmer im Fleischsektor reagieren zurückhaltend und erwarten nur wenige Konsequenzen für Importe aus der gesamten Region. Der LAV hat zwei Fachleute aus dem Fleischsektor nach ihrer Meinung gefragt.

Weitere Informationen zu der Situation in Brasilien entnehmen Sie bitte dem Länderbericht anbei.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

 

“Colombia Companions: ORGANIC CASHEW OF COLOMBIA

29.03.2017 Unternehmensnachrichten “Colombia Companions: ORGANIC CASHEW OF COLOMBIA

Im LAV-Newsletter 09/17 haben wir bereits von dem spannenden Projekt ORGANIC CASHEW OF COLOMBIA berichtet. Heute möchten wir Sie auf die Crowdfunding-Kampagne des Projekts aufmerksam machen, die am 29. März gestartet ist. Bewirken Sie Positives vor Ort und werden Sie Teil dieses sozialen, ökologischen und nachhaltigen Projekts der Colombia Companions. Sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen stehen einzigartige Perks als Dankeschön für Ihre Unterstützung bereit. Sie wollten schon immer einen Cashewbaum pflanzen und eine exklusive Kostprobe der ersten Cashewernte erhalten? [Entdecken Sie selbst].

Die Colombia Companions wollen mit ORGANIC CASHEW OF COLOMBIA eine nachhaltig und ökologisch bewirtschaftete Mischplantage mit der Hauptertragsfrucht Cashew in Kolumbiens Department Vichada aufbauen. Ziel des Projekts ist es, die degradierten Savannenböden der Llanos Orientales aufzuforsten, der ländlichen Bevölkerung Alternativen zum Koka-Anbau aufzuzeigen und durch neue Arbeitsmöglichkeiten den langersehnten Frieden für die Landbevölkerung in Kolumbien zu unterstützen. Langfristig soll mit dem Projekt eine Impact Investment-Möglichkeit entwickelt werden, wodurch das Vorhaben auf ein stabiles und finanziell unabhängiges Fundament gestellt werden soll. Zu klassischen Investmentzielen kommt beim Impact Investment (dt.: wirkungsorientiertes Investieren) eine soziale und ökologische Rendite hinzu, sodass mit der Kapitalbereitstellung auch eine positive gesellschaftliche Veränderung einhergeht.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der [Homepage].

GIGA-Fokus: Die Resilienz des venezolanischen Autoritarismus

29.03.2017 Berichte & Analysen GIGA-Fokus: Die Resilienz des venezolanischen Autoritarismus

Trotz einer Führung ohne Charisma, einer katastrophalen Wirtschaftslage, eines ungünstigen regionalen Umfelds und einer vereinten Opposition konnte die Regierung von Nicolás Maduro überleben. Gründe für die Widerstandskraft des venezolanischen Autoritarismus sind die erwartbar hohen Kosten einer Intervention von außen, die Schwächung des lateinamerikanischen multilateralen Systems, eine mafiöse Durchdringung ziviler und militärischer Strukturen sowie eine Opposition, die in der Frage der Loyalität gegenüber dem Regime gespalten ist.

Mehr Informationen können Sie dem ausführlichen [Bericht] des GIGA Instituts entnehmen.