Nachrichten



Chatham Partners LLP

12.06.2017 Neue Mitglieder Chatham Partners LLP

Chatham Partners LLP ist eine Kanzlei mit Sitz in Hamburg, die sich auf die Beratung von Energie-, Infrastruktur- und Immobilienprojekten spezialisiert hat.
Die Mandanten sind renommierte örtliche und internationale Projektentwickler, Investoren, öffentliche Institutionen sowie deutsche und ausländische Unternehmen verschiedener Branchen.
Partner der Kanzlei sind Dr. Michael Schäfer, Dr. Marco Núñez Müller, Felix Fischer und Angar Porthun, die gemeinsam mit einem jungen dynamischen Team von 6 hochmotivierten Associates auf höchstem Niveau beraten.

Den Link zur offiziellen Website finden Sie [hier].

Hochschule Kaiserslautern

12.06.2017 Neue Mitglieder Hochschule Kaiserslautern

Die Hochschule Kaiserslautern versteht sich als moderne Hochschule für angewandte Wissenschaften und Gestaltung. Rund 6200 Studierende aus mehr als 80 Nationen und etwa 150 Professorinnen und Professoren lernen, lehren und forschen in fünf Fachbereichen an den Studienorten Kaiserslautern, Pirmasens und Zweibrücken. 1996 aus einer Abteilung der ehemaligen Hochschule Rheinland-Pfalz hervorgegangen, nutzte die Hochschule, deren Wurzeln bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückreichen, ihre Selbstständigkeit, um sich den Kernaufgaben der grundständigen Lehre, der akademischen Weiterbildung und der angewandten Forschung und Entwicklung mit dem damit verbundenen Technologietransfer zu widmen und ihre Wettbewerbsposition weiter auszubauen.

Den Link zur offiziellen Website finden Sie [hier].

Delta Management

09.06.2017 Neue Mitglieder Delta Management

Die Delta Management Consultants GmbH ist eines der größten, unabhängigen und inhabergeführten Executive-Search-Unternehmen in Deutschland und gehört zu den Top 10 der Personalberatungen.

Dem Leitsatz „gelebte Kundennähe“ folgend, werden die Klienten weltweit bei der Besetzung von Führungspositionen unterstützt.

Die Delta Management Consultants GmbH wurde 1983 gegründet und gehört seit Mitte der 80er Jahre zu den führenden Personalberatungen Deutschlands. Der Schwerpunkt unserer Beratungstätigkeit liegt in der Besetzung von Positionen im Top- und Senior-Management.

Den Link zur Homepage finden Sie [hier].

Hapag-Lloyd Inside Juni 2017

08.06.2017 Unternehmensnachrichten Hapag-Lloyd Inside Juni 2017

Am 24. Mai 2017 haben sich Hapag-Lloyd und die United Arab Shipping Company (UASC) zusammengeschlossen. Mit einer Transportkapazität von rund 1,6 Millionen TEU ist Hapag-Lloyd damit die fünftgrößte Containerlinienreederei der Welt. Der Zusammenschluss verbessert signifikant unsere Marktpräsenz im attraktiven Fahrtgebiet Mittlerer Osten – und wird auch die ohnehin gute Position von Hapag-Lloyd in nahezu allen anderen Fahrtgebieten weiter stärken.

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.

LinnB GmbH

08.06.2017 Neue Mitglieder LinnB GmbH

Das DIN EN ISO 9001 zertifizierte Unternehmen löst zielorientiert Probleme und liefert pragmatische Lösungen. Es werden Beratungsleistungen und Schulungen im Software- und Hardware-Entwicklungsprozess mit dem Schwerpunkt auf funktionale Sicherheit, Normungen und Risikomanagement geboten.

Schwerpunkte: Prozesseinführung, Projektbetreuung und Methoden zur Umsetzung.
Projektziel: Sie erfüllen die Anforderungen aus den Normen für funktionale Sicherheit.

Britta Linnemann, Geschäftsführerin von LinnB, ist seit Jahren in der Branche als Functional Safety Manager tätig. 2011 ist aus ihrer Tätigkeit die LinnB GmbH hervorgegangen. Das Ergebnis: mehr Service, größere Projekte, gebündelte Kompetenzen.

Als Mitglied des VDU setzt sie sich zudem für mehr Frauen in Führungspositionen in Unternehmen ein. Außerdem ist sie Mitglied in der größten Ingenieurvereinigung Deutschlands – dem VDI.

LinnB GmbH ist seit Anfang 2017 Mitlied im Lateinamerika Verein e.V.

Weitere Informationen finden Sie auf der [Homepage].

Die Kontaktdaten finden Sie [hier].

Erfahrungsbericht Bergbaumesse Arminera, Christoph Danner, VDMA

08.06.2017 Unternehmensnachrichten Erfahrungsbericht Bergbaumesse Arminera, Christoph Danner, VDMA

„Nachdem Argentinien Ende 2015 nach über einem Jahrzehnt wieder eine liberale und marktorientierte Regierung bekommen hatte, rückte das Land auch für die deutschen Maschinenbauer wieder mehr in den Fokus. Die sofortige Abschaffung der Ausfuhrzölle für Bergbauprodukte ließ auch Hoffnung auf eine rasche Erholung des argentinischen Bergbaus entstehen. Das Land hat hervorragende nachgewiesene Lagerstätten in fast allen Bereichen des Bergbaus. Vor allem der argentinische östliche Teil der Andenkordillere hat große polymetallische Lagerstätten und ist geologisch wie der chilenische Westteil beschaffen. Allein dieser Umstand lässt das Bergbaupotential des Landes erahnen. Dazu kommen große Vorkommen des immer wichtiger werdenden Rohstoffs Lithium im Dreiländereck Argentinien-Bolivien-Chile.

Die gestiegene Erwartungshaltung zeigte sich auch auf der diesjährigen Bergbaumesse Arminera, die ich besucht habe. Im Vergleich zu 2015 war die 2017er Ausgabe der Messe fast doppelt so groß. Inhaber der Messe ist die Argentinische Kammer der Bergbauunternehmer (CAEM). Operativer Durchführer war 2017 erstmals, und wird es in den nächsten Jahren auch sein, die Messe Frankfurt Argentinien. Insgesamt kann von einer sehr guten Messeorganisation gesprochen werden. Die Nomenklatur folgte einer stringenten Ordnung. Die Aussteller waren ausschließlich Fachaussteller aus dem Miningbereich. Insgesamt stellten 261 Firmen in vier Hallen und einem kleinen Außenbereich aus. Es kamen 7.366 Besucher, zum größten Teil Fachpublikum. Neben der Ausstellung fand in zwei Konferenzräumen ein ansprechendes Rahmenprogramm zu technischen und konjunkturellen Themen statt. Auch der regionale Kontext des Bergbaus in Lateinamerika wurde in den Fokus genommen. Hauptbestandteil der Veranstaltung waren vorab abgestimmte Business Meetings zwischen Ausstellern und Bergbaufirmen. Der Messeveranstalter brachte hochrangige Einkäufer von 19 nationalen und internationalen in Argentinien tätigen Bergbaugesellschaften auf die Arminera, insgesamt 60 Vertreter von Bergbaufirmen. Die Aussteller hatten vorab die Möglichkeit, sich kostenlos Termine bei den Bergbauunternehmen zu machen. Insgesamt fanden so in einem eigens dafür vorgesehenen Bereich 1.200 Gespräche statt. Eine deutsche Beteiligung über den Bund für 2019 sollte im Lenkungskreis erörtert werden.“ E-Mail-Kontakt: christoph.danner(at)vdma.org

Droht Brasilien ein erneuter Machtwechsel?

02.06.2017 Berichte & Analysen Droht Brasilien ein erneuter Machtwechsel?

Zur Korruptionsbekämpfung gehört jedoch mehr, als nur die Anwendung des Strafrechts. Es muss eine Bewusstseinsänderung in der Gesellschaft stattfinden. Eine Besinnung auf Werte und Regeln, insbesondere in Politik und Wirtschaft. Ein Sinn für Allgemeinwohl, Rechtstaatlichkeit und Verantwortung. Dafür braucht es Vorbilder.

Den vollständigen Bericht der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit finden Sie [hier].