Nachrichten

  • Datum: 04.03.2020
  • Land:Uruguay
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: Der neue Präsident Luis Lacalle Pou verspricht Aufbruch und Kontinuität

Begleitet von 4000 Reitern und einem eindrucksvollen republikanischen Ritual hat die neue Regierung in Uruguay ihre Arbeit aufgenommen....

Eintrag teilen:

Begleitet von 4000 Reitern und einem eindrucksvollen republikanischen Ritual hat die neue Regierung in Uruguay ihre Arbeit aufgenommen. Präsident Luis Lacalle Pou steht dabei vor der Herausforderung, nicht nur das Land, sondern vor allem auch seine heterogene Koalition zusammenzuführen. Als wichtigste Reformbaustellen benannte er in seiner Antrittsrede die Innere Sicherheit, die Ankurbelung der Wirtschaft und eine Reform des Bildungssektors. Die Tatsache, dass eine der ältesten Traditionsparteien Lateinamerikas die neue Regierung anführt, ist ein Sonderfall auf einem Kontinent, auf dem das Auflösen traditioneller Parteistrukturen und ein Ansehensverlust der demokratischen Institutionen zu beobachten ist.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier.


  • Datum: 04.03.2020
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

ongresso: Unternehmensexpansion nach Kolumbien – drei Möglichkeiten

Wenn Sie sich entschieden haben, nach Kolumbien zu expandieren, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen, um Mitarbeiter zu...

Eintrag teilen:

Wenn Sie sich entschieden haben, nach Kolumbien zu expandieren, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen, um Mitarbeiter zu beschäftigen und Ihr Unternehmen zu gründen. Wir stellen Ihnen drei Optionen vor, wie Sie Ihr Geschäft etablieren können. Jede davon hat ihre Vor- und Nachteile. Die Wahl der für Sie am besten geeigneten Option stellt sicher, dass Ihre Investitionen effizient eingesetzt werden.

Zum vollständigen Artikel gelangen Sie hier.


  • Datum: 28.02.2020
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

FES: Die Drogenproduktion in Peru

Welche Folgen hat die nach Kolumbien weltweit höchste Koka- und Kokainproduktion in Peru sowie deren staatliche Bekämpfung vor Ort? Lesen...

Eintrag teilen:

Welche Folgen hat die nach Kolumbien weltweit höchste Koka- und Kokainproduktion in Peru sowie deren staatliche Bekämpfung vor Ort? Lesen Sie das Interview der Friedrich-Ebert-Stiftung mit dem Dokumentarfilmer Christoph Heuser zu seinem Film "Coca Buena, Coca Mala" hier.


  • Datum: 27.02.2020
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

PwC: Nachfrage nach Bundesgarantien zur Unterstützung von Unternehmen bei der Erschließung von Auslandsmärkten weiterhin hoch

2019 hat die Bundesregierung erneut eine Vielzahl von Ausfuhrgeschäften und Investitionsvorhaben mit Exportkredit- und...

Eintrag teilen:

2019 hat die Bundesregierung erneut eine Vielzahl von Ausfuhrgeschäften und Investitionsvorhaben mit Exportkredit- und Investitionsgarantien abgesichert. 2019 hat der Bund Lieferungen und Leistungen deutscher Exporteure und Banken in Höhe von rd. 21 Mrd. Euro mit Exportkreditgarantien gegen wirtschaftliche und politische Risiken abgesichert. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Anstieg um sechs Prozent. Neben zahlreichen Geschäften kleinerer und mittelständischer Unternehmen hat die Bundesregierung im zurückliegenden Jahr erneut eine Reihe großvolumiger Geschäfte gedeckt, vor allem im Schiffsektor. Den Schwerpunkt bei den gedeckten Geschäften bildeten wiederum Schwellen- und Entwicklungsländer. Sie machten drei Viertel des Neugeschäfts aus. Der Großteil des neu übernommenen Garantievolumens betraf Projekte in Asien. Wesentliche Anlageländer weltweit waren China, gefolgt von Argentinien, Mexiko, Kuwait und Indien.

Weitere Informationen können Sie hier einsehen.


  • Datum: 27.02.2020
  • Land:Venezuela
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Crisis Group: Ausnahmezustand an der venezolanisch-kolumbianischen Grenze

Die humanitäre Krise im Land führt dazu, dass immer mehr Venezolaner auswandern. Viele von ihnen kommen nur bis zur Grenze zum Nachbarland...

Eintrag teilen:

Die humanitäre Krise im Land führt dazu, dass immer mehr Venezolaner auswandern. Viele von ihnen kommen nur bis zur Grenze zum Nachbarland Kolumbien. Das führt zu verschärften Lebensbedingungen in der Region: Hungernde Emigranten, schwangere Frauen und Menschen, die alles zurückgelassen haben - sie alle sind den unwirtlichen Lebensbedingungen in der Grenzregion ausgesetzt. Neben Armut, Hunger und Krankheiten gefährden dort auch kriminelle Banden täglich ihr Leben.
International Crisis Group, 25.2.2020

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier.


  • Datum: 21.02.2020
  • Land:Venezuela
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Crisis Group: Organisierte Gewalt in Venezuela nimmt zu

Für das Chaos in Venezuela scheint aktuell keine Lösung in Sicht. Im Rahmen der Implosion staatlicher Strukturen nimmt die Gewalt von...

Eintrag teilen:

Für das Chaos in Venezuela scheint aktuell keine Lösung in Sicht. Im Rahmen der Implosion staatlicher Strukturen nimmt die Gewalt von organisierten Banden zu - unter ihnen Paramilitärs und kolumbianische Guerilleros. Die Vorgehensweise der unterschiedlichen Akteure unterscheidet sich stark. Auf jeden Fall muss das Phänomen der sich ausbreitenden Gewalt bei möglichen Verhandlungen zwischen Regierung und Opposition thematisiert werden.

Lesen Sie den vollständigen Bericht "A Glut of Arms: Curbing the Threat to Venezuela from Violent Groups" hier.


  • Datum: 20.02.2020
  • Kategorie:Neue Mitglieder
  • Autor:HSBA

HSBA – Die Hochschule der Hamburger Wirtschaft

Der LAV freut sich, ein neues Firmenmitglied vorstellen zu dürfen: Die HSBA ist die Business School der Hamburger Wirtschaft. Unser...

Eintrag teilen:

Der LAV freut sich, ein neues Firmenmitglied vorstellen zu dürfen:

Die HSBA ist die Business School der Hamburger Wirtschaft. Unser Auftrag ist es, Unternehmen bei der Qualifizierung ihrer Mitarbeiter und Rekrutierung vielversprechender Talente zu unterstützen. Zugleich bieten wir Studierenden unabhängig von ihrem finanziellen Hintergrund hervorragende Bildungsmöglichkeiten.

Wir sind davon überzeugt, dass Leistungsbereitschaft, ehrbares Handeln und innovatives Denken Grundlage für den beruflichen Erfolg sind. Hierfür vermitteln wir die notwendigen Kompetenzen.

Aktuell ist die HSBA akademischer Partner von rund 1.000 Studierenden und über 250 Unternehmen. Den Schwerpunkt unserer Angebote bilden international ausgerichtete duale Bachelor- und berufsbegleitende Masterstudiengänge. Anspruchsvolle Weiterbildung, ein Promotionsprogramm und anwendungsorientierte Forschung ergänzen unser Portfolio. Mit Lounges, Konferenzen und Angeboten des SQUARE HSBA Innovation Hubs schaffen wir eine Plattform für den Austausch von Studierenden, Wissenschaft und Wirtschaft. Mit diesem Ansatz wollen wir die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und damit die Zukunftsfähigkeit Hamburgs im Zeitalter des digitalen Wandels stärken.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.