15.06.2017 Junioren Termine Follow-up der LAV-Junioren: "Im Zeichen des Kakaos" - Besuch bei H.D.Cotterell GmbH & Co. KG und Forest Finance

Am 12. Juni 2017 trafen sich 23 Mitglieder der LAV-Junioren im Hamburger Hafen zur Besichtigung der Lagerhallen von H.D. Cotterell. Seit der Gründung 1890 befindet sich das Unternehmen in Familienbesitz und wird derzeit in 5. Generation von Thomas D. Cotterell geleitet. Der Geschäftsführer empfing uns persönlich, um uns seinen Quartiersmannbetrieb vorzustellen und beantwortete die vielen Fragen der LAV-Junioren. Doch was macht überhaupt ein Quartiersmann? Er kauft keine Ware, er handelt keine Ware, nein - er lagert, begutachtet, pflegt, schützt, wiegt und kennt eine Vielzahl von Waren! Wir erfuhren, dass die Firma auf die Lagerung von Rohkakao, Kakaohalbfertigprodukten, Kautschuk, Trockenfrüchten und Gewürzen sowie auf die allgemeinen speditionellen Prozesse wie Transport und Zollabwicklung spezialisiert ist. H.D. Cotterell hat derzeit ca. 75 Mitarbeitern und bewirtschaftet über 130.000 m² Lagerfläche im Hamburger Hafen. Davon lagern auf ca. 70.000 m² Kakaobohnen in Bulk und Sack sowie Kakaoprodukte ein. Ein Großteil der Lagerhäuser ist zugelassen für die Kakao- und Kaffeebörse ICE-London und CME Europe. Seit 2010 wurde das Geschäft ausgebaut: Das Tochterunternehmen Cotterell Cocoa Services ist der erste unabhängige Dienstleister in Deutschland, der mit dem Aufschmelzen von abgeblockten Kakaoprodukten arbeitet. Seit 2014 wurden durch eine neue Produktionshalle die Kapazitäten zum Schmelzen noch einmal vervielfacht.

Danach folgte eine Präsentation des LAV-Mitgliedsunternehmen Forest Finance. In einem anschließenden Gespräch standen uns Herrn Jan Fockele (verantwortlich für Presse- & Öffentlichkeitsarbeit) und Frau Julia Kroll (Pressereferentin) Rede und Antwort. Das Unternehmen forstet seit Mitte der 90er Jahre ökologische Mischforste in Panama auf und ist seit einigen Jahren auch in Vietnam, Kolumbien und Peru tätig. Ziel ist es, den Wert dieser zertifizierten, nachhaltig angelegten Wälder in ökonomische und ökologische Investitionsprodukte zu verwandeln – und langfristig Wald zu schaffen. Was damals als grüne Idee in Bonn begann, ist zu einem internationalen Unternehmen herangewachsen, das weltweit Direktinvestments in ökologische Aufforstungen und nachhaltige Waldprojekte sowie auch ökologischen Kakaoanbau für private sowie institutionelle Anleger anbietet.

Die Mediathek von Forest Finace bietet einen tollen Einblick in die Arbeitsweise des Unternehmens: https://www.forestfinance.de/mediathek/videos/