Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regionalmanagerin Chile, Ecuador, Peru, Mexiko, Zentralamerika, Dominikanische Republik, Kuba

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Honduras

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % 2,65 -8,97 4,5P
Export in bn. US$ 10,02 8,39  
Import in bn. US$ 14,58 12,04  
Interest rate in % 6,1 4,3 July 2021: 3,9
Exchange rate HNL-US$ 24,10 24,44 23,39
Inflation rate in % 4,37 3,47 4,3P
HDI (Human Development Index) 0,634    

Foreign Trade

Import products: Refined Petroleum, Clothing, Machinery
Import partner: USA, China

Export products: Clothing, Coffee
Export partner: USA

Notes

P = Prediction
Update: 23.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI, Banco Central de Honduras

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 05.01.2022
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: Parteien in Lateinamerika: Ideologie vor Demokratie

Wie die Grupo de Puebla, das Foro de São Paulo und die spanische Rechtspartei VOX die lateinamerikanischen Parteien herausfordern Bei ihrem…

Eintrag teilen:

Wie die Grupo de Puebla, das Foro de São Paulo und die spanische Rechtspartei VOX die lateinamerikanischen Parteien herausfordern

Bei ihrem ersten Treffen seit der Pandemie wittert die linksideologische „Grupo de Puebla“ Morgenluft. Während man von anstehenden Wahlprozessen einen „progressiven Wind“ erhofft, schließen demokratische und autoritäre Linke gegen den „Neoliberalismus“ die Reihen. Die Abschlusserklärung unterstützt zudem die lateinamerikanischen Diktaturen, angeführt von Kuba. Derweil versucht die spanische Rechtspartei VOX sich in Lateinamerika als Speerspitze des antikommunistischen Kampfes in Stellung zu bringen. Diese bipolare Dynamik bringt insbesondere Kräfte des Mitte-Rechts-Spektrums in Bedrängnis.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.


  • Datum: 05.01.2022
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: Chile entscheidet sich für linken Präsidentschaftskandidaten

Am Ende fiel das Ergebnis deutlicher aus als in den Umfragen vorausgesagt. Mit 55,87 Prozent zu 44,13 Prozent setzte sich der vom linken…

Eintrag teilen:

Am Ende fiel das Ergebnis deutlicher aus als in den Umfragen vorausgesagt. Mit 55,87 Prozent zu 44,13 Prozent setzte sich der vom linken Parteienbündnis Frente Amplio und der Kommunistischen Partei nominierte Kongressabgeordnete Gabriel Boric gegen den überraschend in die zweite Wahlrunde eingezogenen José Antonio Kast der rechtskonservativen Republikanischen Partei durch. Mit knapp über 55 Prozent lag die Wahlbeteiligung deutlich über dem Niveau vorangegangener Abstimmungen. Bis zuletzt wurde verbittert um jede Stimme gekämpft. Als sich der Wahlsieg Borics nach 50 Prozent der ausgezählten Stimmen gegen 19:30 Uhr abzuzeichnen schien, gratulierte der unterlegene Kast seinem Mitbewerber in einem persönlichen Telefonat und warb für Respekt und Zusammenarbeit für den Wahlsieger. Dennoch, der Wahlkampf hat Spuren hinterlassen. Zurück bleibt fürs Erste ein in sich zerrissenes Land.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.


  • Datum: 14.12.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG-Journal: "Wir haben die Diktatur endgültig hinter uns gelassen"

Was die kommende Stichwahl zwischen links und rechts für Chile und den Weg zu einer neuen Verfassung bedeutet. Die Politikerin Bea Sánchez…

Eintrag teilen:

Was die kommende Stichwahl zwischen links und rechts für Chile und den Weg zu einer neuen Verfassung bedeutet. Die Politikerin Bea Sánchez im Gespräch:

Nach der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen in Chile wird es am 19. Dezember ein Duell zwischen dem ultrarechten Pinochet-Sympathisanten José Antonio Kast und dem jungen Linkspolitiker Gabriel Boric geben. Erstmals seit 30 Jahren ist keine der Parteien der Mitte in der Stichwahl vertreten. Was ist mit der politischen Mitte in Chile geschehen?

Sie können hier das gesamte Interview lesen.

 


  • Datum: 10.12.2021
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Economipedia: ¿Por qué no crece la inversión en Latinoamérica?

Die Investitionen in Lateinamerika sind gemäß Indikatoren weiterhin unzureichend, damit ein stabiles Wachstum gewährleistet werden kann.…

Eintrag teilen:

Die Investitionen in Lateinamerika sind gemäß Indikatoren weiterhin unzureichend, damit ein stabiles Wachstum gewährleistet werden kann. Eine Situation, die u.a. durch das „crowding out“ erklärte werden kann. Theoretisch muss dies nicht so sein, wenn das Vertrauen in die lateinamerikanische Volkswirtschaft groß genug ist und ausreichend Kapitalzuflüsse in Form von Direktinvestitionen in die Region fließen. Der “crowding out”-Effekt ist eine der Konsequenzen, die durch die Intervention des Staates in die Wirtschaft hervorgerufen wird.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.
 


  • Datum: 10.12.2021
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SWP Aktuell: Instabile Lieferketten gefährden die Versorgungssicherheit

Handlungsoptionen für Unternehmen und Politik "Just in time" ist das Logistikprinzip, nach dem aus Gründen der Kosteneffizienz Bauteile für…

Eintrag teilen:

Handlungsoptionen für Unternehmen und Politik

"Just in time" ist das Logistikprinzip, nach dem aus Gründen der Kosteneffizienz Bauteile für die Fertigung zum genauen Zeitpunkt ihrer Verwendung angeliefert werden. Doch dieses Prinzip kann nur funktionieren, wenn Herstellung und Transport der Vorprodukte reibungslos funktionieren. Dies wird jedoch immer schwieriger wegen Pandemie-bedingter Einschränkungen, Transportengpässen und Angriffen auf die Lieferketten; zudem werden davon auch strategische Güter von Masken und Tests bis zu Mikrochips betroffen. Gerade für solche Güter sind höhere Lagerbestände, alternative Versorgungswege und strategische Risikoprävention unverzichtbar.
 Ein Warenbezug aus näher gelegenen Standorten wäre eine sinnvolle Möglichkeit, wenn auch mit höheren Kosten verbunden - nicht zuletzt durch eine Produktionsverlagerung oder die Diversifizierung der Zulieferer. Ein solches Umsteuern erfordert gemeinsames Handeln von Regierung und Unternehmen, ohne eine strategische Lieferkettenpolitik könnte der Handelsstaat Deutschland Schaden nehmen.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 27.04.2021 bis 29.04.2021
  • Land:Peru
  • Branche:Bergbau
  • Kategorie:Termine

Expomina Peru: Internationale Bergbauausstellung in Peru

Die Expomina Peru ist eine internationale Bergbauausstellung, die alle zwei Jahre ein Lima stattfindet. Sie ist die größte Messe ihrer Art,…

Eintrag teilen:

Die Expomina Peru ist eine internationale Bergbauausstellung, die alle zwei Jahre ein Lima stattfindet. Sie ist die größte Messe ihrer Art, die sich auf Produkte und Dienstleistungen für den Bergbau spezialisiert hat. Der Treffpunkte für Geschäftsleute und Lieferanten der Bergbauindustrie ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, neue Geschäftsbeziehungen zu etablieren bzw. bestehende zu stärken, neue Märkte zu erkunden und Geschäfte zu tätigen. Hauptattraktion ist die Ausstellung von schweren Maschinen renommierter Marken und von Produkten der nächsten Generation. Zu den Besuchern zählen Führungskräfte, Fachleute und Dienstleister aus der Branche, internationale Delegationen, lokale und regionale Regierungsvertreter. Begleitet wird die Expomina Peru von wichtigen Foren zu Themen wie Perspektiven im Bergbau, Investitionsprojekte, Logistik, Kommunikation und ökologische Verantwortung.

Informationen und Anmeldung zur Messe: info(at)expominaperu.com
Verkauf von Ständen: ventas(at)expominaperu.com
Sponsoring: mchicoma(at)expominaperu.com

Weitere Informationen hier.


  • Datum: Am 26.04.2021
  • Land:Kolumbien
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Architektur in Kolumbien: Urbane, ökologische und soziale Herausforderungen

La Embajada de Colombia en Alemania lo invita al conversatorio Arquitectura en Colombia: Retos urbanos, ambientales y sociales, en donde los…

Eintrag teilen:

La Embajada de Colombia en Alemania lo invita al conversatorio Arquitectura en Colombia: Retos urbanos, ambientales y sociales, en donde los arquitectos Pablo Forero y Julián Restrepo hablarán sobre los retos de la arquitectura frente a un modelo económico de crecimiento exponencial. Con la moderación del arquitecto Peter Veenstra. El conversatorio tendrá lugar el 26 de abril de 2021 a las 17.30 (Alemania). El evento será en inglés con traducción al francés.

Siga el LINK para el evento.

Die Botschaft von Kolumbien in Deutschland lädt herzlich zu der Gesprächsveranstaltung "Architektur in Kolumbien: Urbane, ökologische und soziale Herausforderungen" ein, bei der die Architekten Pablo Forero und Julián Restrepo über die Anforderungen an die Architektur angesichts eines Wirtschaftsmodells mit exponentiellem Wachstum sprechen werden. Es moderiert der Architekt Peter Veenstra. Die Veranstaltung findet am 26. April 2021 um 17.30 Uhr in englischer Sprache mit französischer Übersetzung statt.

Hier geht es zur Veranstaltung.


  • Datum: Am 23.04.2021
  • Land:
  • Kategorie:Termine

Impact of the Due Diligence in Supply Chains Act

An event of the Regional Associations OAV, LAV and Africa Association at the Außenwirtschaftstage 2021 23.04.2021 from 9:00 to 10:30 pm…

Eintrag teilen:

An event of the Regional Associations OAV, LAV and Africa Association at the Außenwirtschaftstage 2021
23.04.2021 from 9:00 to 10:30 pm (MEZ)

At the beginning of 2021, the German government agreed on the introduction of a new law for due diligence in supply chains (Sorgfaltspflichtengesetz). What changes should German companies expect regarding their procurement and production structures? How will this impact partner countries in Africa, Asia and Latin America? How will the forthcoming European regulation on mandatory due diligence be structured?A brief introduction from a think tank perspective will set the scene, before the government proposal for the due diligence in supply chains act is being introduced by a ministerial representative. After that, there will be a presentation of practical examples of German companies from different sectors that produce, provide services to or source primary products from countries in Africa, Asia and Latin America. Three Ambassadors from these regions will follow to present their perspectives and expectations regarding the impact of the law on local industries. Finally, there is room for discussion.

For more information on the programme and registration link see the attached document.


  • Datum: Am 23.04.2021
  • Land:Costa Rica
  • Kategorie:Termine

Webinar: “Economic, green, sustainable and resilient recovery of the region, post-covid-19 era: talking about innovative forms of international solidarity”.

In its capacity as Pro Tempore Presidency of the Central American Integration System in Germany, the Embassy of Costa Rica has the pleasure…

Eintrag teilen:

In its capacity as Pro Tempore Presidency of the Central American Integration System in Germany, the Embassy of Costa Rica has the pleasure to invite to this Webinar on:

Friday, April 23rd, 2021 from 17:00 to 18:30 (Central European Summer Time) 

The Webinar will begin with a keynote address by the German Federal Ministry of Economics and Energy (tbc), followed by the presentations of the Minister of Foreign Affairs and Worship from Costa Rica, the Vice minister for Foreign Affairs, Integration and Economic Promotion from El Salvador, the Vice minister for Integration and Foreign Trade from Guatemala, the Executive Director of Combex-Im, the Managing Partner and Chairman of the Board of INDESA, a Panamanian firm specialized in economic research and analysis, and the CEO of foreign economy of the German Confederation of Industry and Commerce Chambers (DIHK). Their expert views will give a major opportunity an exchange regarding the challenges, existing resources, sectors involved and mechanisms within the framework of international solidarity in Central America`s route for post-COVID-19 green, sustainable and resilient economic recovery. 

This event will take place within the framework of Costa Rica`s Pro Tempore Presidency of the Central American Integration System (SICA) and has been organized in close cooperation with the Federal Ministry for Economic Affairs and Energy of Germany (BMWi) as part of the Foreign Trade Days 2021, from April 19th to April 23rd and in coordination with the German Confederation of Industry and Commerce Chambers (DIHK). 

The event will be held in English language. Participants are kindly asked to register in the following link.

After your registration, you will receive an email with the link to the event a few days before the beginning of the forum. 

We look forward to welcoming you to the event. For more information see the attached documents.


  • Datum: Am 20.04.2021
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Invest in Brasil Infrastructure – Social Infrastructure Edition

April 20th , 15h00 (CEST) Infrastruktur ist eine der Prioritäten der brasilianischen Bundesregierung und die Invest In Brasil…

Eintrag teilen:

April 20th , 15h00 (CEST)

Infrastruktur ist eine der Prioritäten der brasilianischen Bundesregierung und die Invest In Brasil Infrastructure-Reihe hat sich zu einer strategischen Plattform entwickelt, um Investitionen zu fördern und die verschiedensten Investitionsangebote in Infrastruktur im Land zu bewerben.

In diesem Sinne hat die soziale Infrastruktur innerhalb des brasilianischen Portfolios zunehmend an Bedeutung gewonnen, da es mittlerweile mehr als vierzig Projektmöglichkeiten gibt, die zum Beispiel Kindertagesstätten, Krankenhäuser, sanitäre Grundversorgung, Haftanstalten und öffentliche Beleuchtung umfassen.

Diese Veranstaltung ist eine einmalige Gelegenheit für Ihr Unternehmen, mehr Details über das aktuelle Wirtschaftsszenario in Brasilien für Investoren zu erfahren, sowie ausgezeichnete Informationen über diese Projekte zu erhalten und mit den wichtigsten Verantwortlichen der brasilianischen Regierung für bilaterale Treffen in Verbindung zu treten.
 
Registrierung und Programm hier.

Ansprechpartner (gern auf DE, EN, PT):
Apex-Brasil Europe Office: guarani.morais(at)apexbrasil.com.br