Nachrichten

Der Lateinamerika Verein ist die Informationsplattform für Personen, Institutionen und Unternehmen mit Interesse an Lateinamerika und der Karibik. Meinungsbildung ist ein Kernelement unserer Aufgabenbereiche, weshalb wir für Sie Daten aus Deutschland, Europa, Lateinamerika und der Karibik sammeln und bereitstellen.

Im Newsbereich finden Sie Berichte, Analysen, Unternehmensnachrichten und weitere gesellschaftspolitische, wirtschaftliche und kulturelle Nachrichten. Eine detaillierte Suchfunktion ermöglicht es Ihnen, gezielt nach Informationen zu recherchieren, die Ihr Interessensgebiet abdecken.

  • Datum: 09.12.2020
  • Land:Panama
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Panama Update: Corona, Reisen, Immobilienmarkt

Unser Mitglied Klaus Happ berichtet in seinem regelmäßigen Newsletter von und über Panama. Wieder stehen dabei die aktuellen Entwicklungen...

Eintrag teilen:

Unser Mitglied Klaus Happ berichtet in seinem regelmäßigen Newsletter von und über Panama. Wieder stehen dabei die aktuellen Entwicklungen zu Corona, die Situation im Tourismussektor und auf dem Immobilienmarkt im Vordergrund. Die Novemberaussichten waren recht positiv, sodass derzeit alle Wirtschaftssektoren und der Tourismus in Panama wieder geöffnet sind.

Informieren Sie sich ausführlich zu folgenden Themen:

 


  • Datum: 09.12.2020
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Solidaridad Network: Kolumbien führt bei nachhaltiger Produktion in Lateinamerika

Kolumbien setzt immer mehr auf nachhaltiges Palmöl: In Lateinamerika ist das Land führend an der zertifizierten Produktion des beliebten Öls...

Eintrag teilen:

Kolumbien setzt immer mehr auf nachhaltiges Palmöl: In Lateinamerika ist das Land führend an der zertifizierten Produktion des beliebten Öls beteiligt. Im “Palmöl-Barometer Kolumbien”, eine Studie von Solidaridad Network, wird diese regionale Führungsrolle genauer unter die Lupe genommen. 2019 war mit 406.000 Tonnen abholzungsfreiem Palmöl ein Meilenstein für Kolumbien, in den nächsten Jahren soll die nachhaltige Produktion noch weiter gesteigert werden. Wichtigstes Exportziel ist dabei Europa: 2019 waren bereits die Hälfte der Exporte nach Deutschland zertifiziert, in die Niederlande sogar 89 Prozent.

Anbei können Sie die komplette Studie auf Deutsche lesen und hier auf Englisch

 


  • Datum: 09.12.2020
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Gtai: Optimismus in Brasilien flaut ab

Auch in Brasilien steigen die Coronazahlen wieder an. Zudem beeinträchtigt die Verschlechterung der Staatsfinanzen die wirtschaftliche...

Eintrag teilen:

Auch in Brasilien steigen die Coronazahlen wieder an. Zudem beeinträchtigt die Verschlechterung der Staatsfinanzen die wirtschaftliche Erholung. Ein Bericht der GTAI zu Brasiliens aktuelle Wirtschaftssituation und Ausblick inklusive Beschreibung und Perspektiven einzelner Branchen.
Lesen Sie hier den vollständigen Gtai-Bericht.


  • Datum: 08.12.2020
  • Land:Honduras
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Honduras: International Cooperation and Promotion N0. IV

The ambassadors of Chile, European Union, Taiwan, Spain, Brazil, Germany and Japan carried out an aerial tour, to verify on site the damage...

Eintrag teilen:

The ambassadors of Chile, European Union, Taiwan, Spain, Brazil, Germany and Japan carried out an aerial tour, to verify on site the damage left by the storms Eta and Iota in the Sula valley.

Please find the boletín informativo attached.


  • Datum: 04.12.2020
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Die große Chance: In Chile und Uruguay bietet grüner Wasserstoff immenses Potenzial für deutsche Unternehmen

Grüner Wasserstoff ist ein wichtiger Faktor für die Energiewende, welcher in den kommenden Jahren immer mehr an Relevanz gewinnen wird. Für...

Eintrag teilen:

Grüner Wasserstoff ist ein wichtiger Faktor für die Energiewende, welcher in den kommenden Jahren immer mehr an Relevanz gewinnen wird. Für deutsche kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bietet dies immense Chancen, besonders beim Export. Chile, USA, Australien, Uruguay, Oman, Frankreich: Welche Auslandsmärkte sich besonders lohnen könnten, lesen Sie in unserem ausführlichen Marktüberblick. Der chilenische Markt für Wasserstoff hat im internationalen Vergleich ein sehr hohes Potenzial. Maßgebliche Gründe hierfür sind die hervorragenden Bedingungen für erneuerbare Energien und die damit einhergehenden niedrigen Strompreise. Im November gab die chilenische Regierung ihre Nationale Wasserstoffstrategie bekannt. Wasserstofftechnologien sind in Uruguay als Speichermedium noch nicht auf dem Markt vertreten. Es besteht jedoch beim staatlichen Unternehmen ANCAP sowie seitens des MIEM Interesse daran, Potenziale von Wasserstofftechnologien sowohl als Energiespeicher als auch als komplementäres Medium für den Verkehr zu evaluieren.

Lesen Sie hier die ausführliche Meldung der Deutschen Exportinitiative Energie.


  • Datum: 04.12.2020
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Mazars steht mit neuer Brand für global integrierte Expertise und lokale Nähe

Mazars ist ein führendes internationales Unternehmen, das auf Wirtschaftsprüfung, Steuern und Beratung spezialisiert und in über 90 Ländern...

Eintrag teilen:

Mazars ist ein führendes internationales Unternehmen, das auf Wirtschaftsprüfung, Steuern und Beratung spezialisiert und in über 90 Ländern vertreten ist. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um unser Wachstum, die Vielfalt an Services und Mandanten und die veränderten Anforderungen der Gesellschaft an die Wirtschaft in unserem neuen Logo und unserer neuen Brand zu reflektieren. Wir bringen damit unser Versprechen gegenüber Mandanten, Mitarbeitenden und Gesellschaft besser zum Ausdruck.

Über Länder- und Kulturgrenzen hinweg unterstützen wir unsere Mandanten gemeinsam als “One Team” und verbinden lokales Wissen mit einer globalen Perspektive. Unternehmen an der Schnittstelle Europa – Lateinamerika erhalten mit uns als Partner internationales Know-how und lokale Nähe auf beiden Kontinenten. Mehr Informationen über Mazars unter www.mazars.de.


  • Datum: 03.12.2020
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Peru und Kolumbien: Bodenschätze nutzen, um Klimawandel zu bekämpfen

Dieser Bericht untersucht Kolumbien und Peru, zwei rohstoffreiche Nationen, die Einnahmen aus der Rohstoffindustrie an subnationale...

Eintrag teilen:

Dieser Bericht untersucht Kolumbien und Peru, zwei rohstoffreiche Nationen, die Einnahmen aus der Rohstoffindustrie an subnationale Regierungen verteilen. Auf der Grundlage einer Analyse der Mechanismen für die Zuteilung dieser Gelder und ihrer bisherigen Ausgabenmuster sowie von Interviews mit Experten soll ein wichtiges Gespräch darüber entfacht werden, wie diese Mittel als Katalysator für Fortschritte auf dem Weg zu den Klimazielen dieser Länder dienen und zu einer nachhaltigen Erholung von Covid-19 beitragen können. Sowohl in Kolumbien als auch in Peru sind die subnationalen Ausgaben von Einnahmen aus der Rohstoffindustrie für klimabezogene Projekte bisher äußerst begrenzt. Dieser Anteil war in Kolumbien etwas höher als in Peru. Aus der Untersuchung dieser beiden Fälle lassen sich Erkenntnisse darüber gewinnen, wie Einnahmen aus natürlichen Ressourcen effektiver genutzt werden können, um die Eindämmung des Klimawandels und die Anpassung an den Klimawandel auf subnationaler Ebene voranzutreiben.

Lesen Sie den Bericht von The Dialogue – Leadership for the Americas anbei.