Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Wirtschaftsdaten Honduras

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % 2,65 -8,97 4,5P
Export in bn. US$ 10,02 8,39  
Import in bn. US$ 14,58 12,04  
Interest rate in % 6,1 4,3 July 2021: 3,9
Exchange rate HNL-US$ 24,10 24,44 23,39
Inflation rate in % 4,37 3,47 4,3P
HDI (Human Development Index) 0,634    

Foreign Trade

Import products: Refined Petroleum, Clothing, Machinery
Import partner: USA, China

Export products: Clothing, Coffee
Export partner: USA

Notes

P = Prediction
Update: 23.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC, GTAI, Banco Central de Honduras

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 31.03.2022
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Präsidentschaftswahlen 2022 – Graphiken und Ergebnis der Umfrage Datafolha im März 2022

Der frühere Präsident Lula da Silva (PT) hat 43% der Wählerstimmen auf sich vereinigt und führt derzeit den Kampf um die Präsidentschaft der…

Eintrag teilen:

Der frühere Präsident Lula da Silva (PT) hat 43% der Wählerstimmen auf sich vereinigt und führt derzeit den Kampf um die Präsidentschaft der Republik an. Der derzeitige Amtsinhaber, Jair Bolsonaro, folgt mit 26% der Stimmen. Desweiteren folgen Sérgio Moro (Podemos) mit 8%, Ciro Gomes (PDT) mit 6%, João Doria (PSDB) mit 2%, André Janones (Avante) mit 2%, und mit 1% Vera Lucia (PSTU), Simone Tebet (MDB) und Frederico D'Ávila (Novo). Leonardo Péricles von der neuen Partei UP (Unidade Popular pelo Socialismo) hat nicht gepunktet. 6% der Wähler beabsichtigen blanko oder ungültig abzustimmen. Angesichts dieser Namen sagen zwei von drei Befragten (67%), dass sie ihre Wahlentscheidung für die Präsidentschaftswahlen im Oktober bereits getroffen haben. 32% der Wähler sind noch unentschlossen. Von denjenigen, die beabsichtigen, für Lula zu stimmen, geben 78 % an, dass sie sich vollständig entschieden haben, eine ähnliche Quote wie bei den potenziellen Bolsonaro-Wählern (80 %).Interessant ist die Ablehnungsquote: 55 % der Brasilianerinnen und Brasilianer würden Jair Bolsonaro in der ersten Runde der diesjährigen Präsidentschaftswahlen auf gar keinen Fall wählen. Damit ist er der am meisten abgelehnte Kandidat. Sein bisheriger Hauptgegner im Rennen um die Präsidentschaft, Lula, hat eine Ablehnung von 37 %.In den von der Umfrage durchgeführten Szenarien für die zweite Runde des Präsidentschaftswahlkampfs liegt Lula vor allen seinen Konkurrenten, mit denen er konfrontiert wird, aber sein Vorsprung vor Bolsonaro ist im Vergleich zur Dezember-Umfrage gesunken.

Lesen Sie anbei die vollständige Analyse der Datafolha (auf Portugiesisch)


  • Datum: 31.03.2022
  • Land:Peru
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Berichte & Analysen

95. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional / 94. Ausgabe des Internationalen Kulturbulletins Quipu

Este número lleva por título “Cristóbal de Molina y los Incas”. El texto principal, a cargo del destacado lingüista Rodolfo Cerrón-Palomino…

Eintrag teilen:

Este número lleva por título “Cristóbal de Molina y los Incas”. El texto principal, a cargo del destacado lingüista Rodolfo Cerrón-Palomino y del historiador Francisco Hernández Astete, está dedicado a la reciente edición de la Relación de las Fábulas y Ritos de los Incas (1575) de Cristóbal de Molina. Asimismo, incluye una nota que lleva por título Bernardo Roca Rey, promotor empresarial de la cultura, que celebra la vida y obra de este periodista e impulsor de la gastronomía peruana, recientemente desaparecido. Finalmente, presenta un artículo en homenaje a Los Chankas, grupo artístico de Apurímac que por más de cincuenta años ha cultivado y promovido nuestra música andina.

***

Diese Ausgabe trägt den Titel Cristobal de Molina und die Inkas. Der Haupttext, verfasst von dem renommierten Sprachwissenschaftler Rodolfo Cerrón-Palomino und der Historiker Francisco Hernández Astete, ist der jüngsten Ausgabe der Relación de las Fábulas y Ritos de los Incas (1575) von Cristóbal de Molina gewidmet. Sie enthält auch einen Vermerk mit dem Titel Bernardo Roca Rey, unternehmerischer Förderer der Kultur, der das Leben und die Arbeit des kürzlich verstorbenen Journalisten und Förderers der peruanischen Gastronomie würdigt. Schließlich gibt es einen Artikel zu Ehren von Los Chankas, einer Künstlergruppe aus Apurímac, die seit mehr als fünfzig Jahren unsere andine Musik pflegt und fördert.

 


  • Datum: 28.03.2022
  • Land:Peru
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Berichte & Analysen

94. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional / 94. Ausgabe des Internationalen Kulturbulletins Quipu

Este número está dedicado a  Emilio Adolfo Westphalen y su obra poética. El texto principal es de Ina Salazar, catedrática de literatura…

Eintrag teilen:

Este número está dedicado a  Emilio Adolfo Westphalen y su obra poética. El texto principal es de Ina Salazar, catedrática de literatura hispanoamericana en la Universidad de la Sorbona, quién reseña el recorrido literario del vate peruano Emilio Adolfo Westphalen. Asimismo, incluye una nota que lleva por título Antología de Arequipa, referido a la reciente publicación del libro Arequipa. Visita general, siglos XVI-XX, que recopila testimonios, crónicas y experiencias de viaje a esta ciudad. Finalmente, presenta el artículo Los cuentos de Fiorella Moreno, que celebra el reciente Premio Luces que recibió la autora por. Su primer libro de cuentos La vida de las marionetas.

***

Diese Ausgabe ist Emilio Adolfo Westphalen und seinem dichterischen Werk gewidmet. Der Haupttext stammt von Ina Salazar, Professor für spanisch-amerikanische Literatur an der Sorbonne, der den literarischen Werdegang des peruanischen Dichters Emilio Adolfo Westphalen beleuchtet. Sie enthält auch eine Notiz mit dem Titel Antología de Arequipa, unter Bezugnahme auf die jüngste Veröffentlichung des Buches Arequipa. Visita general, siglos XVI-XX, die Zeugnisse, Chroniken und Reiseerfahrungen in dieser Stadt zusammenstellt. Schließlich präsentiert er den Artikel Los cuentos de Fiorella Moreno, mit der die Autorin den kürzlich erhaltenen Luces-Preis für ihren ersten Kurzgeschichtenband Das Leben der Marionetten feiert.


  • Datum: 25.03.2022
  • Kategorie:Berichte & Analysen

China's Investments and Land Use in Latin America

Increased demand by China for commodities has impacted natural resources and local people in Latin America, at a time when climate change…

Eintrag teilen:

Increased demand by China for commodities has impacted natural resources and local people in Latin America, at a time when climate change has created an urgency for sustainable practices. This report aims to contribute to a nuanced view of Chinese major investments and trade, analyzing the soy, copper, and beef industries. Both Latin America and China are reproducing the roles assigned to them in international markets. Food and minerals are what Latin American countries have historically relied on for trade. At the same time, China’s consumption levels are not beyond expectations for a middle-income country. What is concerning is that Latin America is not adopting practices to maintain this relationship sustainably at a time when the world is getting closer to its tipping point, thresholds beyond which an ecosystem reorganizes, often abruptly or irreversibly.Once this point is reached, certain environmental impacts can no longer be avoided, even if remediation is implemented later.

Read here the full article.
 


  • Datum: 16.03.2022
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: Kolumbien: Rückenwind für Linkspopulist Gustavo Petro

Am 13. März fand mit den Kongresswahlen in Kolumbien der Auftakt des Wahljahres 2022 statt. Rund 38,2 Millionen Wählerinnen und Wähler waren…

Eintrag teilen:

Am 13. März fand mit den Kongresswahlen in Kolumbien der Auftakt des Wahljahres 2022 statt. Rund 38,2 Millionen Wählerinnen und Wähler waren aufgerufen, die Vertreter in beiden Kammern des kolumbianischen Kongresses - Repräsentantenhaus und Senat - zu bestimmen und sich an den Vorwahlen der drei großen Wahlallianzen für die Präsidentschaftswahlen zu beteiligen. Das linke Wahlbündnis Pacto Historico des Präsidentschaftskandidaten Gustavo Petro erzielte in beiden Kammern starke Ergebnisse, ohne jedoch eine linke Mehrheit im Kongress zu erzielen. Gustavo Petro selbst gewann erwartungsgemäß die Vorwahlen seiner Wahlallianz und geht als Favorit in die erste Runde der Präsidentschaftswahlen am 29. Mai. Das politische Zentrum um Präsidentschaftskandidat Sergio Fajardo schnitt enttäuschend ab, während sich in den Vorwahlen der Mitte-Rechts-Wahlallianz Federico Gutiérrez deutlich durchsetzte und sich damit als Petros wichtigster Konkurrent um die Präsidentschaft positionierte. Analysten rechnen damit, dass die Präsidentschaftswahlen erst in einer Stichwahl am 19. Juni entschieden werden.

 

Zum Länderbericht.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 07.09.2021 bis 07.09.2021
  • Land:Chile
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Die Länder der Pazifik-Allianz. Synergies? Chancen!?

Wir freuen uns gemeinsam mit der LEG - Thüringen auf dieses Pitch-Networking Event zum 10jährigen Jubiläum der Pazifik Allianz! Es wird…

Eintrag teilen:

Wir freuen uns gemeinsam mit der LEG - Thüringen auf dieses Pitch-Networking Event zum 10jährigen Jubiläum der Pazifik Allianz! Es wird spannend!

Datum: Dienstag, 7. September von 17-19 Uhr

Online // Deutsch

Welche Synergien entstehen zwischen den Ländern durch das Bündnis der Pazifik Allianz? 
Welche Chancen öffnen sich dadurch für deutsche Unternehmen? 
Welcher Markt ist der Passende für den Einstieg in die Region? Für welche Branche? 
Wo kann ich als Unternehmer Unterstützung finden und wie können internationale Geschäfte finanziert werden?

Die Länder der Pazifik-Allianz sind auch die in Lateinamerika, die vor der Pandemie wirtschaftlich dynamisch waren: Kolumbien ist das drittgrößte Land in Südamerika und nach dem Friedensvertrag zwischen der Regierung und den Guerillagruppen ein vielversprechender und schnell-wachsender Markt. Chile hat knapp 19 Millionen Einwohner aber mit europäischer Geschäftskultur und einer modernen Industrielandschaft ist das Land die beste Testregion in Lateinamerika für deutsche Produkte. In Peru erwartet man 2021 ein Wirtschaftswachstum von 6,5%, eines der höchsten in Lateinamerika. Mexiko ist und bleibt ein attraktives Land für Investitionen und bringt die passende Wissenschaftslandschaft mit.

Lernen Sie die Länder dieser Allianz (besser) kennen: Chile, Kolumbien, Mexiko und Peru zeichnen sich durch wirtschaftliche Dynamik aus, und profitieren von regionalen Synergien, die für Exporteure aus Deutschland Vorteile bringen können. Bei diesem Event haben Sie die Chance, in direkten Kontakt mit Kennern der Region zu treten und mehr über Möglichkeiten in der Region zu erfahren.

So aufregend wie die Business-Optionen in der Region ist auch das Format der Veranstaltung – lassen Sie sich überraschen von unserem neuen Online Networking-Tool: Remo macht Online Interaktion und Networking möglich! 

Orlando Baquero, Geschäftsführer des Lateinamerika Vereins e.V., Roberto Echeverría, Geschäftsführer, Latin America - Cremer Oleo Division (Kolumbien), Antje Wandelt, Geschäftsführerin AHK Lima (Peru), Simon Balzert, Operations Executive bei Schryver Transportes y Logistica Puebla (Mexiko) und Edder Cifuentes, Junior-Partner Oppenhoff & Partner (Chile) haben sich vorgenommen, in einem kurzen Pitch, uns für ihr Land zu begeistern. Sie werden sympathisch und prägnant um unsere Aufmerksamkeit kämpfen und uns von den Vorteilen des Einstiegs in Ihren Markt überzeugen. 

Bei den thematischen Round Tables kann danach in kleineren Kreisen mit den Experten über die einzelnen Länder, die Pazifik Allianz, Finanzierungsmöglichkeiten und interkulturelle Besonderheiten diskutiert werden. Zuletzt geht es in den gemütlichen Teil des Abends: das Networking im Café International.

Wir freuen uns, diese neue Art der Veranstaltung mit Ihnen zu erleben.

Die Anmeldung ist bis zum 1. September möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier und die Anmeldung erfolgt hier.


  • Datum: Am 07.09.2021
  • Land:Paraguay
  • Kategorie:Termine

IHK Hannover: Business Coffee Paraguay

Datum: 07.09.2021 Uhrzeit: 15-16:15 (CET) Online-Konferenz Paraguay - heimlicher Favorit in Südamerika Paraguay gehört in deutschen…

Eintrag teilen:

Datum: 07.09.2021
Uhrzeit: 15-16:15 (CET)
Online-Konferenz

Paraguay - heimlicher Favorit in Südamerika
Paraguay gehört in deutschen Unternehmerkreisen sicherlich nicht zu den prominenten Auslandsmärkten. Als heimlicher Favorit für das Südamerika-Geschäft wird das kleine südamerikanische Land jedoch schon länger gehandelt. Inzwischen tun es immer mehr europäische Unternehmen den Brasilianern und Asiaten gleich, die Paraguay schon längst als Werkhalle für das Südamerika-Geschäft nutzen. Ihnen bietet Paraguay wirtschaftspolitische Stabilität, die handelspolitischen Vorteile des Mercosur-Marktes, Kostenvorteile in der Produktion und eine gute Verfügbarkeit an Arbeitskräften. Gemessen am Wachstum des BIP pro Kopf liegt Paraguay übrigens sowieso weit vor allen prominenteren Ländern Lateinamerikas. Technologisches Know-how und Qualitätsbewusstsein machen Deutschland in zahlreichen Sektoren zu einem wichtigen Partner für Paraguay: Die Produktionsstätten diverser internationaler Namen aus dem Anlagen- und Maschinenbau ziehen inzwischen immer mehr deutsche Zulieferer ins Land. Nachhaltige Mobilität ist in Asunción definitiv ein Thema. Aufgrund der wachsenden Prominenz Paraguays als internationaler Logistikkorridor schielt aber eigentlich der gesamte Transport- und Infrastrukturbereich nach Paraguay. Und das Paraguay für alle, die sich im Bereich der Erneuerbaren Energien tummeln, attraktiv ist, steht aufgrund des Renommees und der Investitionspläne des Landes im Bereich der Wasserkraft außer Frage.
Warum Paraguay vermutlich nicht mehr lange ein wirtschaftlicher Geheimtipp bleiben wird, wie es um die aktuelle Wirtschaftspolitik bestellt ist und was deutsche Unternehmen vor Ort machen und vorhaben, berichten Experten aus Wirtschaft, Handel und Politik aus Paraguay.

Weitere Informationen finden Sie hier.
Anmeldungen finden Sie hier. 


  • Datum: Vom 07.09.2021 bis 14.09.2021
  • Land:Bolivien
  • Kategorie:Termine

ExpoBolivia 2021 - Multisektorale Virtuelle Messe

Nach mehr als 192.000 Besuchern, 270 Ausstellern und 45 erreichte Ländern, organisiert die AHK Bolivien die zweite Ausgabe der ExpoBolivia,…

Eintrag teilen:

Nach mehr als 192.000 Besuchern, 270 Ausstellern und 45 erreichte Ländern, organisiert die AHK Bolivien die zweite Ausgabe der ExpoBolivia, die größte virtuelle multisektorale Messe in Bolivien.

Vom 07. bis zum 14. September 2021

wird die ExpoBolivia der wichtigste kommerzielle Schaufenster des Landes sein. Die Veranstaltung fördert die wirtschaftliche Aktivität, schafft Geschäftsmöglichkeiten und bietet Räume zur Förderung internationaler Kontakte und Präsentation von Produkten und/oder Dienstleistungen mit nur einem Klick.

Mit der zweiten Ausgabe der ExpoBolivia möchte die AHK Bolivien ihre Anstrengungen zur Unterstützung von Unternehmen verdoppeln und die Ökonomie bolivianischer und internationaler Unternehmen fördern, stärken und ausbauen. Anhand alternativer Räume für Networking, Zugang zu Informationen wie auch einem breiten Kalender kostenloser Fachkonferenzen soll dies insbesondere erreicht werden. Die erneute Ausgabe der ExpoBolivia wird eine wichtige Gelegenheit für Unternehmen sein, die ihre Geschäfte durch den Einsatz digitaler Tools, welche die Dynamik der Märkte in diesen Krisenzeiten verändert haben, effizient abwickeln möchten.

Für Besucher ist die Messe komplett kostenlos.

Information für Aussteller (auf Englisch) hier.

Registrierung für Aussteller (auf Englisch) hier.

Kontakt:
Vanessa Salcedo, Leiterin Messen Bolivien
vs(at)ahkbol.com | WhatsApp: +591 71546552 | https://wa.me/59171546552
Deutsch-Bolivianische Industrie- und Handelskammer: www.ahkbol.com

Weitere Informationen (auf Spanisch):


  • Datum: Vom 01.09.2021 bis 04.09.2021
  • Land:Panama
  • Kategorie:Termine

EXPOCOMER 2021 Panama

The Chamber of Commerce, Industries and Agriculture of Panama organize EXPOCOMER, a multisectoral trade exhibition, which is focuses on…

Eintrag teilen:

The Chamber of Commerce, Industries and Agriculture of Panama organize EXPOCOMER, a multisectoral trade exhibition, which is focuses on three main categories: Food, Beverage and Agricultural Products; Textile, Clothes and Accessories; Technology and Electronics.

The thirty eight version of EXPOCOMER, from September 1 to 4, seeks to promote trade and industry settling once again as the ideal for the presentation of new products and services event. With a total exhibition area of over 15,500 square meters, and the participation of over 600 exhibitors representing 30 countries, distributed in more than 800 exhibit booths.

For more information visit the following website.


  • Datum: Am 31.08.2021
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Termine

Deutsch-Kubanisches Umweltforum

Die AHK Kuba lädt ein zum Forum über Umwelttechnologien in Kuba. Datum: 31.8. 2021 Uhrzeit: 15-17 Uhr (CET)    Sprechen werden unter…

Eintrag teilen:

Die AHK Kuba lädt ein zum Forum über Umwelttechnologien in Kuba.

Datum: 31.8. 2021
Uhrzeit: 15-17 Uhr (CET) 
 

Sprechen werden unter anderem Staatssekretäre beider Länder sowie Unternehmen und Verbände aus dem Umweltbereich.

Das Programm finden Sie anbei.
Die Anmeldung erfolgt über: projekte(at)ahk.kuba.de