Lateinamerika-Tag 2016

Am 13. und 14. Oktober veranstaltet der Lateinamerika Verein e.V. gemeinsam mit...

mehr >

15.12.2015 LAV-Publikationen Eindrücke einer Kuba Reise

von Bodo Liesenfeld, Vorsitzender des Vorstands

Der Eindruck einer Öffnung Kubas relativiert sich mit einem Besuch des Inselstaats. Die einzige effektive Änderung, die jüngst stattgefunden hat, ist die Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen durch die Vereinigten Staaten. Präsident Castro hat, auch in Erwiderung der Rede des amerikanischen Außenministers Kerry deutlich gemacht, dass Kuba seine eigene Einstellung zur Außenwelt und insbesondere auch den USA vorerst nicht wesentlich ändern wird. Genau das ist die Realität.

Die kubanische Regierung und Administration hat die Dinge im Land weiter an der kurzen Leine des kommunistischen Einparteiensystems. Irgendeine Form der Lockerung des bisherigen Systems zeichnet sich zumindest noch nicht ab. Es scheint geradezu, als wenn man mit den Beteuerungen, dass keine Änderungen der eigenen Einstellungen stattfinden, versuchten wollte, dem Eindruck entgegenzuwirken, die Veränderung in den Beziehungen zu den USA würden zu einer Schwächung des Regimes führen.

Weitere Eindrücke zu der aktuellen Entwicklung und Situation auf Kuba können Sie dem ausführlichen Reisebericht entnehmen.