Nachrichten

Der Lateinamerika Verein ist die Informationsplattform für Personen, Institutionen und Unternehmen mit Interesse an Lateinamerika und der Karibik. Meinungsbildung ist ein Kernelement unserer Aufgabenbereiche, weshalb wir für Sie Daten aus Deutschland, Europa, Lateinamerika und der Karibik sammeln und bereitstellen.

Im Newsbereich finden Sie Berichte, Analysen, Unternehmensnachrichten und weitere gesellschaftspolitische, wirtschaftliche und kulturelle Nachrichten. Eine detaillierte Suchfunktion ermöglicht es Ihnen, gezielt nach Informationen zu recherchieren, die Ihr Interessensgebiet abdecken.

  • Datum: 11.02.2022
  • Land:Peru
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Berichte & Analysen

88. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional / 88. Ausgabe des Internationalen Kulturbulletins Quipu

Este número está dedicado a la Festividad de la Virgen de la Candelaria de Puno. El texto principal es la reproducción de un artículo…

Eintrag teilen:

Este número está dedicado a la Festividad de la Virgen de la Candelaria de Puno. El texto principal es la reproducción de un artículo escrito por José María Arguedas en el diario El Comercio en el año 1967, y se titula La Fiesta de la Virgen de la Candelaria en Puno. La publicación da cuenta de los detalles de esta festividad de hace más de medio siglo. Asimismo, incluye la nota La Independencia en la mira, que reseña el más reciente estudio de la  historiadora Natalia Sobrevilla, que lleva por título precisamente Independencia. La lucha de un país a 200 años de su libertad y que relata la experiencia de lo que significó para los peruanos un profundo cambio en el sistema político del país. Finalmente, presenta el artículo Cajamarca: coplas de carnaval, que recoge algunas muestras de las comparsas callejeras entonadas durante los festejos del Carnaval de Cajamarca; todas ellas recopiladas por el poeta Arturo Corcuera.

***

In dieser Ausgabe geht es um das Fest der Virgen de la Candelaria von Puno. Als Haupttext ist der Artikel von José María Arguedas aus der Zeitung El Comercio von 1967 mit dem Titel La Fiesta de la Virgen de la Candelaria en Puno. Die Veröffentlichung enthält einen detaillierten Bericht zu diesem Fest vor mehr als einem halben Jahrhundert. Der Artikel La Independencia en la mira, eine Studie der Historikerin Natalia Sobrevilla mit dem Titel Der Kampf eines Landes 200 Jahre nach seiner Befreiung, schildert die Erfahrung, welche Bedeutung ein tiefgreifender Wandel des politischen Systems für die Peruaner hat. Schließlich wird der Artikel "Cajamarca: coplas de carnaval" vorgestellt, der einige Beispiele für die während des Karnevals in Cajamarca gesungenen Straßenkomparsen enthält, die alle von dem Dichter Arturo Corcuera zusammengestellt wurden.


  • Datum: 10.02.2022
  • Land:Costa Rica
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: Wahlkrimi in Costa Rica: Ungewissheit bis zur letzten Minute

Am 6. Februar hat Costa Rica bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen nicht nur die beiden Favoriten für die Präsidentschaft bestimmt,…

Eintrag teilen:

Am 6. Februar hat Costa Rica bei den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen nicht nur die beiden Favoriten für die Präsidentschaft bestimmt, sondern auch ein neues Parlament gewählt. Da keiner der Präsidentschaftsanwärterinnen und -anwärter mindestens 40 Prozent der abgegebenen Stimmen erhielt, wird erst in der zweiten Wahlrunde am 3. April über das neue Staatsoberhaupt entschieden. Das Wahlergebnis hielt einige Überraschungen bereit, wurde aber von keiner politischen Gruppierung infrage gestellt. Mit dem ehemaligen Präsidenten der Traditionspartei Partido Liberación Nacional (PLN), José Maria Figueres, gewann ein Politiker der alten Elite die erste Runde deutlich. Der Politikneuling und Finanzexperte Rodrigo Chaves, der für die von ihm neugegründete Partido Progreso Socialdemocratico (PPSD) ins Rennen ging, zog als Überraschungskandidat in die zweite Runde ein.

Zum Länderbericht


  • Datum: 10.02.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: Wahljahr in Brasilien: zwischen Ungewissheit und Unentschlossenheit

Das Wahlpanorama 2022 unterscheidet sich signifikant von dem im Jahr 2018, auch wenn die wichtigsten Namen bei den Umfragen, wieder Jair…

Eintrag teilen:

Das Wahlpanorama 2022 unterscheidet sich signifikant von dem im Jahr 2018, auch wenn die wichtigsten Namen bei den Umfragen, wieder Jair Bolsonaro und Lula heißen. Die Polarisierung zwischen links und rechts hat dieses Mal eine Bewegung hervorgebracht, die versucht, sich als Alternative zu präsentieren. Dem "dritten Weg" ist es jedoch bisher nicht gelungen, eine ernsthafte Alternative mit einer klaren Führung zu bilden, die die Wähler anspricht.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.
 


  • Datum: 04.02.2022
  • Land:Honduras
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG Bericht Honduras: Zeitenwende

Mit der neuen Präsidentin Xiomara Castro soll in Honduras alles anders werden. Doch die Ablösung der alten Ordnung ist schwerer als…

Eintrag teilen:

Mit der neuen Präsidentin Xiomara Castro soll in Honduras alles anders werden. Doch die Ablösung der alten Ordnung ist schwerer als gedacht.Honduras, eines der ärmsten Länder der Welt, hat sich vom Joch der „Narco-Diktatur“ befreit. 12 Jahre lang wurde es von der konservativen Partido Nacional regiert. Bei den Wahlen Ende November konnte sich die Kandidatin Xiomara Castro Sarmiento der Oppositionspartei Libre (Libertad y Refundación) durchsetzen. Am 27. Januar legte sie im Fußballstadion von Tegucigalpa – vor tausenden Anhängern und internationalen Gästen – ihren Amtseid ab.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht. 


  • Datum: 02.02.2022
  • Land:Peru
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Berichte & Analysen

87. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional / 87. Ausgabe des Internationalen Kulturbulletins Quipu

Este número está dedicado a la presencia del Libertador Simón Bolívar en el Perú. El texto principal es del investigador peruano Víctor…

Eintrag teilen:

Este número está dedicado a la presencia del Libertador Simón Bolívar en el Perú. El texto principal es del investigador peruano Víctor Peralta Ruiz, y se titula Simón Bolívar en el Perú. Asimismo, incluye la nota Aurora Feminista , sobre la destacada pionera del feminismo peruano, Zoila Aurora Cáceres Moreno. Finalmente, presenta una nota titulada Música de la piedra, relativa a la exposición bipersonal de la escultora Nancy Adrianzén  y el pintor Ángel Loayza sobre diversas danzas nacionales e instrumentos musicales de tradición andina y mestiza.

***

Diese Ausgabe ist dem Befreier Simón Bolívar in Peru gewidmet. Der Haupttext stammt von dem peruanischen Forscher Víctor Peralta Ruiz und trägt den Titel Simón Bolívar in Peru. Auch in dieser Ausgabe der Artikel "Aurora Feminista" über die herausragende Pionierin des peruanischen Feminismus, Zoila Aurora Cáceres Moreno. Schließlich gibt es einen Artikel mit dem Titel Música de la piedra über die Ausstellung der Bildhauerin Nancy Adrianzén und des Malers Ángel Loayza über verschiedene nationale Tänze und Musikinstrumente der andinen und mestizischen Tradition.


  • Datum: 28.01.2022
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Bericht: Mexikos Entwicklungspolitik zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Mexiko als Brückenbauer zwischen Nord und Süd? Mit der Reihe „Monitor Entwicklungspolitik" widmet sich die Konrad-Adenauer-Stiftung der…

Eintrag teilen:

Mexiko als Brückenbauer zwischen Nord und Süd?

Mit der Reihe „Monitor Entwicklungspolitik" widmet sich die Konrad-Adenauer-Stiftung der Rolle nicht-traditioneller Geber in der Entwicklungszusammenarbeit. Dieses Mal werfen wir einen Blick auf Mexiko, das einerseits Mittel für die eigene Entwicklung empfängt und sich andererseits zu einem Geber von Entwicklungsgeldern entwickelt hat.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.


  • Datum: 26.01.2022
  • Land:Kolumbien
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Mauricio Salcedo oder die künstlerische Entdeckung der städtischen Peripherie in Lateinamerika

Der kolumbianische Künstler Mauricio Salcedo setzt sich in seinem künstlerischen Werk mit den Wohn- und Lebensverhältnissen in den wild…

Eintrag teilen:

Der kolumbianische Künstler Mauricio Salcedo setzt sich in seinem künstlerischen Werk mit den Wohn- und Lebensverhältnissen in den wild gewachsenen Vorstädten Lateinamerikas auseinander. Fragen nach Wohnraum und Identität unter den Aspekten von ungeplanten, ja geradezu explosiv entstandenen Bauentwürfen stehen dabei im Mittelpunkt.

Lesen Sie anbei den vollständigen Artikel von M.A. Antonia Stausberg.

"Die Veröffentlichung dieses Artikels aus der Mitgliederzeitung  „Noticias“ vom Dezember 2021 erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Deutsch-Mexikanischen Gesellschaft e.V.."