03.02.2017 Berichte & Analysen Commerzbank AG - Woche im Fokus: Risiko Handelskrieg

Präsident Trump will die angeblich unfaire Behandlung der US-Wirtschaft im Welthandel beenden und das Außenhandelsdefizit verringern. Aber die Grenzausgleichssteuer der Republikaner ist zu kompliziert und breit angelegte Zölle etwa gegen China sind zu gefährlich, weil das Land sich wehren kann. In unserem Basisszenario gehen wir daher nicht von einem Handelskrieg aus, wobei das Risiko hierfür zuletzt gestiegen ist. Schließlich sieht Trump den internationalen Handel offensichtlich als Nullsummenspiel an, weshalb er wohl aggressiv agieren wird, um den USA vermeintliche Vorteile zu verschaffen.

Den ausführlichen Bericht der Commerzbank AG finden Sie auf deutscher und englischer Sprache anbei.