Veranstaltungen der LAV-Junioren

Archiv

  • Datum: Am 10.08.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Junioren Termine

Follow Up – Happy Hour und Kick Off der LAV-Junioren in São Paulo, Brasilien, am 10. August 2017

Following the invitation of recently nominated LAV-Junior Ambassador Jessica Winge in São Paulo, the LAV organized the first meeting of...

Eintrag teilen:

Following the invitation of recently nominated LAV-Junior Ambassador Jessica Winge in São Paulo, the LAV organized the first meeting of LAV-Juniors in São Paulo. It was held as a get together in the modern and lively Bar Câmara Fria in the neighborhood of Moema.

More than 40 young professionals attended the get together and engaged in a lively and joyful conversation introducing each other. There were employees of traditional companies as BASF, Siemens, DEG and Demarest, some banks representatives, lawyers and entrepreneurs present. Also the president of “Câmara Júnior”  from the German-Brazilian Chamber of Commerce in São Paulo, the German Vice Consul General in São Paulo, the Director of the German Mining and Natural Resources Expert Center Brazil, the Manager of the  Junior Chamber International - Brasil-Japão and the Regional Manager Brazil of LAV, among others.

 

The feedback was very positive and we are looking forward to other similar events.

  • Datum: Am 19.07.2017
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Junioren Termine

Follow-up der LAV-Junioren: Ambassadors Briefing mit S.E. Botschafter René J. Mujica Cantelar

Am 19. Juli 2017 trafen sich 24 Junioren und Mitglieder der Jugendorganisation der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V (DGAP)...

Eintrag teilen:

Am 19. Juli 2017 trafen sich 24 Junioren und Mitglieder der Jugendorganisation der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V (DGAP) bei dem LAV- Mitgliedsunternehmen Ernst & Young in Hamburg zu einem Ambassadors Briefing mit S.E. Botschafter René J. Mujica Cantelar (Botschafter der Republik Kuba). Der spannende Nachmittag wurde durch einen Vortrag des Botschafters eröffnet, indem er auf im Vorfeld formulierte Fragen einging:

• Wie sieht die aktuelle wirtschaftliche Situation Kubas aus und was sind die Herausforderungen für die nächsten Jahre?
• Wie ist der aktuelle Stand bei der wirtschaftlichen und politischen Kooperation zwischen Kuba und Deutschland?
• Welches Potential gibt es für deutsche Unternehmen in Kuba?
• Wie wirkt sich die Präsidentschaft Donald Trumps auf die bilateralen und multilateralen Beziehungen Kubas aus?

Danach stellten sich der Botschafter, sowie die Botschaftsrätin Frau Blanca Nogales weiteren Fragen der jungen Unternehmer. So wurde über die Zukunft der Zucker- und Tabakproduktion im Land gesprochen, aber auch ob und in welcher Form das Geschäft von Kleinstunternehmern erlaubt und gefördert wird. Zudem wurde die Rolle Chinas diskutiert und die Probleme der Internetverbindung auf der Insel thematisiert. Besonderes Interesse galt natürlich den bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Kuba und wie diese gestärkt werden können. Dabei wurde darauf eingegangen, ob die deutsche Industrie bzw. das deutsche Unternehmertum diese Beziehungen stärken und fördern können und in welchen Sektoren es ein erhöhtes Potential für deutsche Unternehmen gibt. Abgesehen von wirtschaftlichen Themen wurden auch politisch sensible Themen diskutiert. So wurde nach der Unterstützung Kubas für Venezuela gefragt und nach der Akzeptanz bzw. dem Umgang mit der Opposition. Eine Zusammenfassung der Antworten bzw. der Rede des Botschafters befindet sich im Anhang.
Der spannende Nachmittag schloss mit einem lockeren Get Together, bei dem uns Ernst & Young freundlicherweise Getränke und Snacks zur Verfügung stellte.

Wir danken dem Botschafter für seine Offenheit, dem Gastgeber Ernst & Young für seinen freundlichen Empfang und den Teilnehmern für ihr reges Interesse.

  • Datum: Am 17.07.2017
  • Kategorie:Junioren Termine

LAV-Junioren: Die Wirtschaftsjunioren bei der Handelskammer Hamburg laden wieder ein zum "Ausflug nach Feierabend": Ein Ausflug nach Großbritannien

Die Wirtschaftsjunioren der Handelskammer Hamburg laden ein zum "Ausflug nach Feierabend": Ein Ausflug nach Großbritannienam Montag,17....

Eintrag teilen:

Die Wirtschaftsjunioren der Handelskammer Hamburg laden ein zum "Ausflug nach Feierabend":

Ein Ausflug nach Großbritannien
am Montag,
17. Juli 2017,
um 19:00 Uhr
Hamburger Polo Club,
Jenischstrasse 26,
22609 Hamburg

Die Wirtschaftsjunioren der HK Hamburg laden die LAV-Junioren zum "Ausflug nach Feierabend" ein, diesmal zum Thema: Großbritannien.

Was Sie erwartet?
Sie dürfen sich auf einen besonderen Abend mit unseren Referenten und folgenden Themenschwerpunkten freuen:
• Herrn Claus G. Budelmann, Präsident des Anglo-German Clubs: „Die besonderen Beziehungen Hamburgs zu Großbritannien“
• Herrn Dr. Malte Heyne, Geschäftsführer der IHK Nord: „Die wirtschaftlichen Beziehungen Norddeutschlands zu Großbritannien im Lichte aktueller Entwicklungen“

Kulinarisch werden Sie begleitet von der Küche des Hamburger Polo Clubs mit landestypischen Fish & Chips.

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis spätestens 12.07.2017 (Die Plätze sind begrenzt)
Jetzt zur Teilnahme anmelden: http://wj-hamburg.us15.list-manage.com/subscribe?u=abe17c29d128b02d546f28420&id=6b2aa4d5dc
Eintritt: 10€ p.P.

Wir freuen uns auf einen spannenden und unterhaltsamen Abend mit Ihnen!

Mit freundlichen Grüßen

Wirtschaftsjunioren der Handelskammer Hamburg

  • Datum: 08.06.2017
  • Kategorie:Junioren Termine

Follow-up der LAV-Junioren: Gespräch mit der DEG

Am 5. Juli 2017 trafen sich 14 LAV-Junioren in der DEG in Köln mit Thorsten Henze, dem Ambassador LAV-Junioren NRW, um eine Präsentation...

Eintrag teilen:

Am 5. Juli 2017 trafen sich 14 LAV-Junioren in der DEG in Köln mit Thorsten Henze, dem Ambassador LAV-Junioren NRW, um eine Präsentation von Justus Vitinius, Direktor Energie Lateinamerika/Europa, DEG; Kerstin Holland, German Desk Relationship Managerin, Banco Financiero Perú und Phillip Kuck, Analyst bei der DEG und LAV-Junior, zu hören und Fragen zu stellen. Danach wurde sich in kölschem Ambiente näher kennengelernt und ausgetauscht. Danke an das DEG-Team für diese besondere und nette Möglichkeit!

Die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH ist ein Unternehmen der KfW Bankengruppe und fördert das Engagement privater Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Seit 55 Jahren trägt sie so zu nachhaltigem Wachstum und besseren Lebensbedingungen der Menschen vor Ort bei. Dazu stellt sie privaten Unternehmen für ihre Investitionen langfristige Finanzierungen bereit und berät sie bei der Umsetzung der Vorhaben. Mit einem Portfolio von mehr als 8 Milliarden Euro in über 80 Ländern ist sie einer der größten Entwicklungsfinanzierer für den Privatsektor. Darüber hinaus bietet die DEG in Kooperation mit der Banco Financiero Perú und der AHK Peru einen „German Desk“ an.

  • Datum: Am 22.06.2017
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Junioren Termine

Follow-up: Treffen der LAV-Junioren mit einer Delegation junger Unternehmer aus Argentinien

Am 22.Juni 2017 trafen sich auf freundliche Einladung durch den Generalkonsul der Republik Argentinien in Hamburg, Herrn Fernando Brun, die...

Eintrag teilen:

Am 22.Juni 2017 trafen sich auf freundliche Einladung durch den Generalkonsul der Republik Argentinien in Hamburg, Herrn Fernando Brun, die LAV-Junioren mit einer Delegation junger argentinischer Unternehmer zu einem Mittagssnack im Generalkonsulat in Hamburg. Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Generalkonsul und einer Kurzvorstellung aller Teilnehmer bot das Treffen Raum für Gespräche in lockerer Atmosphäre. Die argentinische Delegation bestand aus 17 Unternehmern, die gleichzeitig Mitglieder der unterschiedlichen Junioren-Organisationen der argentinischen Wirtschaftsdachverbände sind. Der Besuch im Konsulat in Hamburg war Teil ihrer mehrtägigen Deutschlandreise, organisiert durch die Deutsch-Argentinische Industrie- und Handelskammer in Buenos Aires. LAV-Junioren, aus den verschiedensten Branchen waren bei dem Treffen vertreten, so dass es zu angeregten Konversationen kam.

  • Datum: Am 21.06.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Junioren Termine

LAV-Junioren: "StartUps“ - Delegation junger Start-Ups aus Lateinamerika in Deutschland im Juni zu Gast

Am 21. Juni und am 22. Juni 2017 kam auf Einladung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit eine Delegation aus Lateinamerika nach...

Eintrag teilen:

Am 21. Juni und am 22. Juni 2017 kam auf Einladung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit eine Delegation aus Lateinamerika nach Hamburg, nachdem sie in Berlin, Köln, Düsseldorf war. Die Gruppe nahm an einem Besuchsprogramm zum Thema "Start-Ups als Entwicklungsmotor" teil, das aus Mitteln des Auswärtigen Amtes und des BMZs gefördert wird.

Am 21. Juni diskutierten abends - in Kooperation mit dem GIGA Institut für Lateinamerika-Studien Hamburg sowie dem Lateinamerika Verein e.V. - Experten der FNF, LAV, GIGA und Vertretern der Delegation die Rahmenbedingungen von Start-Ups in Lateinamerika im Mindspace Hamburg.

Seit wenigen Jahren ist Lateinamerika für Investoren insbesondere aus den USA und Europa sowie für junge Unternehmen ein äußerst attraktiver Standort geworden. Doch wie ist es um die Start-Up-Szene im Detail bestellt? Können Start-Ups ein Motor für die wirtschaftliche Entwicklung der Region sein?

Das Publikum aus 40 Personen diskutierte und kommentierte mit viel Energie und Unternehmergeist mit den Teilnehmern der Delegation, die aus Brasilien, Honduras, Guatemala und Mexiko kamen.

Am 22. Juni besuchte die Delegation die Geschäftstelle des LAVs und informierte sich über deren Aufgaben und Rolle und stellte sich darüber hinaus mit diversen Projekten, Konferenzen und Initiativen vor. Ein war ein sehr beeindruckender Austausch mit jungen, kompetenten und energiereichen Unternehmer und Unternehmerinnen aus verschiedenen Branchen in Lateinamerika.

 

Weitere Informationen sowie das Programm erhalten Sie anbei.

  • Datum: Am 12.06.2017
  • Kategorie:Junioren Termine

LAV-Junioren: "Im Zeichen des Kakaos" - Firmenbesichtigung bei Cotterell GmbH mit Forest Finance

Am 12. Juni 2017 trafen sich 23 Mitglieder der LAV-Junioren im Hamburger Hafen zur Besichtigung der Lagerhallen von H.D. Cotterell. Seit...

Eintrag teilen:

Am 12. Juni 2017 trafen sich 23 Mitglieder der LAV-Junioren im Hamburger Hafen zur Besichtigung der Lagerhallen von H.D. Cotterell. Seit der Gründung 1890 befindet sich das Unternehmen in Familienbesitz und wird derzeit in 5. Generation von Thomas D. Cotterell geleitet. Der Geschäftsführer empfing uns persönlich, um uns seinen Quartiersmannbetrieb vorzustellen und beantwortete die vielen Fragen der LAV-Junioren. Doch was macht überhaupt ein Quartiersmann? Er kauft keine Ware, er handelt keine Ware, nein - er lagert, begutachtet, pflegt, schützt, wiegt und kennt eine Vielzahl von Waren! Wir erfuhren, dass die Firma auf die Lagerung von Rohkakao, Kakaohalbfertigprodukten, Kautschuk, Trockenfrüchten und Gewürzen sowie auf die allgemeinen speditionellen Prozesse wie Transport und Zollabwicklung spezialisiert ist. H.D. Cotterell hat derzeit ca. 75 Mitarbeitern und bewirtschaftet über 130.000 m² Lagerfläche im Hamburger Hafen. Davon lagern auf ca. 70.000 m² Kakaobohnen in Bulk und Sack sowie Kakaoprodukte ein. Ein Großteil der Lagerhäuser ist zugelassen für die Kakao- und Kaffeebörse ICE-London und CME Europe. Seit 2010 wurde das Geschäft ausgebaut: Das Tochterunternehmen Cotterell Cocoa Services ist der erste unabhängige Dienstleister in Deutschland, der mit dem Aufschmelzen von abgeblockten Kakaoprodukten arbeitet. Seit 2014 wurden durch eine neue Produktionshalle die Kapazitäten zum Schmelzen noch einmal vervielfacht.

Danach folgte eine Präsentation des LAV-Mitgliedsunternehmen Forest Finance. In einem anschließenden Gespräch standen uns Herrn Jan Fockele (verantwortlich für Presse- & Öffentlichkeitsarbeit) und Frau Julia Kroll (Pressereferentin) Rede und Antwort. Das Unternehmen forstet seit Mitte der 90er Jahre ökologische Mischforste in Panama auf und ist seit einigen Jahren auch in Vietnam, Kolumbien und Peru tätig. Ziel ist es, den Wert dieser zertifizierten, nachhaltig angelegten Wälder in ökonomische und ökologische Investitionsprodukte zu verwandeln – und langfristig Wald zu schaffen. Was damals als grüne Idee in Bonn begann, ist zu einem internationalen Unternehmen herangewachsen, das weltweit Direktinvestments in ökologische Aufforstungen und nachhaltige Waldprojekte sowie auch ökologischen Kakaoanbau für private sowie institutionelle Anleger anbietet.
Die Mediathek von Forest Finace bietet einen tollen Einblick in die Arbeitsweise des Unternehmens: https://www.forestfinance.de/mediathek/videos/