Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regionalmanagerin Ecuador, Peru, Mexiko, Zentralamerika, Dominikanische Republik, Kuba

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Honduras

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % 2,65 -8,97 4,5P
Export in bn. US$ 10,02 8,39  
Import in bn. US$ 14,58 12,04  
Interest rate in % 6,1 4,3 July 2021: 3,9
Exchange rate HNL-US$ 24,10 24,44 23,39
Inflation rate in % 4,37 3,47 4,3P
HDI (Human Development Index) 0,634    

Foreign Trade

Import products: Refined Petroleum, Clothing, Machinery
Import partner: USA, China

Export products: Clothing, Coffee
Export partner: USA

Notes

P = Prediction
Update: 23.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI, Banco Central de Honduras

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 22.09.2021
  • Land:Peru
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Berichte & Analysen

68. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional / 68. Ausgabe des Internationalen Kulturbulletins von Quipu

La 68. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional es dedicada a la alpaca peruana. El texto principal es del director de la Estación…

Eintrag teilen:

La 68. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional es dedicada a la alpaca peruana. El texto principal es del director de la Estación Experimental Pacomarca, Alonso Burgos Hartley, y se titula Antigüedad y futuro del camélido andino. Incluye, asimismo, una nota titulada Incunables peruanos, acerca de la nueva muestra virtual del Proyecto de Estudios Indianos. Finalmente, presenta una nota titulada El piano de Madueño, sobre la carrera del virtuoso pianista y compositor peruano José Luis Madueño, y su reciente disco solista.

***

Die 68. Ausgabe des Internationalen Kulturbulletins Quipu hat als Hauptthema die peruanischen Alpakas. Der Haupttext mit dem Titel "Altertum und Zukunft des Andenkamelsstammt" ist vom Direktor der Versuchsstation Pacomarca, Alonso Burgos Hartley. Es enthält auch noch folgende Artikel: "Incunables peruanos" über die neue virtuelle Ausstellung des Proyecto de Estudios Indianos; und schließlich "El piano de Madueño" über die Karriere des virtuosen peruanischen Pianisten und Komponisten José Luis Madueño und sein jüngstes Soloalbum.

Lesen Sie die vollständige Ausgabe anbei.


  • Datum: 13.09.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG: Demokratie als Feindbild

Längst ist die Verteidigung der Demokratie gegen autokratische Attacken durch Bolsonaro ein Dauerthema, das Kräfte bindet und von tiefen…

Eintrag teilen:

Längst ist die Verteidigung der Demokratie gegen autokratische Attacken durch Bolsonaro ein Dauerthema, das Kräfte bindet und von tiefen strukturellen Problemen sowie von dem notwendigen akuten Krisenmanagement ablenkt. Befeuert durch die Bewegung des „Bolsonarismo“ und das Ausbleiben von Konsequenzen für ihre höchsten Repräsentanten wächst so die Gefahr einer Dauerkrise.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier


  • Datum: 10.09.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Chile: von 9/11 bis zum Ende des Neoliberalismus

Der Staatsstreich gegen den sozialistischen Präsidenten Salvador Allende am 11. September 1973 stürzte Chile in eine lange, brutale Diktatur…

Eintrag teilen:

Der Staatsstreich gegen den sozialistischen Präsidenten Salvador Allende am 11. September 1973 stürzte Chile in eine lange, brutale Diktatur unter Augusto Pinochet, der weitreichende neoliberale Reformen durchführte. Nach dieser traumatischen Erfahrung kehrte das Land 1989 zu einer demokratischen Regierung zurück. Die folgenden gewählten Regierungen entschieden sich für einen schrittweisen Ansatz und verabschiedeten Maßnahmen, die zwar das Wirtschaftswachstum stützten, aber die von Pinochet errichteten Pfeiler des Neoliberalismus nicht in Frage stellten. Bis vor kurzem galt genau dieser Ansatz als Erfolg und wurde als Modell für andere lateinamerikanische Länder und nicht selten auch für Nationen in der ganzen Welt gepriesen.  Doch trotz des beeindruckenden Rückgangs der Armutsraten seit dem Übergang zur Demokratie und der mehr als drei Jahrzehnte währenden politischen Stabilität ist Chile nun in eine Phase eingetreten, in der soziale Konflikte und wirtschaftliche Spannungen die politische Landschaft des Landes bestimmen.

Lesen Sie die vollständige Nachricht hier


  • Datum: 09.09.2021
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SWP-Aktuell: Vom Nebeneinander zu neuem Miteinander

Die deutsche Lateinamerika-Politik braucht neue Ansatzpunkte Obwohl die Beziehungen Deutschlands und Europas zu Lateinamerika weithin als…

Eintrag teilen:

Die deutsche Lateinamerika-Politik braucht neue Ansatzpunkte

Obwohl die Beziehungen Deutschlands und Europas zu Lateinamerika weithin als sehr eng gelten, hat sich in den letzten Jahren eine wachsende Distanz zwischen den Staaten eingestellt, die sich traditionell als »natürliche Partner« verstehen. Das Beziehungs­muster der »freundlichen Normalität« trägt nicht mehr für ein Mitein­ander in der heutigen Zeit. Dies liegt zum einen an den Prozessen politischer Neu­ordnung in vielen Ländern Lateinamerikas und der daraus folgenden regionalen Fragmentierung, zum anderen an dem nachlassenden Interesse in Deutschland und Europa an der Region. Auch sind neue Akteure wie China in Lateinamerika aktiv geworden, die möglicherweise für die Länder der Region attraktiver erschei­nen und die das deutsche und euro­päische Interessenprofil überstrahlt haben. In dieser Phase interner Suchprozesse und eventueller Verschiebungen im Partnerspektrum muss die deutsche Lateinamerika-Politik Brücken bauen und tragfähige Ansatzpunkte iden­tifizieren. Ein solcher neuer Hand­lungsrahmen muss darauf abzielen, ihr wieder eine Perspektive zu geben.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier


  • Datum: 08.09.2021
  • Land:Paraguay
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika - Die "Zeitung Paraguay"

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das…

Eintrag teilen:

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das ist „Die Zeitung“

In der neuesten Ausgabe 171 lesen Sie unter anderem:

  • Lateinamerika: Bedrohte Wasserreserven im Pantanal verunsichern die Wirtschaft
  • Lateinamerika: Mercosur und Singapur nehmen Verhandlungen für ein Freihandelsabkommen wieder auf
  • Bolivien: Verdacht der Menschenrechtsverletzungen unter Añez
  • Chile: Dritte Coronaimpfung geplant – Digitaler Impfpass eingeführt
  • Paraguay: Studie über die Beteiligung kleiner Unternehmen an öffentlichen Aufträgen
  • Paraguay: Überblick über Infrastrukturmaßnahmen im Straßenbau zur Schaffung strategischer Produktions- und Logistikregionen
  • Venezuela: Regierung und Opposition vereinbaren neuen Dialogversuch

Für LAV-Mitglieder gibt es Sonderkonditionen für Abos und Anzeigen – sprechen Sie uns gern an: diezeitungpy(at)outlook.com oder www.diezeitungparaguay.com


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 21.01.2021
  • Kategorie:Termine

AMI | Web conference: LatAm Thought Leadership Workshop

While thought leadership has proven to be effective in the United States and other markets, it’s relatively underused in Latin…

Eintrag teilen:

While thought leadership has proven to be effective in the United States and other markets, it’s relatively underused in Latin America—even though the region offers impressive opportunities to employ this tactic.

Part of the reason for the underuse of thought leadership in LatAm is that people are unsure how to execute it. Over the years, AMI has been successful in using thought leadership for its own marketing and helping other companies, so in this workshop we’re going to dig into all the practical know-how you need to succeed.

First, we start with strategy:

  • 5 crucial questions you MUST ask—and answer—with your internal team before you write ONE word
  • Ideas for measuring effectiveness…and ROI
  • Why content farms are a terrible idea
  • 4 ways to get fresh, exciting content ideas that will get clicks, shares and views
  • How to develop content using SEO tricks to improve your content’s rankings

After strategy, we explain how to develop thought leadership content for different formats:

  • 5 proven strategies for developing blog content that draw clicks and spike traffic
  • How to write blog copy that people love reading: style, the proper length, storytelling elements and structure
  • Developing great graphics and visual components—and what you should NEVER do
  • Why original research makes for great whitepapers and webinars and how to execute this
  • 2 easy ideas to structure whitepapers in ways that readers will love
  • Keys to creating effective webinars and building heavily shared infographics

Then other key steps:

  • Distributing your content: best practices that are proven to work
  • Building a thought leadership team: 5 options to put one together
  • Strategies to scale up your thought leadership efforts quickly and efficiently

And much more. Don’t miss this practical workshop on 21. Jan. 2021 12:30 PM in Eastern Time (USA und Kanada) to either kick off thought leadership at your company—or improve your execution.

Please register HERE.


  • Datum: Am 14.01.2021
  • Kategorie:Termine

Low Carbon and Circular Economy Business Action in the Americas

Dear European stakeholder, You are warmly invited to the official online launch of the Low Carbon and Circular Economy Business Action in…

Eintrag teilen:

Dear European stakeholder,

You are warmly invited to the official online launch of the Low Carbon and Circular Economy Business Action in the Americas!

The Low Carbon and Circular Economy Business Action is an EU funded initiative that aims to help European green Small and Medium-sized Enterprises and small Mid-caps:

  • to enter markets in Argentina, Brazil, Canada, Chile, Colombia and Mexico,
  • find potential clients and
  • support the commercialization of their products or services.

Technical assistance will be available for the most promising trans-Atlantic business concepts. 

This business action supports the implementation of the Paris Agreement on Climate Change.

We are looking forward to seeing you on the 14th of January 2021, at 16h00 CET.

Register here.

Industry clusters team
GROW-F2(at)ec.europa.eu

Directorate General for Internal Market, Industry, Entrepreneurship and SMEs

European Commission


  • Datum: Am 15.12.2020
  • Kategorie:Termine

Latin America, the Caribbean and Europe: strenghtening business ties

Your Excellencies,Ladies and Gentlemen,the Latin American Initiative of German Business (LAI) is the regional initiative of German Business…

Eintrag teilen:

Your Excellencies,
Ladies and Gentlemen,
the Latin American Initiative of German Business (LAI) is the regional initiative of German Business for Latin America and the Caribbean. It consists of the leading associations of German economy.
As part of the informal EU27-LAC Foreign Ministers’ Meeting, to be held virtually December 14th to 15th, 2020, LAI will host a conference with the aim of exploring potentials for deepening business relations between our regions and countries.
The strong economic relations between Europe, Latin America and the Caribbean have a long and stable tradition. As an example, Germany’s first foreign chambers of commerce (AHK) outside of Europe were founded, more than 100 years ago, in countries of Latin America and the Caribbean. First investments of European industry date back to the 19th century. Trade relationships between the regions even further.
There is an ongoing paradigmatic change of world trade. This is due to different issues like the Corona Pandemic, climatic change and the growing protectionism on economic relations. Therefore, we feel compelled to rethink global value chains, economic cooperation, trade ways and investment paths, innovation and digitalization.
In a direct encounter between European Politics and Business with high level representatives of several countries of Latin America and the Caribbean we want to discuss these developments together.

We cordially invite you to participate in the virtual conference
Latin America, the Caribbean and Europe: strenghtening business ties
December 15th, 2020, 03:00 p.m. to 05:10 p.m.

The conference languages are English, Portuguese and Spanish with simultaneous translation. The participation is free of charge. Please register at event-international(at)dihk.de to receive your accreditation and the participation link. You may pass this invitation to interested business associations or partners in your countries.
The program is attached to this invitation. We look very much forward to your participation.


  • Datum: Am 14.12.2020
  • Kategorie:Termine

Future Affairs 2020

Am 14. Dezember 2020 veranstaltet das Auswärtige Amt zum zweiten Mal gemeinsam mit derre:publica und mit Unterstützung der Stiftung Neue…

Eintrag teilen:

Am 14. Dezember 2020 veranstaltet das Auswärtige Amt zum zweiten Mal gemeinsam mit der
re:publica und mit Unterstützung der Stiftung Neue Verantwortung die Konferenz „Future
Affairs“ in Berlin. In diesem Jahr wird die internationale Veranstaltung zum Thema „Decoupling
the Internet – Taking Sides or Chances?“ virtuell ausgerichtet. Sie wird erstmals live und frei
zugänglich auf www.future-affairs.de übertragen.

Future Affairs Berlin 2020
14. Dezember 2020
10 - 17 Uhr
Livestream: www.future-affairs.de

Weitere Informationen und das vollständige Programm finden Sie hier.


  • Datum: Am 14.12.2020
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Web conference: Cybersecurity & data protection: our integrated solution

Rödl & Partner cordially invite you to our English speaking web conference on Monday, 14 December 2020 at 10:00 am Brasília time and…

Eintrag teilen:

Rödl & Partner cordially invite you to our English speaking web conference on Monday, 14 December 2020 at 10:00 am Brasília time and 14:00 pm CET.

In this Web Conference we will present you our pragmatic and integrated solution to prepare your Brazilian subsidiary in terms of the increasing demand for Cybersecurity & Data Protection based on important lessons learned in Europe, in order to ensure business continuity in uncertain times.                         

Our experienced Panelists will present their expertise on the challenges and best practice for clients in Europe and our best IT approach in practical-project-experience.  

INTRO:

-    Philipp Klose-Morero, Managing Partner, Rödl & Partner South America

MODERATION:

-    Patricia Berbetz, Digital GRC Manager, Rödl & Partner South America

PANELISTS:

-    Nadia Martini, Partner, Data Protection Services, Rödl & Partner Italy

-    Bastian Schönnenbeck, Cybersecurity & IT Audit, Rödl & Partner Germany

-    Cristiano Alecrim, Head of IT Audit & Digital Advisory Services, Rödl & Partner South America

-    Vinicius Soares, Attorney at Law, LRI, São Paulo

The event is free of charge and will take place in English language.

We are looking forward to seeing you!

 

PLEASE REGISTER HERE »