Länder Informationen

Kolumbien

Fläche

1.141.748 km²

Hauptstadt

Bogotá

Regierungschef

Iván Duque Márquez

Einwohnerzahl

45,5 million

Ihr Ansprechpartner

Wirtschaftsdaten Kolumbien

Basic data 2019 2020 2021
GDP growth in % 3,3 -6,847 6,5P
Export in bn. US$ 51,271 37,126  
Import in bn. US$ 70,084 54,191  
Interest rate in % 4,25 1,75 1. Trimester 1,75
Inflation rate in % 3,8 1,61 3,7P
Exchange rate US$ / Peso 3208 3262 3818
HDI (Human Development Index) 0,767    

Foreign Trade

Import products: Machinery (Electrical), Vehicles, Minerals
Import partner: USA, China

Export products: Crude Petroleum, Coal Briquettes
Export partner: USA, China

Notes

P = Prediction
Update: 22.07.2021
Sources: UNDP, Worldbank, CEPAL, OANDA, Banco Itau, OEC

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

  • Datum: 18.10.2018
  • Land:Panama
  • Branche:Finanzdienstleister
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten
  • Autor:ForestFinance

ForestFinance: Aufforstungsprojekte in Panama, Peru und Kolumbien

Seit Mitte der 90er Jahre forstet die ForestFinance Gruppe ökologische Mischforste in Panama auf, seit einigen Jahren auch in Vietnam,…

Eintrag teilen:

Seit Mitte der 90er Jahre forstet die ForestFinance Gruppe ökologische Mischforste in Panama auf, seit einigen Jahren auch in Vietnam, Kolumbien und Peru. Ihr Ziel ist es, den Wert dieser zertifizierten, nachhaltig angelegten Wälder in ökonomische und ökologische Investitionsprodukte zu wandeln – und langfristig Wald zu schaffen. Was damals als grüne Idee in Bonn begann, ist zu einem internationalen Unternehmen herangewachsen, das weltweit Direktinvestments in ökologische Aufforstungen und nachhaltige Waldprojekte für private sowie institutionelle Anleger anbietet. In ihrem aktuellen Jubiläumsheft präsentiert ForestFinance ihre Projekte in Lateinamerika: Panama als allererster Standort der Aufforstung, Peru mit einem Schwerpunkt auf Kakaowälder sowie Kolumbien, wo Akazienforste den Boden auf das Wachstum von Mischwäldern vorbereiten soll. Die ausführlichen Berichte finden Sie hinter dem folgenden Link auf den Seiten 26 bis 49.

ForestFinance: Aufforstungsprojekte in Panama, Peru und Kolumbien


  • Datum: 09.04.2018
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

German Foreign Direct Investment in Colombia

There are many sectors within the Colombian economy that could be of interest to German investors, as many German companies can bring best…

Eintrag teilen:

There are many sectors within the Colombian economy that could be of interest to German investors, as many German companies can bring best practices to the field. This includes agro-industry, which is a boundless sector covering biofuels, horticulture, coffee and cocoa, and even aquaculture. This sector is particularly appealing to German investors due to the potential exports of shrimp, tilapia, trout, and processed seafood, which would meet the needs of seafood consumption trends in the European Union. A more traditional route would be to explore the possibilities within coffee production as Colombia is known for its tasteful coffee beans, most of which end up being exported to the United States and Europe.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Berichte & Analysen

  • Datum: 30.10.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Weltbank: Doing Business 2020

Die Weltbank hat ihren jährlichen Doing Business Report für 2020 veröffentlicht. Während China Industrieländer wie Frankreich, die Schweiz…

Eintrag teilen:

Die Weltbank hat ihren jährlichen Doing Business Report für 2020 veröffentlicht. Während China Industrieländer wie Frankreich, die Schweiz und die Niederlande im Ranking zur Businesstauglichkeit überholt hat, sehen die Daten für Lateinamerika nicht ganz so vielversprechend aus. Kein lateinamerikanisches Land schafft es unter die Top 50, Chile steht auf Platz 59, gefolgt von Mexiko, das um 6 Plätze auf Platz 60 gesunken ist. Auch war kein lateinamerikanisches Land unter den Top 10, der Länder, die sich am meisten verbessert haben.
Kolumbien hat seit 2005 insgesamt 37 Reformen durchgeführt und ist weiterhin führend bei den Reformbemühungen in der Region. Das Land, das weltweit auf Platz 67 lag, leitete drei große Reformen über den Zeitraum von 12 Monaten bis Mai 2019 ein.

 Den vollständigen Bericht finden Sie hier.


  • Datum: 10.09.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: Die Wiederbewaffnung von Dissidenten der FARC - Welche Konsequenzen für den Frieden in Kolumbien?

Am 29. August erschien alias “Iván Márquez”, einer der ehemaligen Verhandlungsführer der FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de …

Eintrag teilen:

Am 29. August erschien alias “Iván Márquez”, einer der ehemaligen Verhandlungsführer der FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia) bei den Friedensgesprächen mit der kolumbianischen Regierung, in einer 33 Minuten langen Video-Aufzeichnung gemeinsam mit anderen Guerillaführern , die sich im Februar 2017 offiziell demobilisiert hatten. Die zentrale Botschaft des Videos war, dass die Gruppe von ehemaligen Guerillaführern aufgrund der Nichteinhaltung des Friedensabkommens seitens der Regierung beschlossen habe, sich erneut zu bewaffnen um “für den verratenen Frieden zu kämpfen”.

von Hubert Gehring, María Francisca Cepeda

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier.


  • Datum: 04.09.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG: Zurück in die Vergangenheit?

Am 29. August veröffentlichte die sogenannte Re-Organisation der FARC in Kolumbien ein Youtube-Video, in dem sie erklärte, dass sie wieder…

Eintrag teilen:

Am 29. August veröffentlichte die sogenannte Re-Organisation der FARC in Kolumbien ein Youtube-Video, in dem sie erklärte, dass sie wieder zur Waffe greift, um die korrupte Politelite des Landes zu bekämpfen. Ob die wiederbewaffnete Gruppe unter den 13 000 Demobilisierten Anklang finden wird, ist zu bezweifeln, da 91 Prozent Entwaffneten ein ziviles Erwerbs- und Familienleben führen und sich somit an das Friedensabkommen halten. Die Senatoren und Abgeordneten der neuen Partei mit dem alten Kürzel (FARC) hat sich ebenfalls öffentlich von den Remobilisierten distanziert. Unklar sind die Auswirkungen auf die Regionalwahlen, die Ende Oktober in Kolumbien stattfinden. 

Den vollständigen Bericht können Sie hier lesen.


  • Datum: 14.08.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:SWP

SWP: Kolumbien auf dem Weg zum Minimalfrieden

Die Umsetzung des Friedensabkommens zwischen der kolumbianischen Regierung und den FARC-EP-Rebellen kommt nur schleppend voran. In viele…

Eintrag teilen:

Die Umsetzung des Friedensabkommens zwischen der kolumbianischen Regierung und den FARC-EP-Rebellen kommt nur schleppend voran. In viele Regionen sind neue bewaffnete und kriminelle Gruppen eingedrungen. Dort häufen sich die Morde an demobilisierten Angehörigen der Guerilla sowie an Personen, die sich für den Friedensprozess einsetzen. Wichtige Bestimmungen des Abkommens werden bislang nicht wirksam angewendet, weil sie den Interessen des Präsidenten Iván Duque zuwiderlaufen. Zudem belastet die Migrationskrise mit Venezuela die öffentlichen Kassen und erschwert den Weg zu einem friedlichen Zusammenleben in den besonders konfliktsensiblen Grenzregionen. Von »Frieden« kann daher nicht die Rede sein, denn zu ungleich ist die Umsetzung des Abkommens und zu instabil die Sicherheitslage in der Breite des Territoriums. Das Engagement der internationalen Gemeinschaft ist ein wichtiger Beitrag für die Fortsetzung des Friedensprozesses. Es sollte sich aber noch mehr auf die Absicherung von Friedensaktivisten richten.

Lesen Sie den vollständigen Bericht von Günther Maihold, und Philipp Wescheder Stiftung Wissenschaft und Politik hier.


  • Datum: 09.08.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

International Crisis Group: Calming the Restless Pacific - Violence and Crime on Colombia’s Coast

Gewalt, Kokaanbau und Drogenhandel sind an der kolumbianischen Pazifikküste seit dem Friedensschluss mit der FARC stark gestiegen.…

Eintrag teilen:

Gewalt, Kokaanbau und Drogenhandel sind an der kolumbianischen Pazifikküste seit dem Friedensschluss mit der FARC stark gestiegen. Ehemalige Guerilleros und neue organisierte Kriminelle kämpfen um die Vorherrschaft in einem Gebiet, das zu den ärmeren Landesteilen zählt. Die Regierung sollte mehr Präsenz zeigen und die Entwicklung der Pazifikküste politisch stärker in den Fokus rücken.

Lesen Sie den vollständigen Bericht der Crisis Group hier.


Archiv

  • Datum: Am 10.09.2020
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Termine

Web Conference: "Is Nearshoring worth it?" – The Colombian Experience

Liebe LAV-Mitglieder, „Is Nearshoring worth it?“ – The Colombian Experience Am Donnerstag, den 10. September von 16:00 bis 17:05 Uhr…

Eintrag teilen:

Liebe LAV-Mitglieder,

„Is Nearshoring worth it?“ – The Colombian Experience

Am Donnerstag, den 10. September von 16:00 bis 17:05 Uhr begrüßen und wir Sie online gemeinsam mit ProColombia zu diesem Thema in englischer Sprache:

The concept of Nearshoring is not new and has been a practice used by companies that, by taking advantage of the available and skilled labor at low costs in neighboring countries and their cultural and linguistic proximity in markets of interest, have been able to find efficiencies and generate growth. However, this concept has attracted greater interest due to the global crisis of COVID-19 which has generated enormous challenges and implications specifically in the disruption of supply chains. There are a large number of companies that established production plants in Asia years ago, motivated by low costs and incentives, which were strongly affected by restrictions on the mobility of people and border closures. This situation revealed imminent risks due to the high dependence of many industries on having their production concentrated in Asia.

Around this issue, recent studies have shown that one of the biggest challenges for companies in the next 3 years will be the diversification of supply chains between different countries (McKinsey & Co. "Economic Conditions Snapshot, March 2020"). Moreover, articles from The Economist on the future of global supply chains, highlight countries such as Colombia, Costa Rica, Morocco and Tunisia as potential winners of these changes (Covid-19's blow to world trade is a heavy one"). However, there are sceptics about Nearshoring, who argue that this practice is not necessarily a trend, as an eventual relocation of production will happen only if it makes sense for the business. Therefore, this panel interest is to deepen into what Colombia has to offer for shifting supply chains based on the experience of German companies, on the analysis from consulting firms and the Colombian government´s economic reactivation strategy.

Bitte melden Sie sich vorab an unter: palemania1(at)procolombia.co

Hier erhalten Sie am Tag der Webkonferenz Zugang zur Konferenz.

Wir freuen uns auf Sie!


  • Datum: Am 07.08.2020
  • Land:Kolumbien
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Colombia: Country of Opportunities - Caribbean and Orinoquia Region

Dear Friends of Colombia, The Embassy of Colombia in Germany is pleased to invite you to a virtual conversation next Friday 7th of August…

Eintrag teilen:

Dear Friends of Colombia,

The Embassy of Colombia in Germany is pleased to invite you to a virtual conversation next Friday 7th of August at 16:00 hours (CEST- Germany) to celebrate through the perspective of music, literature and gastronomy the cultural and geographic diversity of Colombia in commemoration of the “Battle of Boyacá” National Holiday.

As guests we will have chef Charlie Otero, musician and composer Carolina Oliveros, and author Jorge Franco (read more about them on the button PROFILES below).

Expect a journey through the Caribbean and Orinoquia region of Colombia and a fruitful dialogue on the challenges and opportunities facing the future from the insights provided by our special guests.

Please join the conference here.

We are looking forward to seeing you online!

If you have any questions, please do not hesitate to contact us at ealemania(at)cancilleria.gov.co.


  • Datum: Am 29.07.2020
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Termine

Webkonferenz: Colombia - The shining star in the heart of the Americas

Dear members and friends of the LAV, we would like to invite you to the following web conference focusing on Colombia Colombia: The…

Eintrag teilen:

Dear members and friends of the LAV,

we would like to invite you to the following web conference focusing on Colombia

Colombia: The shining star in the heart of the Americas
29th July 2020

at 09:00 a.m. Colombia time, 10:00 a.m. EST (USA),
11:00 a.m. Brasília time, 16:00 p.m. CEST.

Kick-off Webinar of a South America Event Series from Rödl & Partner with an introduction from Orlando Baquero, Director of the LAV. Focus on Colombia with a first-class Panel line-up, including Lufthansa, Chamber of Commerce of Colombia and GPSA, describing current opportunities and challenges for investors and entrepreneurs in Colombia.

The program and registration may be seen here.


  • Datum: Am 18.06.2020
  • Land:Kolumbien
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Colombia, megadiverse country-Documentary “Vichada: Custody of Life"

Dear Friends of Colombia, Join us on an expedition to discover the amazing infinity of the Vichada region in the eastern plains of Colombia…

Eintrag teilen:

Dear Friends of Colombia,

Join us on an expedition to discover the amazing infinity of the Vichada region in the eastern plains of Colombia by the Orinoco River, and the process of telling the story through the lens of experts of one the most biodiverse countries in the world! A journey to explore the importance of biodiversity for the planet and the well-being of humanity, as well as to promote actions for its conservation and sustainable use.

The Embassies of Colombia in Austria, Switzerland, Germany and the Permanent Mission of Colombia to the UN in Geneva are pleased to invite you to the conversation on the documentary “Vichada: Custody of Life”, on Thursday 18th of June 2020 at 17:00 (CEST, Europe), 10:00h (Colombia) with:

  • Ana María Hernández, Expert on biodiversity. Chair of the Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services (IPBES)
  • Natalia Suárez, Executive Producer of the Colombia BIO series
  • Juan Carlos Martínez, Director of Photography, “Vichada: Custody of Life”

The conversation will be guided and moderated by Dr. Julia Gorricho from WWF Germany.
To join the discussion, PLEASE ENTER HERE.
For any information or questions on how to join the conversation, please contact us at ealemania(at)cancilleria.gov.co

Note: A link to the documentary with subtitles in English will be available the same day of the event and access will be enabled for 48 hours (the link will be provided during the conversation).

To watch the trailer (in Spanish), click here.
A short-film version (also in Spanish), is available here.


  • Datum: Am 11.06.2020
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Termine

Colombia 200 años después de la Independencia

La Embajada de Colombia en Alemania, en cooperación con el Instituto Cervantes de Berlín y el Instituto Ibero-Americano, tienen el gusto de…

Eintrag teilen:

La Embajada de Colombia en Alemania, en cooperación con el Instituto Cervantes de Berlín y el Instituto Ibero-Americano, tienen el gusto de invitarlo al conversatorio: Colombia 200 años después de la Independencia, el jueves 11 de junio de 2020 a las 18:00 (Alemania) 11:00 (Colombia).

Será un evento público, sin registro previo, transmitido en español. El enlace para la conexión se encuentra aquí.

Nos complace contar con la participación del Profesor y Académico colombiano, Fernando CEPEDA, en un espacio académico en torno a Colombia y sus 200 años de tradición democrática. En este evento se observará el camino que Colombia ha recorrido desde la fundación de la República, pasando por diversos desafíos y observando el proceso de consolidación institucional, hasta llegar a los múltiples logros que el país ha tenido en cuanto a su economía y el manejo de sus recursos. Fernando CEPEDA nos mostrará el Bicentenario como una oportunidad para reflexionar y proyectar a Colombia hacia adelante por medio de esta conversación.

La charla será moderada por la periodista colombiana, Claudia Zea SCHMIDT, quien ha sido corresponsal para la Deutsche Welle y para canales latinoamericanos y, desde 2002, planea y realiza proyectos para medios impresos, radio y televisión. SCHMIDT es apasionada por la cultura, la ciencia y la política; además, es coautora del libro ‘La gran transformación’, una novela gráfica sobre el cambio climático y su impacto en la sociedad.

Para el uso de la plataforma TEAMS recomendamos hacerlo desde su computador portátil o descargar la aplicación en sus dispositivos móviles. 

Un saludo cordial, 
Embajada de Colombia en Alemania


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.