Länder Informationen

Brasilien

Fläche

8.515.770 km²

Hauptstadt

Brasilia

Regierungschef

Jair Messias Bolsonaro

Einwohnerzahl

208,49 million

Ihr Ansprechpartner

Betina Sachsse

Regional Manager Brazil

b.sachsse@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 151

Wirtschaftsdaten Brasilien

Basisdaten im Überblick 2017 2018 2019
BIP-Wachstum - Zentralbank/IBGE - 1,00% 1,36% 2,40%p
Industriewachstum - Zentralbank/IBGE - 2,5% 1,8%p --%
Export – Ministerium Entwicklung, Industrie, Handel US$ 217,7 Mrd. US$ 220,0 Mrd. --
Import - Ministerium Entwicklung, Industrie, Handel US$ 150,7 Mrd. US$ 168,3 Mrd. --
Referenzzinssatz Selic - Zentralbank 7,00% 6,5% 6,5%p
Wechselkurs US$/BRL - Zentralbank 3,24 3,70 3,73
Wechselkurs €/BRL - Zentralbank 3,79 4,28 4,25
Inflation - Zentralbank 2,78% 3,75% 4,20%p
Arbeitslosigkeit - IBGE/Zentralbank/Pnad 12,8% 11,9% 11%p

Legende

Stand 01.03.2019

Quellen : Banco Central, CNI, IBGE und MDIC

p: Prognose

Termine

  • Datum: Vom 11.11.2019 bis 14.11.2019
  • Land:Brasilien
  • Branche:Delegationsreise
  • Kategorie:Termine

AHK-Geschäftsreise nach Brasilien zum Thema Biogas und KWKK nach Sao Paulo

Bei Kapazitäten bis zu 5 MW erlaubt die Net-Metering-Regulierung relativ unbürokratisch die Einspeisung des Stroms ins Verteilungsnetz, was...

Eintrag teilen:

Bei Kapazitäten bis zu 5 MW erlaubt die Net-Metering-Regulierung relativ unbürokratisch die Einspeisung des Stroms ins Verteilungsnetz, was vor allem auch die dezentrale Erzeugung durch Biogas sowie Kraft-Wärme-Kopplung ermöglicht und begünstigt. Biogas-Kraftwerke, die Biogas aus Kläranlagen oder Abfalldeponien verwenden, werden durch eine 100%ige Befreiung von den Distributions- und Transmissionsgebühren TUSD und TUST gefördert. Der Nationale Aktionsplan für Siedlungs- und Industrieabfälle sieht vor, dass die Kommunen bis 2020 alle offenen Mülldeponien schließen und sämtliche Abfälle energetisch und/oder stofflich verwerten müssen. Daneben existiert in der Land- und Viehwirtschaft ein riesiges Potential zur energetischen Nutzung von Biomasse und Biogas. In den Segmenten, Klär-, Deponie und Biogas existiert ein attraktiver Markt, der sich durch immer mehr Anlagen verdeutlicht.

Link: https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2019/Geschaeftsreisen/gr-brasilien-biogas-kwkk.html

  • Datum: Vom 23.09.2019 bis 27.09.2019
  • Land:Brasilien
  • Branche:Delegationsreise
  • Kategorie:Termine

AHK-Geschäftsreise nach Brasilien zum Thema Solarstrom (PV + CSP) und Speichertechnologien nach Sao Paolo

Die Net-Metering-Regulierung erlaubt bei Kapazitäten bis zu 5 MW relativ unbürokratisch die Einspeisung des Stroms ins Verteilungsnetz, was...

Eintrag teilen:

Die Net-Metering-Regulierung erlaubt bei Kapazitäten bis zu 5 MW relativ unbürokratisch die Einspeisung des Stroms ins Verteilungsnetz, was vor allem auch die dezentrale Erzeugung durch Biogas sowie Kraft-Wärme-Kopplung ermöglicht und begünstigt. Biogas-Kraftwerke, die Biogas aus Kläranlagen oder Abfalldeponien verwenden, werden durch eine 100%ige Befreiung von den Distributions- und Transmissionsgebühren TUSD und TUST gefördert.

Der Nationale Aktionsplan für Siedlungs- und Industrieabfälle sieht vor, dass die Kommunen bis 2020 alle offenen Mülldeponien schließen und sämtliche Abfälle energetisch und/oder stofflich verwerten müssen.  Daneben existiert in der Land- und Viehwirtschaft ein riesiges Potential zur energetischen Nutzung von Biomasse und Biogas, u.a. in der Schweine- und Geflügelzucht und in der Zuckerrohrindustrie im Süden bzw. in São Paulo. In den Segmenten, Klär-, Deponie und Biogas exisitiert  ein attraktiver Markt, der sich durch immer mehr Anlagen verdeutlicht.

Link: www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2019/Geschaeftsreisen/gr-brasilien-solarstrom-speichertechnologien.html

  • Datum: Vom 23.09.2019 bis 27.09.2019
  • Land:Brasilien
  • Branche:Erneuerbare Energie
  • Kategorie:Termine

Matchmaking & Innovation Tour to Brazil - ENRICH in Brazil

WHY YOU SHOULD JOIN!Establish contacts & increase your networkInternationalize your business and research ideas, products and services to...

Eintrag teilen:

WHY YOU SHOULD JOIN!
Establish contacts & increase your network
Internationalize your business and research ideas, products and services to Brazil
Increase technological cooperation capacities towards Brazilian market
Find your research and technology collaboration partners from Brazil


WHERE & WHEN?
Foz do Iguaçu
Curitiba
23 –27 September 2019


FOCUS TOPICS
Bioeconomy
(Renewable) Energy & technology applied to these sectors (ICT)


SAVE YOUR SPOT
Fill in the registration form
Application deadline: 30 July 2019

Please see the attachment for further information or follow this link.

  • Datum: Vom 15.09.2019 bis 17.09.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage 2019 - in Natal, Brasilien

Die Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage finden in diesem Jahr vom 15. bis 17. September in Natal im brasilianischen Bundesstaat Rio...

Eintrag teilen:

Die Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage finden in diesem Jahr vom 15. bis 17. September in Natal im brasilianischen Bundesstaat Rio Grande do Norte statt. Der BDI und sein brasilianischer Partnerverband CNI organisieren mit Unterstützung des regionalen Industrieverbandes FIERN und der AHK in São Paulo die wichtigste Veranstaltung in den bilateralen Wirtschaftsbeziehungen.

Brasilien hat viel zu bieten, auch wenn das Land aktuell in einer politischen und wirtschaftlichen Umbruchphase steckt. Nach der Wahl wächst die Hoffnung auf eine wirtschaftliche Belebung. Der neue brasilianische Präsident Jair Bolsonaro muss jetzt die notwendigen wirtschaftspolitischen Reformen auf den Weg bringen. Dazu gehören Steuern und Bürokratie abzubauen, das Rentensystem zu reformieren und die Wirtschaft für den internationalen Handel stärker zu öffnen.

Mit Reformen und Maßnahmen gegen Korruption und Kriminalität dürfte sich in Brasilien ein positives Investitionsklima einstellen und die Volatilität zurückgehen. Damit bieten sich auch für deutsche Unternehmen neue Marktchancen in dem bevölkerungsreichsten Land Lateinamerikas.

In Panels und verschiedenen Wirtschaftsforen wollen wir auf den Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen mit Unternehmern und politischen Entscheidungsträgern über aktuelle wirtschaftspolitische Themen sprechen. Auch bieten wir Ihnen mit einem Matchmaking eine Plattform an, in der Sie sich mit brasilianischen Partnern über Geschäftsmöglichkeiten austauschen können.

Weitere Informationen zu Ablauf, Konferenzort und Hotelkontingenten finden Sie in Kürze unter: www.bdi.eu/dbwt.

Bitte merken Sie sich den Termin vor.

  • Datum: Vom 15.09.2019 bis 20.09.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Markterkundungsreise nach Natal, Fortaleza und São Paulo – Schwerpunkt erneuerbare Energien

Brasilien ist nach wie vor für viele Branchen und Technologien ein interessanter Wachstumsmarkt. Die unlängst in Davos von der seit Anfang...

Eintrag teilen:

Brasilien ist nach wie vor für viele Branchen und Technologien ein interessanter Wachstumsmarkt. Die unlängst in Davos von der seit Anfang Januar amtierenden neuen Regierung unter Präsident Jaír Bolsonaro verkündeten vier wirtschaftspolitischen Säulen - darunter die Reform der Renten- und Sozialversicherung, Privatisierungen, Verwaltungsreformen und Marktöffnung - führten zu einem signifikanten Anstieg des Vertrauens und der Investitionsneigung von Unternehmen in die immerhin neuntgrößte Volkswirtschaft der Welt. Aufgrund des riesigen Binnenmarktes und der diversifizierten Industrie, ist das Land ein bedeutender Produktionsstandort und wichtiges Exportziel auch für die NRW-Wirtschaft. Großes Potenzial bietet auch der Bereich der Erneuerbaren Energien. Eine konkrete Orientierung vor Ort lohnt sich gerade jetzt.

Die Markterkundungsreise vom 15.-20. September 2019 mit Stationen in Natal, Fortaleza und São Paulo richtet sich insbesondere an Unternehmen im Umfeld der erneuerbaren Energien (Solar, PV, Wind, Wasser, Bioenergie, energetische Holzwirtschaft, Engineering, Wartung & Services), Wasser- und Abwassertechnologien, Bergbau-Technologien, Maschinen- und Anlagenbau, Zubehör, Agrobusiness, Innovationstechnologien, Forschung und Entwicklung sowie Start-Ups.

Im Rahmen von Fachforen, Round Tables mit Fachverbänden, Besichtigungen von Unternehmen und Technologie-Hubs werden Entwicklungen und Potenziale für einzelne Branchen diskutiert. Der Besuch der Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftsstage vom 15.-17.09.2019 in Rio Grande do Norte bietet Ihnen zusätzlich die Möglichkeit, sich einem brasilianischen Fachpublikum und potenziellen Geschäftspartnern auszutauschen.

In der Anlage finden Sie weitere Informationen zu dieser Markterkundungsreise.

Kontakt-Info:

Bety Chu, M.A.
Senior Expertin Internationale Beziehungen und Außenwirtschaftsaktivitäten EnergieAgentur.NRW

T:         +49 211 86642-242
M:         +49 151 62 4545 75
E:         chu(at)energieagentur.nrw

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 29.10.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Betina Sachsse

Telegramm: Präsidentschaftswahl in Brasilien

Brasilien: Jair Bolsonaro wird Brasiliens neuer Präsident Mit 55% der gültigen Stimmen, 10 Millionen mehr als Fernando Haddad (44%),...

Eintrag teilen:

Brasilien: Jair Bolsonaro wird Brasiliens neuer Präsident

Mit 55% der gültigen Stimmen, 10 Millionen mehr als Fernando Haddad (44%), gewinnt der Kandidat der PSL über die Arbeiterpartei PT. Jair Bolsonaro wird sein Amt im Januar 2019 antreten.

Wäre der brasilianischer Wähler Odysseus, fühlte es sich am Anfang so an, als hätte man die Wahl zwischen Skylla und Charybdis oder zwischen Pest und Cholera. Es war insbesondere eine Wahl der extremen Meinungen, der sozialen Netzwerke, des Protestes, der Sorge um die steigende Kriminalität und der Enttäuschung über Korruption und politischen Machern.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.

  • Datum: 20.08.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen

LAV-Länderbericht: Präsidentschaftswahlen in Brasilien im Oktober 2018

Brasilien vor ungewissen Wahlen – Wer sind die Kandidaten? Am 7.Oktober wird in Brasilien gewählt. Die Stimmung im Land ist angespannt. Die...

Eintrag teilen:

Brasilien vor ungewissen Wahlen – Wer sind die Kandidaten?

Am 7.Oktober wird in Brasilien gewählt. Die Stimmung im Land ist angespannt. Die Nachwirkungen der Wirtschaftskrise, die Amtsenthebung von Dilma Rousseff, die Inhaftierung von Ex-Präsident Lula und die immer noch andauernden Ermittlungen in der Lava-Jato-Affäre haben sich nachhaltig auf Land und Bevölkerung ausgewirkt. Der Wahlausgang ist so ungewiss wie bei keiner der vergangenen Wahlen. Der LAV gibt einen Überblick über die Präsidentschaftskandidaten und ihre Positionen.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Sie finden den vollständigen Länderbericht anbei.

  • Datum: 06.08.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Länderbericht: 36. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage 2018

Ein Traditionstreffen trotz Wirtschaftskrise Vom 24. bis 26. Juni dieses Jahres haben in Köln die 36. Deutsch-Brasilianischen...

Eintrag teilen:

Ein Traditionstreffen trotz Wirtschaftskrise

Vom 24. bis 26. Juni dieses Jahres haben in Köln die 36. Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage stattgefunden. Die Konferenz wird jährlich vom Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und seinem brasilianischen Partnerverband CNI organisiert. Der LAV berichtet von Eindrücken und Gesprächen während der Konferenz.

Sie finden den vollständigen Länderbericht anbei.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

  • Datum: 23.11.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen

35. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage 2017

Perfekter Gastgeber, große Halle für Aussteller, reger Zulauf, viele Institutionen: die Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage in Porto...

Eintrag teilen:

Perfekter Gastgeber, große Halle für Aussteller, reger Zulauf, viele Institutionen: die Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage in Porto Alegre vom 12. bis zum 14. November wurden von 2.200 Teilnehmer besucht, davon 1.900 aus Brasilien.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Den vollständigen Länderbericht finden Sie hier.

  • Datum: 11.10.2017
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen

BMWi Arbeitsgruppe: Abbau von technischen Handelshemmnissen zwischen Deutschland und strategischen Handelspartnern

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV, mit dieser Email möchten wir Sie gerne über den aktuellen Stand des Globalprojekts...

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV,

mit dieser Email möchten wir Sie gerne über den aktuellen Stand des Globalprojekts Qualitätsinfrastruktur (GPQI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) informieren. Das Ziel der Projektarbeit ist der Abbau von technischen Handelshemmnissen zwischen Deutschland und strategischen Handelspartnern.

In einem ersten Schritt findet dieses Jahr die Ausweitung des Projekts auf Brasilien und Mexiko statt. Mit dem Projekt flankiert das BMWi Ihre Anliegen, um gezielt technische Herausforderungen im Bereich QI zu überwinden und Kooperationspotentiale zu realisieren. Eine ausführliche Beschreibung des Projekts finden Sie in der Präsentation (hier als Beispiel der deutsch-mexikanische Dialog zur QI) im Anhang.

Gerne möchten wir die Gelegenheit nutzen und Sie dazu einladen, sich an den deutsch-mexikanischen und deutsch-brasilianischen Dialogen zur QI zu beteiligen. Insbesondere möchten wir Ihnen anbieten, dem BMWi bei der Vorbereitungssitzung die Interessenlage in Brasilien und Mexiko vorzustellen. Legen Sie hierbei gerne den Fokus auf mögliche Chancen oder stellen Sie konkret bestehende Herausforderungen dar. Dazu können  Sie das angehängte Formular verwenden oder sprechen Sie uns formlos in drei Zeilen an. Sie haben die Möglichkeit, uns Ihre Themenwünsche, Anregungen, Vorschläge und Kritik mitzuteilen. Über eine BDI-Beteiligung an der Vorbereitungssitzung wird auf der Basis Ihres Inputs entschieden.

Beim ersten Workshop in Brasilien haben bereits folgende Unternehmen teilgenommen: Faber Castell, Dräger Brasil, IFM Electronic, Wobben (Enercon), Vulkan do Brasil, Stihl, Dräger Brasil, Dürr Brasil, Leser Ltda., Siemens Ltda. VDMA Brasil, TÜV Süd, TÜV Rheinland do Brasil Holding Ltda., Daimler, Balluf, AHK, Liebherr Brasil GMO, TÜV Nord, Bayer, SGS Group, ENGEL do Brasil, EnviroChemie GmbH, Krones do Brasil, ZF do Brasil, Alianca Transportes/ Hamburg Süd Group.

Der deutsch-mexikanische Dialog wird vorerst noch von uns aus Berlin organisiert. Im Nachgang zum ersten Workshop in Mexiko-Stadt stehen wir mit folgenden deutschen Unternehmen in Mexiko in Kontakt: TÜV Rheinland Mexiko, Feinmetall, Gemü, Festo Pneumatic,  AMIA, Robert Bosch México S.A. de C.V., BASF México,  Schaeffler México,  Schaeffler Group USA.

Während zweier Vorbereitungsworkshops des BMWi mit Vertretern deutscher Unternehmen in Mexiko-Stadt am 23. August 2017 sowie in São Paulo am 29. August 2017 wurden bereits einige drängende Themen für eine bilaterale Kooperation zu Themen der QI genannt. Dabei ging es typischerweise in beiden Märkten um Herausforderungen im Bereich technische Regulierung/Produkt- und Anlagensicherheit sowie lückenhafte Marktüberwachungssysteme und ineffiziente Prozesse im Bereich Konformitätsbewertung oder bei der Ein- und Ausfuhr von Produkten. Ein weiteres Thema waren länderspezifische Standards. Vor diesem Hintergrund haben sich das BMWi und das mexikanische bzw. brasilianische Wirtschaftsministerium dazu entschlossen, noch in diesem Jahr die konstituierenden Sitzungen der deutsch-brasilianischen Arbeitsgruppe (AG) Qualitätsinfrastruktur (im Rahmen der Wirtschaftstage vom 12.-14. November in Porto Alegre) sowie der deutsch-mexikanischen AG (Ende November in Berlin) durchzuführen. Mit Blick auf diese beiden Veranstaltungen organisiert das BMWi Ende Oktober eine gemeinsame Vorbereitungssitzung (Einladung anbei) in Berlin.

Besten Gruß und danke im Voraus für ein kurzes Feedback bis zum 20.10.17.
Mehr Informationen über Betina Sachsse: b.sachsse(at)lateinamerikaverein.de

Die Anhänge sind nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Unternehmensnachrichten

  • Datum: 22.07.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten
  • Autor:Friedrich Graf von Westphalen | Rechtsanwälte

Friedrich Graf von Westphalen: Registrierung von Marken in Kanada und Brasilien zukünftig einfacher

Für Unternehmen ist der Schutz ihrer Marken unerlässlich, um effektiv gegen Nachahmer und die Verwässerung der Marken vorgehen zu können. ...

Eintrag teilen:

Für Unternehmen ist der Schutz ihrer Marken unerlässlich, um effektiv gegen Nachahmer und die Verwässerung der Marken vorgehen zu können. Gerade Kanada und Brasilien sind wichtige Märkte, in denen in den letzten Jahren ein gesteigertes Interesse an Markenschutz zu verzeichnen ist. Kanada ist die zehntgrößte Volkswirtschaft der Erde und die EU ihr zweitwichtigster Handelspartner. Brasilien bleibt – trotz der ins Stocken geratenen Entwicklung – ein wichtiger Markt für europäische Unternehmen in Südamerika. Deshalb ist es besonders erfreulich, dass gerade in Kanada und Brasilien die Anmeldung und Registrierung von Marken erleichtert wurde.

Lesen Sie hier den Bericht von Friedrich Graf von Westphalen | Rechtsanwälte.

  • Datum: 16.07.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

ortevo: Wie sich das Mercosur-EU-Abkommen auf Brasilien auswirken wird

Während sich die USA und China in einem protektionistischen Handelskrieg befinden, senden die Mercosur-Länder und die Europäische Union ein...

Eintrag teilen:

Während sich die USA und China in einem protektionistischen Handelskrieg befinden, senden die Mercosur-Länder und die Europäische Union ein starkes Signal an die Welt, dass es möglich ist, den Freihandel auf der Grundlage gegenseitiger Regeln und Vorteile zu fördern.

***

While the US and China are in the midst of a protectionist trade war, the Mercosur countries and the European Union are sending a strong signal to the world that it is possible to promote free trade based on reciprocal rules and benefits.

Lesen Sie den zweisprachigen Bericht hier.

  • Datum: 21.06.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

LAV Member Veirano Advogados: Law against obstacles for foreign capital shareholding in the airline segment

The new law overcomes hurdles for foreign investors and allows them to hold up to 100% of voting capital in Brazilian airlines. You can...

Eintrag teilen:

The new law overcomes hurdles for foreign investors and allows them to hold up to 100% of voting capital in Brazilian airlines.

You can find further detailed information in the link below.

  • Datum: 19.06.2019
  • Land:Brasilien
  • Branche:Bergbau
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten
  • Autor:AHK Brasilien

Auktion für Rohstoffkomplex in Brasilien - Versteigerung Konzession Bergbaurechte

Die brasilianische Regierung hat eine Auktion für einen Rohstoffkomplex im Bundesstaat Tocantins ankündigt. Die geplante Versteigerung der...

Eintrag teilen:

Die brasilianische Regierung hat eine Auktion für einen Rohstoffkomplex im Bundesstaat Tocantins ankündigt.

Die geplante Versteigerung der Übertragung der Bergbaurechte des „Complexo Polimetálico de Palmeirópolis (TO)“, mit einer Fläche von 6.050 Hektar, ist Teil der Privatisierungsstrategie des Geologischen Dienst Brasiliens (CPRM).

Der gewinnende Konzessionsnehmer muss den Kauf in drei Raten (10%, 20%, 70%) entrichten. Das Unternehmen erhält dann die Gesamtabtretung der Abbaurechte und kann die Errichtung des Bergwerks, der Produktion und die Zahlung der Lizenzgebühren durchführen.

Es wird Informationsveranstaltungen bezüglich der Bedingungen und der Bekanntmachung des Vertrags geben. Diese finden vom 24. bis 26. Juni in Brasília und in Belo Horizonte am 27. und 28. Juni statt.

Für Interessenten, die nicht persönlich teilnehmen werden, besteht die Möglichkeit per Videokonferenz zu partizipieren.

Über diesen Link können Sie das Formular ausfüllen und die Registrierung, auch für die Videokonferenz, bestätigen.

Es folgen detaillierte Informationen über das Projekt:

Die Auktion wird gemäß den im Entwurf enthaltenen Bedingungen in einer Kombination aus geschlossenem und offenem Bieterverfahren durchgeführt. Das Kriterium für die Beurteilung der Angebote ist das höchste Preisangebot (höchster Prozentsatz der Royalties) mit einem Mindestwert von 1,7% des Bruttoeinkommens.

Der gewinnende Konzessionsnehmer muss laut dem veröffentlichten Dokument eine Garantie in Höhe von 300.000 R$ vorlegen und zahlt CPRM einen Bonus in Höhe von 15.000.000 R$, der in drei Raten im Zeitraum von 36 Monaten eingezogen wird.

Die erste Rate beträgt nach dem Entwurf 10% des Gesamtbetrags des vor Unterzeichnung des Versprechens zur Abtretung von Bergbaurechten gezahlten Bonus in Höhe von 1,5 Mio. R$. Das Unternehmen wird dann die erste Phase der Exploration mit einer Mindestinvestition von 4,8 Millionen R$ durchführen.

Als nächstes zahlt das Unternehmen die zweite Rate in Höhe von 20% des Gesamtbetrags des Bonus, der vor Beginn der zweiten Phase der Exploration zu zahlen ist, in Höhe von 3 Millionen R$. In der zweiten Phase der Exploration beträgt die Mindestinvestition 7,25 Mio. R$.

Dann erfolgt die Auszahlung der dritten Rate, die 70% des Gesamtbetrags des Bonus entspricht, in Höhe von 10,5 Mio. R$.

Kontakt-Info

Julia Sanchez

Centro de Competência Mineração  e Recursos Minerais
Kompetenzzentrum Bergbau und Rohstoffe Brasilien

Câmara de Comércio e Indústria Brasil-Alemanha
Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer
São Paulo - SP
Tel.: (+ 55 11) 5187 5128 | Fax: (+55 11) 5181 7013
E-mail:
rohstoffede(at)ahkbrasil.com | Internet: www.ahkbrasil.com

  • Datum:18.04.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

DHL: Transport von Produkten und Lösungen für Life Sciences und Healthcare

Auch in diesem Jahr ist DHL Supply Chain, Marktführer in der Kontraktlogistik und Teil des Deutsche Post DHL Konzerns, auf der LogiPharma, der führenden Supply Chain Konferenz für die Life Science- und Health CareIndustrie, vertreten. Die Verantwortlichen in der pharmazeutischen Lieferkette stehen vor der Herausforderung, Entscheidungen zur Verbesserung der Services und zur Bereitstellung von kunden- und patientenorientierten Lösungen abzuwägen, während gleichzeitig Kostensenkungen, reduzierte Lagerbestände und immer neue Wege zu den Märkten und den Regionen gefordert werden. Die Dienstleistung für chirurgisches Equipment startete nun auch in Brasilien.

Berichte & Analysen

  • Datum: 01.08.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:GIGA

GIGA Working Paper: Nachweis der Bildungspersistenz und der "Great Gatsby Curve" in Brasilien

Dieses Paper untersucht die Unterschiede in der intergenerationellen Bildungsmobilität in den verschiedenen brasilianischen Bundesstaaten....

Eintrag teilen:

Dieses Paper untersucht die Unterschiede in der intergenerationellen Bildungsmobilität in den verschiedenen brasilianischen Bundesstaaten. Die Analyse einer nationalen Haushaltsumfrage (PNAD-2014) bestätigt eine starke Variation der Mobilität unter den 27 föderativen Einheiten in Brasilien und zeigt einen signifikanten Zusammenhang zwischen Mobilität und Einkommensungleichheit. In diesem Sinne liefert diese Arbeit empirische Belege für die Existenz der "Great Gatsby-Kurve" innerhalb eines Landes: Staaten mit größeren Einkommensunterschieden weisen ein höheres Maß an Persistenz im Bildungsniveau über Generationen hinweg auf. Untersucht wurde auch, ob es einen spezifischen Mechanismus hinter diesem Zusammenhang - nämlich, ob eine höhere Einkommensungleichheit zu einer geringeren Investition in Humankapital bei Kindern aus sozial schwachen Haushalten führen könnte, gibt. Das Papier liefert belastbare und überzeugende Ergebnisse, die zeigen, dass Kinder, die in Familien geboren wurden, in denen die Eltern die Grundschulbildung nicht abgeschlossen haben, eine statistisch signifikante Verringerung ihrer Chance auf den Abschluss des Bildungssystems haben, wenn sie in Staaten mit einem höheren Maß an Einkommensungleichheit leben.

The Geography of Intergenerational Mobility: Evidence of Educational Persistence and the "Great Gatsby Curve" in Brazil
GIGA Working Paper | No. 318 | Juli 2019

Den vollständigen Bericht können Sie hier herunterladen.

  • Datum: 30.04.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:KAS

KAS: Brasilien unter Bolsonaro - Vom Provokateur zum Politikgestalter?

Fest steht, dass Brasilien als viertgrößte Demokratie, neuntgrößte Volkswirtschaft und in Bezug sowohl auf seine Bevölkerung als auch auf...

Eintrag teilen:

Fest steht, dass Brasilien als viertgrößte Demokratie, neuntgrößte Volkswirtschaft und in Bezug sowohl auf seine Bevölkerung als auch auf seine Fläche fünftgrößtes Land der Welt – noch dazu mit dem größten Anteil am Amazonasregenwald, dem größten Tropenwald der Erde – und außerdem als Mitglied der G-20 ein außerordentlich wichtiger Partner für Deutschland ist.  Die beiden schon wenige Wochen nach Amtsantritt eingebrachten Reformen sind vielversprechend für Brasiliens Zukunftsfähigkeit und rechtsstaatliche Stärkung. Vor allem haben sie das Potential, dem jahrelangen politischen Stillstand ein Ende zu setzen und endlich wieder Gestaltungsspielräume zu öffnen. Von der Umsetzung der Reformen und der Lösung der bestehenden strukturellen Probleme wird die dauerhafte Legitimierung der Regierung ebenso entscheidend abhängen wie vom Verbleib der beiden „Superminister“ Guedes und Moro im Kabinett.

Dr. Jan Woischnik, 24.04.19

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

  • Datum: 01.03.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG: Ein Herz für die Agrarlobby

Wenn Brasilien die Umwelt dem Agrarsektor opfert, darf es kein Abkommen zwischen der EU und dem südamerikanischen Mercosur geben. Lesen Sie...

Eintrag teilen:

Wenn Brasilien die Umwelt dem Agrarsektor opfert, darf es kein Abkommen zwischen der EU und dem südamerikanischen Mercosur geben.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier.

Von Bernd Lange | 28.02.2019

  • Datum: 05.11.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Walking Blindfolded into the Abyss? Priorities for Brazil’s New President

Listen to the Inter-American Dialogue and Johns Hopkins University School of Advanced International Studies on the last 30th October 2018...

Eintrag teilen:

Listen to the Inter-American Dialogue and Johns Hopkins University School of Advanced International Studies on the last 30th October 2018 for an in-depth discussion of where Brazil will head in 2019 and beyond:

The first round of Brazil’s presidential elections revealed the deep polarization that has engulfed and divided Brazil, and demonstrated how deeply Brazilians distrust and resent their governing authorities. The second round runoff pits the heavily favored Jair Bolsonaro, a far right candidate with tough law and order agenda, against leftist Fernando Haddad, supported by jailed former president Lula da Silva. The next president, inaugurated on January 1, will confront a crisis-ridden country that is just beginning to emerge, unsteadily, from a prolonged and damaging recession. Massive corruption continues to erode confidence in the nation’s institutions, and criminal violence pervades much of the country. As of January 1, 2019, Brazil will either be led by a far-right or a leftist leader. Either way, the new government will need to make major reforms across various sectors. 

Das Video zur Diskussion finden Sie unter folgendem Link.

Das Programm finden Sie hier.

  • Datum: 05.11.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Franziska Hübner, Jan Woischnik

Jair Bolsonaro zum neuen Staatspräsidenten Brasiliens gewählt

Nach unzähligen polemischen Aussagen ist die Sorge darüber, wie es der neu gewählte Präsident der größten Demokratie Südamerikas mit den...

Eintrag teilen:

Nach unzähligen polemischen Aussagen ist die Sorge darüber, wie es der neu gewählte Präsident der größten Demokratie Südamerikas mit den demokratischen Institutionen, rechtsstaatlichen Prinzipien und den Menschenrechten halten wird, berechtigt. Zwar hat er die allermeisten seiner umstrittenen Aussagen im Nachhinein relativiert, doch die unzähligen Wiederholungen zeigen, dass es sich nicht um reine Versprecher handeln kann. Im Kontrast dazu steht Bolsonaros erster öffentlicher Auftritt vor Fernsehkameras am Wahlabend. In der zehnminütigen TV-Ansprache gab er sich – anders als von vielen Beobachtern erwartet - versöhnlich, verstand sich als Präsident aller Brasilianer und betonte, dass seine Regierung die Verfassung, die Demokratie und die Freiheit verteidigen werde. Die sogenannte „Siegesrede“ (portugiesisch: discurso da vitória) stellt einen Silberstreif am Horizont dar. Wie er tatsächlich als Staats- und Regierungschef handeln wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt aber reine Spekulation.

Franziska Hübner, Jan Woischnik, KAS, 30.10.2018

Den vollständigen Artikel finden Sie hier

Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 19.05.2019 bis 24.05.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Markterkundungsreise Brasilien

Die Markterkundungsreise bietet deutschen KMUs die Möglichkeit hinter die Kulissen des aktuellen politischen Geschehens zu blicken: Neben...

Eintrag teilen:

Die Markterkundungsreise bietet deutschen KMUs die Möglichkeit hinter die Kulissen des aktuellen politischen Geschehens zu blicken: Neben Unternehmensbesuchen zu relevanten Dienstleistern und potenziellen Kunden, werden die Teilnehmer dabei gefördert ihr Netzwerk auszubauen, indem sie mit Vertretern von themenbezogenen Verbänden in Verbindung kommen, um Chancen und Kooperationen zu eruieren.

Exkursion | 19.05.2019 - 24.05.2019 | Sao Paulo, Brasilien

Weitere Informationen hier.

  • Datum: Am 14.05.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Stuttgart: Brasilien und Kolumbien – Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen in Südamerika

Brasilien und Kolumbien sind interessante Standorte für deutsche Unternehmen: bevölkerungsreich, wirtschaftsstark und über Mercosur und...

Eintrag teilen:

Brasilien und Kolumbien sind interessante Standorte für deutsche Unternehmen: bevölkerungsreich, wirtschaftsstark und über Mercosur und Pazifik-Allianz in wichtige Staatengemeinschaften eingebunden. Brasilien steht als größte Wirtschaftsmacht der Region aktuell besonders aufgrund seiner neuen Regierung im Fokus der Weltöffentlichkeit und zeigt Anzeichen eines wirtschaftlichen Aufschwungs. Kolumbien gilt für viele deutsche Unternehmen bislang eher als Geheimtipp – zurecht? Welche Erfahrung haben deutsche Unternehmen in den beiden südamerikanischen Ländern in der jüngsten Vergangenheit gemacht? Wie sind die aktuellen Aussichten, Rahmenbedingungen und Herausforderungen? Diese und weitere Fragen werden mit Experten praxisnah diskutiert.

am 14. Mai, Stuttgart, Rödl & Partner, Friedrichstraße 6 |70174 Stuttgart

  • Datum: Am 10.05.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Köln: Brasilien und Kolumbien – Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen in Südamerika

Brasilien und Kolumbien sind interessante Standorte für deutsche Unternehmen: bevölkerungsreich, wirtschaftsstark und über Mercosur und ...

Eintrag teilen:

Brasilien und Kolumbien sind interessante Standorte für deutsche Unternehmen: bevölkerungsreich, wirtschaftsstark und über Mercosur und Pazifik-Allianz in wichtige Staatengemeinschaften eingebunden. Brasilien steht als größte Wirtschaftsmacht der Region aktuell besonders aufgrund seiner neuen Regierung im Fokus der Weltöffentlichkeit und zeigt Anzeichen eines wirtschaftlichen Aufschwungs. Kolumbien gilt für viele deutsche Unternehmen bislang eher als Geheimtipp – zurecht? Welche Erfahrung haben deutsche Unternehmen in den beiden südamerikanischen Ländern in der jüngsten Vergangenheit gemacht? Wie sind die aktuellen Aussichten, Rahmenbedingungen und Herausforderungen? Diese und weitere Fragen werden mit Experten praxisnah diskutiert.

am 10. Mai, Köln, Rödl & Partner, Kranhaus 1 & „Silicium“, Im Zollhafen 18 & 17 | 50678 Köln

  • Datum: Am 09.05.2019
  • Land:Brasilien
  • Branche:Wirtschaftsförderung
  • Kategorie:Termine

Stuttgart: Informationsveranstaltung Brasilien

Baden-Württemberg International organisiert am 9. Mai 2019 in Stuttgart eine Informationsveranstaltung zu Brasilien für Vertreterinnen und...

Eintrag teilen:

Baden-Württemberg International organisiert am 9. Mai 2019 in Stuttgart eine Informationsveranstaltung zu Brasilien für Vertreterinnen und Vertreter baden-württembergischer Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Zwischen Brasilien und Deutschland bestehen vielfältige wirtschaftliche und wissenschaftliche Beziehungen. Viele deutsche Unternehmen sind erfolgreich in Brasilien tätig. Laut „Internationale Hochschulkooperationen“ (ein Angebot der Hochschulrektorenkonferenz) gibt es derzeit über 100 Hochschulkooperationen baden-württembergischer mit brasilianischen Hochschulen. Nichtsdestotrotz hat die nun mehrjährige Wirtschaftskrise in Brasilien, die auch mit starken Kürzungen des brasilianischen Wissenschaftsetats einherging, und der Wahlsieg des rechtsradikalen Präsidentschaftskandidaten Jair Bolsonaro hierzulande zu Verunsicherung geführt.

Ist eine Erholung der brasilianischen Wirtschaft absehbar? Welche Chancen bietet der brasilianische Markt derzeit für deutsche Unternehmen? Welche Möglichkeiten gibt es heute für gemeinsame Hochschulkooperationen und Forschungsprojekte? Wir laden Sie herzlich ein, diesen und anderen Fragen gemeinsam mit uns auf der Informationsveranstaltung Brasilien am 9. Mai im Haus der Wirtschaft (Stuttgart) nachzugehen.

Bitte melden Sie sich zur Veranstaltung unter folgendem Link an: https://eveeno.com/318923739

  • Datum: Am 07.05.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Hamburg: Brasilien und Kolumbien – Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen in Südamerika

Brasilien und Kolumbien sind interessante Standorte für deutsche Unternehmen: bevölkerungsreich, wirtschaftsstark und über Mercosur und...

Eintrag teilen:

Brasilien und Kolumbien sind interessante Standorte für deutsche Unternehmen: bevölkerungsreich, wirtschaftsstark und über Mercosur und Pazifik-Allianz in wichtige Staatengemeinschaften eingebunden. Brasilien steht als größte Wirtschaftsmacht der Region aktuell besonders aufgrund seiner neuen Regierung im Fokus der Weltöffentlichkeit und zeigt Anzeichen eines wirtschaftlichen Aufschwungs. Kolumbien gilt für viele deutsche Unternehmen bislang eher als Geheimtipp – zurecht? Welche Erfahrung haben deutsche Unternehmen in den beiden südamerikanischen Ländern in der jüngsten Vergangenheit gemacht? Wie sind die aktuellen Aussichten, Rahmenbedingungen und Herausforderungen? Diese und weitere Fragen werden mit Experten praxisnah diskutiert.

am 7. Mai, Hamburg, Rödl & Partner, Kehrwieder 9 | 20457 Hamburg