Nachrichten

  • Datum: 19.02.2020
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

SOWITEC in Brasilien und in Kolumbien erfolgreich

SOWITEC ist seit 2002 mit einer Niederlassung in Brasilien und seit 2012 in Kolumbien präsent. Derzeit beschäftigt SOWITEC do Brasil ein...

Eintrag teilen:

SOWITEC ist seit 2002 mit einer Niederlassung in Brasilien und seit 2012 in Kolumbien präsent. Derzeit beschäftigt SOWITEC do Brasil ein multidisziplinäres Team von 47 hochqualifizierten Fachleuten und hält ein Projektportfolio von über 10.000 MW. 18 Mitarbeiter entwickeln in Kolumbien derzeit etwa 1.000 MW an Wind- und Solarprojekten. In beiden Märkten gehört SOWITEC zu den führenden Projektenwicklern.

Weitere Informationen finden Sie hier.


  • Datum: 13.02.2020
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SWP: Rückschläge für Rechtsstaat und Korruptionsbekämpfung in Lateinamerika

Korruption und Straflosigkeit sind zwei zentrale Probleme des Rechtsstaats in Lateinamerika und damit auch von Qualität und Stabilität der...

Eintrag teilen:

Korruption und Straflosigkeit sind zwei zentrale Probleme des Rechtsstaats in Lateinamerika und damit auch von Qualität und Stabilität der Demokratie in dieser Region. Weil ihre eigenen Handlungsmöglichkeiten erschöpft waren, versuchten einige Regierungen, gemeinsam mit internationalen Organisationen dagegen vorzugehen. Dafür wurden Sondermechanismen eingerichtet, die außerhalb staatlicher Ermittlungs- und Strafverfolgungsbehörden, aber zugleich mit ihnen verschränkt daran arbeiten, Netzwerke der Korruption aufzudecken. In Guatemala, Honduras, Mexiko und Nicaragua sind solche Bemühungen zur Durchsetzung von Recht und Menschenrechten vor Kurzem abgebrochen worden, in Ecuador und El Salvador stehen vergleichbare Versuche noch am Anfang. Nur wenn sie umfassend lokal eingebettet und (zivil)gesellschaftlich verankert sind, werden sie erfolgreich sein können.

Lesen Sie den vollständigen Bericht von Günther Maihold hier.


  • Datum: 11.02.2020
  • Kategorie:Berichte & Analysen

DGAP: Lateinamerika im Krisenmodus

Lateinamerika droht, erneut zu einer Krisenregion zu werden. Die Volkswirtschaften der einstigen Hoffnungsregion stagnieren und soziale...

Eintrag teilen:

Lateinamerika droht, erneut zu einer Krisenregion zu werden. Die Volkswirtschaften der einstigen Hoffnungsregion stagnieren und soziale Konflikte entladen sich in Massenprotesten. Aufgrund der
innenpolitischen Krise in vielen Ländern sind diese auch außenpolitisch gelähmt. Die EU sollte dennoch die enge Kooperation mit der Region ausbauen, um die regionale Integration zu fördern sowie zum Schutz von Demokratie und Menschenrechten beizutragen.

Lesen Sie den vollständigen Bericht von Detlef Nolte anbei.


  • Datum: 07.02.2020
  • Land:Costa Rica
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: Kommunalwahlen in Costa Rica

Erst seit 2002 werden die Bürgermeister in Costa Rica direkt gewählt. Seit 2016 werden alle Mandatsträger der kommunalen Ebene gleichzeitig...

Eintrag teilen:

Erst seit 2002 werden die Bürgermeister in Costa Rica direkt gewählt. Seit 2016 werden alle Mandatsträger der kommunalen Ebene gleichzeitig gewählt – jeweils zwei Jahre nach den nationalen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen. Am 2. Februar gingen jedoch nur ca. ein Drittel der Wahlberechtigten zur Wahl und stimmten in 82 Bezirken über 6.138 Posten, auf die sich 33.873 Kandidaten beworben hatten ab. Die Traditionspartei Partido Liberación Nacional (PLN) schnitt am stärksten ab. Trotzdem gilt sie als Verliererin der Wahlen.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht der KAS.


  • Datum: 05.02.2020
  • Branche:Energie
  • Kategorie:Neue Mitglieder
  • Autor:ABO Wind AG

ABO Wind AG

Der LAV freut sich, ein neues Firmenmitglied vorzustellen: Die ABO Wind AG ist ein weltweit erfolgreicher Projektentwickler für...

Eintrag teilen:

Der LAV freut sich, ein neues Firmenmitglied vorzustellen:

Die ABO Wind AG ist ein weltweit erfolgreicher Projektentwickler für erneuerbare Energien. Aktuell arbeiten mehr als 600 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 16 Ländern auf vier Kontinenten an der Entwicklung neuer Wind- und Solarparks mit einer Gesamtleistung von gut zehn Gigawatt, unter anderem auch in Spanien, Argentinien und Kolumbien. Unsere Experten übernehmen alle Schritte der Projektentwicklung, von der Standortakquise bis zum Bau und Netzanschluss. Darüber hinaus übernimmt ABO Wind langfristig die Betriebsführung und bietet Serviceprodukte wie Wartungen, Prüfungen und Reparaturen an. In Gegenden, in denen die Netzinfrastruktur schwach oder nicht vorhanden ist, realisiert ABO Wind Hybride Energiesysteme. Sie bestehen aus erneuerbaren Energien und Batteriespeichern, die in ein bestehendes Netz eingebunden werden oder eigenständige Insellösungen darstellen.

Weitere Infos zu unseren weltweiten Aktivitäten finden Sie auf unserer Website.


  • Datum: 03.02.2020
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:LAV

Lateinamerika: Rückblick 2019 - Ausblick 2020

Sehr geehrte Mitglieder des LAV, gerne möchten wir Sie heute auf unsere jährlich erscheinende LAV-Publikation aufmerksam machen: ...

Eintrag teilen:

Sehr geehrte Mitglieder des LAV,

gerne möchten wir Sie heute auf unsere jährlich erscheinende LAV-Publikation aufmerksam machen:

Lateinamerika: Rückblick 2019 - Ausblick 2020

In gewohnter Tradition wurden für die Länder der Region vom Lateinamerika Verein e.V. die Entwicklungen des vergangenen Jahres und Prognosen für das kommende Jahr im Rückblick 2019 - Ausblick 2020 zusammengefasst. Sollten Sie im Einzelnen Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehen Ihnen unsere Regional Manager jederzeit zur Verfügung.

Wir hoffen, dass diese Zusammenstellung Ihnen bei der Beurteilung Ihrer Aktivitäten in der Region eine Unterstützung ist. 

Die vollständige LAV-Publikation finden Sie anbei.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr LAV

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


  • Datum: 30.01.2020
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Filmtipp: NISMAN - Tod eines Staatsanwalts

Im Januar 2015 stirbt der argentinische Staatsanwalt Alberto Nisman. Ob es Mord oder Selbstmord war, ist bis heute ungeklärt - stattdessen...

Eintrag teilen:

Im Januar 2015 stirbt der argentinische Staatsanwalt Alberto Nisman. Ob es Mord oder Selbstmord war, ist bis heute ungeklärt - stattdessen spinnt sich ein Netz von Vermutungen und Vorwürfen. ZDFinfo rollt in der sechsteiligen Doku-Serie den Tod noch mal auf: beginnend mit dem Anschlag auf das jüdische Kulturzentrum AMIA 1994, endend mit den erfolglosen Ermittlungen rund um den Tod. Ein Polit-Thriller - so spannend, wie ihn nur das wahre Leben schreibt.

Zur ZDFmediathek gelangen Sie hier.