Follow-Up: Lateinamerika-Tag 2016

Am 13. und 14. Oktober veranstaltete der Lateinamerika Verein e.V. gemeinsam mit...

mehr >

Termine



Februar 2017

Am 22.02.2017 in Potsdam Argentinien, Paraguay und Uruguay: Geschäftsmöglichkeiten im Conosur

Der Conosur am südlichen Ende Lateinamerikas bietet für deutsche Unternehmen zahlreiche Geschäfts- und Kooperationsmöglichkeiten. Östlich der Anden gelegen, sind Argentinien, Paraguay und Uruguay geografisch wie kulturell dem Atlantik zugewandt. Entsprechend sind die drei Länder durch den wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Austausch eng mit Europa verbunden. Gleichzeitig bietet die Region aufgrund ihrer dynamischen Entwicklung in den letzten Jahren fortlaufend neue Gelegenheiten, um Geschäfte abzuschließen. Große Chancen bieten u.a. Agrarwirtschaft, Logistik, Erneuerbare Energien und Medizin / Pharmazeutik.

Im Schulterschluss mit den diplomatischen Vertretungen von Argentinien, Paraguay und Uruguay laden wir Sie ein,

am 22. Februar 2017
 von 15:00 – 17:00 Uhr
 in der IHK Potsdam (Breite Str. 2a-c, 14467 Potsdam)

im Rahmen unserer Veranstaltung die gemeinsamen Stärken der Region sowie die individuellen Potenziale der drei Volkswirtschaften kennenzulernen. Informieren Sie sich bei Gesandten der Botschaften und weiteren Kennern der Region zu bestehenden Markt- und Unterstützungsmöglichkeiten. Lassen Sie sich vom Beispiel deutscher Unternehmen inspirieren, die bereits gemeinsam mit lokalen Partnern Geschäfte machen und Ihnen aus den Branchen Energie, Landwirtschaft sowie Umwelttechnologie Einblick in ihre Erfahrungen liefern. Im Anschluss an den offiziellen Teil bietet sich zudem die Gelegenheit, den Austausch im Rahmen eines gemütlichen Get-Togethers fortzusetzen.

Weitere Informationen zum Programm sowie die Möglichkeit der Anmeldung entnehmen Sie bitte dem PDF anbei.

Am 28.02.2017 GTAI Webinar: Geschäftschancen in der mexikanischen Gesundheitswirtschaft

Die mexikanische Gesundheitswirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren zu einem interessanten Markt für deutsche Branchenfirmen entwickelt. Sowohl der Absatz von Medizintechnik als auch von Arzneimittel steigen Dank einer wachsenden und zunehmend wohlhabenden Bevölkerung. Zudem macht das Land zurzeit erste Erfahrungen im Bereich E-Health. Auf der anderen Seite bergen das Geschäft mit vornehmlich öffentlichen Abnehmern und die Kürzungen im Gesundheitsbudget Herausforderungen.

Das kostenlose Webinar von Germany Trade & Invest in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Mexikanischen Industrie- und Handelskammer (AHK Mexiko) bietet einen Überblick über Chancen für deutsche Unternehmen und praktische Hinweise zum Markteinstieg in der mexikanischen Gesundheitswirtschaft. Neben dem GTAI-Wirtschaftsanalysten vor Ort werden der stellvertretende Geschäftsführer der AHK Mexiko und ein Vertreter des Unternehmens B. Braun Aesculap über ihre Erfahrungen in dem interessanten Markt berichten.

Hier gelangen Sie zur [Anmeldung].

März 2017

Vom 06.03.2017 bis 10.03.2017 in Havanna und die Sonderentwicklungszone Mariel Kubanische Lebensmittel- und Verpackungsindustrie bietet Chancen für deutsche Unternehmen - Markterkundungssreise für KMUs

(BMWi) - Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) veranstaltet die Deutsch-Regionale Industrie- und Handelskammer für Zentralamerika und die Karibik (AHK Zentralamerika und Karibik) in Kooperation mit energiewaechter vom 06. – 10. März 2017 eine Markterkundungsreise für Unternehmen, die Geschäftsmöglichkeiten in der kubanischen Lebensmittel- und Verpackungsindustrie suchen.

Die Markterkundungsreise wird von der AHK Zentralamerika und Karibik in Zusammenarbeit mit energiewaechter im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert und durchgeführt. Sie wird durch das BMWi gefördert und ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMUs. Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme an der Delegationsreise haben, wenden Sie sich bitte an die energiewaechter GmbH.

Anmeldeschluss für die Reise ist am 09. Januar 2017.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie anbei .

Am 07.03.2017 in Nürnberg Paraguay Die neue Werkhalle Südamerikas

Arbeitsfrühstück mit Industrie- und Handelsminister Paraguays
Dienstag, 7. März 2017
10.00 – 12.00 Uhr 

Die paraguayische Wirtschaft hat mit einem Wachstum von 5,0% in den letzten fünf Jahren eine erstaunliche Dynamik bewiesen. Dies trotz der sinkenden Rohstoffpreise und den internationalen Krisenherden. Paraguay wird inzwischen auch von ausländischen Firmen als attraktiver Standort wahrgenommen. Im Land herrscht Stabilität in einem international eher verunsicherten Umfeld. Die Inflation ist gering, Devisenreserven sind ausreichend vorhanden, das Haushaltsdefizit hält sich mit 1,5% in Grenzen, und das bei einer Staatsverschuldung von gerade einmal 22% der Wirtschaftsleistung.

Ausländische Unternehmen erkennen zunehmend die Vorteile, die Paraguay mit seiner spezifischen Kostenstruktur bietet. Die niedrigen Lohnkosten, das einfache Steuersystem mit geringen Steuersätzen und die überschaubaren Energiekosten machen das Land als Produktionsstandort interessant. Internationale Firmen errichten in Paraguay neue Produktionsstätten, nicht weil das Land mit seinen knapp sieben Millionen Einwohnern einen besonders attraktiven Absatzmarkt bietet, sondern um die Märkte in der Region kostengünstig zu beliefern. Diese neue Entwicklung, zusammen mit der boomenden Bauwirtschaft, den steigenden Infrastrukturinvestitionen und der expandierenden, immer moderneren Lebensmittelindustrie, sowie der Produktion von Kfz-Teilen und Zubehör zur Belieferung der Automobilhersteller in den Nachbarländern Brasilien und Argentinien, verleihen der paraguayischen Wirtschaft allmählich ein neues Gesicht.

Um sich über die neuen Geschäfts- und Investitionsmöglichkeiten in Paraguay zu informieren, lädt die IHK Nürnberg gemeinsam mit der AHK Paraguay zu einem Arbeitsfrühstück mit dem paraguayischen Industrie- und Handelsminister ein.

Weitere Informationen und das Programm finden Sie anbei.

Vom 08.03.2017 bis 09.03.2017 in Bogotá Business MatchMaking Forum65th Edition

ProColombia, das Handelsbüro der kolumbianischen Regierung möchte Sie gerne einladen, an seinem Match-Making Forum teilzunehmen, um kolumbianischen Exporteure kennenzulernen.

Am 08.03. und 09.03.2017

wird das jährliche Match-Making Forum in Bogotá, Kolumbien stattfinden. ProColombia würde sich sehr freuen Sie in ihrem Land begrüßen zu können. ProColombia könnte ggf. die Kosten oder einen Anteil der Kosten für den Flug nach Bogotá in Economy Class bis zu einem Betrag von 900 Euro übernehmen.

Der Fokus der Veranstaltung liegt auf:

• Agribusiness
• Manufacturing Goods
• Software and Digital Content
• Chemical and Life Science
• Apparel and Accessories

Für weitere Fragen steht wir Ihnen jederzeit zur Verfügung:
Luz María Barrientos, lbarrientos(at)procolombia.co 
T. +49-69-13023832

Jorge Eduardo Gómez Castro, jegomez(at)procolombia.co  
T. +49-69-13023832

Weitere Informationen finden Sie auch auf der [Website].

Am 09.03.2017 in Darmstadt Focus Lateinamerika der IHK Darmstadt

In Kooperation mit dem Lateinamerika Verein e.V. und der Steinbeis-Stiftung veranstaltet die IGK Darmstadt,

am 09.03.2017
von 17:30 – 21:00 Uhr

die Auftaktveranstaltung Lateinamerika Reihe 2017 "Focus Lateinamerika".

Kosten: Teilnehmerpauschale inklusive Abendessen: EUR 50,00
 Maximale Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen beschränkt (schnelle Anmeldung daher von Vorteil!)

Alle Anmeldungen über die IHK unter https://www.darmstadt.ihk.de/ 
Veranstaltungs-Nr. 11596044.

Weitere Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Programm anbei.

Vom 20.03.2017 bis 24.03.2017 in Quito (Ecuador) AHK - Geschäftsreise Ecuador

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), organisiert die Renewables Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der Deutsch-Ecuadorianischen Auslandshandelskammer (AHK) eine AHK-Geschäftsreise für klein und mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland.

AHK – Ecuador Geschäftsreise
„Energieeffiziente Produktion & Offgrid-Versorgung im Amazonastiefland für Projekte im Bergbau & Tourimus“ 20. – 24. März 2017 in Quito 

Auf der Fachkonferenz am 21. März 2017 in Quito haben Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem ecuadorianischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten ecuadorianischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

 

Anmeldeschluss für die Reise ist am: 10. Februar 2017
Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Christiane Vaneker
Consultant im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
Telefon: +49 (0) 3052 689 58 78
E mail: vaneker(at)renac.de

Weitere Informationen finden sie auf:
http://www.efficiency-from-germany.info/ENEFF/Redaktion/DE/Veranstaltungen/2017/Geschaeftsreisen/gr-ecuador.html