Länder Informationen

Mexiko

Fläche

1.972.550 km²

Hauptstadt

Mexiko-Stadt

Regierungschef

Andrés Manuel López Obrador

Einwohnerzahl

123,98 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regionalmanagerin Bolivien, Ecuador, Peru, Mexiko, Zentralamerika, Dominikanische Republik, Kuba

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Mexiko

 

Basisdaten im Überblick 2018 2019 2020
BIP-Wachstum (in %) 2,0 -0,1 -9 P
Export (in US$ Mrd.) 480 492 193 P
Import (in US$ Mrd.) 505 496 195 P
Inflationsrate (%) 4,8 3 3,3 P
Leitzins (%) 6,7 7,2 5,4 P
Wechselkurs US$ / MXN 19,65 18,85 20,1 P

Legende

P = Prognose CEPAL 2020
Update: 07.01.2021

Termine

  • Datum: Am 27.05.2021
  • Land:Mexiko
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Digitale Fotoreportage „Mexiko von oben“

Die Deutsch-Mexikanische Gesellschaft e.V. lädt ein zu einer digitalen Fotoreportage „Mexiko von oben“ am Donnerstag, 27. Mai 2021 um 20 Uhr…

Eintrag teilen:

Die Deutsch-Mexikanische Gesellschaft e.V. lädt ein zu einer digitalen Fotoreportage „Mexiko von oben“
am Donnerstag, 27. Mai 2021 um 20 Uhr

Gunnar Lentz, deutsch-französischer Fotograf und Reiseleiter, nimmt uns mit auf eine Reise nach Mexiko. In seinem 60-minütigen Vortrag können wir das noch relativ unbekannte Zentrum des Landes von oben kennenlernen – aus der Sicht von Heißluftballons, Paramotoren und auch zwei Drohnen, die Herr Lentz bei seiner siebenmonatigen Reise immer im Gepäck hatte.
Link zum Einwählen hier.


  • Datum: Am 15.04.2021
  • Land:Mexiko
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Film: Ab 15. April 21 startet SILENCE RADIO als Kino on Demand mit Beteiligung der Kinos

Die Journalistin Carmen Aristegui erhält nach der Enthüllung eines Korruptionsfalls um den früheren mexikanischen Präsidenten Enrique Peña…

Eintrag teilen:

Die Journalistin Carmen Aristegui erhält nach der Enthüllung eines Korruptionsfalls um den früheren mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto Morddrohungen. Auf Druck der Regierung wird sie und ihr Team entlassen. Aber Carmen schweigt nicht. Sie gründet eine eigene Nachrichtenplattform und setzt ihren lebensgefährlichen Kampf für Meinungs- und Pressefreiheit und gegen Fake News fort. Sie sagt: "Die Angst darf nicht siegen. Wir dürfen keinen Raum fürs Schweigen lassen.“
Hier geht es zum Trailer.

Carmen Aristegui zählt zu den einflussreichsten Journalist*innen Lateinamerikas. BBC1 wählte sie unter die 100 wichtigsten Frauen weltweit. Für ihren Kampf um Pressefreiheit wurde sie vielfach ausgezeichnet u.a. mit dem Orden der französischen Ehrenlegion – Chevalier und mit dem PEN Mexico Price. Sie ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes.
Mexiko gehört zu den gefährlichsten Ländern für Journalist*innen weltweit. Nirgendwo wurden im vergangenen Jahr mehr Medienschaffende ermordet. Besonders gefährdet sind sie, wenn sie über Drogenkartelle, Korruption oder Machtmissbrauch berichten.
 
SILENCE RADIO TICKETS für das digitale Heimkino erhalten Sie hier:

Weitere Infos zu SILENCE RADIO, Kinostart und Veranstaltungen finden Sie hier.

Als Bonus gibt es einen Live-Stream: Premierenfilmgespräch mit Regisseurin Juliana Fanjul und Carmen Aristegui am 15.April um 20.30 Uhr im Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum.
Live-Stream:  Über die YouTube Kanäle vom Deutschen Filmmuseum und jip film und verleih.
Das Filmgespräch findet auf Spanisch und Deutsch statt.


  • Datum: Am 04.03.2021
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

„Lateinamerika nach Trump“ - Mexikanische Perspektiven

Online-Veranstaltung per Zoom mit Peter Weiß, Mitglied des Deutschen Bundestages und Hans Blomeier, Landesbeauftragter Mexiko,…

Eintrag teilen:

Online-Veranstaltung per Zoom mit Peter Weiß, Mitglied des Deutschen Bundestages und Hans Blomeier, Landesbeauftragter Mexiko, Konrad-Adenauer-Stiftung.

Donnerstag, 04. März 2021 um 19:30 Uhr

„Armes Mexiko, so fern von Gott – und so nah an den Vereinigten Staaten!“ Der Satz, den der damalige Präsident Porfirio Díaz vor mehr als hundert Jahren prägte, gewann unter der Präsidentschaft von Donald Trump noch mehr Bitterkeit: die Mauerpläne, zerrissene Familien von Migranten aus Mexiko und Zentralamerika, grassierende Pandemie, kein Ende der Organisierten Kriminalität. Dazu hat Mexiko mit López Obrador einen Präsidenten, der an linkspopulistische Bewegungen im Rest des Kontinents anknüpft.
Nach Trump und mit US-Präsident Biden, in einer Welt, in der Multilateralismus gerade aus westlicher Perspektive vonnöten ist, ist es Zeit, über die Werteverbundenheit zwischen Lateinamerika und Europa nachzudenken. Und über gemeinsame wirtschaftliche und politische Chancen. Das gilt insbesondere für Mexiko, das als Industriestandort, gerade auch der Automobilindustrie, einen Brückenkopf in die USA bietet. Und mit einem BIP von 1,25 Billionen US-Dollar ist die wirtschaftliche Bedeutung Mexikos beachtlich.

Weitere Informationen und Anmeldung (bis zum 3. März) hier.


  • Datum: Am 26.02.2021
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

Seminario web: "Retos y Oportunidades en el Sector Educativo Mexicano"

hiermit laden wir Sie recht herzlich zu diesem Web-Seminar in spanischer Sprache ein: por la presente les invitamos cordialmente a este…

Eintrag teilen:

hiermit laden wir Sie recht herzlich zu diesem Web-Seminar in spanischer Sprache ein:
por la presente les invitamos cordialmente a este seminario web en castellano:

Freitag, 26. Februar 2021 um 19:00 Uhr MESZ

Begrüßung und Moderation / Palabras de bienvenida y moderación
Dr. Michael Stumpp
Präsident (Presidente) der Deutsch-Mexikanischen Gesellschaft e.V. / Sociedad Mexicano-Alemana

Ehrengast / Invitado de honor
Dr. Luis Ernesto Derbez Bautista
Rector de la Universidad de las Américas (UDLAP), Puebla
Ex secretario de Asuntos Exteriores
Ex secretario de Economía

Título de su presentación:  "Requisitos de la 4a Revolución Industrial en el Sector Educativo Mexicano"

Gast / Invitado:
Mtro. Ludwig Johannsen Mehner
Consejero (Vorstand) Weltverband Deutscher Schulen im Ausland
Director Ejecutivo (Geschäftsführer) Alianza de Colegios Multiculturales de México, AC
Ex Director Ejecutivo (Geschäftsführer) Deutsche Schulen in Mexiko-Stadt

Título de su presentación: "Retos y Oportunidades de la Educación Multicultural en México, más allá de la pandemia"

Bitte diesen Link(Zoom) zum Einwählen benutzen. Por favor entrar con este Link(Zoom). 

Über Ihre Teilnahme freuen wir uns.
Esperamos contar con su participación.

Viele Grüße – muchos saludos

Frau Kim Gronemeier
Geschäftsführerin

Deutsch-Mexikanische Gesellschaft e.V.
Ulmenweg 12
50259 Pulheim
Tel. 02238 54091-78
Email: info(at)deutschmexikanisch.de
www.deutschmexikanisch.de

 


Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 01.12.2020
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Länderbericht Mexiko

Das Jahr 2020 war für Mexiko herausfordernd, die weltweite Pandemie und die zögerliche Reaktion der Staatsmacht haben hier schwere …

Eintrag teilen:

Das Jahr 2020 war für Mexiko herausfordernd, die weltweite Pandemie und die zögerliche Reaktion der Staatsmacht haben hier schwere Einschnitte hinterlassen. Und doch haben einige Fortschritte in der internationalen Zusammenarbeit auch Hoffnung geschürt. Bleibt abzuwarten, wie sich die Beziehungen zu seinem großen Nachbarn und auch dem Rest des Kontinents entwickeln.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Lesen Sie den vollständigen Bericht zu Mexiko anbei.


  • Datum: 12.08.2019
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Manuel Neumann

Länderbericht: Unruhige Lage in Mexiko

Gut ein Jahr nach der historischen Wahl von Andrés Manuel López Obrador (AMLO) und seiner linken Partei Morena hat sich die politische und…

Eintrag teilen:

Gut ein Jahr nach der historischen Wahl von Andrés Manuel López Obrador (AMLO) und seiner linken Partei Morena hat sich die politische und wirtschaftliche Situation in Mexiko deutlich geändert. AMLO bleibt seiner im Wahlkampf angekündigten Linie bislang treu: Er zentralisiert Macht, insbesondere in seiner Person selbst, und spart an vielen Stellen des Staatsapparates. Andererseits soll der größte Staatskonzern, der Öl- und Gasriese PEMEX, wieder fit gemacht werden und erhält dafür viel staatliche Unterstützung und Steuererleichterungen. Umgekehrt wendet sich die Regierung von der Privatisierung im Energiesektor eher ab. Diese Vorgehensweise führt insgesamt bislang zu einer Verunsicherung vieler Unternehmen. Gemeinsam mit der sich abschwächenden Weltwirtschaft hat dies zu einer Stagnation der mexikanischen Wirtschaft geführt.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


  • Datum: 19.07.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen

LAV-Länderbericht Mexiko: Deutlicher Sieg von AMLO und Morena bei Wahlen

Mit historischen 53% der Stimmen und damit über 30% mehr als sein erster Verfolger, gewann Andrés Manuel López Obrador (AMLO) die…

Eintrag teilen:

Mit historischen 53% der Stimmen und damit über 30% mehr als sein erster Verfolger, gewann Andrés Manuel López Obrador (AMLO) die Präsidentschaftswahl am 1. Juli 2018. Sein linkes Wahlbündnis hat auch im Senat und im Abgeordnetenhaus die Mehrheit erlangt. Es war bereits der dritte Versuch des 64-jährigen López Obrador, nach 2006 und 2012 hat er es nun geschafft. Das Ergebnis ist historisch, noch nie hat ein mexikanischer Präsidentschaftskandidat so viele Stimmen erhalten (in absoluten Zahlen fast 30 Mio.).

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Den vollständigen Länderbericht erhalten Sie anbei.


  • Datum: 02.07.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Telegramm: Historische Wahl in Mexiko

Mexiko: Andrés Manuel López Obrador mit deutlicher Mehrheit zum Präsidenten gewählt Mit historischen 53% der Stimmen, über 30% mehr als…

Eintrag teilen:

Mexiko: Andrés Manuel López Obrador mit deutlicher Mehrheit zum Präsidenten gewählt

Mit historischen 53% der Stimmen, über 30% mehr als sein erster Verfolger, gewinnt der Linkskandidat der Partei Morena die Wahl. Nach ersten Hochrechnungen hat sein linkes Wahlbündniss auch im Senat die Mehrheit erlangt. López Obrador wird sein Amt im Dezember antreten.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Das vollständige Telegramm erhalten Sie anbei.


  • Datum: 11.10.2017
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen

BMWi Arbeitsgruppe: Abbau von technischen Handelshemmnissen zwischen Deutschland und strategischen Handelspartnern

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV, mit dieser Email möchten wir Sie gerne über den aktuellen Stand des Globalprojekts…

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV,

mit dieser Email möchten wir Sie gerne über den aktuellen Stand des Globalprojekts Qualitätsinfrastruktur (GPQI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) informieren. Das Ziel der Projektarbeit ist der Abbau von technischen Handelshemmnissen zwischen Deutschland und strategischen Handelspartnern.

In einem ersten Schritt findet dieses Jahr die Ausweitung des Projekts auf Brasilien und Mexiko statt. Mit dem Projekt flankiert das BMWi Ihre Anliegen, um gezielt technische Herausforderungen im Bereich QI zu überwinden und Kooperationspotentiale zu realisieren. Eine ausführliche Beschreibung des Projekts finden Sie in der Präsentation (hier als Beispiel der deutsch-mexikanische Dialog zur QI) im Anhang.

Gerne möchten wir die Gelegenheit nutzen und Sie dazu einladen, sich an den deutsch-mexikanischen und deutsch-brasilianischen Dialogen zur QI zu beteiligen. Insbesondere möchten wir Ihnen anbieten, dem BMWi bei der Vorbereitungssitzung die Interessenlage in Brasilien und Mexiko vorzustellen. Legen Sie hierbei gerne den Fokus auf mögliche Chancen oder stellen Sie konkret bestehende Herausforderungen dar. Dazu können  Sie das angehängte Formular verwenden oder sprechen Sie uns formlos in drei Zeilen an. Sie haben die Möglichkeit, uns Ihre Themenwünsche, Anregungen, Vorschläge und Kritik mitzuteilen. Über eine BDI-Beteiligung an der Vorbereitungssitzung wird auf der Basis Ihres Inputs entschieden.

Beim ersten Workshop in Brasilien haben bereits folgende Unternehmen teilgenommen: Faber Castell, Dräger Brasil, IFM Electronic, Wobben (Enercon), Vulkan do Brasil, Stihl, Dräger Brasil, Dürr Brasil, Leser Ltda., Siemens Ltda. VDMA Brasil, TÜV Süd, TÜV Rheinland do Brasil Holding Ltda., Daimler, Balluf, AHK, Liebherr Brasil GMO, TÜV Nord, Bayer, SGS Group, ENGEL do Brasil, EnviroChemie GmbH, Krones do Brasil, ZF do Brasil, Alianca Transportes/ Hamburg Süd Group.

Der deutsch-mexikanische Dialog wird vorerst noch von uns aus Berlin organisiert. Im Nachgang zum ersten Workshop in Mexiko-Stadt stehen wir mit folgenden deutschen Unternehmen in Mexiko in Kontakt: TÜV Rheinland Mexiko, Feinmetall, Gemü, Festo Pneumatic,  AMIA, Robert Bosch México S.A. de C.V., BASF México,  Schaeffler México,  Schaeffler Group USA.

Während zweier Vorbereitungsworkshops des BMWi mit Vertretern deutscher Unternehmen in Mexiko-Stadt am 23. August 2017 sowie in São Paulo am 29. August 2017 wurden bereits einige drängende Themen für eine bilaterale Kooperation zu Themen der QI genannt. Dabei ging es typischerweise in beiden Märkten um Herausforderungen im Bereich technische Regulierung/Produkt- und Anlagensicherheit sowie lückenhafte Marktüberwachungssysteme und ineffiziente Prozesse im Bereich Konformitätsbewertung oder bei der Ein- und Ausfuhr von Produkten. Ein weiteres Thema waren länderspezifische Standards. Vor diesem Hintergrund haben sich das BMWi und das mexikanische bzw. brasilianische Wirtschaftsministerium dazu entschlossen, noch in diesem Jahr die konstituierenden Sitzungen der deutsch-brasilianischen Arbeitsgruppe (AG) Qualitätsinfrastruktur (im Rahmen der Wirtschaftstage vom 12.-14. November in Porto Alegre) sowie der deutsch-mexikanischen AG (Ende November in Berlin) durchzuführen. Mit Blick auf diese beiden Veranstaltungen organisiert das BMWi Ende Oktobereine gemeinsame Vorbereitungssitzung (Einladung anbei) in Berlin.

Besten Gruß und danke im Voraus für ein kurzes Feedback bis zum 20.10.17.
Mehr Informationen über Betina Sachsse: b.sachsse(at)lateinamerikaverein.de

Die Anhänge sind nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


Unternehmensnachrichten

  • Datum: 26.04.2021
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Outsourcing-Reform in Mexiko verabschiedet

Am 20. April 2021 genehmigte die Plenarsitzung des Senats der Republik im Allgemeinen und im Besonderen die Reform mehrerer Gesetze:…

Eintrag teilen:

Am 20. April 2021 genehmigte die Plenarsitzung des Senats der Republik im Allgemeinen und im Besonderen die Reform mehrerer Gesetze: Föderales Arbeitsgesetz (LFT), Sozialversicherungsgesetz (IMSS), Gesetz des Instituts des Nationalen Wohnungsfonds für Arbeiter (INFONAVIT), Steuergesetzbuch der Föderation (CFF), Einkommenssteuergesetz (ISR) und das Mehrwertsteuergesetz (VAT) mit der Absicht, die Methodik des Arbeits-Subcontracting „In-/Outsourcing“ zu eliminieren. Das Reformdekret wird in der laufenden Kalenderwoche 16 oder in den darauffolgenden Wochen im Amtsblatt der Föderation (DOF) veröffentlicht und tritt am Tag nach seiner Veröffentlichung in Kraft.
 

WMP Advisors stellt die zusammengefassten Informationen hier zur Verfügung. 
VON WOBESER Y SIERRA, S.C. veröffentlichte den gesamten Gesetzentwurf zur Reform der Vergabe von Unteraufträgen, der von der Abgeordnetenkammer verabschiedet wurde: Approval in Chamber of Deputies of the bill reforming subcontracting


  • Datum: 23.04.2021
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Premio UBS al emprendedor social

Ya está abierta la convocatoria para México de Visionaris – Premio UBS al emprendedor social 2020, reconocimiento otorgado a emprendedores…

Eintrag teilen:

Ya está abierta la convocatoria para México de Visionaris – Premio UBS al emprendedor social 2020, reconocimiento otorgado a emprendedores que resuelven un problema social, cultural o ambiental complejo de forma innovadora.

Pensé que sería buena idea que aplicará con su proyecto. Por este motivo le envío esta información.

Puede encontrar toda la información aquí.

Premios
El ganador de Visionaris 2021 recibirá 25,000 USD y una consultoría brindada por PwC México.
Los tres finalistas recibirán la cantidad de 5,000 USD.

A través de Visionaris, UBS tiene como objetivo en 2021 identificar y premiar a aquellos emprendedores sociales que, mediante sus iniciativas de alto impacto social o ambiental y con un enfoque innovador y escalable, estén contribuyendo de manera significativa a la consecución de uno o varios de los siguientes Objetivos de Desarrollo Sostenible:


  • Datum: 10.06.2020
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

BASF: COVID-19 relief efforts by German companies in Latin America

BASF Mexiko arbeitet im Rahmen ihres "Helping Hands"-Programms mit lokalen und ausländischen Produzenten zusammen, um die notwendigen…

Eintrag teilen:

BASF Mexiko arbeitet im Rahmen ihres "Helping Hands"-Programms mit lokalen und ausländischen Produzenten zusammen, um die notwendigen Ressourcen zur Bewältigung der Gesundheitskrise bereitzustellen. Dank der Effizienz der länderübergreifenden Wertschöpfungskette und dem Engagement deutscher Unternehmen in der Region konnten unter anderem Desinfektionsmittel und Schutzausrüstungen für das Personal gespendet werden. Mehr Informationen finden Sie anbei.

***

BASF Brasilien unterstützt neben den Bemühungen zur Bekämpfung des Coronavirus innerhalb der BASF auch die Wertschöpfungskette und die Gesellschaft, im Einklang mit der Strategie für soziales Engagement in Südamerika. Mehr Informationen hier.

***

In Mexiko, sowie in Brasilien, hat die BASF eine Plattform ins Leben gerufen, um Maler aus dem ganzen Land mit Richtlinien zur Gesundheitsvorsorge zu unterstützen und 1.500 Maler, die sich in einer besonders prekären Situation befinden, zusätzlich finanziell zu unterstützen. Mehr Informationen hier.

***

BASF Argentinien beteiligt sich an der Open-Source-Entwicklung von künstlichen Beatmungsgeräten in Partnerschaft mit einem innovativen lokalen Start-up-Unternehmen und der Rosario National University. Außerdem hat sie medizinische Zentren, Feuerwehr- und Polizeistationen in verschiedenen argentinischen Gemeinden mit Hilfsgütern versorgt, um Menschen zu schützen und Räume zu sanieren. In Partnerschaft mit dem argentinischen Netzwerk der Lebensmittelbank und Anbietern landwirtschaftlicher Dienstleistungen wurden 3,8 Tonnen Lebensmittel gerettet, um sie an gefährdete Gemeinden zu spenden. Mehr Informationen hier.

***

BASF Chile spendete die in Zusammenarbeit mit dem FabLab der Federico-Santa-Maria-Universität 3D-gedruckte Masken zugunsten öffentlicher Gesundheitszentren. Mehr Informationen hier.

***

BASF Uruguay beteiligte sich mit der Kampagne des Gesundheitsministeriums #Noscuidamosentretodos (Goldsponsor). Mehr Informationen hier.

***

BASF Peru präsentierte eine Plattform für "We Care" mit Produkten für die Bekämpfung des Coronavirus. Mehr Informationen hier


  • Datum: 20.05.2020
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

CAMEXA: Neustart der Automobilindustrie

Regierung konkretisiert Ablauf für Antragstellung: Neue Online-Plattform am 19. MaiDie Regierung hat jetzt die technischen Regelungen…

Eintrag teilen:

Regierung konkretisiert Ablauf für Antragstellung: Neue Online-Plattform am 19. Mai
Die Regierung hat jetzt die technischen Regelungen vorgestellt, die für die Wiederaufnahme der Aktivitäten von Unternehmen zu erfüllen sind, die unter die "essenziellen Sektoren" fallen. Hierzu zählen neben der Automobilindustrie sowie Produzenten anderer Transportmittel auch die Bauindustrie und der Bergbau.
Die Regelungen und anzugebenen Informationen sind detailliert in diesem PDF festgehalten (die Angaben für die Selbst-Einstufung beginnen auf Seite 19).
Aktuelle Informationen erhalten Sie auf der CAMEXA-Homepage.


  • Datum: 15.05.2020
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Von Wobeser & Sierra: Mexican legal news

Die Herstellung von Transportausrüstung, der Bergbau und das Baugewerbe gehören zu den wesentlichen Aktivitäten. Im Mexikanischen…

Eintrag teilen:

Die Herstellung von Transportausrüstung, der Bergbau und das Baugewerbe gehören zu den wesentlichen Aktivitäten.

Im Mexikanischen Bundesanzeiger wurde gestern ein Beschluss des Gesundheitsministeriums veröffentlicht, in dem die Herstellung von Transportausrüstung, der Bergbau und das Baugewerbe als wesentliche Tätigkeiten aufgeführt sind, die nicht der Aussetzung unterliegen. Daher können diese Industrien und Aktivitäten am 1. Juni ihre Tätigkeit wieder aufnehmen, sofern sie die von den zuständigen Behörden veröffentlichten Richtlinien zur Gesundheitssicherheit an ihrem Arbeitsplatz umgesetzt haben.

Weitere Informationen finden Sie hier auf Englisch und Spanisch.


Berichte & Analysen

  • Datum: 26.02.2021
  • Land:Mexiko
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Das Hospicio Cabañas in Guadalajara

Eine einmalige Kulturinstitution als Unesco-Weltkulturerbe Von Antonia Stausberg M.A. Den vollständigen Bericht können Sie anbei…

Eintrag teilen:

Eine einmalige Kulturinstitution als Unesco-Weltkulturerbe
Von Antonia Stausberg M.A.

Den vollständigen Bericht können Sie anbei herunterladen.


  • Datum: 25.01.2021
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: Mexiko - Historische Herausforderungen

Mexiko steht vor einem Superwahljahr, aber 2021 ist auch ein Jahr der fortgesetzten Krise 1 500 nationale Abgeordnete, 15 Gouverneure,…

Eintrag teilen:

Mexiko steht vor einem Superwahljahr, aber 2021 ist auch ein Jahr der fortgesetzten Krise

1 500 nationale Abgeordnete, 15 Gouverneure, mehr als 1.000 lokale Abgeordnete, fast 2.000 Gemeindeverwaltungen – während Mexiko sich auf das größte Wahljahr seiner Geschichte vorbereitet, versuchen Regierung und Bevölkerung noch immer mit den direkten und indirekten Folgen der COVID19-Pandemie zurechtzukommen. Die Gesundheitskrise hinterlässt auch in den bereits angeschlagenen Bereichen Wirtschaft, Soziales und Rechtsstaat tiefe Spuren, ein Ende ist nicht in Sicht. Zudem bestehen die gravierenden Probleme im Bereich der organisierten Kriminalität und Gewalt weiter fort.

Lesen Sie den vollständigen Bericht HIER.


  • Datum: 14.01.2021
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Itau BBA: Economic Aanalysis

A report from Itau International about the Macroeconomic Data on Mexico.Please read here the full report.

Eintrag teilen:

A report from Itau International about the Macroeconomic Data on Mexico.

Please read here the full report.


  • Datum: 19.11.2020
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Mexiko: Corona Blog - Demokratie Monatsrückblick Oktober 2020

Das Infektionsgeschehen in Mexiko flacht leider nicht weiter ab, wie erwartet wurde. Gleichzeitig bereitet sich das Land auf das…

Eintrag teilen:

Das Infektionsgeschehen in Mexiko flacht leider nicht weiter ab, wie erwartet wurde. Gleichzeitig bereitet sich das Land auf das Superwahljahr 2021 vor. Erste Kandidaturen und Allianzen wurden bekanntgegeben. Außerdem ging der Staatspräsident die Presse scharf an und die Gouverneure mehrerer Bundesstaaten stehen im Konflikt mit der Nationalregierung.

Den vollständigen Bericht lesen Sie hier.


  • Datum: 27.07.2020
  • Land:Mexiko
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Nachruf: Manuel Felguérez, einer der wichtigsten mexikanischen Maler des 20. Jahrhunderts

Manuel Felguérez, einer der bekanntesten Bildhauer Mexikos, verstarb am 09. Juni 2020 in seinem Haus in Mexiko-Stadt an den Folgen von…

Eintrag teilen:

Manuel Felguérez, einer der bekanntesten Bildhauer Mexikos, verstarb am 09. Juni 2020 in seinem Haus in Mexiko-Stadt an den Folgen von Covid-19. Er wurde 91 Jahre alt. 

"Felguérez hinterlässt ein großes kulturelles Erbe. Vor zwei Jahren hatte ich das Glück, das Museo Abstracto Manuel Felguérez” zu besuchen - ein Juwel im historischen Zentrum von Zacatecas, der ältesten und bekanntesten Silberminenstadt Mexikos."

Den vollständigen Nachruf von Antonia Stausberg lesen Sie anbei.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 22.03.2021 bis 26.03.2021
  • Land:Mexiko
  • Branche:Energieeffizienz
  • Kategorie:Termine

Virtuelle AHK-Geschäftsreise Mexiko: "Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe"

Der mexikanische Industriesektor ist nicht nur äußerst vielfältig aufgestellt, sondern birgt auch umfangreiche Einsparpotenziale in Sachen…

Eintrag teilen:

Der mexikanische Industriesektor ist nicht nur äußerst vielfältig aufgestellt, sondern birgt auch umfangreiche Einsparpotenziale in Sachen Energie. Eine Vielzahl von Programmen und Aktionen soll helfen, diese in der Praxis zu realisieren. Ziel der Regierung ist es, bis 2030 die Emissionen in Mexiko um 22% zu senken.

Die RENAC AG möchte Sie einladen zu einer virtuellen AHK-Geschäftsreise zum Thema "Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe in Mexiko" vom 22.3. bis 26.3.2021. Gemeinsam mit der AHK Mexiko organisiert die RENAC AG diese Veranstaltung im Auftrag der Exportinitiative Energie. Auf der Fachkonferenz am 23.3.2021 haben Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem lokalen Fachpublikum zu präsentieren. An den Folgetagen organisiert die AHK für jedes teilnehmende Unternehmen individuelle B2B Termine mit potentiellen Geschäftspartnern.Sowohl die Fachkonferenz, als auch die B2B Gespräche finden online statt.

Für Anmeldung und Information sehen Sie bitte HIER.


  • Datum: Am 18.02.2021
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

WMP Mexico Advisors: Aktuelle Stunde

Aktuelle Stunde Mexiko 18.2.2021 – 16 Uhr (CET) Business Web Session der WMP Mexico Advisors Anmelden können Sie sich bei Frau Eva Maria…

Eintrag teilen:

Aktuelle Stunde Mexiko
18.2.2021 – 16 Uhr (CET)
Business Web Session der
WMP Mexico Advisors

Anmelden können Sie sich bei Frau Eva Maria Weininger: eva.weininger(at)wmp.mx


  • Datum: Vom 23.11.2020 bis 27.11.2020
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

Digitale Geschäftsanbahnung Mexiko für deutsche Unternehmen im Bereich Wasser- und Abwasserwirtschaft

In Mexiko ist der Wasserverbrauch pro Kopf mit 280 bis 366 Litern am Tag sehr hoch. Gründe sind neben hoher Leitungsverluste (Mexiko-Stadt…

Eintrag teilen:

In Mexiko ist der Wasserverbrauch pro Kopf mit 280 bis 366 Litern am Tag sehr hoch. Gründe sind neben hoher Leitungsverluste (Mexiko-Stadt über 40%) u.a. ineffiziente Technologien. Gleichzeitig werden nur 58% der Abwässer behandelt – andere Schätzungen gehen von noch deutlich niedrigeren Zahlen aus. Der Großteil der Abwässer fließt ungeklärt in Flüsse und Seen. Auf der anderen Seite führen strengere Umweltgesetze in der Industrie zu steigender Nachfrage von Technologien zur Abwasserbehandlung und Kontrollen werden verschärft.

Die digitale Geschäftsanbahnung Mexiko im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms (23.-27.11.2020) bietet deutschen Unternehmen der Wasser- und Abwasserwirtschaft die Gelegenheit die großen Marktpotentiale in Mexiko zu nutzen und Kontakte zu potentiellen Geschäftspartnern zu knüpfen. In interaktiven Sessions – u.a. Online-Konferenz, virtuelle Besuche von Referenzanlagen, individuelle B2B-Meetings – treten Sie mit den mexikanischen Entscheidungsträgern in Kontakt. Das neue digitale Format erlaubt es Ihnen zeit- und kostensparend auch in Zeiten der Corona-Krise Ihr Kontaktnetzwerk in Mexiko zu pflegen und Projekte anzubahnen.

Insbesondere gefragt sind in Mexiko

  • Filtersysteme
  • Energiesparende Belüftungssysteme
  • Makro- und Mikromessgeräte
  • Pump- und Aufbereitungstechnologie für die Landwirtschaft
  • Wassersparende Technologien für die Frischwasseraufbereitung
  • Beratungsdienstleistungen
  • u.v.m.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der German Water Partnership und auf der Seite der AHK Mexiko 

sowie per Mail an: winter(at)germanwaterpartnership.de / kira.potowski(at)deinternational.com.mx

 


    • Datum: Vom 18.11.2020 bis 20.11.2020
    • Land:Mexiko
    • Kategorie:Termine

    Solar Power Mexico

    Solar Power Mexico is the first exhibition and conference specialized in the energy and solar technology segment, a business with growth…

    Eintrag teilen:

    Solar Power Mexico is the first exhibition and conference specialized in the energy and solar technology segment, a business with growth rates of over 25% and an expected investment of over USD $100 billion in renewable energy by 2031.

    From the 24th to the 26th of march in 2020
    in Centro Citibanamex, Mexico City

    The event will feature a seminar programme and exhibition at Centro Citibanamex.

    This exhibition is operated by Deutsche Messe, one of the leading trade show organizers worldwide, SNEC PV Power Expo, the world’s leading solar technology event based in Shanghai, China and Solar Power International, the organizers of North America’s leading events and conferences.

    For futher information please follow this link.

    Contact

    Monika Arnold
    International Product Director

    t    +49 511 89-31197

    e   monika.arnold(at)messe.de


    • Datum: Vom 26.10.2020 bis 30.10.2020
    • Land:Mexiko
    • Branche:Bergbau
    • Kategorie:Termine

    Digitale Geschäftsanbahnung Mexiko für deutsche Unternehmen im Bereich Bergbau mit Fokus auf Automatisierungslösungen

    Vom 26. bis 30. Oktober 2020 führt die Deutsch-Mexikanische Industrie- und Handelskammer (AHK Mexiko), im Auftrag des Bundesministeriums für…

    Eintrag teilen:

    Vom 26. bis 30. Oktober 2020 führt die Deutsch-Mexikanische Industrie- und Handelskammer (AHK Mexiko), im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen enviacon international, eine digitale Geschäftsanbahnung für deutsche Anbieter im Bereich Bergbau mit Fokus auf Automatisierungslösungen zum Zielmarkt Mexiko durch.Das Format richtet sich speziell an deutsche Anbieter, die ihre Produkte und Dienstleistungen im Zielmarkt vertreiben wollen und mit potenziellen Geschäftspartnern zusammengebracht werden möchten. Für interessierte Unternehmen bietet sich die Chance zum Ausbau des Netzwerkes und zum Erweitern der regionalen Geschäftstätigkeiten.

    Was erwartet die Teilnehmer?

    • Individuelle digitale Geschäftsgespräche mit ausgewählten Partnern (Fokus: Geschäftskontakte, B2B)
    • Networking für den zukünftigen Markteinstieg
    • Präsentationsveranstaltung/Webinar zur Vorstellung der deutschen Unternehmen mit anschließendem Kontaktaustausch
    • Zielmarktinformationen und Markteinblicke durch Marktexperten und deutsche Repräsentanten vor Ort

    Welche Kosten kommen auf die Unternehmen zu?
    Abhängig von Jahresumsatz und Mitarbeiteranzahl ist pro Unternehmen ein Eigenbetrag zwischen 250 € und 500 € (netto) zu entrichten.

    Die Anmeldung zur digitalen Geschäftsanbahnung ist bis zum 26. August 2020 hier möglich.