Länder Informationen

Argentinien

Fläche

2.780.400 km²

Hauptstadt

Buenos Aires

Regierungschef

Alberto Fernández

Einwohnerzahl

44,27 million

Ihr Ansprechpartner

Simon P. Balzert

Regional Manager Argentina, Colombia, Paraguay, Uruguay, Venezuela

s.balzert@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 149

Wirtschaftsdaten Argentinien

Basisdaten im Überblick 2017 2018 2019
BIP-Wachstum / Prognose: IWF 2,8% -2,6% -1,3%P
Export US$ 73,01 Mrd. US$ 76,48 Mrd. -
Import US$ 87,29 Mrd. US$ 86,11 Mrd. -
Leitzins – am 31.12. Für 2019: Stand 19.07. 28,75% 60% 58,8%
Wechselkurs US$/Peso – Zentralbank – am 31.12. Für 2019: Stand 19.07. Arg$ 18,61 Arg$ 18,23 Arg$ 41,45
Inflation 23,8% 47,6% 55,8%P

Legende

P = Prognose
Update: 19.07.2019

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Berichte & Analysen

Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 26.10.2015
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Cluster-Forum International Südamerika

Umwelttechnik für Argentinien, Chile, Kolumbien und Peru - eine Veranstaltung des Umweltclusters Bayern gemeinsam mit der IHK für München und Oberbayern.

Eintrag teilen:

Der Bedarf an moderner Umwelttechnik in Südamerika ist groß. Die Länder Argentinien, Chile, Kolumbien und Peru sind Wachstumsmärkte mit vielfältigem Potential für Umwelttechnologie aus Bayern.

Erfahren Sie mehr zu den Themen Markteintritt und Markterschließung in Südamerika, lernen Sie die wichtigen kulturellen, rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen kennen und tauschen Sie sich mit Unternehmen aus, die bereits vor Ort Erfahrugnen gesammelt haben. Die IHK München und Oberbayern und der Umweltcluster Bayern bieten den Rahmen, sich bei dieser Veranstaltung über die Möglichkeiten auf dem südamerikanischen Umweltmarkt zu informieren.


  • Datum: Am 11.06.2015
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

“Why Argentina?” Argentiniens Marktpotential für Geschäftstätigkeiten

CEOs internationaler Unternehmen präsentieren ihre Erfolgsgeschichten

Eintrag teilen:

Argentinien ist mit 42 Millionen Konsumenten der zweitgrößte Markt Südamerikas nach Brasilien. Rund 200 deutsche Firmen sind mit eigenen Niederlassungen vor Ort präsent und blicken auf eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung über mehrere Jahrzehnte zurück. Dass die AHK Argentinien im Jahr 2016 ihr 100- jähriges Jubiläum begeht, ist Beleg für die traditionell guten, soliden und prosperierenden Beziehungen beider Länder. Deutschland ist nach Brasilien, China und den USA, der viertgrößte Handelspartner Argentiniens und für 5,4% aller Importe nach Argentinien verantwortlich.

Ansprechpartner in Deutschland: Daniel Delatrée (E-Mail: delatree(at)muenchen.ihk.de / Tel.:+49 (0) 89 5116 1365). Ansprechpartnerin in Argentinien: Ursula Brendecke (E-Mail: ubrendecke(at)ahkargentina.com.ar / +54 11 5219 4026 )


  • Datum: Am 09.06.2015
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Handel mit Argentinien

Argentinien ist einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands in Lateinamerika. Viele deutsche Unternehmen haben eine starke Position auf dem dortigen Markt und die Nachfrage nach hochwertigen Produkten und Dienstleistungen "made in Germany" hält an. Zwar wurde durch eine Reihe von Vorschriften in den letzten Jahren die Einfuhr von Waren deutlich erschwert. Jedoch gibt es nach wie vor Wege, Warengeschäfte mit argentinischen Partnern erfolgreich und profitabel abzuwickeln. Zudem zeichnet sich eine Änderung der wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen nach der Präsidentschaftswahl im Oktober dieses Jahres ab.

Eintrag teilen:

Welches Potenzial bietet der Handel mit Argentinien? Wie kann man die Einfuhr bzw. Ausfuhr von Waren in Argentinien abwickeln? Welche Vorschriften sind zu beachten? Diese und viele weitere Fragen beantworten Ihnen fachkundige Referenten in unserem Seminar "Handel mit Argentinien - Rechtlicher Rahmen und praktische Tipps für Export und Import"


  • Datum: Am 01.06.2015
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Informationsveranstaltung „Biogas und Biomasse in Uruguay, Argentinien und Paraguay“

Die Informationsveranstaltung zum Thema Biogas und Biomasse in Uruguay, Argentinien und Paraguay findet am 1. Juni 2015 in Frankfurt am Main statt. Die Konferenz wird durch die energiewaechter GmbH in Zusammenarbeit mit den entsprechenden AHKs im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien organisiert.

Eintrag teilen:

Argentinien verfügt dank seiner großen Fläche und des Klimas über eine breite landwirtschaftliche Basis für die Erzeugung von Bioenergie. Das Regierungsprogramm ProBiomasa soll dabei Projekte zur Stromerzeugung mit Biomasse von insgesamt 400 MW anstoßen. In Paraguay stammt bereits fast die Hälfte der verbrauchten Energie (46%) aus Biomasse. Damit dieser Wert beibehalten werden kann, sollen bis 2018 auf dem Strommarkt weitere 50 MW aus Bioenergie installiert werden. Auch in Uruguay existieren ambitionierte Ausbaupläne. Das kleine Land mit den höchsten Strompreisen Lateinamerikas und einer Importquote von 100% bei Erdöl und Gas beschloss bereits 2008 die Förderung und Entwicklung von erneuerbaren Energien, darunter auch Bioenergie.

Die geförderte Informationsveranstaltung im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien informiert über Marktchancen, rechtliche Rahmenbedingungen, Finanzierungsmöglichkeiten, Erfahrungen und die Situation vor Ort. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei, es fällt lediglich ein Cateringbeitrag von 30 Euro an.

Für Rückfragen steht Herr Maximilian Müller (Tel.: 030 797 444 116; E-Mail: mm(at)energiewaechter.de) gerne zur Verfügung.


  • Datum: Am 21.04.2015
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Informationsveranstaltung „Abwasser- und Abfallwirtschaft in Argentinien, Paraguay und Uruguay“

Das Beratungsunternehmen enviacon international organisiert im Auftrag des Bundesministeriums für Wirt-schaft und Energie (BMWi) am 21. April 2015 von 9.00 bis 17.00 Uhr in den Räumlichkeiten des VKU Forums in Berlin eine ganztägige Informationsveranstaltung zum Thema „Abwasser- und Abfallwirtschaft in Argentinien, Paraguay und Uruguay“. Im Fokus der Veranstaltung stehen Wasserver- und Abwasserentsorgung sowie Abfall- und Recyclingtechnologien. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Markterschließungsprogramms des BMWi statt.

Eintrag teilen:

Ziel der Veranstaltung ist es, Unternehmen die für einen erfolgreichen Einstieg in diesen Markt notwendigen fachbezogenen Informationen zur Verfügung zu stellen und Mitarbeiter der teilnehmenden Unternehmen auf den konkreten Markteinstieg bzw. das Auslandsengagement ihres Unternehmens vorzubereiten. Dazu werden den Teilnehmern ziellandspezifische, allgemeine sowie branchenspezifische Informationen zu Argentinien, Paraguay und Uruguay vermittelt. Besonderer Fokus liegt dabei auf den Marktzugangs- und Absatzmöglichkeiten für deutsche Unternehmen der Branchen Wasser- und Abwasserwirtschaft, Wiederaufbereitungstechniken, Entsor-gungswirtschaft, Abfall- und Recyclingtechnologien. Die Veranstaltung findet im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU statt und wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Neben den Auslandshandelskammern wird die Veranstaltung durch den Lateinamerika Verein (LAV) e.V. und German Water Partnership (GWP) e.V. unterstützt.

Eine Anmeldung ist bis einschließlich Freitag, 27. März 2015 per Fax: 030-814 8841-10 oder per E-Mail an Marco Nicolai: nicolai(at)enviacon.com möglich.