Veranstaltungen der LAV-Junioren

  • Datum: Am 14.12.2017
  • Land:
  • Kategorie:Junioren Termine

"Junioren im Gespräch“ – Ein Abend mit Christoph G. Schmitt - in Hamburg

Liebe LAV-Junioren, herzlich möchten wir euch zu unserem nächsten „Meet  & Greet“ am Donnerstag, den 14. Dezember 2017 um 18.00Uhrin das...

Eintrag teilen:

Liebe LAV-Junioren,

herzlich möchten wir euch zu unserem nächsten „Meet  & Greet“ am

Donnerstag, den 14. Dezember 2017 um 18.00Uhr
in das Restaurant Maria Magdalena (Spritzenplatz 4,22765 Hamburg)

einladen. Herr Schmitt (Hauptgeschäftsführer LAV) wird uns an diesem Abend begleiteten. Dabei berichtet er aus seinem Leben und von seinen jahrelangen Erfahrungen rund um Lateinamerika. 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, die Verpflegung erfolgt jedoch zum Selbstkostenpreis. Um Anmeldung bis zum 08. Dezember bei Jacqueline Konieczny-Dürkop (j.konieczny(at)lateinamerikaverein.de) wird gebeten. 

Archiv

  • Datum: Am 06.12.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Junioren Termine

LAV-Juniors: Proximo Encontro dia 6/12 em São Paulo com o Diretor de Vendas da Roche

Prezados LAV-Juniors! Segue o convite para o nosso próximo encontro! Dia 6 de dezembro, às 18:30 no escritório do Lefosse Advogados, na...

Eintrag teilen:

Prezados LAV-Juniors!

Segue o convite para o nosso próximo encontro!

Dia 6 de dezembro, às 18:30 no escritório do Lefosse Advogados, na Rua Tabapuã, 1.227, 14º andar - Itaim Bibi.

Seguido de um happy-hour no Banana Café, na Rua Jeronimo da Veiga, 198 - Itaim Bibi, a partir das 19:30 horas.

Teremos conosco para uma breve apresentação e rodada de perguntas o diretor de vendas da  Roche Diagnostics diretamente da Alemanha:

Dr. Klaus-Peter Rehorn
Head of Sales Molecular Diagnostics 

CustomBiotech Europe, Middle East, Africa & Latin America
Roche Diagnostics Deutschland GmbH

Dr. Klaus fará uma apresentação sobre o modelo de negócios da Roche CustomBiotech e sua estratégia no Brasil.  

Fundado em 1896, na Suíça, o Grupo Roche hoje está presente em mais de 150 países, entre eles o Brasil, operando mundialmente em duas divisões: a Farmacêutica e a Diagnóstica. No mundo, o Grupo Roche tem  91, 7 mil colaboradores e R$ 166 bilhões de faturamento em 2015.

A Roche Diagnósticos, líder mundial em diagnóstico in vitro e tecidual de câncer, oferece um amplo portfólio de produtos exclusivos, incluindo equipamentos, serviços e testes inovadores para pesquisadores, médicos, pacientes, hospitais e laboratórios. Mais informações:

http://www.roche.com.br/home/quem_somos/roche_diagnostica_brasil.html e http://www.custombiotech.roche.com/home.html

Perfil Dr. Klaus-Peter Rehorn: Formado pela Universidade de Tübingen, na Alemanha, na área de Developmental Biology and Embryology em 1997 começou a sua carreira como Tech Service Manager na Stratagene Europe ; Export Manager na amaxa biosystems; e desde 2007 trabalha na Roche tendo passado pelas posições de Key Account Manager e Senior Key Account Manager, ocupa atualmente o cargo de Head of Sales.

Confirme a sua participação com Jessica Winge no email : jessica.winge(at)lefosse.com até o dia 05/12. Vagas limitadas.

  • Datum: Am 24.11.2017
  • Kategorie:Termine

LAV-Junioren: Einladung zum Besuch bei PROMAN - in Düsseldorf

Am Freitag, den 24. November öffnete das LAV-Mitgliedsunternehmen PROMAN Gesellschaft für Projektmanagement mbH seine Türen und lud die...

Eintrag teilen:

Am Freitag, den 24. November öffnete das LAV-Mitgliedsunternehmen PROMAN Gesellschaft für Projektmanagement mbH seine Türen und lud die LAV-Junioren zu einem Besuch und Gespräch nach Düsseldorf ein. Elmar Krieger, Franca Okon, Alexander Quarz und Isabelle Pirrone empfingen uns sehr herzlich in Ihren Räumlichkeiten. In einer Präsentation erfuhren wir mehr über die Tätigkeiten, die Historie und die Struktur des Unternehmens.

Proman wurde 1984 gegründet und ist ein führendes Methanol- und Düngemittelunternehmen mit einer Produktionskapazität von mehr als 10 Millionen Tonnen und einer integrierten Wertschöpfungskette.

Die Gruppe konzentriert sich auf die Produktion von Methanol und Düngemitteln sowie auf das Projektmanagement im Zusammenhang mit dem Bau neuer Anlagen und verschiedener Dienstleistungsunternehmen, die mit der Herstellung und Vermarktung dieser Produkte befasst sind.

Um einen bestenmöglichen Kundenservice zu bieten bringt Proman bei seinen Projekten eine breite Palette von Einzelpersonen und Firmen aus verschiedenen Bereichen aus Wirtschaft, Technik, Bau, Betrieb und Marketing zusammen und arbeitet stets auch mit lokalen Akteuren. Das Unternehmen ist auf fünf Kontinenten und in 13 Ländern vertreten, hat 51 Tochtergesellschaften und knapp 1.500 erfahrene Mitarbeiter weltweit.

Die Proman-Gruppe ist der weltweit zweitgrößte Methanolproduzent mit einer installierten Gesamtmethanolkapazität von 5,8 Millionen Millionen Tonnen pro Jahr. Die Gruppe besitzt und betreibt fünf Methanolanlagen im Industriegebiet Point Lisas in Trinidad, dem Hauptproduktionsstandort von Proman. Mit zusätzlichen Produktionsstätten in Oman und den USA ist Proman gut positioniert, um den Markt weltweit zu beliefern.

Darüber hinaus ist Proman Mehrheitseigentümer an drei Ammoniakproduktionsstätten in Trinidad mit einer Gesamtproduktionsmenge von knapp 2,1 Millionen Tonnen pro Jahr. 2010 hat das Unternehmen sein Geschäft ausgeweitet, um auch Harnstoff-Ammoniumnitrat (UAN), einen weiteren Flüssigdünger, herzustellen.

Bei unserem Besuch erhielten wir zudem einen exklusiven Einblick in ein sich im Aufbau befindendes Projekt. Um in Zukunft auch Mexiko und die umliegenden Märkten zu bedienen, hat sich das Unternehmen entschlossen, in Topolobampo, Sinaloa, Mexiko, eine Produktionsanlage für wasserfreies Ammoniak auf Weltniveau zu errichten, die die erste und bisher einzige Ammoniakanlage an der Pazifikküste von Mexiko sein wird. Die Anlage, bei der die bewährte Technologie nach dem Haber-Bosch-Verfahren zum Einsatz kommt, soll an 350 Betriebstagen im Jahr Ammoniak erzeugen. Um eine Mindestlebensdauer der Anlage von 15 Jahren zu gewährleisten, ist die Anlage in Übereinstimmung mit anerkannten internationalen Normen und Vorschriften sowie lokalen Vorschriften konfiguriert. Es werden finanziell solide und technisch qualifizierte Anbieter eingesetzt und ein wesentlicher Teil der Ausrüstung von deutschen Herstellern beschafft, wobei der Schwerpunkt auf der Beschaffung und der Zusammenarbeit mit kleinen und mittleren Unternehmen liegt. Die Ammoniakanlage wird langfristig ca. 250 hochqualifizierte Arbeitsplätze in Mexiko beschäftigen und während der Bauzeit von ca. drei Jahren eine große Anzahl lokaler Mitarbeiter (ca. 2000-3000) einstellen.

Im Anschluss lud Proman die Junioren in das Restaurant Brauhaus zum Quadenhof ein. So konnte der Abend bei einer zünftigen Brotzeit und leckerem Altbier in informeller Atmosphäre ausklingen und ließ viel Platz für den persönlichen Austausch.

  • Datum: Am 14.11.2017
  • Kategorie:Junioren Termine

N3tzwerk: Zukunft der Industrie - Zukunftswerkstatt - in Stuttgart

Sehr geehrte Damen und Herren, gerne machen wir Sie auf die Zukunftswerkstatt für junge Beschäftigte aufmerksam, die das Netzwerk „Zukunft...

Eintrag teilen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne machen wir Sie auf die Zukunftswerkstatt für junge Beschäftigte aufmerksam, die das Netzwerk „Zukunft der Industrie“ in Kooperation mit den Partnern des Industriedialogs Baden-Württemberg – darunter der LVI – am 14. November in Stuttgart durchführt.

Die Zukunftswerkstatt ist Teil des Projekts ''Gesellschaftlicher Dialog zur Zukunft der Industrie", das in diesem Jahr im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums in sechs Modellregionen in Deutschland Dialogveranstaltungen vorsieht. Baden-Württemberg ist eine der ausgewählten Modellregionen.

Ziel des Industriedialogs Baden-Württemberg ist es, über Industrie zu informieren und Akzeptanz zu schaffen. Die Zukunftswerkstatt stellt am 14. November im Refugium in Stuttgart Fragen zur Sicht junger Erwachsener auf die Wahrnehmung, den Status und die Perspektiven der Industrie in Baden-Württemberg. Junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren mit abgeschlossener Berufsschulausbildung, Absolventen von Berufsakademien sowie junge Beschäftigte diskutieren diese Themen in einem ganztägigen Workshop.

Weitere Informationen sowie Hinweise zur Anmeldung entnehmen Sie bitte der beigefügten Anmeldekarte sowie den Hinweisen zur Zukunftswerkstatt. 

  • Datum: Am 09.11.2017
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Junioren Termine

Follow Up – Erstes Treffen der LAV-Junioren in Kolumbien

Das erste "Happy Hour"-Treffen der LAV-Junioren in Bogotá fand am 9. November 2017 im Chelsea Rooftop Bar del Hotel Bioxury mit ca. 10...

Eintrag teilen:

Das erste "Happy Hour"-Treffen der LAV-Junioren in Bogotá fand am 9. November 2017 im Chelsea Rooftop Bar del Hotel Bioxury mit ca. 10 Personen statt.  Hier sind die Eindrücke vom neuen Embajador de los LAV-Juniors in Kolumbien, Henrik ter Huerne, General Manager de Schryver de Colombia SAS:

„Das erste Junioren Treffen in Bogotá war "klein aber fein". Dennoch war das Ambiente sehr schön. Ich habe etwas über die Idee dieses Treffens berichtet, dass es sich um einen Anfang handelt auch hier in Bogota ein berufliches Netzwerk der LAV Junioren aufzubauen und das wir sicherlich weitere Events, Programme, etc. anbieten werden. Es wurden untereinander berufliche Kontakte ausgetauscht und natürlich viel über die aktuelle Situation in Bogota ausgetauscht. Nicht nur wirtschaftlich, sonder eher um das Leben in so einer Stadt und den Berufsalltag hier mit all seinen Problemen und Vorteilen. Der Tenor war, dass man weitere Treffen gerne besuchen würde und sich über das informelle Ambiente gefreut hat.“

  • Datum: Am 17.10.2017
  • Kategorie:Junioren Termine

Lateinamerika-Tag 2017: LAV-Junioren Panel - in Weimar

WEIMARLateinamerika-Tag 201717. Oktober14:30h LAV-Junioren Panel : Junges Management Das Programm finden Sie im Anhang.

Eintrag teilen:

WEIMAR
Lateinamerika-Tag 2017
17. Oktober
14:30h LAV-Junioren Panel : Junges Management

Das Programm finden Sie im Anhang.

  • Datum: Am 11.10.2017
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Junioren Termine

"Viva México!“ Länderabend Mexiko mit Manuel Neumann, Länderreferent Mexiko und Zentralamerika im LAV - in Lübeck

Die Wirtschaftsjunioren Olstholstein laden die LAV-Junioren ein: „Viva México!“Länderabend Mexiko mit Manuel Neumann, Länderreferent Mexiko...

Eintrag teilen:

Die Wirtschaftsjunioren Olstholstein laden die LAV-Junioren ein: „Viva México!“
Länderabend Mexiko mit Manuel Neumann, Länderreferent Mexiko und Zentralamerika im LAV

11. Oktober, 18:30 Uhr

Info und Anmeldung: http://www.wjostholstein.de/de/termine_aktuelles/termine/view/d/einladung_zur_monatsveranstaltung_der_wj_ostholstein_viva_mexico

Ort: Bolero Lübeck: http://luebeck.bolerobar.de/kontakt. Das Bolero ist fußläufig (ca. 20 Minuten) vom Hauptbahnhof Lübeck entfernt

Anmeldung: franck@ihk-luebeck.de

  • Datum: Am 06.10.2017
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Junioren Termine

"Con Ciencia y Arte" in der Antarktis: Mit Wissenschaft & Kunst Bewusstsein schaffen zum Thema Klimawandel - in Hamburg

Con Ciencia y Arte" in der Antarktis Freitag, 6. Oktober, Generalkonsulat der Republik Argentinien, Hamburg Die LAV-Junioren sind zu einem...

Eintrag teilen:

Con Ciencia y Arte" in der Antarktis

Freitag, 6. Oktober, Generalkonsulat der Republik Argentinien, Hamburg

Die LAV-Junioren sind zu einem besonderen Mittagstreffen im Generalkonsulat der Republik Argentinien zusammen gekommen: Der Klimawandel und seine Auswirkungen auf die Antarktis standen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Dr. Manfred Reinke vom Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven (www.awi.de) gab einen Einblick in die wissenschaftliche Arbeit und die internationale  Zusammenarbeit in der Antarktis, in der Argentinien neben sechs weiteren Staaten Gebietsansprüche hat. Joaquín Fargas, Künstler und Wissenschaftler (www.joaquinfargas.com), präsentierte seinen Blick auf den einzigartigen und durch den Klimawandel bedrohten Lebensraum am Südpol. Die Idee zu diesem Mittagstreffen kam von Verena Böhme, die sich mit ihrer Stiftung Manos Verdes Deutschland e.V. sowohl hierzulande als auch in Argentinien für den Schutz der Umwelt und für eine sinnvolle Nutzung der Ressourcen einsetzt. Auf Einladung des Generalkonsuls der Republik Argentinien in Hamburg, Fernando Brun, wurden zu den eindrucksvollen Präsentationen der beiden Vortragenden Empanadas und Wein gereicht. Nach dem offiziellen Teil konnten die LAV-Junioren das Treffen zum Networking und für persönliche Gespräche mit Dr. Reinke und Joaquín Fargas nutzen.