Follow-Up: Lateinamerika-Tag 2016

Am 13. und 14. Oktober veranstaltete der Lateinamerika Verein e.V. gemeinsam mit...

mehr >

Lateinamerika-Tag 2015 in Hamburg

Am 5. und 6. November veranstaltete der Lateinamerika Verein e.V. gemeinsam mit der Handelskammer Hamburg und unter der Schirmherrschaft des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg, Herrn Olaf Scholz, den Lateinamerika-Tag 2015.

Ehrengast beim Galadiner war S.E. Evo Morales Ayma, Präsident des Plurinationalen Staates Bolivien.

Fotos Lateinamerika-Tag 2015

Weitere Impressionen finden Sie unter: Dropbox - LAT 2015.

Insgesamt nahmen über 1.000 Personen an den Konferenzen und den Abendveranstaltungen teil und nutzten den 66. Lateinamerika-Tag, um sich mit der deutschen und internationalen Wirtschaft über den lateinamerikanischen Wirtschaftsraum auszutauschen. An zwei Konferenztagen und bei dem traditionellen Galadiner sprachen hochrangige Vertreter von internationalen Unternehmen und Institutionen über aktuelle Themen.

Am ersten Konferenztag informierten sich über 300 Teilnehmer aus Wirtschaft und Politik über die wirtschaftlichen Beziehungen der lateinamerikanischen Länder mit China. Zu Beginn stellte Jin-Yong Cai, Executive Vice President und CEO der International Finance Corporation (IFC), einen einführenden Überblick zu der in den letzten 10 Jahren stetig wachsenden Bedeutung der Volksrepublik in Lateinamerika dar. 

Der zweite Konferenztag stand im Zeichen der Wertschöpfungsketten. Dabei gab Juan Blyde, Lead Integration and Trade Economist, Integration and Trade Sector der Inter-American Development Bank IDB, einen profunden Überblick darüber, wie sich die Region Lateinamerika in globale Wertschöpfungsketten integriert und welche Erkenntnisse daraus erfolgen. Der Darstellung, dass die Region im globalen Kontext im Vergleich zu Regionen wie Nordamerika, Asien und Europa noch wenig integriert ist, liegt die folgende Studie zugrunde: Fábricas Sincronizadas: América Latina y el Caribe en la Era de las Cadenas Globales de Valor.

Die Präsentation von Juan Blyde können Sie hier herunterladen:

Am Abend des 5. Novembers 2015 konnten die 315 Teilnehmer dem Auftritt des Ehrengastes S.E. Evo Morales Ayma, Präsident des Plurinationalen Staates Bolivien, beiwohnen. Nach den festlichen Reden von Bodo Liesenfeld (Vorstandsvorsitzender, Lateinamerika Verein e.V.), Senator Frank Horch (Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation; Freie und Hansestadt Hamburg) und Staatssekretär Dipl.-Kfm Dipl.-Ing. Rainer Bomba (Bundesministerium für Verkehr und digitale Struktur) markierte die Rede von Präsident Morales den Höhepunkt des Abends.

Im Rahmen des Galadiners wurden zwei Dokumente seitens der bolivianischen Regierung und zwei deutschen Unternehmen unterzeichnet:

  • Eine Absichtserklärung zwischen Siemens und dem Energieministerium von Bolivien über die Vereinbarung einer Energiekooperation und den Ausbau von Kraftwerken mit einem Gesamtvolumen von ca. 1 Mrd. EUR. Die Unterzeichnenden waren Luis Alberto Sanchez (Energieminister Boliviens), Eduardo Paz (Präsident von ENDE), Hugo Villarroel (Manager von ENDE Andina) und seitens Siemens Willi Meixner (CEO Power&Gas). Zeugen waren S.E. Evo Morales Ayma und Staatssekretär Rainer Bomba.
  • Ein Letter of Intent zwischen ThyssenKrupp und dem bolivianischen Unternehmen Empresas Metalurgías Vinto (EMV) über einen Liefervertrag von Zinnmetall. Da dieser Vertrag seitens ThyssenKrupp vorab bereits unterzeichnet wurde, war von EMV einziger Unterzeichner Ramiro Villavicencio (Gerente General). Zeugen waren S.E. Evo Morales Ayma und Staatssekretär Rainer Bomba.

Fotos Offizielle Unterzeichnung

 

 

 

Medienpartner

Einladungsflyer


PROGRAMME

Hauptkonferenz
Lateinamerika und China
05.11.2015

Zweiter Konferenztag
Wertschöpfungsketten in Lateinamerika
06.11.2015

Presseresonanz
LAT 2015 - Presse