Länder Informationen

Brasilien

Fläche

8.515.770 km²

Hauptstadt

Brasilia

Regierungschef

Michel Temer

Einwohnerzahl

205 million

Ihr Ansprechpartner

Betina Sachsse

Regional Manager Brazil

b.sachsse@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 151

Wirtschaftsdaten Brasilien

Basisdaten im Überblick 2016 2017 2018
BIP-Wachstum - Zentralbank/IBGE - 3,6% 1,0% 2,6%P
Industriewachstum - Zentralbank/IBGE - 1,2% - 0,5% bis Juni 3,4%P
Export – Ministerium Entwicklung, Industrie, Handel US$ 185,3 Mrd. US$ 217,7 Mrd. --
Import - Ministerium Entwicklung, Industrie, Handel US$ 137,54 Mrd. US$ 150,7 Mrd. --
Referenzzinssatz Selic - Zentralbank 13,00% 7,00% 6,75%
Wechselkurs US$/BRL - Zentralbank 3,25 3,24 3,24
Wechselkurs €/BRL - Zentralbank 3,68 3,75 3,98
Inflation - Zentralbank 6,29% 2,78% 4%P
Arbeitslosigkeit - IBGE/Zentralbank/Pnad 11,2% 12,8% 12,7%

Legende

 Stand 10.01.18

Quelle : Banco Central, IBGE und MDIC

Termine

  • Datum: Vom 10.09.2018 bis 14.09.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

AHK-Geschäftsreise nach Brasilien: Energieeffizienz in der Industrie und Gewerbe - in Sao Paulo

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), organisiert die Renewables Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der...

Eintrag teilen:

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), organisiert die Renewables Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der Deutsch-Brasilianischen Industrie- und Handelskammer eine Geschäftsreise in Sao Paulo für kleine und mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang.

  • Datum: Vom 24.06.2018 bis 26.06.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Save the Date: Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage 2018 / 24.-26.06.2018, Köln

Die Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage finden in diesem Jahr vom 24. bis 26. Juni in Köln statt. Die Konferenz wird vom BDI und seinem brasilianischen Partnerverband CNI mit Unterstützung der Stadt Köln organisiert. Die brasilianische Wirtschaft ist wieder auf einen Wachstumspfad zurückgekehrt. Nach einem BIP-Anstieg von ca. einem Prozent 2017 wird für das laufende Jahr ein Wirtschaftswachstum bis zu drei Prozent erwartet. Die Übergangsregierung von Präsident Temer hat wichtige Reformen, wie z. B. im Arbeitsrecht in Gang gesetzt, weitere v. a. eine Rentenreform stehen auf der Agenda. Entscheidend für die weitere Entwicklung des Landes werden die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen im Oktober sein.

Eintrag teilen:

Die Wirtschaft des größten Landes Lateinamerikas muss modernisiert und die Infrastruktur ausgebaut werden. Hierbei wird auch die digitale Transformation eine wichtige Rolle spielen. Wie wird sich die brasilianische Wirtschaft weiterentwickeln? Welche Chancen ergeben sich hieraus für deutsche Unternehmen? Wird die begonnene Reformpolitik auch nach den Wahlen fortgesetzt? Mit diesen und mit weiteren Fragen wollen wir uns auf den diesjährigen Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen befassen. 

Die Anmeldung und Programm finden Sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

  • Datum: Am 22.06.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Quo vadis Brasilien? - in Köln

– Gedankenaustausch und Perspektiven – zum Auftakt der Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage, die nun zum 2. Mal in Köln stattfinden...

Eintrag teilen:

– Gedankenaustausch und Perspektiven –

zum Auftakt der Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage, die nun zum 2. Mal in Köln stattfinden werden, findet die After-Work-Reception des Latino-Hub Rheinland statt, moderiert von der Vorsitzender des Kölner Presseclubs und Präsidiumsmitglied des LAV: Dr. Hildegard Stausberg.

Excelsior Hotel Ernst, Trankgasse 1, 50667 Köln
Freitag, der 22. Juni 2018
Um: 18.00 Uhr / Ab: 19.30 Uhr Get-together bei vin d´honneur 
Teilnahme nach Anmeldung unter: kontakt(at)latino-hub-rheinland.de

Das Programm finden Sie anbei.

  • Datum: Vom 22.06.2018 bis 26.06.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Journalistenprogramm zur Begleitung der Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage in Köln

ZielsetzungBreite Berichterstattung über die DBWT und den Austragungsort Köln als einem wichtigen Zentrum für brasilianische Unternehmen in...

Eintrag teilen:

Zielsetzung
Breite Berichterstattung über die DBWT und den Austragungsort Köln als einem wichtigen Zentrum für brasilianische Unternehmen in Deutschland und deutschen, in Brasilien engagierten Firmen (z.B. Koelnmesse, AVG, TÜV Rheinland, DLR und andere)

Themenschwerpunkte:
· Wirtschaft
· Zertifizierung
· Abfallwirtschaft
· Luftfahrt
· Binnenhäfen / Logistik
· Stadtentwicklung
· Digitalisierung
· Kultur

Anmeldung für deutsche Teilnehmer bis 10.6.2018 unter kontakt(at)latino-hub-rheinland.de.
(zu Händen Frau Gehrt)
Anmeldung für brasilianische Teilnehmer bis 10.6.2018 unter info(at)tatianadeweber.de
(zu Händen Frau de Weber)

Bei Anmeldung bitten wir um eine Kopie des gültigen Presseausweis.

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang.

  • Datum: Am 21.06.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Invest in Brasil: Photovoltaics in München

Seminar and Matchmaking Round Invest in Brasil: Photovoltaics Side Event 21. Juni 2018, 14 bis 18 Uhr Intersolar München Anmeldung...

Eintrag teilen:

Seminar and Matchmaking Round

Invest in Brasil: Photovoltaics

Side Event

 

21. Juni 2018, 14 bis 18 Uhr

Intersolar München

 

Anmeldung und Programm: hier.

 

 

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 23.11.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen

35. Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage 2017

Perfekter Gastgeber, große Halle für Aussteller, reger Zulauf, viele Institutionen: die Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage in Porto...

Eintrag teilen:

Perfekter Gastgeber, große Halle für Aussteller, reger Zulauf, viele Institutionen: die Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage in Porto Alegre vom 12. bis zum 14. November wurden von 2.200 Teilnehmer besucht, davon 1.900 aus Brasilien.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Den vollständigen Länderbericht finden Sie hier.

  • Datum: 11.10.2017
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen

BMWi Arbeitsgruppe: Abbau von technischen Handelshemmnissen zwischen Deutschland und strategischen Handelspartnern

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV, mit dieser Email möchten wir Sie gerne über den aktuellen Stand des Globalprojekts...

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV,

mit dieser Email möchten wir Sie gerne über den aktuellen Stand des Globalprojekts Qualitätsinfrastruktur (GPQI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) informieren. Das Ziel der Projektarbeit ist der Abbau von technischen Handelshemmnissen zwischen Deutschland und strategischen Handelspartnern.

In einem ersten Schritt findet dieses Jahr die Ausweitung des Projekts auf Brasilien und Mexiko statt. Mit dem Projekt flankiert das BMWi Ihre Anliegen, um gezielt technische Herausforderungen im Bereich QI zu überwinden und Kooperationspotentiale zu realisieren. Eine ausführliche Beschreibung des Projekts finden Sie in der Präsentation (hier als Beispiel der deutsch-mexikanische Dialog zur QI) im Anhang.

Gerne möchten wir die Gelegenheit nutzen und Sie dazu einladen, sich an den deutsch-mexikanischen und deutsch-brasilianischen Dialogen zur QI zu beteiligen. Insbesondere möchten wir Ihnen anbieten, dem BMWi bei der Vorbereitungssitzung die Interessenlage in Brasilien und Mexiko vorzustellen. Legen Sie hierbei gerne den Fokus auf mögliche Chancen oder stellen Sie konkret bestehende Herausforderungen dar. Dazu können  Sie das angehängte Formular verwenden oder sprechen Sie uns formlos in drei Zeilen an. Sie haben die Möglichkeit, uns Ihre Themenwünsche, Anregungen, Vorschläge und Kritik mitzuteilen. Über eine BDI-Beteiligung an der Vorbereitungssitzung wird auf der Basis Ihres Inputs entschieden.

Beim ersten Workshop in Brasilien haben bereits folgende Unternehmen teilgenommen: Faber Castell, Dräger Brasil, IFM Electronic, Wobben (Enercon), Vulkan do Brasil, Stihl, Dräger Brasil, Dürr Brasil, Leser Ltda., Siemens Ltda. VDMA Brasil, TÜV Süd, TÜV Rheinland do Brasil Holding Ltda., Daimler, Balluf, AHK, Liebherr Brasil GMO, TÜV Nord, Bayer, SGS Group, ENGEL do Brasil, EnviroChemie GmbH, Krones do Brasil, ZF do Brasil, Alianca Transportes/ Hamburg Süd Group.

Der deutsch-mexikanische Dialog wird vorerst noch von uns aus Berlin organisiert. Im Nachgang zum ersten Workshop in Mexiko-Stadt stehen wir mit folgenden deutschen Unternehmen in Mexiko in Kontakt: TÜV Rheinland Mexiko, Feinmetall, Gemü, Festo Pneumatic,  AMIA, Robert Bosch México S.A. de C.V., BASF México,  Schaeffler México,  Schaeffler Group USA.

Während zweier Vorbereitungsworkshops des BMWi mit Vertretern deutscher Unternehmen in Mexiko-Stadt am 23. August 2017 sowie in São Paulo am 29. August 2017 wurden bereits einige drängende Themen für eine bilaterale Kooperation zu Themen der QI genannt. Dabei ging es typischerweise in beiden Märkten um Herausforderungen im Bereich technische Regulierung/Produkt- und Anlagensicherheit sowie lückenhafte Marktüberwachungssysteme und ineffiziente Prozesse im Bereich Konformitätsbewertung oder bei der Ein- und Ausfuhr von Produkten. Ein weiteres Thema waren länderspezifische Standards. Vor diesem Hintergrund haben sich das BMWi und das mexikanische bzw. brasilianische Wirtschaftsministerium dazu entschlossen, noch in diesem Jahr die konstituierenden Sitzungen der deutsch-brasilianischen Arbeitsgruppe (AG) Qualitätsinfrastruktur (im Rahmen der Wirtschaftstage vom 12.-14. November in Porto Alegre) sowie der deutsch-mexikanischen AG (Ende November in Berlin) durchzuführen. Mit Blick auf diese beiden Veranstaltungen organisiert das BMWi Ende Oktober eine gemeinsame Vorbereitungssitzung (Einladung anbei) in Berlin.

Besten Gruß und danke im Voraus für ein kurzes Feedback bis zum 20.10.17.
Mehr Informationen über Betina Sachsse: b.sachsse(at)lateinamerikaverein.de

Die Anhänge sind nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

  • Datum: 31.08.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Neue Mitglieder

Lefosse Advogados

Lefosse Advogados offers specialist legal advisory services in business law and corporate finance. We provide an in-depth knowledge of legal...

Eintrag teilen:

Lefosse Advogados offers specialist legal advisory services in business law and corporate finance. We provide an in-depth knowledge of legal and business practices and a consistent service, marked by a committed, well organized team. We have been involved in some of the largest and most complex operations in Brazil for some of the biggest institutions and business groups that are active or have interests in Brazil. As a result, our lawyers are experienced in domestic as well as in international jurisdictions. Many of our lawyers have studied at highly regarded American and European universities and carried out interchange and training programs in some of the best legal firms in the world.

For further information please follow this link.

  • Datum: 31.03.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Simon P. Balzert

Länderbericht Fleischskandal in Brasilien: Reaktionen deutscher Importeure

Brasiliens Rindfleisch steht im Zentrum des internationalen Interesses: Vergammelte und überalterte Fleischprodukte sollen mit chemischen...

Eintrag teilen:

Brasiliens Rindfleisch steht im Zentrum des internationalen Interesses: Vergammelte und überalterte Fleischprodukte sollen mit chemischen Mitteln wieder ansehnlich gemacht und auf den Markt gebracht worden sein. Die EU hat den Import von brasilianischem Fleisch teilweise ausgesetzt. In Deutschland ist nach Einschätzung des Bundesagrarministeriums kein Gammelfleisch aus Brasilien verkauft worden. Deutsche Unternehmer im Fleischsektor reagieren zurückhaltend und erwarten nur wenige Konsequenzen für Importe aus der gesamten Region. Der LAV hat zwei Fachleute aus dem Fleischsektor nach ihrer Meinung gefragt.

Weitere Informationen zu der Situation in Brasilien entnehmen Sie bitte dem Länderbericht anbei.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

 

  • Datum: 01.09.2016
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Betina Sachsse

Länderbericht Brasilien: Neue Regierung, alte Probleme

Nach monatelanger Unsicherheit über die Zukunft der brasilianischen Regierung ist endlich Klarheit hergestellt worden. Dilma Rousseff wurde...

Eintrag teilen:

Nach monatelanger Unsicherheit über die Zukunft der brasilianischen Regierung ist endlich Klarheit hergestellt worden. Dilma Rousseff wurde nach einer mehrtägigen Marathonsitzung im Senat mit 61 gegen 20 Stimmen der sogenannten „crimes de responsabilidade“ schuldig gesprochen und ihres Amtes enthoben. Ihr Vizepräsident Michel Temer, der das Land seit April interimistisch regiert, wird nun bis zu den nächsten Wahlen 2018 Präsident. Neuwahlen sind von der Verfassung nicht vorgesehen.

Mehr Informationen zu den aktuellen Entwicklungen in Brasilien können Sie dem ausführlichen Länderbericht entnehmen.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Unternehmensnachrichten

  • Datum: 04.01.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Dr. Jan Curschmann wird mit brasilianischem Verdienstorden ausgezeichnet

Die brasilianische Regierung hat unser LAV-Präsidiumsmitglied, Honorarkonsul der Föderativen Republik Brasilien und Partner der Taylor...

Eintrag teilen:

Die brasilianische Regierung hat unser LAV-Präsidiumsmitglied, Honorarkonsul der Föderativen Republik Brasilien und Partner der Taylor Wessing Partnerschaftsgesellschaft mbB Dr. Jan Curschmann den Orden „Rio Branco“ im Range eines „Comendador” für sein langjähriges Engagement als „Anwalt Brasiliens“ und seinen Einsatz als brasilianischer Honorarkonsul in Hamburg verliehen. Botschafter Mario Vilalva überreichte die hohe Auszeichnung anlässlich einer Feierlichkeit am 11. Dezember 2017 in der brasilianischen Botschaft in Berlin.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

  • Datum: 20.12.2017
  • Land:Brasilien
  • Branche:Recht
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

PAPOLI - BARAWATI Anwaltskanzlei: Die Reform des brasilianischen Arbeitsrechts

Unter folgendem Link finden Sie einige wesentliche Konsequenzen der Reform des brasilianischen Arbeitsrechts, auf die sich Unternehmen,...

Eintrag teilen:

Unter folgendem Link finden Sie einige wesentliche Konsequenzen der Reform des brasilianischen Arbeitsrechts, auf die sich Unternehmen, Arbeitnehmer, Gewerkschaften und Arbeitsgerichte in Brasilien einstellen müssen.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

  • Datum: 05.09.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Vovendis hat einen neuen Kunden aus Brasilien - Sonderkonditionen für LAV-Mitglieder

In der Krise kann eine weitere Internationalisierung der richtige Schritt sein. So hat das Hamburger Consulting-Unternehmen einen neuen...

Eintrag teilen:

In der Krise kann eine weitere Internationalisierung der richtige Schritt sein. So hat das Hamburger Consulting-Unternehmen einen neuen brasilianischen Kunden gewonnen, für den vovendis nun in Europa aktiv Business Development betreibt.

Eszett Business Language Services wurde in Rio de Janeiro als Sprachschule gegründet und bietet heute Sprachdienstleistungen in mehr als 50 Ländern an. Der Fokus liegt dabei auf Firmentrainings zur Schulung von Mitarbeitern und Führungskräften sowie auch Expatriates und deren Familien. Durch langjährige Erfahrung im Bildungssektor verfügt Eszett über ein weitreichendes internationales Netzwerk an erfahrenen und hoch motivierten Multi- und Muttersprachlern aus renommierten Institutionen und berät Sie auch gerne in allen anderen Fragen rund um Sprachen.

Das Besondere ist, dass Ihr Unternehmen an allen Standorten weltweit bedient werden kann. Für die Mitglieder des LAV e.V. bietet Eszett spezielle Konditionen an. Bei Interesse, kontaktieren Sie gerne den Projektmanager David Fischer unter eszett-bls(at)vovendis.com.

Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite www.eszett-bls.com.

  • Datum: 04.09.2015
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Commerzbank: Vorstoß nach Brasilien

Ein Interview mit Dr. Bernd Laber, Bereichsvorstand International in der Mittelstandsbank, über die internationale Ausrichtung des Firmenkundengeschäfts.

Eintrag teilen:

Die Commerzbank baut ihre Auslandspräsenz seit Jahren konsequent aus – sowohl in Europa als auch in anderen Regionen der Welt. Mittlerweile ist die Commerzbank international an über 70 Standorten in mehr als 50 Ländern vertreten. Brasilien ist der flächen- und bevölkerungsmäßig fünftgrößte Staat der Erde, und eine der größten Volkswirtschaften der Welt. Das macht das Land auch als Handelspartner für Deutschland zunehmend wichtig.

Das vollständige Interview mit Dr. Bernd Laber, Bereichsvorstand International in der Mittelstandsbank, über die internationale Ausrichtung des Firmenkundengeschäfts können Sie auf dem Commerzbank-Blog (s.u.) einsehen.

  • Datum: 19.05.2014
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Lufthansa Consulting gründet Tochtergesellschaft in Brasilien

Lufthansa Consulting hat in Brasilien eine Beratungsgesellschaft „Lufthansa Consulting Ltda.“ (Limitada) als Repräsentanz und operationelle Basis für ihre Aktivitäten in Südamerika gegründet.

Eintrag teilen:

Mit der Eröffnung eines Büros in Rio de Janeiro unterstreicht das Unternehmen die wichtige Bedeutung dieses Marktes und stärkt seine Philosophie der Kundennähe. Die Luftverkehrsindustrie in dieser Region konnte in den letzten Jahren konstante Zuwachsraten verzeichnen.

Liége Emmerz, Lufthansa Consultings Associate Partner für Südamerika, wurde zur Leiterin der Gesellschaft ernannt. Lufthansa Consulting möchte neue Beraterstellen für brasilianische High Potential-Experten in einem attraktiven Luftverkehrsumfeld schaffen.

Einer der wichtigsten laufenden Aufträge in Südamerika ist die Implementierung einer Systematik für Flugsicherheitsmanagement bei der führenden brasilianischen Ölgesellschaft Petrobras. Das Unternehmen unterhält die größte Helikopterflotte aller Ölgesellschaften weltweit.

Berichte & Analysen

  • Datum: 12.03.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Brasilien setzt zur Kriminalitätsbekämpfung das Militär ein

Die Friedrich-Naumann-Stiftung hat einen neuen Bericht herausgegeben zur Entscheidung des brasilianischen Präsidenten, zur...

Eintrag teilen:

Die Friedrich-Naumann-Stiftung hat einen neuen Bericht herausgegeben zur Entscheidung des brasilianischen Präsidenten, zur Kriminalitätsbekämpfung in Rio de Janeiro das Militär einzusetzen.

Nachdem in Rio de Janeiro die Kriminalität und Bandenkonflikte überhandnahmen, bat der Gouverneur des gleichnamigen Einzelstaates die brasilianische Zentralregierung um Unterstützung. Präsident Michel Temer unterstellte daraufhin per Dekret dem Militär das Kommando über die Sicherheit des Bundesstaates Rio de Janeiro. Einziges Argument ist der Kampf gegen die Kriminalität und die Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit - doch stecken noch andere Motive hinter der Aktion?

Den vollständigen Bericht finden Sie unter folgendem Link.

  • Datum: 26.02.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Deutsch-Brasilianische Handelskammer Santa Catarina (AHK-Brasilien)

AHK-Brasilien: Wirtschaftsbericht Santa Catarina Februar 2018

Der Bundesstaat Santa Catarina im Herzen der südlichen Region Brasiliens gehört zu den wirtschaftlich stärksten Bundesstaaten des größten Landes Lateinamerikas. Die Region ist die Heimat vieler Nachfahren europäischer Auswanderer. Bis heute prägen diese Gruppen die Kultur Santa Catarinas sehr stark mit und geben diesem Bundesstaat einen besonderen Charme. So ist das Binnenland vorwiegend von deutschen und italienischen Einwanderern geprägt, während sich in der Küstenregion auch viele Einflüsse portugiesischer Siedler von den Azoren finden. Der besonders starke Bezug zu Deutschland zeigt sich auch noch heute in der engen Beziehung der Region zu Deutschland, die unter anderem durch die zahlreichen Städtepartnerschaften zum Ausdruck kommt. Der Industriesektor weist eine starke Diversifizierung auf, mit Schwerpunkten auf Nahrungsmittelindustrie, Automobil- und Metallindustrie, Informationstechnologie, Textilindustrie, Holz- und Möbelindustrie, Maschinen und Ausrüstungen, Keramik, Plastikerzeugnisse, elektrische Geräte, Energieerzeugung, sowie Bauwirtschaft.

  • Datum: 12.02.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SEADE: Brasilien

Die Datenerhebung Stiftung des Bundeslandes São Paulo, SEADE, veröffentlich regelmäßig Daten zu den Investitionen, die in São Paulo getätigt...

Eintrag teilen:

Die Datenerhebung Stiftung des Bundeslandes São Paulo, SEADE, veröffentlich regelmäßig Daten zu den Investitionen, die in São Paulo getätigt oder zugesagt wurden und beabsichtigt werden. Das BIP im Bundesland São Paulo stieg 1,2% zwischen Oktober und November 2017.

Hier finden Sie die monatlichen anschaulichen Daten: http://www.seade.gov.br/produtos/pib-mensal/

Und hier die Investitionen in den ersten drei Halbjahren 2017 sind mehr als die Hälfte der Gesamtinvestitionen 2016 : http://www.piesp.seade.gov.br

Weitere Informationen auch hier:

http://www.seade.gov.br
www.facebook.com/fundacaoseade
www.twitter.com/fundacaoseade

  • Datum: 01.02.2018
  • Land:Brasilien
  • Branche:Bildung
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit: Götterdämmerung der Linken in Brasilien?

Schon jetzt werden die ersten Umfragen nach einem möglichen Ausscheiden Lulas aus dem Rennen um das Präsidentschaftsamt mit großer Spannung...

Eintrag teilen:

Schon jetzt werden die ersten Umfragen nach einem möglichen Ausscheiden Lulas aus dem Rennen um das Präsidentschaftsamt mit großer Spannung erwartet. Das Abwandern der Stimmen Lulas zu anderen Kandidaten wird vermutlich nur langsam vor sich gehen. Die Wähler müssen sich bei den vielen Kandidaten erst neu orientieren. Zudem werden höchst wahrscheinlich noch eine Reihe weiterer Kandidaten kurz vor Ablauf der Aufstellungsfrist hinzukommen. Java Jato hat Brasilien verändert. Viele Brasilianer haben genug von der korrupten politischen Elite, die sich insbesondere über staatlich kontrollierte Unternehmen bereicherte. Sie wünschen sich eine umfassende Politikerneuerung mit mehr Effizienz, Transparenz und der Abschaffung von Privilegien. Die Mehrzahl der Kandidaten greift diesen Wunsch auf und wirbt für sich als Kandidat der „neuen Politik“. Dem Wähler wird es dabei nicht leicht gemacht, die Spreu vom Weizen zu trennen.

31.01.2018, Beate Forbrige

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

  • Datum: 18.01.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Weltbank zeigt auf wunden Punkt von Brasiliens Industriepolitik

Ein Kommentar vom VDMA zur Weltbankstudie: Brasilien hat für die Autoindustrie auf lokale Wertschöpfung gesetzt und ist damit gescheitert,...

Eintrag teilen:

Ein Kommentar vom VDMA zur Weltbankstudie: Brasilien hat für die Autoindustrie auf lokale Wertschöpfung gesetzt und ist damit gescheitert, so eine Weltbankstudie über das Förderprogramm „Inovar Auto“, das 2017 auslief. Das Inovar Auto Programm hatte den paradoxen Effekt, dass die Innovation nicht gestärkt wurde, da der Schutz gegen Autoimporte erhöht wurde. Der wunde Punkt waren die fehlenden Anreize für die lokale Automobilzulieferindustrie. Die Weltbank empfiehlt Brasilien das Umschalten auf mehr Export und die Bildung von Global Playern im Zulieferbereich. Eine graduelle Senkung der Importzölle würde die Innovationsdynamik stärken.

VDMA, 05.01.2018

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 06.06.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Informationsgespräch mit dem brasilianischen Botschafter in Deutschland, Mario Vilalva

Im Vorfeld zu dieser wichtigsten Konferenz in den bilateralen Wirtschafsbeziehungen der beiden Länder laden wir Sie zu einem...

Eintrag teilen:

Im Vorfeld zu dieser wichtigsten Konferenz in den bilateralen Wirtschafsbeziehungen der beiden Länder laden wir Sie zu einem Informationsgespräch mit dem brasilianischen Botschafter in Deutschland, Mario Vilalva, ein. Als Gesprächspartner stehen Ihnen außerdem Stefan Mair, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, und Hildegard Stausberg, Publizistin und Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins Rio de Janeiro - Köln e. V., zur Verfügung.

Das Gespräch findet statt am:

Mittwoch, den 6. Juni, 9:30 Uhr,
im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI),
Breite Straße 29,
10178 Berlin 

Nach schwerer Wirtschaftskrise ist Brasilien auf einen Wachstumspfad zurückgekehrt. Für das laufende Jahr wird ein Wirtschaftswachstum von zweieinhalb bis drei Prozent erwartet. Entscheidend für die weitere Entwicklung des Landes werden die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen im Oktober sein. Die derzeitige Regierung hat wichtige Reformen, wie im Arbeitsrecht, in Gang gesetzt, eine Rentenreform steht auf der Agenda. Das größte Land Lateinamerikas steht vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen: Die Industrie muss modernisiert und die Infrastruktur ausgebaut werden. Die digitale Transformation wird eine wichtige Rolle spielen.

Wie wird sich die brasilianische Wirtschaft weiterentwickeln? Welche Chancen ergeben sich für deutsche Unternehmen? Wird die begonnene Reformpolitik nach den Wahlen im Oktober fortgesetzt? Mit diesen und mit weiteren Fragen wollen wir uns auf den diesjährigen Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen befassen, die vom 25. bis 26. Juni in Köln stattfinden. 

Kontakt: c.prangel(at)bdi.eu

  • Datum: Am 18.05.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Sprechtag der AHK Brasilien - Rio de Janeiro - in Hamburg

Wir laden Sie herzlich zu einem individuellen Beratungsgespräch in Hamburg mit Herrn Hanno Erwes, Hauptgeschäftsführer der AHK Brasilien...

Eintrag teilen:

Wir laden Sie herzlich zu einem individuellen Beratungsgespräch in Hamburg mit Herrn Hanno Erwes, Hauptgeschäftsführer der AHK Brasilien ein.

Sie interessieren sich für den Markteinstieg nach Brasilien? Sie möchten sich über die aktuelle Lage der brasilianischen Wirtschaft oder Investitionsmöglichkeiten vor Ort informieren? Oder haben Fragen zur Firmengründung, Geschäftspartnersuche oder zu juristischen und anderen Themen? Herr Erwes wird Ihnen im Rahmen des Sprechtages der AHK Brasilien in dem einstündigen, persönlichen Termin gern mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Gern werden wir versuchen, Sie für die Beratung in Ihrem Unternehmen zu besuchen. Bei einer sehr hohen Nachfrage werden die Termine in unserer Handelskammer stattfinden.

Sprechtag durch die AHK Brasilien
Freitag, der 18. Mai 2018, 9 bis 16 Uhr
Handelskammer Hamburg
Vorraum zum Rathaus
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg
 
Anmeldelink: https://www.hk24.de/System/vst/1198812?view=&id=278170&terminId=446709
Die Beratung kostet 50 Euro zzgl. MwSt..
Eine Anmeldung ist erforderlich.

  • Datum: Vom 10.05.2018 bis 11.05.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

2nd Latin America Rail Expansion Summit - in Brasilien

On 10 &11 May 2018, Lnoppen will hold its 2nd Latin America Rail Expansion Summit. Host venue will be São Paulo where Metro de São Paulo and...

Eintrag teilen:

On 10 &11 May 2018, Lnoppen will hold its 2nd Latin America Rail Expansion Summit. Host venue will be São Paulo where Metro de São Paulo and CPTM have big plans for the metro and commuter rail network. Elsewhere in Brazil, multiple light rail projects, metro upgrades and passenger rail networks are under construction. Together with Argentina, Brazil is taking the lead in rail infrastructure development. Other countries are making a significant efforts to follow into their footsteps: Mexico, Colombia, Chile, Peru and Panama are planning new projects for metro, light rail, high speed rail, monorail and passenger trains, whereas Uruguay is focusing on the further development of its cargo rail network. The 2nd Latin America Rail Expansion Summit will bring together local and international stakeholders, government officials, operators, developers, architects, consultants and equipment plus solution providers to discuss the current rail sector.

  • Datum: Am 26.04.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Brazil - Oil & Gas Bridges over troubled waters – future perspectives

Im Oil&Gas Bereich in Brasilien werden die Weichen nach den komplexen letzten Jahren neu gestellt. „Ein Jahrzehnt nach der Entdeckung erleichtert Brasilien ausländischen Konzernen die Entwicklung der Pré-Sal-Ölfelder. Erstmals treten damit multinationale Player verstärkt in Brasiliens Öl- und Gas-Sektor ein. Auch Branchenriese Petrobrás steigert die Investitionen wieder. Neue Bedingungen stimulieren den internationalen Wettbewerb und bieten deutschen Unternehmen mehr Chancen. Die multinationalen Konzerne können nun auch ohne die Beteiligung und Betriebsführung von Petrobrás Ölfelder des Pré-Sal entwickeln. Darüber hinaus wurden die Local-Content-Anteile erheblich gemindert. Zugesichert wurde zudem die Verlängerung des Investitionsförderprogrammes "Repetro" bis 2040, das dem Sektor wichtige Steueranreize bietet. Die Herausforderungen des schwierigen Marktes erfordern jedoch Durchhaltevermögen.“ (Quelle: Germany Trade & Invest)

Eintrag teilen:

Für diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit DNV GL, LAV und AHK-Rio, haben wir den Secretary General Milton Costa Filho, von Branchenverband IBP, das brasilianisches Institut fürErdöl, Erdgas und Biokraftstoffe gewinnen können, der Perspektiven für die Branche aufzeichnen wird und sich über eine offene Diskussion mit den Teilnehmern freut.

Brazil - Oil & Gas - Bridges over troubled waters – future perspectives

26. April 2018,
10 bis 13 Uhr
DNV GL, Media room
Brooktorkai 18
20457 Hamburg

The event will be in English, please register by email: b.sachsse(at)lateinamerikaverein.de until 16th April. Participants will be charged with a fee as contribution to expenses of  € 50,00. 

  • Datum: Am 19.04.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Ländersektionssitzung und Businessfrühstück Brasilien – Welche Chancen bietet der schlafende Riese? - in Hamburg

Liebe Mitglieder des LAV,  viele Unternehmer treibt gerade die Frage um, wie man jetzt am besten mit den Geschäften in Brasilien umgehen...

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder des LAV, 

viele Unternehmer treibt gerade die Frage um, wie man jetzt am besten mit den Geschäften in Brasilien umgehen soll. Bringen Sie Ihre Anregungen, Sorgen, Fragen, positive und negative Erfahrungen mit und hören Sie aus erster Hand von unserem Gast direkt aus São Paulo, wie sich die wirtschaftliche Stimmung im Land gerade anfühlt und wie die Perspektiven sind. Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten aus. 

Wir laden Sie herzlich ein zur

Ländersektionssitzung mit Business Frühstück Brasilien 
am 19. April 2018
08:30 bis 10:30 Uhr
in den Geschäftsräumen von KPMG im Michaelis-Quartier
Ludwig-Erhard-Straße 11–17 
20459 Hamburg 

Der LAV organisiert die Veranstaltung zusammen mit KPMG.Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung erforderlich, die Plätze sind begrenzt.
Bitte registrieren Sie sich hier: www.kpmg.de/InvestitionenInBrasilien.html 
oder schicken eine E-Mail an 
Martina Antolovic: mantolovic@kpmg.com