Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Wirtschaftsdaten Honduras

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % 2,65 -8,97 4,5P
Export in bn. US$ 10,02 8,39  
Import in bn. US$ 14,58 12,04  
Interest rate in % 6,1 4,3 July 2021: 3,9
Exchange rate HNL-US$ 24,10 24,44 23,39
Inflation rate in % 4,37 3,47 4,3P
HDI (Human Development Index) 0,634    

Foreign Trade

Import products: Refined Petroleum, Clothing, Machinery
Import partner: USA, China

Export products: Clothing, Coffee
Export partner: USA

Notes

P = Prediction
Update: 23.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI, Banco Central de Honduras

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Keine Nachrichten verfügbar.

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 25.07.2022
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SWP Aktuell: Günther Maihold - Die neue Geopolitik der Lieferketten

»Friend-shoring« als Zielvorgabe für den Umbau von Lieferketten. Eine lange Reihe von Störungen des Welthandels in den letzten Jahren hat…

Eintrag teilen:

»Friend-shoring« als Zielvorgabe für den Umbau von Lieferketten.

Eine lange Reihe von Störungen des Welthandels in den letzten Jahren hat eine Reorganisation der internationalen Lieferketten auf die politische Tagesordnung gebracht. Die Unregelmäßigkeiten begannen mit dem Handelskrieg zwischen den USA und China, setzten sich fort mit der Covid-19-Pandemie und den dadurch ver­ursachten Unterbrechungen der Versorgungsketten und kulminierten zuletzt nach Russlands Einmarsch in der Ukraine wegen der darauf folgenden Sanktionen und Exportkontrollen. Das Risiko einer Unterbrechung der Lieferbeziehungen zwingt die Unternehmen mittlerweile in viel stärkerem Maße als früher dazu, politische Fakto­ren nicht nur »einzupreisen«, sondern auch auf Vorgaben der Politik zu reagieren. Allerdings sind die realistischen Fristen für den Umbau von Lieferketten, besonders wenn diese sehr komplex und lang sind, kaum kompatibel mit den kurzen Reak­tions­zeiten, die von der Politik erwartet werden. Es gilt ein Verfahren zu entwickeln, mit dem politische Lieferkettenrisiken effektiver bearbeitet werden können und das für alle Teilnehmer transparent ist.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier


  • Datum: 20.07.2022
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Pandemic, Protest, and Petro Presidente: Rescuing Colombia’s Peace

Colombia elected a new progressive government on 19 June. While the COVID-19 pandemic did not play a direct role in the campaign, it has…

Eintrag teilen:

Colombia elected a new progressive government on 19 June. While the COVID-19 pandemic did not play a direct role in the campaign, it has deepened both structural problems as well as pre-pandemic trends such as high levels of social inequality, citizen distrust regarding state institutions, and increasing violence in certain regions of the country. While these social disparities led to a call for change by different groups, reducing violence will be a key policy test for the new government.

Read here the complete publication from Giga Institut.


  • Datum: 15.07.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Challenging perceptions – Brazil makes a comeback

The economy in Brazil is the largest in Latin America. Although the country was hit by the pandemic Brazil managed to bounce back.…

Eintrag teilen:

The economy in Brazil is the largest in Latin America. Although the country was hit by the pandemic Brazil managed to bounce back. Furthermore, technology and entrepreneurship are becoming important components of Brazil’s economy. Also, the economic liberty law of 2019 has been a positive contribution to economic growth. In addition, more and more companies invest and operate in Brazil. Now, the government aims to reduce bureaucracy, generate jobs and increase income. There are opportunities worth, approximately, 18.4 billion US-Dollars to invest in transport projects, in the energy industry, renewable energy projects and infrastructure projects.

Please find enclosed the complete report from fDi Inteligence (a service from Financial Times).


  • Datum: 11.07.2022
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: Kuba ein Jahr nach den Protesten vom 11. Juli 2021

Ein Jahr nach den historischen Protesten in Kuba bleiben die Perspektiven für die Insel ernüchternd. Am 11. Juli 2021 ging die kubanische…

Eintrag teilen:

Ein Jahr nach den historischen Protesten in Kuba bleiben die Perspektiven für die Insel ernüchternd. Am 11. Juli 2021 ging die kubanische Zivilgesellschaft auf die Straße, um gegen die jahrzehntelang erduldete prekäre Situation im Land, die sich im Zuge der Covid-19-Pandemie noch deutlich verschlimmert hat, zu demonstrieren. An der Situation der Kubaner hat sich seitdem nicht viel verbessert - im Gegenteil: eine sich stets verschlechternde wirtschaftliche Situation treibt immer mehr Kubaner dazu, ihr Land zu verlassen. Diejenigen, die bleiben, müssen weiterhin neben der prekären sozioökonomischen Lage unter einer eklatanten Missachtung grundlegender Menschenrechte leiden.

Zum Länderbericht.


  • Datum: 21.06.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Status Quo der Außenpolitik Brasiliens

“A Bolsonaro victory in October would most likely deepen Brazil’s isolation while a Lula victory would symbolize Brazil’s return to a…

Eintrag teilen:

“A Bolsonaro victory in October would most likely deepen Brazil’s isolation while a Lula victory would symbolize Brazil’s return to a country supportive of international cooperation. Yet, regarding the question of how to address one of the country’s most complex geopolitical challenges, Bolsonaro and Lula largely converge, reflecting a broad consensus among Brazil’s foreign policy making community. In a world increasingly shaped by the return of geopolitics –symbolized by the US-China Tech War and the unprecedented Western sanctions against Moscow in the aftermath of the Russian invasion of Ukraine– and despite the differences between the two candidates, both a return of Lula and a continuation of Bolsonaro as President would see Brazil continue its foreign policy tradition of avoiding being part of alliances that can limit its autonomy on the international front. Navigating the global tensions successfully will be the major foreign policy challenge of the next Brazilian government.”, says Oliver Stünkel, Associate Professor at the School of International Relations at Fundação Getulio Vargas (FGV) in São Paulo. The German Institute for International and Security Affairs (SWP) published also a detailed analysis of the Brazilian Foreign Policy complementing available studies and information.

 


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 28.10.2021 bis 04.11.2021
  • Land:
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Filmfest FrauenWelten

Seit 2001 veranstaltet TERRE DES FEMMES jährlich das Filmfest FrauenWelten, das die Menschenrechtssituation von Frauen weltweit in den Fokus…

Eintrag teilen:

Seit 2001 veranstaltet TERRE DES FEMMES jährlich das Filmfest FrauenWelten, das die Menschenrechtssituation von Frauen weltweit in den Fokus rückt.  In diesem Jahr findet das Filmfest FrauenWelten erneut als Hybridfestival sowohl im Kino in der Kulturbrauerei Berlin, als auch online statt. Unabhängig von ihrem Standort in Deutschland können Sie dieses Jahr wieder an den FrauenWelten teilnehmen. 

Unter den 29 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen sind in diesem Jahr auch 6 Filme aus und über Lateinamerika. 

Weitere Informationen zu dem Filmfest hier.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen 
Karina Matvienko
Kopiendisposition und Programmkoordination Filmfest
FrauenWelten
TERRE DES FEMMES e.V.


  • Datum: Am 28.10.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Chile's Green Hydrogen Day

Business opportunities for German SMEs with focus on Baden-Württemberg Donnerstag, 28. Oktober 2021 16.00 Uhr MESZ / 11.00 Uhr Chile…

Eintrag teilen:

Business opportunities for German SMEs with focus on Baden-Württemberg

Donnerstag, 28. Oktober 2021 16.00 Uhr MESZ / 11.00 Uhr Chile
Literaturhaus Stuttgart und online*

*Abhängig von der pandemischen Lage, wird die Veranstaltung als Hybrid-Event angeboten (Präsenz und Online).

Erneuerbare Energien sind mittlerweile ein weltweites Thema. Seit einigen Jahren steht das Thema auch in Lateinamerika auf der wirtschaftlichen und politischen Agenda. Der Fokus richtet sich hierbei zuletzt immer stärker auf die Förderung und Entwicklung von Grünem Wasserstoff.

Rentable Geschäftsmöglichkeiten bieten sich dabei auch für deutsche und europäische Unternehmen. Der deutsche Mittelstand ist sowohl potenzieller Abnehmer als auch Wegbereiter neuartiger Wasserstoff-Technologien. Die unternehmerischen Chancen – insbesondere für den deutschen Mittelstand – wurden bislang wenig beachtet.

Das Energieministerium Chiles, Baden-Württemberg International und Oppenhoff nehmen die aktuellen Entwicklungen des an Bedeutung gewinnenden Wirtschaftssektors mit einem Schwerpunkt auf Grünem Wasserstoff gemeinsam mit Ihnen in den Blick: Was sind die Ziele Chiles in der Förderung von Grünem Wasserstoff? Unsere Experten beurteilen dabei die rechtlichen, regulatorischen und geschäftlichen Rahmenbedingungen für die Realisierung der von der chilenischen Regierung im September 2020 vorgestellten nationalen Strategie zum Thema Grüner Wasserstoff für Sie. Welche Möglichkeiten bieten sich für Investoren und Unternehmen aus Deutschland – insbesondere für den Mittelstand?

Hiergeht's zur Anmeldung. Weitere Details zu den einzelnen Themen finden Siehier.

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet auf Englisch statt. 

Der Präsenzteil der Veranstaltung findet im „Großen Saal“ im Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart statt. Für den Zutritt zur Veranstaltung gilt nach jetzigem Stand die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet), Änderungen werden vorbehalten. Während der gesamten Veranstaltung muss zudem ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Informationen zur Anfahrt finden Sie hier

Alle Teilnehmer erhalten ca. eine Woche vor der Veranstaltung per E-Mail eine Erinnerung. Für alle virtuellen Teilnehmer ist der Zugang zur Veranstaltung nach Registrierung über das HelloSpaces-Portal möglich, auf welchem der Link für den Livestream bereitgestellt wird.


  • Datum: Vom 28.10.2021 bis 31.10.2021
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Messe: Verteidigungstechnologie und Katastrophenprävention (SITDEF)

Vom 28. bis 31. Oktober 2021 wird die Verteidigungstechnologie und Katastrophenprävention (SITDEF) Messe, in Lima, stattfinden. Die…

Eintrag teilen:

Vom 28. bis 31. Oktober 2021 wird die Verteidigungstechnologie und Katastrophenprävention (SITDEF) Messe, in Lima, stattfinden.

Die SITDEF-Roadshow wird in Lima im Hauptquartier des peruanischen Heeres veranstaltet. Hauptanliegen ist es, zur Ausbildung von Militärpersonal in den Bereichen Sicherheit, Verteidigung, Cybersecurity und Katastrophenschutz, sowie zur Modernisierung in Wissenschaft, Technologie und Industrie für die Verteidigung beizutragen. Es wird vom Verteidigungsministerium und von den peruanischen Streitkräften organisiert und gefördert. 

Weitere Informationen zu bisherigen Ausgaben und zur SITDEF 2021 sind in englischer Sprache hier abrufbar.


  • Datum: Am 27.10.2021
  • Land:
  • Kategorie:Termine

Online Discussion on the German Due Diligence in Supply Chains Act

In its capacity as Pro Tempore Presidency (PPT) of the Central American Integration System (SICA), the Embassy of Guatemala in Germany has…

Eintrag teilen:

In its capacity as Pro Tempore Presidency (PPT) of the Central American Integration System (SICA), the Embassy of Guatemala in Germany has the pleasure to invite to the Webinar:

Wednesday October 27th 2021, 16:00 hrs (CET) Berlin / 08:00 hrs (CST) Central America (Event in English)

The German Supply Chain Act is intended to hold German companies accountable for human rights, environmental and other violations along their supply chain. It focuses on averting child labor and inhumane working conditions along the supply chain in the German market and its sourcing markets. Companies should take responsibility and comply with standards in their supply chain and introduce processes to verify that they meet their corporate social responsibility criteria.

The objective of this event is to publicize the content, and discuss the implications that this legal tool will have for commercial relations between Germany and the SICA countries.

What does it mean for my export business?

Which companies are affected by the German Supply Chain Due Diligence Act?

Which due diligence obligations must companies abroad cover by the law implementation?

Can this law affect my business with Germany?

Watch and participate live in Teams / Watch on Facebook Live.

 


  • Datum: Am 25.10.2021
  • Land:Costa Rica
  • Kategorie:Termine

“Antecedentes históricos, políticos y filosóficos del proceso independentista de la provincia colonial de Costa Rica (siglos XVII-XIX)”

En el marco del Bicentenario de la Independencia de Costa Rica, el Centro Costa Rica de la Universidad de Osnabrück y la Embajada de Costa…

Eintrag teilen:

En el marco del Bicentenario de la Independencia de Costa Rica, el Centro Costa Rica de la Universidad de Osnabrück y la Embajada de Costa Rica en Alemania le invitan cordialmente al evento virtual: 

“Antecedentes históricos, políticos y filosóficos del proceso independentista de la provincia colonial de Costa Rica (siglos XVII-XIX)” 

Fecha: Lunes 25 de octubre del 2021, de 18:00 a 19:30 horas (horario de verano de Europa Central) 

Si desea participar, favor escriba al correo electrónico crz(at)uos.de, hasta el 20 de octubre del 2021.

***

Im Rahmen des Jubiläums der 200-jährigen Unabhängigkeit Costa Ricas laden das Costa Rica Zentrum der Universität Osnabrück und die costa-ricanische Botschaft in Berlin Sie sehr herzlich zu folgender digitaler Veranstaltung ein: 

“Geschichtliche, politische und philosophische Hintergründe des Unabhängigkeitsprozesses in der kolonialen Provinz Costa Rica (17. - 19. Jahrhundert)” 

Datum: Montag, 25. Oktober 2021 von 18.00-19.30 Uhr 

Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 20. Oktober 2021 unter crz(at)uos.de.