Länder Informationen

Chile

Fläche

756.102 km²

Hauptstadt

Santiago de Chile

Regierungschef

Sebastián Piñera

Einwohnerzahl

18,83 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regional Manager Bolivien, Chile, Ecuador, Peru

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Chile

Basisdaten im Überblick 2017 2018 2019
BIP-Wachstum – Zentralbank 1,5% 3,9% 2,5%P
Export – Zentralbank 79,3 Mrd. US$ 87,1 Mrd. US$P 56,7 Mrd. US$ *
Import – Zentralbank 74,5 Mrd. US$ 84,5 Mrd. US$P 53,7 Mrd. US$ *
Leitzins in % 2,5% 2,75% 2,0%
Inflation 2,2% 2,9% 2,3% P
Wechselkurs US$ / CLP
Für 2019: Stand 23.10.2019
649 CLP 678 CLP 726 CLP

Legende

 

Cepal, P = Prognose , 11.2018; Inflation = Jahresdurchschnitt;  Wechselkurs am 31.12 des Jahres; * bis zum 15.10.2019 - Bericht der Zentralbank

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Berichte & Analysen

Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 14.11.2017
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Zukunftsfähige Investitions- und Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen in Chile - Schwerpunkt Umwelt - in Bonn

Chile ist eine der offensten Volkswirtschaften der Welt, die über eine breit gefächerte Struktur an Handelspartnern und einer...

Eintrag teilen:

Chile ist eine der offensten Volkswirtschaften der Welt, die über eine breit gefächerte Struktur an Handelspartnern und einer rekordverdächtigen Anzahl an Freihandels- und Investitionsabkommen sehr eng mit vielen Staaten der Welt verbunden ist.

Mit der Europäischen Union besteht seit 2002 ein Freihandelsabkommen. Deutschland ist in der EU der wichtigste Handelspartner und steht im Ranking der Lieferländer an fünfter Stelle. Die USA wurden im vergangenen Jahr von China als wichtigstem Handelspartner Chiles abgelöst.

Der Bergbausektor stellt immer noch die Schlüsselbranche dar, geht in seiner Bedeutung aber im Verhältnis langsam zurück. Ein zunehmender Fokus wird u.a. auf die verschiedensten Aspekte der Umweltbranche gelegt: angefangen bei Umweltschutzbedenken in Zusammenhang mit dem Bergbau bis hin zum Einsatz von Solarenergie.

Deutschland weist für viele Sektoren umweltfreundlich ausgerichtete Produkte, sowie Produktionstechniken mit qualitativ hochwertigen Lösungen, auf. Obwohl sie oft als ´teuer´ empfunden werden, besticht nach wie vor das Label „Made in Germany“.

Zu den aktuellen Chancen, aber auch den Herausforderungen im chilenischen Markt zum Vertrieb und Investition von umwelt-relevanten Lösungen mittels Produkten und Dienstleistungen geben der amtierende Umweltminister Chiles, Marcelo Mena und Cornelia Sonnenberg, die Geschäftsführerin der Deutsch-Chilenischen Industrie- und Handelskammer Einblicke in Schlüsselsektoren aus dem Bereich Umwelt. Abgerundet wird der Abend mit einem Erfahrungsbericht des Kaufmännischen Vorstands der protarget AG, Herrn Martin Scheuerer.

Nach der gemeinsamen Podiumsdiskussion der Referenten besteht Gelegenheit für Fragen und Meinungsaustausch. Veranstaltungssprache ist Englisch.

Ort:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn

Veranstaltungsbeginn:

14.11.2017 , 19:00 Uhr

Veranstaltungsende:

14.11.2017 , 22:00 Uhr

Anmeldeschluss:

10.11.2017

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.


  • Datum: Vom 13.11.2017 bis 17.11.2017
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

AHK-Geschäftsreise Chile zu Automatisierungstechnik und Kraft-Wärme-Kopplung in der Industrie

Die RENAC AG organisiert gemeinsam mit der AHK Chile eine AHK-Geschäftsreise zu Automatisierungstechnik und Kraft-Wärme-Kopplung in der...

Eintrag teilen:

Die RENAC AG organisiert gemeinsam mit der AHK Chile eine AHK-Geschäftsreise zu Automatisierungstechnik und Kraft-Wärme-Kopplung in der Industrie

vom 13.-17.11.2017
nach Santiago de Chile

Auf der Fachkonferenz am 14.11.2017 in Santiago de Chile haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, dem chilenischen Fachpublikum Ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK für jedes Unternehmen individuelle Termine bei relevanten omanischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Wünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmensfragebogens abgefragt und dann bei der Auswahl der Gespräche berücksichtigt.
Die Reise ist kostenlos, Sie tragen lediglich die Reisekosten (Flug, Hotel, Verpflegung).

Ansprechpartner in Deutschland: Renewables Academy (RENAC) AG, Christiane Vaneker, E-Mail: vaneker(at)renac.de, Tel: +49 (0)30 5268958-78

Ansprechpartner in Mexiko: Deutsch-Chilenische Industrie- und Handelskammer, Stefan Fritz, Tel.: +56-2-2203 5320, Email: sfritz(at)camchal.cl

Der Anmeldeschluss ist am Freitag, den 13.10.2017.

Den Link zur Veranstaltung finden Sie [hier].


  • Datum: Am 10.10.2017
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

„Ozean und Klimawandel: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ - in Bremen

Die Botschaft von Chile und das Zentrum für Marine Umweltwissenschaften (MARUM) der Universität Bremen beehren sich, Sie im Rahmen des...

Eintrag teilen:

Die Botschaft von Chile und das Zentrum für Marine Umweltwissenschaften (MARUM) der Universität Bremen beehren sich, Sie im Rahmen des Wissenschaftsjahres Meere und Ozeane beider Länder zu einer Dialogrunde mit Meeresforschern aus Chile und Deutschland einzuladen.

Vortrag: „Ozean im Wandel: Ein Blick aus dem Süden“

Ort: Handelskammer Bremen im Haus Schütting, Am Markt 13, 28195 Bremen.

Datum und Uhrzeit: 10.10.2017. Einlass ab 16:30 Uhr. Programm anbei.

Die Veranstaltung findet in deutscher und spanischer Sprache statt.

Die wachsende Zerstörung der marinen Ökosysteme durch den Menschen fordert uns auf, unser Handeln zu überdenken und ein Bewusstsein für die Folgen unseres Handelns – wie den anthropogenen Klimawandel mit seinen Auswirkungen auf Meer und Menschen – zu entwickeln. Auch stehen wir wichtigen Herausforderungen für die Zukunft gegenüber. Dazu gehört der Schutz der Lebewesen in Meeren und Ozeanen, der Schutz der Biodiversität im Meer und die Verpflichtung dafür zu sorgen, dass auch für kommende Generationen Meeresprodukte eine Quelle gesunder Ernährung sein können.

Wissenschaftliche Nachweise zeigen die entscheidenden Änderungen des Lebensraumes Meer im Zusammenhang mit dem Klimawandel: Erwärmung, Versauerung und Sauerstoffmangel. Die Gewässer sind heute um 30 % saurer als vor der industriellen Revolution und dieser Wert wird sich bis zum Jahr 2100 verdoppeln. Ebenso ist der mittlere Meeresspiegel seit Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart systematisch angestiegen. Der Sauerstoffmangel erzeugt „Todeszonen“ in der aquatischen Umwelt und zieht schädliche Auswirkungen für den Fischfang nach sich. Wir verändern die Meere und Ozeane.

Mit seinen 6.400 Küstenkilometern entlang des Pazifiks, von den Subtropen bis zur Antarktis und der Osterinsel im zentralen Südpazifik stellt Chile ein wichtiges natürliches Labor für die internationale Meeresforschung dar.

Im Zuge dieser Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, mit zwei herausragenden Meeresforschern aus Chile und Deutschland einen Dialog zu führen, um zu lernen und gemeinsam für eine gesunde Meeresumwelt zu handeln!

Vorträge und Dialog

Prof. Dr. Dierk Hebbeln

Meeresgeologe und Dr. der Paläozeanografie an der Universität Bremen. Graduate Dean der Bremen International Graduate School for Marine Sciences – GLOMAR, der zentralen Plattform für interdisziplinäre Ausbildung von Doktoranden im Bereich Meereswissenschaften der Universität Bremen und Partnerinstitutionen. Stellvertretender Direktor und Professor am Zentrum für Marine Umweltwissenschaften MARUM, wo er die Gruppe Marine Sedimentologie leitet, die sich aus Wissenschaftlern und Doktoranden aus mehr als 10 Ländern zusammensetzt.

Die Forschungsbereiche von Herrn Prof. Dr. Hebbeln sind die Paläozeanografie in verschiedenen Ozeangebieten, Partikelflüsse im Ozean, die Morphodynamik in Küstengebieten und die langfristige Entwicklung der Kaltwasserkorallen-Ökosystemen. Prof. Hebbeln ist Organisator zahlreicher Sommerschulen und Weiterbildungen im Rahmen des European Consortium for Ocean Research Drilling (ECORD), das sich u.a. der Ausbildung von Meeresgeologen und Paläozeanografen widmet. Zudem hat er bereits zahlreiche Forschungsexpeditionen vor der Küste Chiles organisiert. Derzeit bereitet seine Forschungsgruppe Expeditionen an Bord des Schiffes „Sonne II“ in den Indischen Ozean vor.

Vortrag: „Der Ozean vor Chile unter einer starken Klimaerwärmung: Von der letzten Eiszeit bis heute“

 

Prof. Dr. Osvaldo Ulloa

Meeresbiologe an der Universidad de Concepción (Chile). Dr. der Ozeanografie der Dalhousie University (Kanada). Postdoktorand des Niels-Bohr-Instituts in Kopenhagen. Professor des Fachbereiches Ozeanographie der Universidad de Concepción (UDEC). Leiter des Millennium Institutes der Integrativen Ozeanographie und Mitglied der Chilenischen Akademie der Wissenschaften.

Prof. Ulloa forscht in den Bereichen Bio-Optik in Meeren, biogeochemische Zyklen und Klima. Seine relevantesten wissenschaftlichen Beiträge beziehen sich auf die biologische Ozeanographie, insbesondere auf die Untersuchung der Faktoren, die das Verteilungsmuster des Phytoplanktons bedingen, und auf die mikrobielle und biogeochemische Diversität der sauerstoffarmen Meeresgewässer. Prof. Ulloa war Mitorganisator und Co-Direktor des internationalen Kurses „Ecology and Diversity of Marine Microorganisms (ECODIM)”, der den Grundpfeiler für die Bildung einer Generation von Meeresökologen in Lateinamerika darstellte. Darüber hinaus ist er aktiv an der Vorbereitung einer Expedition des deutschen Forschungsschiffes „Sonne II“ vor der Küste Chiles im Jahr 2018/2019 beteiligt.

Gerne würden wir Sie auf der Veranstaltung begrüßen. Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme bis zum 25.09.2017 an folgende Emailadresse: lschnake(at)minrel.gob.cl

Das Programm finden Sie im Anhang.


  • Datum: Am 21.09.2017
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Chilenische Nacht - Las fiestas patrias

Anlässlich der Feiern zur Unabhängigkeit Chiles – Las fiestas patrias – laden das Chilenische Konsulat in Hamburg zusammen mit der...

Eintrag teilen:

Anlässlich der Feiern zur Unabhängigkeit Chiles – Las fiestas patrias – laden das Chilenische Konsulat in Hamburg zusammen mit der Hapag-Lloyd AG zu einer Chilenischen Nacht!

 

Wann: Donnerstag, den 21. September um 18:30 Uhr

Wo: Ballindamm 25, 20095 Hamburg

 

Um Anmeldung wird bis zum 12. September gebeten: events(at)hlag.com

Das Programm finden Sie im Anhang.


  • Datum: Am 29.08.2017
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Energiemärkte Chile und Peru – Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten Workshop

NRW.BANK,Kavalleriestraße 2240213 Düsseldorf 29.08.2017, von 14 bis 16.30 Uhr Zur Vorbereitung der Unternehmerreise nach Chile und Peru,...

Eintrag teilen:

NRW.BANK,
Kavalleriestraße 22
40213 Düsseldorf
29.08.2017, von 14 bis 16.30 Uhr

Zur Vorbereitung der Unternehmerreise nach Chile und Peru, aber auch für Unternehmen, die die Märkte noch nicht kennen, bieten sich bei diesem Workshop vielfältige Möglichkeiten, Informationen zu erhalten. Mehrere Experten stehen insbesondere bei Fragen zu Finanzierungs- und Förderinstrumenten zur Verfügung.

Die Unternehmerreise von NRW.International nach Chile und Peru zur Messe ”Genera Latinoamérica” findet vom 1. bis 6. Oktober 2017 statt und fokussiert die Themen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und dezentrale Energieversorgung. 

Die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.