Länder Informationen

Chile

Fläche

756.102 km²

Hauptstadt

Santiago de Chile

Regierungschef

Sebastián Piñera

Einwohnerzahl

18,83 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regional Manager Bolivien, Chile, Ecuador, Peru

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Chile

Basisdaten im Überblick 2017 2018 2019
BIP-Wachstum – Zentralbank 1,5% 3,9% 2,5%P
Export – Zentralbank 79,3 Mrd. US$ 87,1 Mrd. US$P 56,7 Mrd. US$ *
Import – Zentralbank 74,5 Mrd. US$ 84,5 Mrd. US$P 53,7 Mrd. US$ *
Leitzins in % 2,5% 2,75% 2,0%
Inflation 2,2% 2,9% 2,3% P
Wechselkurs US$ / CLP
Für 2019: Stand 23.10.2019
649 CLP 678 CLP 726 CLP

Legende

 

Cepal, P = Prognose , 11.2018; Inflation = Jahresdurchschnitt;  Wechselkurs am 31.12 des Jahres; * bis zum 15.10.2019 - Bericht der Zentralbank

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Berichte & Analysen

  • Datum: 04.04.2014
  • Land:Kolumbien
  • Branche:Handel, Im- und Export
  • Kategorie:Berichte & Analysen

The New Trade Routes: Pacific Alliance

Innerhalb von nur zwei Jahren haben die Gründernationen Chile, Kolumbien, Mexiko und Peru es geschafft, eine beeindruckende Handelsgemeinschaft zu etablieren, die auch politisch eng zusammenarbeiten möchte.

Eintrag teilen:

Der Sonderbericht der Financial Times beleuchtet den aktuellen Stand der Pazifik-Allianz und ihre zukünftige Bedeutung.


  • Datum: 20.03.2014
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Regierungswechsel in Chile

Am 11. März 2014 hat Präsidentin Michelle Bachelet vor dem Senat und dem Abgeordnetenhaus in Valparaíso ihren Amtseid abgelegt. Damit ist nicht nur ihr neues Kabinett im Amt.

Eintrag teilen:

Mit Frau Bachelet kehrt auch erstmals seit der Rückkehr zur Demokratie ein Amtsinhaber wieder in das Präsidentenamt zurück. Überschattet wurden die Feierlichkeiten von der Besetzung der Zentrale der Christdemokraten (PDC) sowie dem diplomatischen Ringen um eine Beilegung des Konfliktes in Venezuela.

Eine Publikation der Konrad-Adenauer-Stiftung. Holger Haibach, 20.3.2014. 


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 08.08.2018
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Round-Tabel in der Deutsch-Chilenischen Handelskammer in Santiago de Chile

Am kommenden Mittwoch, den 8. August 2018, findet in der Deutsch-Chilenischen Industrie- und Handelskammer in Santiago de Chile (Camchal)...

Eintrag teilen:

Am kommenden Mittwoch, den 8. August 2018, findet in der Deutsch-Chilenischen Industrie- und Handelskammer in Santiago de Chile (Camchal) ein Round Table statt. Eingeladen wurden Representanten zweier Firmen, nämlich Karl GrossChile und KTR Systems Chile SpA sowie ein Vertreter von Invest Chile und des Lateinamerika Vereins. Für den LAV spricht dort ein Vertreter unseres Mitglieds, der Santander Bank: Klaus Hübner, Head of Product Management & International Business, das Thema lautet: Estrategias de entrada al mercado chileno para fíliales alemanas.

Für mehr Informationen und Anmeldemöglichkeiten wenden Sie sich bitte direkt an die Camchal.

Weitere Informationen erhalten Sie anbei.


  • Datum: Vom 25.06.2018 bis 29.06.2018
  • Kategorie:Termine

AHK-Geschäftsreise nach Chile - Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Gebäuden

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), organisiert die Renewebles Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der Deutsch-Chilenischen Industrie- und Handelskammer eine Geschäftsreise in Santiago de Chile für kleine und mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland.

Eintrag teilen:

Teilnahme

Auf der Fachkonferenz am 26.06.2018 in Santiago haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen aus dem Bereich erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Gebäuden dem chilenischen Fachpublikum zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei chilenischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.

Ab 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250,00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.

Informationen zum Zielmarkt

Im Bereich des privaten Wohnungsbaus zeigt sich bislang nur verhaltene Sensibilisierung. Aus Kostengründen wird oft auf eine gute Gebäudeisolierung oder Zentralheizung verzichtet. In Bürogebäuden und Einfamilienhäusern der höheren Einkommensschichten hingegen trifft man schon auf hohe internationale Standards. In öffentlichen Gebäuden könnten sich insbesondere Anbieter von KWK – Anlagen Projekte ergeben, da die Regierung Chiles bei der Gebäudeeffizienz mit gutem Beispiel voranschreiten möchte. Für Anbieter von solaren Wärmekollektoren und Klimatisierungstechniken, aber auch oberflächennaher Geothermie bieten sich in mehrgeschossigen Neubauten im Wohn- und Bürogebäudesektor sowie in der Hotelindustrie Geschäftsmöglichkeiten.

Mithilfe eines neuen Übertragungsgesetzes will die chilenische Regierung die Preissituation im ganzen Land ausgleichen und auch der Ausbau der Hauptleitungen sollte den Solarenergiesektor wieder aufblühen lassen. Es bieten sich daher gute Marktchancen für Anbieter von Technologien und Dienstleistungen rund um PV-Anlagen zur Eigenversorgung durch z.B. Dachanlagen verschiedener Gebäuden.

Für deutsche Unternehmen bieten sich daher sehr interessante und lukrative Projekte in Chile, die mithilfe der stabilen dortigen Regierung vorangebracht werden können.

Anmeldeschluss für die Reise ist am: 07.05.2018

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Maria Sasse

Consultant im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Telefon: +49 (0) 3052 689 58 79


  • Datum: Vom 07.06.2018 bis 08.06.2018
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

EXPO LatinPack CHILE 2018 - in Santiago de Chile

Nahrungsmittelexporte sind in Chile ein stark wachsender Sektor, der jährlich 3 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Die LatinPack Chile 2018...

Eintrag teilen:

Nahrungsmittelexporte sind in Chile ein stark wachsender Sektor, der jährlich 3 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Die LatinPack Chile 2018 trägt den international wachsenden Ansprüchen an nachhaltiges Packaging Rechnung und soll technische Lösungen für das neue Recycling-Gesetz liefern.. 

Die erste Version der Expo LatinPack in Chile, die am 7. und 8. Juni 2018 in Santiago stattfindet, wird der Treffpunkt der Verpackungsindustrie und der verwandten Prozessindustrie sein, mit Neuheiten in den Bereichen Verpackungsmaschinen, Abfüllanlagen, Verpackungsdesign und –druck, Logistik und Transport. Sie soll der wachsenden Nachfrage der einheimischen Wirtschaft aufgrund der stark ansteigenden Nahrungsmittelexporte gerecht werden.

Größten Anteil am Packaging-Markt des Landes haben Kunststoffbehälter mit 41 Prozent, ihnen folgen Verpackungen aus Papier und Pappe (30 Prozent), Glas (12 Prozent), Metall (12 Prozent) und Holz (5 Prozent). In diesem Jahr stehen die Hersteller vor der Herausforderung, den Auflagen des Gesetzes für Recycling und erweiterte Produzentenverantwortung (Ley REP) gerecht zu werden. Es soll den Recycling-Sektor formalisieren und eine moderne Abfall-Kreislaufwirtschaft etablieren.

Neben der erweiterten Produzentenverantwortung und Recycling wird bei Seminaren und Fachvorträgen auch das staatliche Strategieprogramm für gesunde Nahrungsmittel mit Mehrwert behandelt werden, da nachhaltige Verpackungslösungen dazu beitragen werden, die internationale Wettbewerbsfähigkeit der chilenischen Produkte zu erhöhen.

Marcelo Meneghello, Präsident des Verbandes der chilenischen Verpackungsindustrie CENEM, erläutert die Erwartungen an die LatinPack: “Unsere Lebensmittel-, Wein- und Agrarindustrie benötigt ein anspruchsvolles und funktionelles Packaging, das den langen Wegen zu den Zielmärkten gerecht wird. Forschung und Innovation sind notwendig, damit unsere Produkte in optimalen Konditionen bei den Kunden ankommen”.

Die LatinPack 2018 wird vom Industrieverband CENEM organisiert. Die AHK Chile gehört zu den Sponsoren und organisiert einen deutschen Pavillon.

Weitere Informationen und Anmeldungen zum deutschen Pavillon bei Charlotte Köster, Project Manager Industry, AHK Chile: ckoester(at)camchal.cl 

 

Infos unter:
http://www.latinpack.cl/
http://chile.ahk.de/aktuelles/news/single-view/artikel/deutscher-pavillon-auf-erster-chilenischer-verpackungsmesse

 


  • Datum: Am 18.05.2018
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Sprechtag der AHK Chile - in Hamburg

Wir laden Sie herzlich zu einem individuellen Beratungsgespräch in Hamburg mit Frau Johanna Sternberg, Stellvertretende Geschäftsführerin...

Eintrag teilen:

Wir laden Sie herzlich zu einem individuellen Beratungsgespräch in Hamburg mit Frau Johanna Sternberg, Stellvertretende Geschäftsführerin der AHK Chile ein.

Sie interessieren sich für den Markteinstieg nach Chile? Sie möchten sich über die aktuelle Lage der chilenischen Wirtschaft oder Investitionsmöglichkeiten vor Ort informieren? Oder haben Fragen zur Firmengründung, Geschäftspartnersuche oder zu juristischen und anderen Themen? Frau Sternberg wird Ihnen im Rahmen des Sprechtages der AHK Chile in dem einstündigen, persönlichen Termin gern mit Rat und Tat zur Seite stehen. 

Gern werden wir versuchen, Sie für die Beratung in Ihrem Unternehmen zu besuchen. Bei einer sehr hohen Nachfrage werden die Termine in unserer Handelskammer stattfinden.

Sprechtag durch die AHK Chile
Freitag, der 18. Mai 2018, 9 bis 16 Uhr
Handelskammer Hamburg
Raum 112
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg
 
Anmeldelink hier.
Die Beratung kostet 50 Euro zzgl. MwSt..
Eine Anmeldung ist erforderlich.


  • Datum: Am 09.05.2018
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Business Forum - Automatisierung im Maschinen- und Bergbausektor in Chile

In der chilenischen Maschinen- und Bergbaubranche zeichnet sich ein Aufschwung ab. Seit der Rohstoffpreiserholung belebt sich auch der Kupferbergbau wieder. Die wichtigsten Absatzsegmente für Maschinen bleiben der Bergbau & Bau, gefolgt von der Holzbearbeitung & Landwirtschaft und immer interessanter wird auch die Verpackungsindustrie. Chile muss nun verstärkt in die Automatisierungstechnik investieren. Als Lieferanten kommen ausländische Anbieter zum Zug, weil die Inlandsproduktion überschaubar ist. Unternehmen aus Deutschland zählen mit zu den wichtigsten Bezugsquellen.

Eintrag teilen:

Business Forum - Automatisierung im Maschinen- und Bergbausektor in Chile

Aktuelle Entwicklungen, Investitionsprojekte und Finanzierungsoptionen
9.Mai 2018
9 bis 13.30 Uhr
Ort: Oppenhoff & Partner, Rechtsanwälte Steuerberater Bockenheimer Landstraße 2-4, 60306 Frankfurt am Main 

Der Lateinamerika Verein, zusammen mit der Santander Bank und mit Unterstützung von Oppenhoff & Partner, sowie des VDMA, möchte mit dieser Veranstaltung einen Überblick in die genannten Sektoren in Chile geben, Geschäftsfelder und Investitionsmöglichkeiten sowie Finanzierungsoptionen benennen.

Neben Vertretern der Banco Santander und dem VDMA wird auch der Direktor des Invest Chile Büros, der Geschäftsfeldleiter Maschinen- und Anlagenbau, des Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung aus Stuttgart sprechen.

In der Diskussionsrunde möchten wir einen zielgerichteten Einblick in den derzeitigen Stand der Technik im Bereich Automatisierung – in den verschiedenen Bereichen geben. Wir möchten einen Blick auf den Markt werfen, sowie den kommenden Bedarf und auch Finanzierungsoptionen für Investitionen ansprechen. Dazu werden Unternehmensverstreter einen gezielten Einblick in ihr Geschäftsfeld und die Situation vor Ort geben. Wir freuen uns, dafür u.a.  einen Vertreter von Multivac gewonnen zu haben. 

Details zum Programm und zur Anmeldung finden Sie im Anhang.