Länder Informationen

Kolumbien

Fläche

1.141.748 km²

Hauptstadt

Bogotá

Regierungschef

Iván Duque Márquez

Einwohnerzahl

45,5 million

Ihr Ansprechpartner

Judith Eckert

Regionalmanagerin Chile, Kolumbien und Venezuela

j.eckert@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 149

Wirtschaftsdaten Kolumbien

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % 3,3 -6,847 6,5P
Export in bn. US$ 51,271 37,126  
Import in bn. US$ 70,084 54,191  
Interest rate in % 4,25 1,75 1. Trimester 1,75
Inflation rate in % 3,8 1,61 3,7P
Exchange rate US$ / Peso 3208 3262 3818
HDI (Human Development Index) 0,767    

Foreign Trade

Import products: Machinery (Electrical), Vehicles, Minerals
Import partner: USA, China

Export products: Crude Petroleum, Coal Briquettes
Export partner: USA, China

Notes

P = Prediction
Update: 22.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

  • Datum: 03.07.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

PALLADIUM MOBILITY GROUP: Colombia – Venezuelans allowed to renew Special Stay Permits

Due to the economic and political situation in Venezuela, Colombia started issuing the so-called Special Stay Permits to citizens of…

Eintrag teilen:

Due to the economic and political situation in Venezuela, Colombia started issuing the so-called Special Stay Permits to citizens of Venezuela in 2017. These were originally valid for two years and under a resolution that came into effect in the beginning of June, the permits may now be extended for another two years. The required documents will be as follows:

-          Certificate of residence in Venezuela

-          A biometric photograph (taken from the front with a white background)

-          Copy of ID or birth certificate

Furthermore, the applicant must be in Colombia when the permit is issued. Provided that these documents are available, the Special Stay Permits are usually issued within a couple of hours.

To be eligible for the extension, the following conditions must apply to the individual Venezuelan national:

-          Resided in Colombia on 25th of July 2017

-          Show clean criminal record

-          Not subject to a deportation order

-          Entered Colombia with a passport

The Special Stay Permits which allow Venezuelans to work, study and reside in Colombia are currently available to Venezuelans who received their initial Special Stay Permit between 3rd of August and 31st of October 2017.

For further information about about PALLADIUM MOBILITY GROUP please follow the link.


  • Datum: 02.04.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Ongresso: Warum Softwareentwickler Kolumbien als Offshore-Standort wählen sollten

Kolumbien gehört zusammen mit Brasilien, Mexiko und Argentinien zu den Top 4 der Software- und IT-Branche in Lateinamerika. Dank niedriger…

Eintrag teilen:

Kolumbien gehört zusammen mit Brasilien, Mexiko und Argentinien zu den Top 4 der Software- und IT-Branche in Lateinamerika.

Dank niedriger Arbeitskosten und einem großen Angebot an jungen und motivierten Talenten bietet Kolumbien eine der besten Voraussetzungen für internationale Softwareentwickler in Lateinamerika. Zwei wesentliche Aspekte verstärken die ohnehin positiven Voraussetzungen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.


  • Datum: 26.03.2019
  • Land:Kolumbien
  • Branche:Recht
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten
  • Autor:Ongresso

Ongresso: Die Orange Economy in Kolumbien - Definition & Steuervorteile

“Wir setzen uns dafür ein, die Orange Economy so zu stärken, dass unsere Schauspieler, Künstler, Produzenten, Produzenten, Musiker,…

Eintrag teilen:

“Wir setzen uns dafür ein, die Orange Economy so zu stärken, dass unsere Schauspieler, Künstler, Produzenten, Produzenten, Musiker, Designer, Publizisten, Juweliere, Dramatiker, Fotografen und digitalen Animatoren Märkte erobern, ihr Einkommen verbessern, sich erfolgreich engagieren, ihr Talent positionieren und die Augen der Welt anziehen.” Mit dieser Aussage machte der kolumbianische Präsident Ivan Duque in seiner Antrittsrede deutlich, dass er während seiner Amtszeit Unternehmen im Kreativbereich fördern will.

Aber was genau ist die Definition der Orange Economy? Der Begriff ergibt sich dadurch, dass die Farbe Orange stets mit Kultur, Kreativität und Persönlichkeit verbunden ist. Duque ist seit seiner Zeit bei der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB) einer der Treiber dieses Begriffs. Er hat sogar das Buch “The Orange Economy: An Infinite Opportunity” mitverfasst. Dieses Wirtschaftsmodell, auch bekannt als “Kreative Ökonomie”, basiert auf der Schaffung von Wohlstand durch “Talent, Vernetzung und kulturelles Erbe” (Blum, 2019).

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.


  • Datum: 20.03.2019
  • Land:Kolumbien
  • Branche:Recht
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten
  • Autor:Ongresso

Ongresso: 7 Änderungen, die Sie nach der Steuerreform in Kolumbien berücksichtigen sollten

Am 28. Dezember 2018 unterzeichnete Präsident Duque die neue Steuerreform (“Ley De Financiamiento”). Es wird erwartet, dass die Reform 2019…

Eintrag teilen:

Am 28. Dezember 2018 unterzeichnete Präsident Duque die neue Steuerreform (“Ley De Financiamiento”). Es wird erwartet, dass die Reform 2019 8,1 trill. COP (ca. 2,5 Mrd. USD) einbringen wird, deutlich weniger als die ursprünglich von der Regierung angestrebten 14 trill. COP (ca. 4,3 Mrd. USD). Diese Kürzung ist das Ergebnis einer breiten, sogar parteiinternen, Ablehnung vieler Reformen und Steuern, die Duques Finanzminister vorgeschlagen hat. Das daraus resultierende Steuerdefizit wird höchstwahrscheinlich eine weitere Steuerreform für 2020 auslösen und zu einer fiskalischen Unsicherheit führen, die zu einer Herabstufung der Bonität Kolumbiens führen könnte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.


  • Datum: 28.11.2018
  • Land:Kolumbien
  • Branche:Bergbau
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten
  • Autor:Americas Market Intelligence

Americas Market Intelligence: Managing Mining Risk in Latin America

56 mining projects alone in Colombia are in dispute or suspended due to factors beyond control of foreign investors. Foreign companies…

Eintrag teilen:

56 mining projects alone in Colombia are in dispute or suspended due to factors beyond control of foreign investors. Foreign companies operating in the mining industry in Latin America have no choice but to embrace risks as varied as Political Interference Risk, Security Risk, Reputational Risk or Local Community Opposition Risk. AMI’s newest whitepaper analyses these and further topics in a holistic approach, which is how companies need to analyse them to mitigate mining risk in Latin America.

Engaging with and including informal miners in a revenue-sharing agreement can be very effective in dealing with local community opposition, not only for improving community relations but also for gaining political allies. How to deal with customs and import duties? Outsourcing management of customs and import duty payments is often a wise choice but the partnering company should be thoroughly vetted.

Mineral prices continue to recover from their 2013 collapse and most large-scale miners have resuscitated their balance sheets. A five year hiatus of exploration activity has left Latin America with a shortage of scalable mining projects. In such an environment, more capital will need to fund early-stage projects with longer ROI timeframes, exposing investors to higher levels of risk.

***

Allein in Kolumbien sind 56 Bergbauprojekte aufgrund von Faktoren, die außerhalb der Kontrolle ausländischer Investoren liegen, in Frage gestellt oder ausgesetzt. Ausländische Unternehmen, die in der Bergbauindustrie Lateinamerikas tätig sind, haben keine andere Wahl, als so unterschiedliche Risiken wie politisches Interferenz-, Sicherheits-, Reputations- oder Oppositionsrisiko der lokalen Gemeinschaft einzugehen. Dieses neue Whitepaper bei AMI analysiert diese und weitere Themen in einem ganzheitlichen Ansatz.

Die Einbindung und Einbeziehung informeller Minenbetreiber in eine Vereinbarung über die Aufteilung der Einnahmen kann sehr effektiv sein, um mit der Opposition der lokalen Gemeinschaft umzugehen, nicht nur zur Verbesserung der Beziehungen zu den Gemeinden, sondern auch zur Gewinnung politischer Verbündeter. Wie geht man mit Zöllen und Einfuhrzöllen um? Das Outsourcing der Verwaltung von Zoll- und Einfuhrverzollungen ist oft eine kluge Entscheidung, aber das Partnerunternehmen sollte gründlich überprüft werden.

Die Mineralpreise erholen sich weiter von ihrem Zusammenbruch im Jahr 2013, und die meisten großen Bergbauunternehmen haben ihre Bilanzen reanimiert. Eine fünfjährige Unterbrechung der Explorationstätigkeit hat Lateinamerika mit einem Mangel an skalierbaren Bergbauprojekten konfrontiert. In einem solchen Umfeld wird mehr Kapital benötigt, um Projekte im Frühstadium mit längerem Rentabilitätszeitraum zu finanzieren, was die Investoren einem höheren Risiko aussetzt.

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte:

Bernardo Romero | bromero(at)americasmi.com | +49 162 200 05160

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


Berichte & Analysen

  • Datum: 02.12.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: Landesweiter Generalstreik in Kolumbien

Uruguay galt mit seinen 3,5 Mio. Einwohnern lange als Insel der Stabilität und Sicherheit im politisch unruhigen Lateinamerika. Nach 15…

Eintrag teilen:

Uruguay galt mit seinen 3,5 Mio. Einwohnern lange als Insel der Stabilität und Sicherheit im politisch unruhigen Lateinamerika. Nach 15 Jahren sozialistischer Regierung schenkten die Wähler in den kürzlich stattgefundenen Präsidentschaftswahlen ihr Vertrauen einer neuen Allianz aus bürgerlich-konservativen Parteien. Wie wird sich das Land verändern?

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.


  • Datum: 12.11.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Friedrich Ebert Stiftung: Drei Jahre Friedensvertrag in Kolumbien – was nun?

Am 24.11.2016 wurde der Friedensvertrag zwischen der kolumbianischen Regierung und der Guerillagruppe FARC unterzeichnet. Das markierte das…

Eintrag teilen:

Am 24.11.2016 wurde der Friedensvertrag zwischen der kolumbianischen Regierung und der Guerillagruppe FARC unterzeichnet. Das markierte das Ende des Konflikts, der ein halbes Jahrhundert andauerte. Die Friedrich Ebert Stiftung hat fünf im Friedensprozess entscheidenden Personen zentrale Fragen zum Thema gestellt, die sie aus ihren unterschiedlichen Perspektiven beantworten.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

 


  • Datum: 30.10.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Weltbank: Doing Business 2020

Die Weltbank hat ihren jährlichen Doing Business Report für 2020 veröffentlicht. Während China Industrieländer wie Frankreich, die Schweiz…

Eintrag teilen:

Die Weltbank hat ihren jährlichen Doing Business Report für 2020 veröffentlicht. Während China Industrieländer wie Frankreich, die Schweiz und die Niederlande im Ranking zur Businesstauglichkeit überholt hat, sehen die Daten für Lateinamerika nicht ganz so vielversprechend aus. Kein lateinamerikanisches Land schafft es unter die Top 50, Chile steht auf Platz 59, gefolgt von Mexiko, das um 6 Plätze auf Platz 60 gesunken ist. Auch war kein lateinamerikanisches Land unter den Top 10, der Länder, die sich am meisten verbessert haben.
Kolumbien hat seit 2005 insgesamt 37 Reformen durchgeführt und ist weiterhin führend bei den Reformbemühungen in der Region. Das Land, das weltweit auf Platz 67 lag, leitete drei große Reformen über den Zeitraum von 12 Monaten bis Mai 2019 ein.

 Den vollständigen Bericht finden Sie hier.


  • Datum: 10.09.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: Die Wiederbewaffnung von Dissidenten der FARC - Welche Konsequenzen für den Frieden in Kolumbien?

Am 29. August erschien alias “Iván Márquez”, einer der ehemaligen Verhandlungsführer der FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de …

Eintrag teilen:

Am 29. August erschien alias “Iván Márquez”, einer der ehemaligen Verhandlungsführer der FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia) bei den Friedensgesprächen mit der kolumbianischen Regierung, in einer 33 Minuten langen Video-Aufzeichnung gemeinsam mit anderen Guerillaführern , die sich im Februar 2017 offiziell demobilisiert hatten. Die zentrale Botschaft des Videos war, dass die Gruppe von ehemaligen Guerillaführern aufgrund der Nichteinhaltung des Friedensabkommens seitens der Regierung beschlossen habe, sich erneut zu bewaffnen um “für den verratenen Frieden zu kämpfen”.

von Hubert Gehring, María Francisca Cepeda

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier.


  • Datum: 04.09.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG: Zurück in die Vergangenheit?

Am 29. August veröffentlichte die sogenannte Re-Organisation der FARC in Kolumbien ein Youtube-Video, in dem sie erklärte, dass sie wieder…

Eintrag teilen:

Am 29. August veröffentlichte die sogenannte Re-Organisation der FARC in Kolumbien ein Youtube-Video, in dem sie erklärte, dass sie wieder zur Waffe greift, um die korrupte Politelite des Landes zu bekämpfen. Ob die wiederbewaffnete Gruppe unter den 13 000 Demobilisierten Anklang finden wird, ist zu bezweifeln, da 91 Prozent Entwaffneten ein ziviles Erwerbs- und Familienleben führen und sich somit an das Friedensabkommen halten. Die Senatoren und Abgeordneten der neuen Partei mit dem alten Kürzel (FARC) hat sich ebenfalls öffentlich von den Remobilisierten distanziert. Unklar sind die Auswirkungen auf die Regionalwahlen, die Ende Oktober in Kolumbien stattfinden. 

Den vollständigen Bericht können Sie hier lesen.


Archiv

  • Datum: Am 07.08.2020
  • Land:Kolumbien
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Colombia: Country of Opportunities - Caribbean and Orinoquia Region

Dear Friends of Colombia, The Embassy of Colombia in Germany is pleased to invite you to a virtual conversation next Friday 7th of August…

Eintrag teilen:

Dear Friends of Colombia,

The Embassy of Colombia in Germany is pleased to invite you to a virtual conversation next Friday 7th of August at 16:00 hours (CEST- Germany) to celebrate through the perspective of music, literature and gastronomy the cultural and geographic diversity of Colombia in commemoration of the “Battle of Boyacá” National Holiday.

As guests we will have chef Charlie Otero, musician and composer Carolina Oliveros, and author Jorge Franco (read more about them on the button PROFILES below).

Expect a journey through the Caribbean and Orinoquia region of Colombia and a fruitful dialogue on the challenges and opportunities facing the future from the insights provided by our special guests.

Please join the conference here.

We are looking forward to seeing you online!

If you have any questions, please do not hesitate to contact us at ealemania(at)cancilleria.gov.co.


  • Datum: Am 29.07.2020
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Termine

Webkonferenz: Colombia - The shining star in the heart of the Americas

Dear members and friends of the LAV, we would like to invite you to the following web conference focusing on Colombia Colombia: The…

Eintrag teilen:

Dear members and friends of the LAV,

we would like to invite you to the following web conference focusing on Colombia

Colombia: The shining star in the heart of the Americas
29th July 2020

at 09:00 a.m. Colombia time, 10:00 a.m. EST (USA),
11:00 a.m. Brasília time, 16:00 p.m. CEST.

Kick-off Webinar of a South America Event Series from Rödl & Partner with an introduction from Orlando Baquero, Director of the LAV. Focus on Colombia with a first-class Panel line-up, including Lufthansa, Chamber of Commerce of Colombia and GPSA, describing current opportunities and challenges for investors and entrepreneurs in Colombia.

The program and registration may be seen here.


  • Datum: Am 18.06.2020
  • Land:Kolumbien
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Colombia, megadiverse country-Documentary “Vichada: Custody of Life"

Dear Friends of Colombia, Join us on an expedition to discover the amazing infinity of the Vichada region in the eastern plains of Colombia…

Eintrag teilen:

Dear Friends of Colombia,

Join us on an expedition to discover the amazing infinity of the Vichada region in the eastern plains of Colombia by the Orinoco River, and the process of telling the story through the lens of experts of one the most biodiverse countries in the world! A journey to explore the importance of biodiversity for the planet and the well-being of humanity, as well as to promote actions for its conservation and sustainable use.

The Embassies of Colombia in Austria, Switzerland, Germany and the Permanent Mission of Colombia to the UN in Geneva are pleased to invite you to the conversation on the documentary “Vichada: Custody of Life”, on Thursday 18th of June 2020 at 17:00 (CEST, Europe), 10:00h (Colombia) with:

  • Ana María Hernández, Expert on biodiversity. Chair of the Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services (IPBES)
  • Natalia Suárez, Executive Producer of the Colombia BIO series
  • Juan Carlos Martínez, Director of Photography, “Vichada: Custody of Life”

The conversation will be guided and moderated by Dr. Julia Gorricho from WWF Germany.
To join the discussion, PLEASE ENTER HERE.
For any information or questions on how to join the conversation, please contact us at ealemania(at)cancilleria.gov.co

Note: A link to the documentary with subtitles in English will be available the same day of the event and access will be enabled for 48 hours (the link will be provided during the conversation).

To watch the trailer (in Spanish), click here.
A short-film version (also in Spanish), is available here.


  • Datum: Am 11.06.2020
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Termine

Colombia 200 años después de la Independencia

La Embajada de Colombia en Alemania, en cooperación con el Instituto Cervantes de Berlín y el Instituto Ibero-Americano, tienen el gusto de…

Eintrag teilen:

La Embajada de Colombia en Alemania, en cooperación con el Instituto Cervantes de Berlín y el Instituto Ibero-Americano, tienen el gusto de invitarlo al conversatorio: Colombia 200 años después de la Independencia, el jueves 11 de junio de 2020 a las 18:00 (Alemania) 11:00 (Colombia).

Será un evento público, sin registro previo, transmitido en español. El enlace para la conexión se encuentra aquí.

Nos complace contar con la participación del Profesor y Académico colombiano, Fernando CEPEDA, en un espacio académico en torno a Colombia y sus 200 años de tradición democrática. En este evento se observará el camino que Colombia ha recorrido desde la fundación de la República, pasando por diversos desafíos y observando el proceso de consolidación institucional, hasta llegar a los múltiples logros que el país ha tenido en cuanto a su economía y el manejo de sus recursos. Fernando CEPEDA nos mostrará el Bicentenario como una oportunidad para reflexionar y proyectar a Colombia hacia adelante por medio de esta conversación.

La charla será moderada por la periodista colombiana, Claudia Zea SCHMIDT, quien ha sido corresponsal para la Deutsche Welle y para canales latinoamericanos y, desde 2002, planea y realiza proyectos para medios impresos, radio y televisión. SCHMIDT es apasionada por la cultura, la ciencia y la política; además, es coautora del libro ‘La gran transformación’, una novela gráfica sobre el cambio climático y su impacto en la sociedad.

Para el uso de la plataforma TEAMS recomendamos hacerlo desde su computador portátil o descargar la aplicación en sus dispositivos móviles. 

Un saludo cordial, 
Embajada de Colombia en Alemania


  • Datum: Vom 08.06.2020 bis 12.06.2020
  • Land:Kolumbien
  • Branche:Delegationsreise
  • Kategorie:Termine

Virtuelle BMWi-Geschäftsanbahnung Kolumbien 2020 - Infrastruktur

Angesichts der momentanen Situation (Coronavirus) hat das BMWi entschlossen, das Exportförderprojekt virtuell anzubieten. Virtuelle…

Eintrag teilen:

Angesichts der momentanen Situation (Coronavirus) hat das BMWi entschlossen, das Exportförderprojektvirtuell anzubieten.

Virtuelle BMWi-Geschäftsanbahnung Kolumbien:
„Infrastruktur“
08.-12. Juni 2020

Aufgrund der aktuellen globalen Ausbreitung des Coronavirus, werden zentrale Bestandteile der Geschäftsanbahnung wie individuelle Geschäftstermine, Marktbriefing, Präsentationsveranstaltung als Webinare über Konferenztools und Videokonferenzen organisiert.

Sollten dann die Teilnehmer den Wunsch äußern, kolumbianische Unternehmen persönlich zu treffen, unterstützt sie die AHK Kolumbien bei der Organisation von nachträglichen Geschäftsterminen und Unternehmensbesichtigungen, sobald Einreisen für deutsche Staatsbürger wieder autorisiert sind.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.