Länder Informationen

Brasilien

Fläche

8.515.770 km²

Hauptstadt

Brasilia

Regierungschef

Jair Messias Bolsonaro

Einwohnerzahl

208,49 million

Ihr Ansprechpartner

Betina Sachsse

Regional Manager Brazil

b.sachsse@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 151

Wirtschaftsdaten Brasilien

Basisdaten im Überblick 2018 2019 2020
BIP-Wachstum - Zentralbank/IBGE 1,36% 1,17% 2,3%P
Industriewachstum - Zentralbank 1,8%p 0,3% 1,3%P (without civil construction)
Export – Ministerium Entwicklung, Industrie, Handel US$ 220,0 Mrd. US$ 223,9 Mrd.  
Import - Ministerium Entwicklung, Industrie, Handel US$ 168,3 Mrd. US$ 177,3 Mrd.  
Referenzzinssatz Selic - Zentralbank 6,5% 4,5% 4,25%P
Wechselkurs BRL/US$ - Zentralbank 3,70 4,0 4,07 Status 13Jan
Wechselkurs BRL/€ - Zentralbank 4,28 4,6 4,52 Status 13Jan
Inflation - Zentralbank 3,75% 4,13% 3,6%P
Arbeitslosigkeit - IBGE/Zentralbank/Pnad 11,9% 11,2% 11,2%P

Legende

Stand 13.01.2020

Quellen : Banco Central, CNI, IBGE und MDIC

p: Prognose

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Berichte & Analysen

  • Datum: 03.07.2017
  • Land:Argentinien
  • Branche:Wirtschaftsförderung
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Latin America's saga of corruption

'We can dare to hope the people will say: enough!' Striking developments in the last few days in Latin America's leading economies, Brazil...

Eintrag teilen:

'We can dare to hope the people will say: enough!'

Striking developments in the last few days in Latin America's leading economies, Brazil and Argentina, highlight how the region faces its most critical chapter yet in the battle against large scale political chicanery.

by David Smith in Buenos Aires

David Smith is a Member of the OMFIF Advisory Board and represented the United Nations Secretary-General in the Americas between 2004-14.

Thu 29 Jun 2017


  • Datum: 23.06.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Brasilien – kein Weg aus der Krise?

Brasiliens Staatspräsident Michel Temer (PMDB) ist einer Absetzung durch das Oberste Wahlgericht knapp entkommen, doch seine...

Eintrag teilen:

Brasiliens Staatspräsident Michel Temer (PMDB) ist einer Absetzung durch das Oberste Wahlgericht knapp entkommen, doch seine Regierungskoalition droht zu bröckeln und die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn wegen Korruption. Regierung und Parlament widmen sich weniger dem Regieren als der Schadensbegrenzung, und die Justiz politisiert sich – mit nachhaltigem Schaden für Brasiliens Demokratie. Ein Ausweg ist nicht in Sicht.

KAS, Juni 2017


  • Datum: 15.06.2017
  • Land:Brasilien
  • Branche:Branchenübergreifend
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Korruption in Brasilien – ein Fass ohne Boden

Der Lava-Jato-Fall, seine Aufklärung und die regionalen Implikationen SWP-Aktuell 2017/A 39, Juni 2017 In Brasilien gerät Präsident...

Eintrag teilen:

Der Lava-Jato-Fall, seine Aufklärung und die regionalen Implikationen

SWP-Aktuell 2017/A 39, Juni 2017

In Brasilien gerät Präsident Michel Temer aufgrund von Korruptionsvorwürfen zu¬nehmend unter Druck. Bereits im Mai wurden strafrechtliche Ermittlungen gegen ihn aufgenommen. Nun rückt auch eine Entscheidung des Obersten Wahlgerichts über den Vorwurf illegaler Wahlkampffinanzierung näher. Der Wahlsieg, den Temer 2014 zusam¬men mit Dilma Rousseff errang, könnte annulliert werden. Zugleich sind die regionalen Verzweigungen des Bestechungssystems in den letzten Monaten immer deutlicher geworden. Dafür sorgten Aussagen, die verurteilte Manager des Odebrecht-Konzerns gegen Strafminderung machten. Die brasilianische Justiz hat diese Informa¬tionen jetzt ausländischen Staatsanwaltschaften zugänglich gemacht, so dass auch in anderen lateinamerikanischen Ländern mit neuen Prozessen gegen mutmaßlich korrupte Poli¬tikerinnen und Politiker zu rechnen ist. Angesichts der Affäre sollte Deutschland in der Zusammenarbeit mit Brasilien und Lateinamerika noch stärker die Umsetzung von Antikorruptionsmaßnahmen fördern. Darüber hinaus gilt es dafür zu sorgen, dass deutsche Unternehmen sich nicht an illegalen Praktiken in der Region beteiligen.


  • Datum: 02.06.2017
  • Land:Brasilien
  • Branche:Recht
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Droht Brasilien ein erneuter Machtwechsel?

Zur Korruptionsbekämpfung gehört jedoch mehr, als nur die Anwendung des Strafrechts. Es muss eine Bewusstseinsänderung in der Gesellschaft...

Eintrag teilen:

Zur Korruptionsbekämpfung gehört jedoch mehr, als nur die Anwendung des Strafrechts. Es muss eine Bewusstseinsänderung in der Gesellschaft stattfinden. Eine Besinnung auf Werte und Regeln, insbesondere in Politik und Wirtschaft. Ein Sinn für Allgemeinwohl, Rechtstaatlichkeit und Verantwortung. Dafür braucht es Vorbilder.

Den vollständigen Bericht der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit finden Sie [hier].


  • Datum: 30.05.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG: Amtsenthebung reloaded?

Anders als im Fall Rousseff, bei dem die vermeintliche Missachtung von Haushaltsgesetzen die Begründung der Amtsenthebung war, stützen sich...

Eintrag teilen:

Anders als im Fall Rousseff, bei dem die vermeintliche Missachtung von Haushaltsgesetzen die Begründung der Amtsenthebung war, stützen sich die Ersuche eines Impeachment gegen Temer nun auf strafrechtlich relevante Delikte. Mit diesen Vorwürfen traten die schon seit längerem sichtbaren Spannungen zwischen Exekutive und Legislative auf der einen Seite und Teilen der Justiz auf der anderen Seite zu Tage. Mit der Destabilisierung der Regierung Temer gerät schließlich auch ihre wichtigste Mission in Gefahr: ein radikaler politischer Kurswechsel. Zwar ist das Instrument des Impeachment in der brasilianischen Verfassung nur zur Sanktion von Verfehlungen im Amt vorgesehen, nicht aber wie das „konstruktive Misstrauensvotum“ im parlamentarischen System als Mandat für einen Politikwechsel. die es braucht um. Die Suche nach einen „sicheren“ Kandidaten für indirekte Wahlen, wird wohl nichts an dem Ergebnis ändern, dass, wenn man die Kandidatenliste für indirekte Wahlen mit der für die direkten Wahlen 2018 vergleicht, es sich um ganz andere Personen handelt. Die möglichen Kandidaten für indirekte Wahlen sind keine Option für Direktwahlen – denn sie hätten keine Chance, wenn sie sich dem Wählerwillen stellen müssten.

Den vollständigen Bericht der IPG finden Sie [hier].

 


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 10.05.2018 bis 11.05.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

2nd Latin America Rail Expansion Summit - in Brasilien

On 10 &11 May 2018, Lnoppen will hold its 2nd Latin America Rail Expansion Summit. Host venue will be São Paulo where Metro de São Paulo and...

Eintrag teilen:

On 10 &11 May 2018, Lnoppen will hold its 2nd Latin America Rail Expansion Summit. Host venue will be São Paulo where Metro de São Paulo and CPTM have big plans for the metro and commuter rail network. Elsewhere in Brazil, multiple light rail projects, metro upgrades and passenger rail networks are under construction. Together with Argentina, Brazil is taking the lead in rail infrastructure development. Other countries are making a significant efforts to follow into their footsteps: Mexico, Colombia, Chile, Peru and Panama are planning new projects for metro, light rail, high speed rail, monorail and passenger trains, whereas Uruguay is focusing on the further development of its cargo rail network. The 2ndLatin America Rail Expansion Summit will bring together local and international stakeholders, government officials, operators, developers, architects, consultants and equipment plus solution providers to discuss the current rail sector.


  • Datum: Am 19.04.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Ländersektionssitzung und Businessfrühstück Brasilien – Welche Chancen bietet der schlafende Riese? - in Hamburg

Liebe Mitglieder des LAV,  viele Unternehmer treibt gerade die Frage um, wie man jetzt am besten mit den Geschäften in Brasilien umgehen...

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder des LAV, 

viele Unternehmer treibt gerade die Frage um, wie man jetzt am besten mit den Geschäften in Brasilien umgehen soll. Bringen Sie Ihre Anregungen, Sorgen, Fragen, positive und negative Erfahrungen mit und hören Sie aus erster Hand von unserem Gast direkt aus São Paulo, wie sich die wirtschaftliche Stimmung im Land gerade anfühlt und wie die Perspektiven sind. Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten aus. 

Wir laden Sie herzlich ein zur

Ländersektionssitzung mit Business Frühstück Brasilien 
am 19. April 2018
08:30 bis 10:30 Uhr
in den Geschäftsräumen von KPMG im Michaelis-Quartier
Ludwig-Erhard-Straße 11–17 
20459 Hamburg 

Der LAV organisiert die Veranstaltung zusammen mit KPMG.Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung erforderlich, die Plätze sind begrenzt.
Bitte registrieren Sie sich hier: www.kpmg.de/InvestitionenInBrasilien.html 
oder schicken eine E-Mail an 
Martina Antolovic: mantolovic(at)kpmg.com


  • Datum: Vom 18.04.2018 bis 19.04.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Brasilien: Mit den richtigen Strategien zum nachhaltigen Erfolg - in München

Praxis-Seminar am Mittwoch, den 18. April und Donnerstag, den 19. April 2018 in München Dieses Intensivseminar vermittelt durch 5...

Eintrag teilen:

Praxis-Seminar am Mittwoch, den 18. April und Donnerstag, den 19. April 2018 in München

Dieses Intensivseminar vermittelt durch 5 Referenten auf vorwiegend praktischer Basis in den wichtigsten BereichenRecht/Steuern, Strategie, M&A, Turnaround/Restrukturierung, Vertrieb, Führung/Management, Compliance/Korruption, Finanzierung/Währungsrisiken, Zoll & Logistik und Wirtschaft/Politikfür Geschäftsführer, Vorstände, Personalleiter und Investoren eine kompakte Übersicht über die entscheidenden Erfolgsfaktoren, richtigen Vorgehensweisen und Fallstricke hinsichtlich eines erfolgreichen Auftritts in Brasilien.

Wir freuen uns sehr, dass wir als Referenten Herrn Brinkmann und Herrn Tienen von der BDO AG für das überaus wichtige Thema Compliance gewinnen konnten. Weiterhin ist es uns eine besondere Ehre, dass es kurzfristig gelungen ist, Herrn Ulbrich als Leiter des VDMA-Büros in Sao Paulo, für einen Gastbeitrag zu gewinnen, welcher die aktuelle Situation des Maschinenbaus in Brasilien beleuchtet.  Damit haben wir zweifelsohne eine herausragende Agenda mit herausragenden Referenten und wir freuen uns auf eine erfolgreiche Veranstaltung mit hochklassigen Teilnehmern.


  • Datum: Vom 16.04.2018 bis 19.04.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Delegationsreise aus Brasilien: Energetische Nutzung von Rest- und Abfallstoffen - in Berlin

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), begrüßt die Renewables Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der...

Eintrag teilen:

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), begrüßt die Renewables Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der Deutsch-brasilianische Industrie – und Handelskammer eine Delegation aus Brasilien vom 16.- 19. April 2018 in Berlin zum Thema „Energetische Nutzung von Rest- und Abfallstoffen“.

Auf der Auftaktveranstaltung mit Networking am 16. April 2018 in Berlin sind Sie als deutsches Unternehmen dazu eingeladen, Ihre Produkte und Dienstleistungen der brasilianischen Delegation vorzustellen. Ziel der Informationsreise ist es, der brasilianischen Delegation einen möglichst umfassenden Überblick über die Anwendungsfelder von Biogas und der entsprechenden Gasaufbereitung in Deutschland zu geben und von der deutschen Wirtschaft entwickelte Lösungsansätze und Praxisbeispiele zu erläutern.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang.


  • Datum: Am 15.03.2018
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Aerospace & Aviation Info-Workshop : Markteinstieg in China und Brasilien: Chancen und Herausforderungen

Unternehmerisches Wachstum kennt kaum geografische Grenzen. Dabei wirft die Internationalisierung viele Fragen auf: Welches Land birgt großes Potenzial, wie ist die wirtschaftliche Lage einzuschätzen und auf welche Herausforderungen müssen sich Unternehmer einstellen? Im Rahmen der Supply Chain Excellence Initiative lädt die Berlin-Brandenburg Aerospace Allianz in Kooperation mit Hamburg Aviation zu einem Info-Workshop nach Berlin ein.

Eintrag teilen:

am 15. März 2018 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

im Business Location Center (1. OG)

bei Berlin Partner, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin