Nachrichten

Der Lateinamerika Verein ist die Informationsplattform für Personen, Institutionen und Unternehmen mit Interesse an Lateinamerika und der Karibik. Meinungsbildung ist ein Kernelement unserer Aufgabenbereiche, weshalb wir für Sie Daten aus Deutschland, Europa, Lateinamerika und der Karibik sammeln und bereitstellen.

Im Newsbereich finden Sie Berichte, Analysen, Unternehmensnachrichten und weitere gesellschaftspolitische, wirtschaftliche und kulturelle Nachrichten. Eine detaillierte Suchfunktion ermöglicht es Ihnen, gezielt nach Informationen zu recherchieren, die Ihr Interessensgebiet abdecken.

  • Datum: 05.01.2021
  • Branche:Umwelt, Umwelttechnologie
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SWP: Umweltrechte und Rohstoffkonflikte in Lateinamerika

Am 5. November 2020 ratifizierte Mexiko als elfter Staat das sogenannte Escazú-Abkommen, eine Vereinbarung der Staaten Lateinamerikas und...

Eintrag teilen:

Am 5. November 2020 ratifizierte Mexiko als elfter Staat das sogenannte Escazú-Abkommen, eine Vereinbarung der Staaten Lateinamerikas und der Karibik zur Etablierung regionaler Transparenz- und Umweltstandards. Da somit die vorgegebene Mindestzahl an Ratifikationen erreicht worden ist, kann das Abkommen im Jahr 2021 in Kraft treten. Dadurch wurde ein innovatives multilaterales Instrument geschaffen, das für mehr Bürgerbeteiligung und eine bessere Durchsetzung von Bürgerrechten in Umweltbelangen sorgen soll. In Lateinamerika sind wirtschaftliche Interessen an der Ausbeutung von Rohstoffen dominant, außerdem gibt es eine hohe Zahl an Ressourcenkonflikten.

Lesen Sie den vollständigen Bericht von Günther Maihold und Viktoria Reisch hier.


  • Datum: 17.12.2020
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Wilo gewinnt Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Der Dortmunder Technologiespezialist WILO SE ist mit dem renommierten Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) in dem Transformationsfeld...

Eintrag teilen:

Der Dortmunder Technologiespezialist WILO SE ist mit dem renommierten Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) in dem Transformationsfeld „Klima“ ausgezeichnet worden. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis honoriert Unternehmen, bei denen Nachhaltigkeit Teil des Geschäftsmodells ist. „Wir sind stolz, dass ein Industrieunternehmen als Klimaschutzpionier ausgezeichnet worden ist. Dies ist ein starkes Signal und ist ein Beleg dafür, dass wir ein Klimaschutzunternehmen sind“, so der Vorstandsvorsitzende und CEO der Wilo Gruppe, Oliver Hermes.

Lesen Sie hier die vollständige Nachricht über diese Auszeichnung.


  • Datum: 17.12.2020
  • Land:Venezuela
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: Energiekrise in Venezuela

Im erdölreichsten Land der Welt herrscht seit Jahren ein Mangel an Strom und Benzin. Nicht einmal mehr Krankenhäuser haben eine...

Eintrag teilen:

Im erdölreichsten Land der Welt herrscht seit Jahren ein Mangel an Strom und Benzin. Nicht einmal mehr Krankenhäuser haben eine verlässliche Strom- und Wasserversorgung; Benzin für wichtige Lebensmitteltransporte fehlt. Ein Energieexperte erklärt in unserem Video die Hintergründe der dramatischen Energiekrise Venezuelas.

Sehen Sie das vollständige Video HIER.


  • Datum: 16.12.2020
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Brasilien: Makroökonomisches Szenario und Perspektiven

Die brasilianische Großprivatbank Itaú sieht makroökonomisch für Brasilien 2021 voraus: Inflation auf 3,3%; Wechselkurs auf 4,75 R$ pro US$;...

Eintrag teilen:

Die brasilianische Großprivatbank Itaú sieht makroökonomisch für Brasilien 2021 voraus: Inflation auf 3,3%; Wechselkurs auf 4,75 R$ pro US$; BIP von -4,1% auf 4% in 2021; Zinsraten SELIC bis 3,5%. Weitere Wirtschaftsdaten sind graphisch oder tabellarisch mit Begründungen in den folgenden Dokumenten ersichtlich.

Den vollständigen Bericht von Itaú (Revisão de Cenário Brasil, 14.12.2020) können Sie auf Portugiesisch oder auf Englisch lesen.


  • Datum: 16.12.2020
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Jebsen & Jessen acquires three business units of the MPC group

Jebsen & Jessen acquires three business units of the MPC group. The brand name Ferrostaal itself remains with the MPC group. Mirroring the...

Eintrag teilen:

Jebsen & Jessen acquires three business units of the MPC group. The brand name Ferrostaal itself remains with the MPC group.

Mirroring the former structure at MPC / Ferrostaal prior to the acquisition, Ferrostaal Equipment Solutions GmbH and Jebsen & Jessen Metals GmbH operate under the holding company Jebsen & Jessen Trading GmbH.

While the three business units introduced below are very different in terms of products offered, services provided and maturity of the respective markets, they all have one thing in common: They are a strategic, long term oriented to their vendors and customers, offering a wide range of solutions throughout the entire value chain and along the supply chain in Germany and abroad.

Ferrostaal Equipment Solutions GmbH was founded in 2007 as a company of the former Ferrostaal AG in Essen. In the course of the takeover of the Ferrostaal Group by the MPC Group in 2013, the trading divisions of both groups were consolidated under the roof of the former Ferrostaal Trading GmbH, based in Hamburg.

Today's Ferrostaal Equipment Solutions GmbH is an independent sales and service partner offering innovative solutions in the fields of e-Mobility / Transportation and Financial Solutions.

“e-Mobility / Transportation”:

Ferrostaal Equipment Solutions GmbH has many years of expertise in the development of global transport solutions. In the railway sector the team has specialized in projects where a high degree of customizing is required to offer tailormade products and technical solutions for our customers. A market that has been neglected by the large OEMs (Siemens, Bombardier, Alstom or CAF) is the niche where we can offer innovative and exclusive solutions. Some examples from the past are the renovation of the historic Lisbon trams in Portugal, or special locomotives to operate in copper mines in Latin America under extreme conditions.

Ferrostaal Equipment Solutions, together with their Spanish partner, the bus manufacturer Irizar, offers comprehensive solutions to city bus operators. Irizar has developed a complete range of electric city buses and electric trucks.. Ferrostaal Equipment Solutions is the representative of Irizar e-Mobility in Germany, Switzerland and Austria.

“Financial Solutions”:

Ferrostaal Financial Solutions (FFS) is a specialized service and solution provider for Structured Export Finance Transactions. The basic idea behind the business model is using export  promotional tools (Export Credit Agencies – ECA who support trade from an individual country internationally) to provide very competitive financing to CAPEX projects in emerging markets.

FFS is sector independent and uses ECA financing for all investments which come to it’s attention and deems to be successful – which may range from Pharmaceutical Production based on German technology in the Indian subcontinent to Construction Equipment in the Gulf region or Food Processing Equipment with a variety of European suppliers involved in Latin America.

In addition to the consulting and structuring of ECA-covered financing, FFS accompanies the project as a general exporter by purchasing the entire equipment package selected by the customer and selling it under one contract for which the ECA-covered financing is granted. This way FFS links all parties involved and integrates various manufacturers and supplies and/or services into the structured financing. In many cases the involvement is the key factor in finding a financial solution for the customer and many projects could not have been realized without their support. This one-stop solution (sometimes accompanied by raw material financing) is also of advantage to other stakeholders like manufacturers, who are able to offer long term financing for their products or banks and financial advisors, who by involving FFS ensure the bankability of a financial structure.

The small team of experienced steel-trading professionals that is now Jebsen & Jessen Metals GmbH, previously Ferrostaal Metals GmbH, started working together more than a decade ago. With the invaluable support of the colleagues managing risk, finance, order administration and logistics, they are moving more than 400,000 tons of steel products and raw materials annually  to cater to the needs of it’s customers. The foundation of it’s business is personal, deep rooted relationships with these customers and suppliers, that rely on the services an international steel trading company can offer in an ever changing market environment. As big as the volume may seem, they serve niches, with Canada being the core market.  


  • Datum: 15.12.2020
  • Land:Venezuela
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Chaos an der Grenze: Die Wahrung des Friedens zwischen Kolumbien und Venezuela

Die Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela ist der Schauplatz des größten zwischenstaatlichen Konflikts in Lateinamerika und der...

Eintrag teilen:

Die Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela ist der Schauplatz des größten zwischenstaatlichen Konflikts in Lateinamerika und der schlimmsten humanitären Notlage. Die mehr als 2.000 km lange Linie, die diese Länder trennt, ist ein Magnet für Guerillagruppen und das organisierte Verbrechen, besonders auf der kolumbianischen Seite. Der Report der International Crisis Group zeigt zum einen den neuen Charakter der Konflikte in der Grenzregion und erklärt warum die Regierungen beider Länder dringend handeln müssen.

Den vollständigen Bericht von der International Crisis Group können Sie auf Englisch oder Spanisch lesen.


  • Datum: 11.12.2020
  • Land:Venezuela
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Judith Eckert

Telegramm: Venezuela nach den Parlamentswahlen

Die Parlamentswahlen standen von Beginn an für die Opposition unter keinem guten Stern. Seit mehr als zwei Jahren liefert sich diese einen...

Eintrag teilen:

Die Parlamentswahlen standen von Beginn an für die Opposition unter keinem guten Stern. Seit mehr als zwei Jahren liefert sich diese einen Machtkampf mit der Regierung von Nicolás Maduro. Ein durch den Obersten Gerichtshof bestimmter Wahlrat ordnete im Sommer 2020 die Wahlen an, welche die Nationalversammlung für die Jahre 2021-2026 bestimmen soll. Allerdings zeigte sich bereits hier die erste Schieflage: Die Mitglieder des Obersten Gerichtshofs sind treue Anhänger des Präsidenten. Bis vergangenen Sonntag war das Parlament das einzige Staatsorgan, das noch von der Opposition kontrolliert wurde. Jedoch ist es seit 2017 nahezu handlungsunfähig, da der Oberste Gerichtshof alle Entscheidungen der Abgeordneten im Nachgang annullierte.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Lesen Sie das vollständige Telegramm anbei.