• Datum: 20.09.2019
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Betina Sachsse

MDR Aktuell: Interview mit LAV-Referentin Betina Sachsse zum EU-MERCOSUR-Freihandelsabkommen

Österreich steigt aus dem Mercosur-Abkommen aus: Welche Konsequenzen hat diese Entscheidung für Europa und den Handel zwischen den...

Eintrag teilen:

Österreich steigt aus dem Mercosur-Abkommen aus: Welche Konsequenzen hat diese Entscheidung für Europa und den Handel zwischen den Regionen? Betina Sachsse, LAV-Länderreferentin Brasilien, im Interview mit MDR Aktuell am 19. September 2019: Österreich meldet Bedenken beim Mercosur-Handelsabkommen an

"Nicht nur Lateinamerika gewinnt mit dem Mercosur-Abkommen, auch Europa - mit einem Exportvolumen nach Lateinamerika von aktuell 45 Milliarden Euro und Importen aus Lateinamerika im Wert von 42,5 Milliarden Euro (2019) - würde von einem Abkommen profitieren und potentiell den Handel verstärken, wenn in den nächsten 15 Jahren die relativ hohen Zölle beiderseitig fast auf 0% reduziert werden. Das Abkommen würde geowirtschaftlich und auch geostrategisch deutsche und weitere europäische Produkte in eine bessere Ausgangsposition im Wettbewerb gegenüber asiatischen Produkten vor Ort bringen. China ist in Lateinamerika zu einem der größten Investoren und Partner für die Länder des Mercosur in den aufgestiegen. Außerdem müssten die Länder in Lateinamerika stärker und regelmäßig über konkrete Maßnahmen zum Schutz der Umwelt berichten.", sagt Betina Sachsse, LAV-Länderreferentin für Brasilien.