Länder Informationen

Brasilien

Fläche

8.515.770 km²

Hauptstadt

Brasilia

Regierungschef

Jair Messias Bolsonaro

Einwohnerzahl

208,49 million

Ihr Ansprechpartner

Betina Sachsse

Regional Manager Brazil

b.sachsse@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 151

Wirtschaftsdaten Brasilien

Basisdaten im Überblick 2018 2019 2020
BIP-Wachstum - Zentralbank/IBGE 1,36% 1,17% 2,3%P
Industriewachstum - Zentralbank 1,8%p 0,3% 1,3%P (without civil construction)
Export – Ministerium Entwicklung, Industrie, Handel US$ 220,0 Mrd. US$ 223,9 Mrd.  
Import - Ministerium Entwicklung, Industrie, Handel US$ 168,3 Mrd. US$ 177,3 Mrd.  
Referenzzinssatz Selic - Zentralbank 6,5% 4,5% 4,25%P
Wechselkurs BRL/US$ - Zentralbank 3,70 4,0 4,43 Status 27Feb
Wechselkurs BRL/€ - Zentralbank 4,28 4,6 4,82 Status 27Feb
Inflation - Zentralbank 3,75% 4,13% 4,19 Status 27Feb
Arbeitslosigkeit - IBGE/Zentralbank/Pnad 11,9% 11,2% 11,9%P

Legende

Stand 27.02.2020

Quellen : Banco Central, CNI, IBGE und MDIC

p: Prognose

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Berichte & Analysen

  • Datum: 04.12.2017
  • Land:Brasilien
  • Branche:Branchenübergreifend
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Erste Deutsch-Brasilianische Konjunkturumfrage 2017

Die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer freut sich, Ihnen die Geschäftsaussichten der deutschen Wirtschaft in Brasilien...

Eintrag teilen:

Die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer freut sich, Ihnen die Geschäftsaussichten der deutschen Wirtschaft in Brasilien vorstellen zu können.

Bei der im Oktober 2017 durchgeführten „1. Deutsch-Brasilianischen Konjunkturumfrage“ wurden die Mitgliedsunternehmen nach ihren Einschätzungen zu der politischen und wirtschaftlichen Entwicklung Brasiliens sowie ihre Geschäftserwartungen für ihre Branchen und ihr Unternehmen befragt.


  • Datum: 02.11.2017
  • Land:Brasilien
  • Branche:Wirtschaftsförderung
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Brasilien: Zusammenarbeit mit der Wirtschaft

Entwicklung stärken und Geschäftschancen nutzen Factsheet zur Zusammenarbeit mit der Wirtschaft“ im Rahmen der Zusammenarbeit für...

Eintrag teilen:

Entwicklung stärken und Geschäftschancen nutzen

Factsheet zur Zusammenarbeit mit der Wirtschaft“ im Rahmen der Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung mit Brasilien anlässlich der Deutsch Brasilianischen Wirtschaftstage in Porto Alegre im November 2017

Deutschland und Brasilien verfolgen gemeinsam die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 und setzen sich für globalen Klimaschutz ein. Finanzielle Beiträge der Wirtschaft erhöhen die entwicklungspolitischen Wirkungen bilateraler Maßnahmen und stärken ihre Nachhaltigkeit. Aus der Kombination der Kompetenzen des öffentlichen Sektors und der Unternehmen kann die deutsch- brasilianische Zusammenarbeit in ihren Bereichen – Erneuerbare Energien und Energieeffizienz sowie Schutz und nachhaltige Nutzung des Tropenwalds – deutlich größere und nachhaltigere Wirkungen entfalten. Gleichzeitig eröffnen sich Geschäftschancen für die Privatwirtschaft in einem der weltweit größten Märkte.

Im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) setzen die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, die KfW Entwicklungsbank, die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH (DEG) und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Kooperationen gemeinsam mit der Privatwirtschaft um.

Im Anhang sind Beispiele aus der Praxis gelistet.


  • Datum: 28.09.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

APEX-Brazil: Bilateral Investments Map Brazil – European Union

Für den Lateinamerika-Tag und die Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage 2017 ist die Analyse “Bilateral Investments Map Brazil – European...

Eintrag teilen:

Für den Lateinamerika-Tag und die Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage 2017 ist die Analyse “Bilateral Investments Map Brazil – European Union” der brasilianischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft APEX-Brazil eine aktuelle Datenquelle und bringt viele interessante und konkrete Daten und Diagramme zu den bilateralen Wirtschaftsbeziehungen.

Den vollständigen Bericht finden Sie im Anhang.


  • Datum: 31.08.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Latam Talking Points - Brazilian central government’s fiscal result disappoint in July

The central government posted a BRL 20.2 billion deficit in July, slightly worse than market expectations (BRL -18.7 billion). The result...

Eintrag teilen:

The central government posted a BRL 20.2 billion deficit in July, slightly worse than market expectations (BRL -18.7 billion). The result repeats the same rhetoric of the past years for fiscal accounts’ deterioration: large budget cuts continue to be insufficient to offset the rise in mandatory spending and the decline in revenues. Meanwhile, the nominal deficit remained high (at 9.6% of GDP over 12 months, excluding the Central Bank’s gains on FX swap transactions) and the general government’s gross debt reached 73.8% of GDP, reinforcing the extreme importance of reforms (particularly the pension reform) to reverse the structural trend of fiscal deterioration.

Weitere Informationen finden Sie hier sowie anbei.


  • Datum: 28.08.2017
  • Land:Brasilien
  • Branche:Logistik, Transport
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Der Hafen von Suape in Recife, Pernambuco, Brasilien

Beschreibung und Ausblick Bericht der deutschen Generalkonsulin in Recife Für deutsche Unternehmen bieten die Rückübertragung der...

Eintrag teilen:

Beschreibung und Ausblick

Bericht derdeutschen Generalkonsulin in Recife

Für deutsche Unternehmen bieten die Rückübertragung der Suape-Verwaltung an den Bundesstaat PE sowie sein Potential, einer der wichtigsten Logistikstandorte BRAs zu bleiben, aussichtsreiche Investitionsmöglichkeiten.

Trotz Wirtschaftskrise verzeichnete Suape das größte Wachstum unter den staatlichen Häfen BRAs. Dank des Anstiegs im KFZ- und Flüssiggüter-Transport, wuchs der Frachtverkehr mit 5,38 Mio. Tonnen um 12% im ersten Trimester 2017 (1/2016: 4,8 Mio. t). Kraftstoffe und Erdöl zeichnen sich als ausbaufähige Wirtschaftszweige ab. 1/2017 machten Flüssiggüter ca. 72% des gesamten Frachtverkehrs aus.

Den vollständigen Artikel finden Sie im Anhang.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 18.10.2018
  • Land:Brasilien
  • Branche:Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung
  • Kategorie:Termine

TRANSFER PRICING: beyond tax compliance - in Campinas / Brasilien

Am 18. Oktober findet die Veranstaltung „Transfer Pricing: beyond tax compliance“ in Campinas statt. Die Veranstaltung zielt darauf ab, das...

Eintrag teilen:

Am 18. Oktober findet die Veranstaltung „Transfer Pricing: beyond tax compliance“ in Campinas statt. Die Veranstaltung zielt darauf ab, das komplexe Themenfeld Verrechnungspreise aus der praktischen Perspektive mittelstandsorientiert zu vermitteln. Organisatoren sind Rödl & Partner und die AHK Sao Paulo. Es sind noch Plätze vorhanden.

Die Veranstaltung wird in portugiesischer Sprache durchgeführt.

Informationen zum Thema finden Sie hier: https://www.roedl.com/insights/transfer-pricing/brazil-beps-country-by-country-reporting

Anmeldung und Programm: https://www.sympla.com.br/transfer-pricing-alem-do-compliance-tributario__368345


  • Datum: Vom 10.09.2018 bis 14.09.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

AHK-Geschäftsreise nach Brasilien Energieeffizienz in der Industrie und Gewerbe 10.-14. September 2018 in Rio de Janeiro

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), organisiert die Renewables Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der...

Eintrag teilen:

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), organisiert die Renewables Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der Deutsch-Brasilianischen Industrie- und Handelskammer eine Geschäftsreise in Sao Paulo für kleine und mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland.

Teilnahme

Auf der Fachkonferenz am 11.09.2018 in Rio de Janeiro haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem brasilianischen Fachpublikum zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden aus Brasilien zusammensetzt. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei brasilianischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Ab 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250,00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.

Informationen zum Zielmarkt

Brasilien glänzt gegenwärtig nicht mit den besten Schlagzeilen in den Nachrichten: Korruptionsskandale und die Unsicherheit über die Zeit nach den Wahlen stehen im Zentrum der Berichterstattung. Dennoch stehen die Zeichen für Investitionen im Bereich Energieeffizienz sehr gut, denn nach wie vor sind die Ursachen für die extreme Energiekrise in 2001 nicht gelöst.

Die Industriesektoren mit dem höchsten Verbrauch und den größten Einsparpotentialen sind Zement, Papier- und Zellulose, Lebensmittel und Getränke, Textil, Chemie und das metallverarbeitende bzw. produzierende Gewerbe. Elektromotoren (und –antriebe) sind für 60% des gesamten Stromverbrauchs der Industrie verantwortlich. Sie werden vor allem zur Drucklufterzeugung, zum Pumpen, zur Ventilation und für Bewegungs- und Behandlungsprozesse verwendet.

In der brasilianischen Industrie bestehen Energieeinsparpotentiale von 25,7% durch technische Modernisierungsmaßnahmen. Bei der elektrischen Energie ergeben sich die größten Einsparpotentiale bei Antriebssystemen.

Anmeldeschluss für die Reise ist am: 30. Juli 2018

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Christiane Vaneker
Consultant im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
Telefon: +49 (0) 3052 689 58 78
E mail: vaneker(at)renac.de

Das Anmeldeformular finden Sie hier.


  • Datum: Vom 24.06.2018 bis 26.06.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Save the Date: Deutsch-Brasilianische Wirtschaftstage 2018 / 24.-26.06.2018, Köln

Die Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage finden in diesem Jahr vom 24. bis 26. Juni in Köln statt. Die Konferenz wird vom BDI und seinem brasilianischen Partnerverband CNI mit Unterstützung der Stadt Köln organisiert. Die brasilianische Wirtschaft ist wieder auf einen Wachstumspfad zurückgekehrt. Nach einem BIP-Anstieg von ca. einem Prozent 2017 wird für das laufende Jahr ein Wirtschaftswachstum bis zu drei Prozent erwartet. Die Übergangsregierung von Präsident Temer hat wichtige Reformen, wie z. B. im Arbeitsrecht in Gang gesetzt, weitere v. a. eine Rentenreform stehen auf der Agenda. Entscheidend für die weitere Entwicklung des Landes werden die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen im Oktober sein.

Eintrag teilen:

Die Wirtschaft des größten Landes Lateinamerikas muss modernisiert und die Infrastruktur ausgebaut werden. Hierbei wird auch die digitale Transformation eine wichtige Rolle spielen. Wie wird sich die brasilianische Wirtschaft weiterentwickeln? Welche Chancen ergeben sich hieraus für deutsche Unternehmen? Wird die begonnene Reformpolitik auch nach den Wahlen fortgesetzt? Mit diesen und mit weiteren Fragen wollen wir uns auf den diesjährigen Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen befassen. 

Die Anmeldung und Programm finden Sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


  • Datum: Am 22.06.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Quo vadis Brasilien? - in Köln

– Gedankenaustausch und Perspektiven – zum Auftakt der Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage, die nun zum 2. Mal in Köln stattfinden...

Eintrag teilen:

– Gedankenaustausch und Perspektiven –

zum Auftakt der Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage, die nun zum 2. Mal in Köln stattfinden werden, findet die After-Work-Reception des Latino-Hub Rheinland statt, moderiert von der Vorsitzender des Kölner Presseclubs und Präsidiumsmitglied des LAV: Dr. Hildegard Stausberg.

Excelsior Hotel Ernst, Trankgasse 1, 50667 Köln
Freitag, der 22. Juni 2018
Um: 18.00 Uhr / Ab: 19.30 Uhr Get-together bei vin d´honneur 
Teilnahme nach Anmeldung unter: kontakt(at)latino-hub-rheinland.de

Das Programm finden Sie anbei.


  • Datum: Vom 22.06.2018 bis 26.06.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Journalistenprogramm zur Begleitung der Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage in Köln

ZielsetzungBreite Berichterstattung über die DBWT und den Austragungsort Köln als einem wichtigen Zentrum für brasilianische Unternehmen in...

Eintrag teilen:

Zielsetzung
Breite Berichterstattung über die DBWT und den Austragungsort Köln als einem wichtigen Zentrum für brasilianische Unternehmen in Deutschland und deutschen, in Brasilien engagierten Firmen (z.B. Koelnmesse, AVG, TÜV Rheinland, DLR und andere)

Themenschwerpunkte:
· Wirtschaft
· Zertifizierung
· Abfallwirtschaft
· Luftfahrt
· Binnenhäfen / Logistik
· Stadtentwicklung
· Digitalisierung
· Kultur

Anmeldung für deutsche Teilnehmer bis 10.6.2018 unter kontakt(at)latino-hub-rheinland.de.
(zu Händen Frau Gehrt)
Anmeldung für brasilianische Teilnehmer bis 10.6.2018 unter info(at)tatianadeweber.de
(zu Händen Frau de Weber)

Bei Anmeldung bitten wir um eine Kopie des gültigen Presseausweis.

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang.