Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Wirtschaftsdaten Honduras

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % 2,65 -8,97 4,5P
Export in bn. US$ 10,02 8,39  
Import in bn. US$ 14,58 12,04  
Interest rate in % 6,1 4,3 July 2021: 3,9
Exchange rate HNL-US$ 24,10 24,44 23,39
Inflation rate in % 4,37 3,47 4,3P
HDI (Human Development Index) 0,634    

Foreign Trade

Import products: Refined Petroleum, Clothing, Machinery
Import partner: USA, China

Export products: Clothing, Coffee
Export partner: USA

Notes

P = Prediction
Update: 23.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI, Banco Central de Honduras

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 29.04.2022
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IDB Report: From recovery to renaissance: turning crisis into opportunity

Latin America and the Caribbean faces significant risks from the Russia-Ukraine war and policy normalization in advanced economies. Our new…

Eintrag teilen:

Latin America and the Caribbean faces significant risks from the Russia-Ukraine war and policy normalization in advanced economies. Our new report advocates for an ambitious reset of policy frameworks to mitigate risk and seize new opportunities for inclusive growth in the region.

•    How the Russia-Ukraine war is impacting Latin America and the Caribbean.
•    What public policies can help mitigate risk for the region.
•    Why governments have a window of opportunity they can seize now.

Read here the complete Report.


  • Datum: 19.04.2022
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: Volksbefragung in Mexiko

Fluch oder Segen für die Demokratie? Wenige politische Wahlprozesse haben in Mexiko in den letzten Jahren so viele gegensätzliche Meinungen…

Eintrag teilen:

Fluch oder Segen für die Demokratie?

Wenige politische Wahlprozesse haben in Mexiko in den letzten Jahren so viele gegensätzliche Meinungen geweckt wie das jüngste Referendum über einen Amtsenthebungsprozess („revocatoria de mandato“) von Präsident Andrés Manuel López Obrador: Am Sonntag, den 10. April 2022, fand zum ersten Mal in der Geschichte Mexikos auf Initiative der Regierung eine Volksbefragung statt, um zu entscheiden, ob ein gewählter Präsident der Republik, zur Halbzeit seines Mandats, im Amt bleiben soll. Das Ergebnis – eine sehr niedrige Wahlbeteiligung einerseits mit einem extrem eindeutigen Votum für den Verbleib AMLOs andererseits – zeugt von einer zutiefst polarisierten mexikanischen Gesellschaft und einem besorgniserregenden Trend hin zu einer immer stärker personalisierten und institutionell geschwächten Demokratie.

Zum Länderbericht.


  • Datum: 08.04.2022
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: „Lateinamerikas Wirtschaft im globalen Wettbewerb: Neuordnung unter chinesischen Vorzeichen?"

Innerhalb weniger Jahrzehnte hat China seine politische und wirtschaftliche Präsenz in Lateinamerika massiv ausgebaut. Direktinvestitionen…

Eintrag teilen:

Innerhalb weniger Jahrzehnte hat China seine politische und wirtschaftliche Präsenz in Lateinamerika massiv ausgebaut. Direktinvestitionen aus China sind für viele lateinamerikanische Volkswirtschaften eine wichtige Form des externen Kapitalzuflusses geworden.  Umfassende Finanzierungsangebote staatlicher Banken ermöglichten es Unternehmen aus China, bei Infrastrukturprojekten in Lateinamerika eine führende Rolle einzunehmen. Die chinesische Scheckbuch-Diplomatie hat es verstanden, in Lateinamerika viele Freunde zu gewinnen, aber die Kritik an China wird lauter. Denn immer deutlicher werden die fundamentalen Systemschwächen erkennbar, die sich hinter der chinesischen Erfolgsstory verbergen.

Zur Publikation


  • Datum: 05.04.2022
  • Land:Costa Rica
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht Costa Rica: Rodrigo Chaves: Wahlsieger mit Wut

Mit einem für Costa Rica ungewöhnlichen Anti-Establishment-Diskurs gewann der politische Outsider Rodrigo Chaves mit deutlichem Vorsprung…

Eintrag teilen:

Mit einem für Costa Rica ungewöhnlichen Anti-Establishment-Diskurs gewann der politische Outsider Rodrigo Chaves mit deutlichem Vorsprung die Stichwahl um das Präsidentenamt. Ohne starke Machtbasis und Partei muss der Wahlsieger jetzt beweisen, dass er das Land einen und innovative Politikkonzepte durchsetzen kann. Ansonsten droht der herrschende Frust weiter zu wachsen.

Zum Länderbericht


  • Datum: 04.04.2022
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Kuba: Portfolio der Geschäftsmöglichkeiten 2022

Das Portfolio der Geschäftsmöglichkeiten für ausländische Investitionen enthält in seiner jüngsten Ausgabe 678 Projekte. Es ist die…

Eintrag teilen:

Das Portfolio der Geschäftsmöglichkeiten für ausländische Investitionen enthält in seiner jüngsten Ausgabe 678 Projekte. Es ist die nützlichste Publikation für Investoren, die sich für den kubanischen Markt interessieren. Über eine eigene eingerichtete Online-Plattform können Projekte eingesehen werden. In der jüngsten Aktualisierung wurden die Projekte nach den für die kubanische Wirtschaft vorrangigen Sektoren geordnet. Sie ist von jedem Ort der Welt aus zugänglich und wird zum ersten Mal in 5 Sprachen präsentiert.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 21.09.2021 bis 24.09.2021
  • Land:Kolumbien
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Ciclo de Cine Colombiano / Kolumbianische Filmreihe

Die Botschaft von Kolumbien in Deutschland und das Instituto Cervantes in Berlin freuen sich, Sie zu einer kolumbianischen Filmreihe…

Eintrag teilen:

Die Botschaft von Kolumbien in Deutschland und das Instituto Cervantes in Berlin freuen sich, Sie zu einer kolumbianischen Filmreihe einzuladen, die vom 21. bis 24. September 2021 in den Räumlichkeiten des Instituto Cervantes und der Botschaft von Kolumbien in Deutschland gezeigt wird.

Aufgrund der gesundheitlichen Lage ist die Sitzplatzkapazität begrenzt. Plätze können über die unten aufgeführten Links reserviert werden. Bitte bringen Sie am Tag der Filmvorführung einen negativen COVID-Test oder einen Nachweis über Ihre vollständige Impfung mit. 

Alle Filme werden auf Spanisch mit englischen Untertiteln gezeigt.


  • Datum: Am 15.09.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

KAS Onilne-Seminar: Chile in neuer Verfassung

Anlässlich des Internationalen Tages der Demokratie richten wir unseren Blick nach Chile In einem Referendum hatten im Oktober vergangenen…

Eintrag teilen:

Anlässlich des Internationalen Tages der Demokratie richten wir unseren Blick nach Chile
In einem Referendum hatten im Oktober vergangenen Jahres mehr als drei Viertel der Wahlberechtigten Chilenen für eine neue Verfassung gestimmt. 2022 soll in einem weiteren Referendum über die neue Verfassung abgestimmt werden. Die Abschaffung der bisherigen Verfassung, die noch aus der Zeit des Diktators Augusto Pinochet stammt, war die zentrale Forderung von Protesten, die im Oktober 2019 begonnen hatten.
Den Weg Chiles zu einer neuen Verfassung und die damit verbundenen Hoffnungen und Chancen, werden wir in einem Zoom-Gespräch mit Andreas Klein, Leiter des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Santiago de Chile analysieren.

Datum und Uhrzeit: 15. September 2021, 18:00 - 19:00 Uhr (CET)

Weitere Informationen und Ameldung hier


  • Datum: Am 14.09.2021
  • Land:Peru
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Fotoreportage „Peru von oben“ – digital

Die Deutsch-Mexikanische Gesellschaft lädt zu dieser digitalen Fotoreportage zu PERU ein,  am Dienstag, 14. September 2021 um 20 Uhr. …

Eintrag teilen:

Die Deutsch-Mexikanische Gesellschaft lädt zu dieser digitalen Fotoreportage zu PERU ein,  am Dienstag, 14. September 2021 um 20 Uhr.

Gunnar Lentz, deutsch-französischer Fotograf und Reiseleiter, zeigt eine Reise ins Hochland von Peru. In seinem 60-minütigen Vortrag können die beeindruckenden Regionen von Cuzco, Apurimac und Madre de Dios von oben kennengelernt werden – aus der Sicht von Paramotoren und Drohnen. Lassen Sie sich mitnehmen, in eines der schönsten Länder Lateinamerikas – PERU.

Bitte benutzen Sie diesen Link zum Einwählen.


  • Datum: Am 14.09.2021
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

LAV Webkonferenz: Peru nach der Wahl

Datum: 14. Sept. 2021 Uhrzeit: 16 Uhr CET / 9:00 Uhr Peru Time Sprache: deutsch Gespaltenes Land  - Perus langwierige Wahl zeigt die…

Eintrag teilen:

Datum: 14. Sept. 2021
Uhrzeit: 16 Uhr CET / 9:00 Uhr Peru Time
Sprache: deutsch

Gespaltenes Land  - Perus langwierige Wahl zeigt die Probleme des Landes auf. Eine politisch stark polarisierte Nation, deren ehemalige Eliten als nicht mehr wählbar gelten.

Der Ausgang der Wahl zeigte, wie polarisiert die peruanische Gesellschaft ist, da sie sich für die Enden der jeweiligen politischen Spektren entschieden hat. Jetzt steht der linksorientierte ehemalige Lehrer, Pedro Castillo, als neuer Präsident Perus fest. Mit Pedro Castillo übernimmt jemand das Präsidentschaftsamt, der im Wahlkampf radikale Veränderungen in Peru ver­sprach. Er argumentierte, zahlreiche Verträge neuverhandeln oder annullieren zu wollen. Auch war die Rede von Enteignungsvorhaben und Verstaatlichungen. Bei einer Massen­veranstaltung Ende Juni sagte der gewählte Präsident Pedro Castillo: „Wir sind keine Chavisten, wir sind keine Kommunisten, wir werden niemandem sein Eigentum wegnehmen, … wir sind demokratisch, wir respektieren die peruanische Regierbarkeit und Institutionalität".

Um sich als Figur zu behaupten, die die wirtschaftliche Stabilität in einem Land aufrecht­erhalten möchte, das in vier Jahren vier Präsidenten hatte, hat er bisher schon mindes­tens zwei Schlüsselkarten gespielt. Die erste war die Ernennung von Pedro Francke zu seinem obersten Wirtschaftsberater, ein Mann, der in der Wirtschaft und in der Wissenschaft respektiert wird. Die zweite war, Julio Velaverde, den Vorstandsvorsitzenden der Zentralbank, zu bitten, so weiterzumachen, wie er es in den letzten 15 Jahren an der Spitze der Institution getan hat, um deren Unabhängigkeit zu garantieren.

Die politische Situation und die momentane Pandemie, welche Peru sehr stark getroffen hat, stellen den frisch gebackenen Präsidenten vor großen Herausforderungen. Seine Unerfah­renheit ist dabei ein Risikofaktor.

Wir möchten uns nun, nach den ersten Wochen der Regierungsbildung, mit Vertretern der Unternehmerschaft vor Ort über die derzeitige Situation unterhalten, um einen Einblick in die aktuelle Lage im Land zu erhalten und um mögliche Entwicklungen zu diskutieren.

Programm
16:00   Begrüßung & Moderation: Orlando Baquero, Hauptgeschäftsführer LAV

16:05   Einschätzung der aktuellen Lage und der neuen Regierung, Marktumfeld und Aussichten: 

Ricardo Huancaruna, Präsident AHK Peru & Direktor Perales Huancaruna S.A.C.(Perhusa), Lima
Eduardo Benavides, Rechtsanwalt, Berninzon & Benavides Abogado, Lima
Norbert Onkelbach, Chief Commercial Officer, Fraport Peru, Lima

16:50Schlussworte: Antje Wandelt, Geschäftsführerin AHK Peru, Lima

17:00   Ende

Diese Veranstaltung ist nur für LAV-Mitglieder. Bitte loggen Sie sich ein, um die Informationen zur Anmeldung zu erhalten.

 


  • Datum: Vom 10.09.2021 bis 14.11.2021
  • Land:
  • Kategorie:Termine

Lateinamerika und Karibik Herbst Festival 2021

Die Edition 2021 des Festivals steht unter dem Motto "Mythen und nationale Erzählungen" und ist der Sichtbarkeit der Feierlichkeiten der…

Eintrag teilen:

Die Edition 2021 des Festivals steht unter dem Motto "Mythen und nationale Erzählungen" und ist der Sichtbarkeit der Feierlichkeiten der Zweihundertjahrfeiern der Unabhängigkeit verschiedener Länder der lateinamerikanischen und karibischen Region gewidmet.

Der "Lateinamerika und Karibik Herbst" ist ein vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg auf Anregung der in Hamburg akkreditierten lateinamerikanischen und karibischen Konsuln konzipiertes Festival, das jährlich stattfindet. Das Festival hat zum Ziel, die Regionen Lateinamerika und die Karibik durch ein kreatives Veranstaltungsprogramm in Hamburg sichtbar zu machen, welches der interessierten Öffentlichkeit den kulturellen Reichtum der Region näherbringt und die Möglichkeit bietet, an Diskussionen zu sozialen, wirtschaftlichen und politischen Themen teilzunehmen. Es zeichnet sich durch eine thematische Agenda aus, die für Lateinamerika und die Karibik und ihre Beziehungen zur Europäischen Union - insbesondere zu Deutschland - von Interesse sind. Darüber hinaus strebt das Festival eine Zusammenarbeit mit allen Einrichtungen an, die die Visionen und Ziele einer lebendigen bi-regionalen Partnerschaft teilen.

Weitere Informationen und zum Programm des Festivals hier