• Datum: 04.01.2022
  • Land:Ecuador
  • Kategorie:Termine

Bioenergie mit Fokus auf die energetische Verwertung von Reststoffen aus der Agrar- und Lebensmittelindustrie in Ecuador

15.02.2022 - von 15:00 - 18:30 Uhr Die Online-Veranstaltung, organisiert von der eclareon GmbH gemeinsam mit der AHK Ecuador im Rahmen der…

Eintrag teilen:

15.02.2022 - von 15:00 - 18:30 Uhr

Die Online-Veranstaltung, organisiert von der eclareon GmbH gemeinsam mit der AHK Ecuador im Rahmen der Exportinitiative Energie, bietet einen Einblick in die neusten Entwicklungen und Rahmenbedingungen des ecuadorianischen Marktes und dient als Vorbereitung auf eine geförderte Geschäftsreise zum selben Thema im zweiten Quartal 2022.

In Ecuador beträgt der Anteil der Erneuerbaren Energien am Gesamtenergiemix aktuell rund 8 Prozent. Hiervon speisen sich rund 88 % aus Wasserkraft. Die Entwicklungsziele der Regierung sind ehrgeizig, so soll bis 2027 der Anteil der Erneuerbaren Energien rund 90% betragen. Insgesamt steht der Markt bei allen Technologien noch am Anfang. Zwar hat die Energiegewinnung aus Bioenergie in den letzten Jahren zugenommen, doch besteht hier weiterhin Entwicklungsbedarf. Neben Rohöl sind die landwirtschaftlichen Produkte Ecuadors die wichtigsten Exportgüter des Landes. Hier fallen hohe Mengen an Rückständen an, die für die Erzeugung von Bioenergie genutzt werden können. Geflügelzucht, Mais- und Bananenproduktion, Rinderhaltung und die Palmölindustrie weisen den höchsten Anteil am Aufkommen und Nutzungspotenzial der Biomasse in Ecuador auf. Hier bestehen gute Möglichkeiten für Biokraftstoffe z.B. in der Herstellung sowie Nutzung von Ethanol, Biodiesel und Pflanzenöl.

Weitere Informationen und Anmeldung über diesen LINK.