Job- und Praktiumsbörse

Über unsere Job- und Praktiumsbörse haben Sie die Möglichkeit, Stellenangebote und -gesuche aufzugeben. Diese Option steht jeder Person – Mitglied und Nicht-Mitglied – offen und ist kostenfrei.  Der LAV betreibt jedoch keine aktive Stellenvermittlung und ist für den Inhalt der Inserate nicht verantwortlich.

Unternehmen, Institutionen und Personen mit Lateinamerika-Bezug suchen und finden sich über unser Portal. Werfen auch Sie einen Blick in die LAV-Jobbörse!

Sie haben die geeignete Person/ das geeignete Unternehmen gefunden und möchten Ihre Anzeige wieder entfernen? Schreiben Sie uns hier unter Angabe des Betreffs Ihres Inserats.

  • Datum: 23.11.2020
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Stellenangebote
  • Autor:Lea Hinke

Kommunikationsexpert*in für regionales Menschenrechtsnetzwerk, Cali, Kolumbien (m/w/d)

AGIAMONDO ist der Personaldienst der deutschen Katholik*innen für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir...

Eintrag teilen:

AGIAMONDO ist der Personaldienst der deutschen Katholik*innen für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst (ZFD) bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entwicklungsakteuren. Der ZFD ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in Kolumbien will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.

Unsere Partnerorganisation, die Coordinación Regional Pacífico (CRPC) ist engagiertes zivilgesellschaftliches Netzwerk, das aus Vertreter*innen lokaler Diözesen sowie afrokolumbianischen und indigenen Gemeinden der gesamten kolumbianischen Pazifikregion besteht und sich für die Einhaltung der Menschenrechte, insbesondere für die Wahrung der Rechte indigener und afrokolumbianischer Gemeinden einsetzt. Das Netzwerk trägt mit der aktuellen Initiative der interethnischen Wahrheitskommission zur Aufarbeitung von Menschenrechtsverletzungen in der Pazifikregion bei und setzt sich aktiv für die Umsetzung der Friedensvereinbarungen ein.

Kommunikationsexpert*in für regionales Menschenrechtsnetzwerk, Cali, Kolumbien (m/w/d)

Ihr neues Aufgabenfeld

Durch die Entwicklung und Umsetzung einer Kommunikationsstrategie stärken Sie die Kompetenzen der Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit, unterstützen neue Möglichkeiten des digitalen Arbeitens und verschaffen der politischen Arbeit des Netzwerkes eine größere Reichweite.
Sie erhalten die Chance, aktuelle Prozesse von Menschenrechtsverletzungen, Wahrheitsfindung und Aufarbeitung von Gewalt zu begleiten. Sie lernen soziale und politischer Organisation indigener und afrokolumbianischer Gemeinden kennen und tragen zur deren Stärkung bei. Dadurch erhalten Sie Einblick in die große kulturelle Vielfalt der kolumbianischen Pazifikküste. Cali ist ein sehr attraktiver Wohnort, mit einer guten Infrastruktur in Bezug auf Schulen, Universitäten, Einkaufsmöglichkeiten, ärztliche Versorgung und Freizeitangeboten.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie unterstützen die CRPC bei der Entwicklung und Umsetzung einer Kommunikationsstrategie.
  • Gemeinsam mit den operativen Projektteams entwickeln Sie die Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit zur Unterstützung der Netzwerkziele weiter, insbesondere zur Menschenrechtssituation und zur Advocacy-Arbeit und begleiten den Ausbau der Website und der Social-Media-Aktivitäten.
  • Sie systematisieren die vorhandenen Kommunikationsprodukte und Informationen zur Verwendung für Berichterstattung und politische Lobbyarbeit auf nationaler und internationaler Ebene.
  • Sie unterstützen beim Aufbau und der Pflege von Allianzen mit lokalen, regionalen, internationalen Medien, Organisationen und Institutionen zur Stärkung der Netzwerkziele.
  • Sie arbeiten im lokalen Netzwerk der Kommunikationsexpert*innen (PESCA) mit und beraten zur Nutzung von Kommunikationsmitteln, wie Videos, Radio, neue Medien und zur Umsetzung (digitaler) öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen zur Sichtbarmachung der Menschenrechtssituation.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit dem CRPC zusammen.

Ihr Profil

  • Sie haben einen Hochschulabschluss in Kommunikationswissenschaft, Marketing, Public Relation, Journalismus oder einem sozialwissenschaftlichen Fachgebiet.
  • Sie haben mehrere Jahre Berufserfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Kommunikationsstrategien, idealerweise im Kontext von Menschenrechtsarbeit und/oder politischer Lobbyarbeit.
  • In der Organisations- bzw. Unternehmenskommunikation sind Sie erfahren, insbesondere im Bereich der digitalen Kommunikation, Nutzung sozialer Medien sowie audiovisueller Techniken.
  • Idealerweise haben Sie bereits Weiterbildungsangebote im Kommunikationsbereich entwickelt und durchgeführt.
  • Sie verfügen über Arbeitserfahrung in Lateinamerika in Kontexten politischer Gewalt.
  • Ihre Spanischkenntnisse sind verhandlungssicher, Ihre Englischkenntnisse sind sehr gut.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in und identifizieren sich mit christlichen Werten und den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit.

Das Angebot von AGIAMONDO

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Onlinebewerbung (Anschreiben, Europass-Lebenslauf, Zeugnisse im pdf-Format) bis spätestens zum 10.01.2021 über unser Stellenportal.

Bewerben Sie sich HIER.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


  • Datum: 23.11.2020
  • Land:El Salvador
  • Kategorie:Stellenangebote
  • Autor:Lea Hinke

Sozialwissenschaftler*in, Psycholog*in, Jurist*in zur psychosozialen Begleitung und Aufklärung von Adoptionsgeschehen, San Salvador, El Salvador (m/w/d)

AGIAMONDO e.V. ist der Personaldienst der deutschen Katholik*innen für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst bieten wir...

Eintrag teilen:

AGIAMONDO e.V. ist der Personaldienst der deutschen Katholik*innen für Entwicklungszusammenarbeit. Im Zivilen Friedensdienst bieten wir Fachkräften die Chance zu einem sinnerfüllten Dienst in der Zusammenarbeit mit lokalen Entiwcklungsakteuren. Der Zivile Friedensdienst (ZFD) ist ein Personalprogramm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen. Er setzt sich für eine Welt ein, in der Konflikte ohne Gewalt geregelt werden. Zusammen mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen in El Salvador will AGIAMONDO durch friedensfördernde Maßnahmen einen Beitrag zur dortigen zivilen Konfliktbearbeitung und zur nachhaltigen gerechten Entwicklung des Landes leisten.

Zur Begleitung von Menschen, die in der Bürgerkriegszeit in El Salvador als Kinder verschleppt und zur Adoption freigegeben wurden und zur Ermöglichung von Wiederbegegnungen mit ihrer Herkunftsfamilie, suchen wir für unsere Partnerorganisation Asociación Pro-Búsqueda de Niñas y Niños Desaparecidos zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sozialwissenschaftler*in, Psycholog*in, Jurist*in zur psychosozialen Begleitung und Aufklärung von Adoptionsgeschehen, San Salvador, El Salvador              

Ihr neues Aufgabenfeld

Die kirchennahe Nichtregierungsorganisation Asociación Pro-Búsqueda de Niñas y Niños Desaparecidos (Pro-Búsqueda) mit Sitz in San Salvador setzt sich seit 1994 für die Aufklärung von Fällen verschwundener Kinder während der Bürgerkriegszeit ein. Sie leistet einen wichtigen Beitrag zur moralischen, juristischen und ökonomischen Wiedergutmachung für Familien, deren Kinder während des Krieges zwangsweise in El Salvador oder im Ausland zur Adoption gegeben wurden und/oder bis heute verschwunden bleiben. Pro-Búsqueda berät Ratsuchende aus aller Welt, hilft die einzelnen Adoptionsgeschehen aufzuklären und versucht Wiederbegegnungen mit der Herkunftsfamilie zu ermöglichen. Zudem informiert Pro-Búsqueda auf nationaler und internationaler Ebene über die Aufarbeitung und Aufklärung der Menschenrechtsverletzungen der Vergangenheit. In Workshops berichtet Pro-Búsqueda verschiedenen Akteuren über ihre Ermittlungsarbeit und sensibilisiert für die Bedeutung der Vergangenheits- und Erinnerungsarbeit als Voraussetzung für den Zugang zu Gerechtigkeit, Wahrheit und Wiedergutmachung. Durch Ihre Mitarbeit sollen Betroffene bei der Aufklärung ihrer Geschichte psychosozial unterstützt und begleitet werden. Gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen helfen Sie den Menschen ihre Geschichte zu rekonstruieren und mit ihren Herkunftsfamilien in Kontakt treten zu können.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie unterstützen Pro-Búsqueda bei der sensiblen und kompetenten Betreuung und Beratung der Hilfesuchenden und der Aufklärung und Verarbeitung ihrer erlebten persönlichen Geschichten.
  • Sie helfen, die Ereignisse aus dem Bürgerkrieg aufzuklären und stellen eine entsprechende Dokumentation der Daten, Fakten und Beweismittel sicher, z.B. durch die Systematisierung von Gesprächen mit Familienangehörigen oder Zeug*innen, Entnahme und Sicherstellung von DNA-Proben.
  • Sie unterstützen Pro-Búsqueda bei der Förderung der institutionellen Investigationsarbeit und Nutzung neuer Methoden. Ihr vor Ort erlerntes technisches Wissen, geben Sie durch Schulungen an neue Kolleg*innen weiter.
  • Sie pflegen die Vernetzung und Zusammenarbeit mit weiteren Menschenrechtsorganisationen sowie staatlichen Instanzen, um die Aufklärungsarbeit voranzutreiben.
  • Sie stellen die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO sicher. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit Pro-Búsqueda zusammen.

Ihr Profil

  • Sie haben einen Hochschulabschluss in Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Soziologie, Psychologie, Rechtswissenschaften oder einem anderen relevanten Studienfach und besitzen Auslandsberufserfahrung, vorzugsweise in Lateinamerika.
  • Sie haben Erfahrung in der menschenrechtsbasierten Friedens- und Erinnerungsarbeit und bringen eine hohe Sensibilität und Kompetenz für die psychosoziale Begleitung von Menschen mit traumatischen Erlebnissen mit.
  • Sie sind erfahren in der Untersuchung, Dokumentation und Systematisierung von Menschenrechtsverletzungen im Kontext von bewaffneten Konflikten.  
  • Sie setzen Ihre Kommunikations- und Beratungskompetenzen kultursensibel ein und haben Freude an der Weitergabe von Wissen.
  • Sie haben idealerweise bereits Fachkenntnisse in Methoden und Techniken moderner Investigationsarbeit.
  • Sie kommunizieren schriftlich und mündlich fließend in Spanisch und Englisch.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in und identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen der kirchlichen Entwicklungs- und Friedensarbeit und tragen diese überzeugend mit.

Das Angebot von AGIAMONDO

  • Individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung nach dem Entwicklungshelfergesetz
  • Landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Onlinebewerbung (Anschreiben, Europass-Lebenslauf, Zeugnisse im pdf-Format) bis spätestens zum 10.01.2021 über unser Stellenportal.

Bewerben Sie sich HIER.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


  • Datum: 09.11.2020
  • Kategorie:Stellenangebote
  • Autor:Larissa Weizsäcker

Privatlehrerin und Kinderbetreuung in Querétaro, Mexiko gesucht!

Für ein siebenjähriges Mädchen aus einer deutsch-mexikanischen Familie suchen wir eine Privatlehrerin und Kinderbetreuung in der schönen...

Eintrag teilen:

Für ein siebenjähriges Mädchen aus einer deutsch-mexikanischen Familie suchen wir eine Privatlehrerin und Kinderbetreuung in der schönen Stadt Querétaro in Mexiko

Tätigkeitsbeginn: ab Januar 2021 für 6 Monate

Aufgaben:
- Zusatzunterricht in den gängigen Grundschulfächern (auch Englisch)
- Schwerpunkt auf dem Fach Deutsch in den Fertigkeiten Lesen, Schreiben und Sprechen
- Betreuung des Mädchens nach dem Unterricht und zu vereinbarten Zeiten
- spielerische Förderung

Qualifikationen:
- laufendes/abgeschlossenes Studium im Bereich Grundschullehramt/Lehramt/Pädagogik
oder ähnlichen Fachrichtungen, auch Erzieherinnen
- Erfahrung und Freude im Umgang mit Kindern
- begeisternde und motivierende Unterrichtsmethoden
- organisiertes, selbstständiges und verantwortliches Arbeiten

Benötigte Unterlagen:
- vollständiger Lebenslauf
- Motivationsschreiben
- eventuell: Bescheinigungen über relevante Zusatzqualifikationen

Die Unterkunft wird zur Verfügung gestellt – Vergütung nach Absprache!

Weitere Fragen und die Zusendung der Bewerbungsunterlagen an Larissa Weizsäcker:
larissa.weizsaecker@gmail.com, 0152 2170 2953


  • Datum: 30.09.2020
  • Land:Nicaragua
  • Kategorie:Stellenangebote
  • Autor:Magdalena Moryl-Pillai

Fachkraft (m/w/d) im Bereich Gewaltprävention

Seit 1957 unterstützt EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V. Partnerorganisationen, die sich für gewaltfreie...

Eintrag teilen:

Seit 1957 unterstützt EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst e.V. Partnerorganisationen, die sich für gewaltfreie Konflikttransformation sowie für sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Veränderungen einsetzen. EIRENE ermöglicht Freiwilligen und Fachkräften Friedensdienste im Globalen Norden und Süden. Auf dem Weg hin zu einer rassismus-kritischen Organisation baut EIRENE auf engagierte Mitglieder und Mitarbeitende, die aus einer Vielfalt von Perspektiven Visionen für gewaltfreies Zusammenleben entwickeln, persönliche, inhaltliche wie strukturelle Veränderungen mitgestalten und jede Form von Diskriminierung gewaltfrei überwinden.

Die drei Partnerorganisationen ADIC (Asociación para el Desarrollo Integral Comunitario), La Amistad (Asociación La Amistad) und Tuktan Sirpi (Asociación Infantil de Niños/as) beginnen ein gemeinsames Projekt zu Unterstützung von Frauen und Jugendlichen in ländlichen und urbanen sowie indigenen Gemeinden. In Zusammenarbeit mit lokalen Behörden in Matagalpa und Jinotega begegnen sie Diskriminierung und geschlechts- und generationsbedingter Gewalt. Ziel der Kooperation untereinander und mit einer internationale Fachkraft ist es, geschlechtsspezifische
Gewalt zu reduzieren und sichere Räume zu schaffen, die einen wirksamen Schutz vor sexuellem Missbrauch von Kindern und Jugendlichen ermöglichen.

Zur Unterstützung unseren Partnerorganisationen suchen wir zum nächstmöglichen Termin
eine Fachkraft (m/w/d) im Bereich Gewaltprävention.

Das Arbeitsgebiet umfasst folgende Aufgaben:

  • Unterstützung der Partnerorganisation bei der Präventionsarbeit
  • Stärkung der Partnerorganisation bei der Vernetzung mit lokalen, nationalen und internationalen Akteuren
  • Unterstützung beim Aufbau eines wirkungsorientierten PM&E-Systems zur Beobachtung und Prävention von Gewaltfällen und Menschenrechtsverletzungen
  • Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung einer Kommunikationsstrategie für
  • Soziale Medien (Spots, Videos, Youtube, Blog, Website, Facebook)

Voraussetzungen hierfür sind:

  • Sozialwissenschaftlicher Hochschulabschluss z.B. in Psychologie, Soziologie, Anthropologie, Sozialpädagogik, wünschenswert mit Schwerpunkt Menschenrechte
  • Mindestens 3 Jahre nachgewiesene Erfahrung in der Arbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen
  • Nachgewiesene Erfahrung im Bereich Advocacy und Menschenrechtsbeobachtung oder Erfahrung in Zusammenarbeit mit marginalisierten Gruppen
  • Hohe Sensibilität in den Themen Gender und geschlechtsspezifische Gewalt
  • Networking-Kapazitäten und ein macht- und rassismussensibles Beratungsverständnis
  • Sehr gute spanische und gute deutsche Sprachkenntnisse
  • Bereitschaft unter schwierigen Rahmenbedingungen zu arbeiten, sowie zu regelmäßigen Dienstreisen in abgelegene Projektgebiete

Menschen aller Religionen und Weltanschauungen sind bei EIRENE willkommen. EIRENE lädt insbesondere Personen zur Bewerbung ein, die Rassismus oder andere Formen von Diskriminierung erlebt und hieraus diskriminierungskritische Perspektiven entwickelt haben.

Wir bieten:
Einen Vertrag nach Entwicklungshelfergesetz bis zum 30. Juni 2023 (eine Verlängerung wird angestrebt) mit einer individuellen Vorbereitung auf die Auslandstätigkeit in Deutschland, Leistungen mit umfassenden Unterhalts-, Sach- und Sozialleistungen (ggf. auch für Familienangehörige), Möglichkeit zu Supervision und Fortbildung während der Auslandstätigkeit, Unterstützung bei der beruflichen Reintegration nach der Auslandstätigkeit.

Näheres zu unseren Leistungen unter:
https://eirene.org/sites/default/files/datei/leistungstabellefachkraefteimentwicklungsdienst.pdf
Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in einer PDF-Datei mit einer maximalen Größe von 8 MB unter dem Kennwort "Fachkraft für ComSeg in Nicaragua“ bis zum 18.10.2020 an: Frau Magdalena Moryl-Pillai unter Moryl-Pillai(at)eirene.org
Die Auswahlgespräche finden in den Kalenderwochen 46 und 47 statt.
Nähere Informationen zu EIRENE finden Sie unter http://www.eirene.org


  • Datum: 12.08.2020
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Stellenangebote
  • Autor:Nadja Jacobs

Praktikanten AHK Mexiko in der Abteilung Trade und Investment (m/w/d)

Freie Plätze für Prak­ti­kan­ten gibt es in der Ab­tei­lung Tra­de & In­vest­ment ab Ende SeptemberTätigkeitsfelder Außenhandelsberatung...

Eintrag teilen:

Freie Plätze für Prak­ti­kan­ten gibt es in der Ab­tei­lung Tra­de & In­vest­ment ab Ende September

Tätigkeitsfelder

  • Außenhandelsberatung und Marktinvestigation: Geschäftspartnersuche, Marktstudien und Standortanalysen, Adressrecherchen, Delegationsreisen und Veranstaltungen
  • Branchenspezifische Tätigkeiten: Erneuerbare Energien & Umwelt, Automobilindustrie, Luft- & Raumfahrttechnologien, Chemieindustrie und Bergbau
  • Public Relations


Anforderungen

  • Hochschulstudium: Wirtschaftswissenschaften, ferner Sozialwissenschaften oder Kommunikationswissenschaften
  • Spanische Sprachkenntnisse: Niveau B1
  • Soziale und personale Kompetenzen: Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist, Kreativität, Kontaktoffenheit in interkulturellen Kontexten
  • IT-Fachkompetenzen: MS-Office 2010
  • Mindestzeitraum: 4 Monate
  • Aufgrund der aktuellen Situation, besteht auch die Option aus dem Homeoffice in Deutschland zu arbeiten


Weitere Informationen findest Du HIER


  • Datum: 03.08.2020
  • Land:Chile
  • Kategorie:Stellenangebote
  • Autor:Globe Chemicals

Geschäftsleitung für chilenische Niederlassung in Santiago de Chile gesucht (m/w/d)

Für unsere chilenische Niederlassung in Santiago de Chile suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Geschäftsführer.  Wir sind ein...

Eintrag teilen:

Für unsere chilenische Niederlassung in Santiago de Chile suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Geschäftsführer.  Wir sind ein weltweit tätiges Handelsunternehmen mit Distribution in den Bereichen Chemie- und Pharma Rohstoffe, Lebensmittelzusatzstoffe und Agrarchemikalien. Unser Kerngeschäft besteht aus Import, Export, Crosstrade sowie Produktion.


  • Datum: 23.07.2020
  • Kategorie:Stellenangebote
  • Autor:Messe Barcelona

Mitarbeiter/in Vertrieb (m/w/d)

Die deutschsprachige Delegation der Messe Barcelona sucht für ihr Büro in der Universitätsstadt Tübingen ab Oktober 2020 eine/n...

Eintrag teilen:

Die deutschsprachige Delegation der Messe Barcelona sucht für ihr Büro in der Universitätsstadt Tübingen ab Oktober 2020 eine/n Mitarbeiter/in Vertrieb.

Sie steigern durch gezielte Marketingaktivitäten und Promotionsmaßnahmen die Anzahl und Qualität von Ausstellern, Fachbesuchern und Sponsoren der Fira de Barcelona.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium oder Berufsausbildung mit Bezug
  • verhandlungssicheres Deutsch und Spanisch, gute Englischkenntnisse, Katalanisch von Vorteil
  • Kommunikationsstärke und souveränes Auftreten, v.a. am Telefon und im Direktkontakt
  • ausgeprägte Organisations- und Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Kreativität, Reisebereitschaft
  • eigenverantwortliche, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise
  • Stilsicherheit beim Schreiben von E-Mails
  • spürbare Freude am Umgang mit Menschen

Ihre Aufgaben:

  • proaktive Neukundenansprache
  • telefonische, schriftliche und persönliche Kundenbetreuung
  • Mittlerfunktion zwischen Bestandskunden und Hauptverwaltung in Barcelona
  • Ausbau und Erhalt vertrauensvoller, langfristiger Kunden- und Geschäftsbeziehungen
  • Aufbau und Pflege EDV-gestützter Datenbanken (Cobra sowie Microsoft Dynamics)
  • Messebesuche inkl. aktiver, persönlicher Kontaktaufnahme
  • Vor- und Nachbereitung von Newslettern
  • Kontaktpflege zu Branchenverbänden, Wirtschaftsfördergesellschaften und Presse

Interesse am Arbeiten in einem dynamischen und internationalen Umfeld? Dann schicken Sie uns doch bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an info(at)messe-barcelona.de oder nehmen Sie gern vorab telefonisch mit uns Kontakt auf: +49 7071 365 595.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!