Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Wirtschaftsdaten Honduras

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % 2,65 -8,97 4,5P
Export in bn. US$ 10,02 8,39  
Import in bn. US$ 14,58 12,04  
Interest rate in % 6,1 4,3 July 2021: 3,9
Exchange rate HNL-US$ 24,10 24,44 23,39
Inflation rate in % 4,37 3,47 4,3P
HDI (Human Development Index) 0,634    

Foreign Trade

Import products: Refined Petroleum, Clothing, Machinery
Import partner: USA, China

Export products: Clothing, Coffee
Export partner: USA

Notes

P = Prediction
Update: 23.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI, Banco Central de Honduras

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 02.12.2021
  • Land:Honduras
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Telegramm: Honduras wird nach zwölf Jahren wieder von links regiert

Xiomara Castro wurde als erste Frau zur Präsidentin des Landes gewählt und verspricht eine „blühende Ära der Solidarität“. Unterschiedliche…

Eintrag teilen:

Xiomara Castro wurde als erste Frau zur Präsidentin des Landes gewählt und verspricht eine „blühende Ära der Solidarität“.

Unterschiedliche Medien berichten zum Teil von einem „Erdrutschsieg“. Die nationale Wahlkommission von Honduras stellte eine „historisch“ hohe Wahlbeteiligung von 68% der gut fünf Millionen Stimmenberechtigten fest, zudem sind die Wahlen grundsätzlich friedlich verlaufen. Nach zwölf Jahren konservativer Regierung kehrt mit Xiomara Castro seit 2009 – nach der Absetzung von Manuel Zelaya, dem Ehemann von Castro – eine Linkspartei erstmals wieder an die Macht zurück. Sie wird ab Januar 2022 zudem als erste Frau das zentralamerikanische Land regieren. Die ehemalige First Lady bewarb sich bereits das zweite Mal für das Präsidentenamt, nachdem sie 2013 Juan Orlando Hernández unterlag.

Lesen Sie anbei das vollständige Telegramm zur Wahl in Honduras.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 09.08.2022
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Auf dem Weg zum Frieden? Hoffnungsträger Petro als Präsident Kolumbiens vereidigt

Zum ersten Mal in der Geschichte wird Kolumbien von einem linken Präsidenten regiert. Die Menschen setzen große Hoffnungen auf einen…

Eintrag teilen:

Zum ersten Mal in der Geschichte wird Kolumbien von einem linken Präsidenten regiert. Die Menschen setzen große Hoffnungen auf einen sozialen Wandel. Doch die Herausforderungen sind enorm.

Über 100.000 Menschen kamen zu Gustavo Petros Amtseinführung am 7. August, die einem regelrechtem Volksfest glich. Seit Tagen waren überall in der Hauptstadt Bogotá Bühnen aufgebaut worden, damit die Bürger*innen nicht nur auf der Plaza Bolívar, dem Hauptplatz vor dem Parlament, sondern in der ganzen Stadt vor Leinwänden und inmitten von Kulturveranstaltungen der Zeremonie beiwohnen konnten. Kolumbien soll, nach Vorstellungen des Präsidenten, eine „Weltmacht für den Schutz des Lebens“ werden. Dafür versprach er in seiner Rede, die immer wieder von frenetischem Beifall begleitet wurde, umfassende Maßnahmen für einen sozialen Wandel.

Die vollständige Analyse der Heinrich-Böll- Stiftung lesen Sie hier.


  • Datum: 28.07.2022
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Latin America and the Caribbean: IMF Economic Forecast

The war in Ukraine is shaking the global economy and raising uncertainty about the outlook for Latin America and the Caribbean. The impact…

Eintrag teilen:

The war in Ukraine is shaking the global economy and raising uncertainty about the outlook for Latin America and the Caribbean. The impact is being felt in Latin America through higher inflation that is affecting real incomes, especially of the most vulnerable. Policymakers are reacting to this challenge by tightening monetary policy and implementing measures to soften the blow on the most vulnerable and contain the risks of social unrest.

Read the full article here.


  • Datum: 26.07.2022
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SWP-Aktuell: Günther Maihold - Amerika-Gipfel mit hemisphärischen Divergenzen

Warum Lateinamerika auf Unabhängigkeit setzt und was das für Europa bedeutet. Die wachsende Entfremdung zwischen den USA und ihren Partnern…

Eintrag teilen:

Warum Lateinamerika auf Unabhängigkeit setzt und was das für Europa bedeutet.
Die wachsende Entfremdung zwischen den USA und ihren Partnern in Mittel- und Südamerika ist das sichtbarste Ergebnis des 9. Amerika-Gipfels, der Anfang Juni 2022 in Los Angeles stattfand. Kontrovers war bereits die Einladungspolitik der Regierung Biden gegenüber den 34 Staaten der Region; darüber hinaus bestimmten auch tiefer­gehende Unstimmigkeiten diesen Gipfel, auf dem der erhoffte Aufbruch in den Be­ziehungen zwischen USA und Lateinamerika ausblieb. Auf der einen Seite appellierte Biden zur Zusammenarbeit, auf der anderen verlangten die Gäste nach Kooperation ohne Einmischung. Die Staaten Lateinamerikas und der Karibik sind gegenwärtig nicht bereit, in den hemisphärischen Austausch zu investieren. Eine projektbezogene Kooperation mit den extraregionalen Akteuren China, Europa, Russland und Indien erscheint ihnen lohnender, eine zu enge Bindung an die USA dabei nur hinderlich. Europa muss sich auf diese neue Lage einstellen und sein Kooperationsangebot in variabler Geometrie umbauen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier


  • Datum: 25.07.2022
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SWP Aktuell: Günther Maihold - Die neue Geopolitik der Lieferketten

»Friend-shoring« als Zielvorgabe für den Umbau von Lieferketten. Eine lange Reihe von Störungen des Welthandels in den letzten Jahren hat…

Eintrag teilen:

»Friend-shoring« als Zielvorgabe für den Umbau von Lieferketten.

Eine lange Reihe von Störungen des Welthandels in den letzten Jahren hat eine Reorganisation der internationalen Lieferketten auf die politische Tagesordnung gebracht. Die Unregelmäßigkeiten begannen mit dem Handelskrieg zwischen den USA und China, setzten sich fort mit der Covid-19-Pandemie und den dadurch ver­ursachten Unterbrechungen der Versorgungsketten und kulminierten zuletzt nach Russlands Einmarsch in der Ukraine wegen der darauf folgenden Sanktionen und Exportkontrollen. Das Risiko einer Unterbrechung der Lieferbeziehungen zwingt die Unternehmen mittlerweile in viel stärkerem Maße als früher dazu, politische Fakto­ren nicht nur »einzupreisen«, sondern auch auf Vorgaben der Politik zu reagieren. Allerdings sind die realistischen Fristen für den Umbau von Lieferketten, besonders wenn diese sehr komplex und lang sind, kaum kompatibel mit den kurzen Reak­tions­zeiten, die von der Politik erwartet werden. Es gilt ein Verfahren zu entwickeln, mit dem politische Lieferkettenrisiken effektiver bearbeitet werden können und das für alle Teilnehmer transparent ist.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier


  • Datum: 20.07.2022
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Pandemic, Protest, and Petro Presidente: Rescuing Colombia’s Peace

Colombia elected a new progressive government on 19 June. While the COVID-19 pandemic did not play a direct role in the campaign, it has…

Eintrag teilen:

Colombia elected a new progressive government on 19 June. While the COVID-19 pandemic did not play a direct role in the campaign, it has deepened both structural problems as well as pre-pandemic trends such as high levels of social inequality, citizen distrust regarding state institutions, and increasing violence in certain regions of the country. While these social disparities led to a call for change by different groups, reducing violence will be a key policy test for the new government.

Read here the complete publication from Giga Institut.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 10.06.2022
  • Land:
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

ART MEETS BUSINESS

Freitag, 10. Juni 2022, 15-21 Uhr Berlin ist ein Melting Pot der internationalen Kunstszene! Auch Künstler aus Lateinamerika finden in der…

Eintrag teilen:

Freitag, 10. Juni 2022, 15-21 Uhr

Berlin ist ein Melting Pot der internationalen Kunstszene!

Auch Künstler aus Lateinamerika finden in der deutschen Hauptstadt mit ihren ca. 450 Galerien ein Zuhause und sind Teil einer pulsierenden, sich stets wandelnden Kunstszene. Wie leben sie, wo ist Ihr Werk zu sehen und wer stellt sie aus?

Kommen Sie mit uns! Wir besuchen das Atelier eines lateinamerikanischen Künstlers, eine Galerie, die lateinamerikanische Künstler vertritt, und zum Schluss nehmen wir einen Drink in einer Szene-Bar.​ Mit dieser Kunsterfahrung möchten wir die Bedeutung von Kunst und Kultur in der Gesellschaft beleuchten und gleichzeitig hervorheben, wie Kunst und Wirtschaft Hand in Hand gehen können.

​B26 Arts & Cultural Projects bietet in Zusammenarbeit mit dem Lateinamerika Verein diese exklusive Tour für Mitglieder des Vereins an.

Programm und Anmeldung


  • Datum: Vom 30.11.2021 bis 02.12.2021
  • Branche:Erneuerbare Energie
  • Kategorie:Termine

ExpoVirtual GreenTech – Exhibition & Congress for Latin America

vom 30. November bis zum 02. Dezember Der LAV unterstützt die ExpoVirtual GreenTech. Mit Unterstützung der deutschen…

Eintrag teilen:

vom 30. November bis zum 02. Dezember

Der LAV unterstützt die ExpoVirtual GreenTech.

Mit Unterstützung der deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) in Lateinamerika und des Lateinamerika Verein e.V. bietet die nun zum zweiten Mal stattfindende Messe ein verbessertes Format mit vorterminierten B2B-Gesprächen und vielen interessanten Begegnungen mit Teilnehmern aus Lateinamerika.

Haben Sie Interesse, als Partner an der ExpoVirtual GreenTech mitzuwirken? Bitte melden Sie sich bei uns dafür an. Interessenten können sich an Ulrike Göldner u.goeldner(at)lateinamerikaverein.de wenden.


  • Datum: Vom 29.11.2021 bis 03.12.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

German Water Partnership: Geschäftsanbahnung Brasilien, 29.11 bis 3.12.21

German Water Partnership e.V. (GWP) unterstützt die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer (AHK) Rio de Janeiro gemeinsam mit…

Eintrag teilen:

German Water Partnership e.V. (GWP) unterstützt die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer (AHK) Rio de Janeiro gemeinsam mit der AHK São Paulo bei der Durchführung der Geschäftsanbahnungsreise Brasilien. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Teilnehmer des Programms haben die Möglichkeit, effizient und kostengünstig den brasilianischen Markt zu erkunden und Kontakte zu potenziellen Geschäftspartnern aufzubauen bzw. zu intensivieren.

Für die Teilnehmer werden individuelle und speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Geschäftsgespräche mit potenziellen Kunden, Kooperationspartnern und Branchenexperten vor Ort organisiert. In Vorbereitung auf die Geschäftsreise erhalten die Teilnehmer eine Zielmarktanalyse, die neben Informationen zur Marktvorbereitung und -sondierung auch ein Verzeichnis mit Profilen der relevanten Marktakteure bietet.

Darüber hinaus wird eine Präsentationsveranstaltung organisiert, bei der die Teilnehmer ihre Produkte, Technologien und Dienstleistungen vor einem brasilianischen Fachpublikum präsentieren können.

Weiter Informationen zu den Inhalten, Kosten und Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Anbei finden Sie den Flyer zu dieser Geschäftsreise.


  • Datum: Vom 04.11.2021 bis 05.11.2021
  • Land:
  • Kategorie:Termine

72. Lateinamerika-Tag 2021 in Hamburg

Unter der Schirmherrschaft des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher, lädt der Lateinamerika…

Eintrag teilen:

Unter der Schirmherrschaft des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher, lädt der Lateinamerika Verein e.V. gemeinsam mit der Handelskammer Hamburg
zum 72. Lateinamerika-Tag am 4. und 5. November in Hamburg ein
.

Angesichts globaler Herausforderungen wie der Coronapandemie und des Klimawandels, stehen die lateinamerikanischen Länder vor vielfältigen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen. Der diesjährige Lateinamerika-Tag findet daher unter dem Motto statt:

Bereit für Veränderung?! ¿Preparados para el cambio! A postos para a mudança?! Ready for change?!

An den zwei Konferenztagen diskutieren internationale Experten und Branchenfachleute, welche Antworten Lateinamerika auf diese Frage bietet und wie eine Neuausrichtung in der Region aussehen und umgesetzt werden kann. Als Ehrengast des 72. Lateinamerika-Tages begrüßen wir die Vizepräsidentin und Außenministerin der Republik Kolumbien, I.E. Marta Lucía Ramírez, zum traditionellen Galadinner im Rathaus.

Wir freuen uns auf Sie und heißen Sie herzlich willkommen in Hamburg!

Seien Sie dabei! Nutzen Sie diese Möglichkeit, die Gemeinschaft der Lateinamerika-Interessierten zu treffen, zu sprechen und sich auszutauschen!

Wir organisieren den LAT 2021 als 3G Veranstaltung (Galadinner als 2G)*.

Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung hier.


  • Datum: Vom 28.10.2021 bis 31.10.2021
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Messe: Verteidigungstechnologie und Katastrophenprävention (SITDEF)

Vom 28. bis 31. Oktober 2021 wird die Verteidigungstechnologie und Katastrophenprävention (SITDEF) Messe, in Lima, stattfinden. Die…

Eintrag teilen:

Vom 28. bis 31. Oktober 2021 wird die Verteidigungstechnologie und Katastrophenprävention (SITDEF) Messe, in Lima, stattfinden.

Die SITDEF-Roadshow wird in Lima im Hauptquartier des peruanischen Heeres veranstaltet. Hauptanliegen ist es, zur Ausbildung von Militärpersonal in den Bereichen Sicherheit, Verteidigung, Cybersecurity und Katastrophenschutz, sowie zur Modernisierung in Wissenschaft, Technologie und Industrie für die Verteidigung beizutragen. Es wird vom Verteidigungsministerium und von den peruanischen Streitkräften organisiert und gefördert. 

Weitere Informationen zu bisherigen Ausgaben und zur SITDEF 2021 sind in englischer Sprache hier abrufbar.