Länder Informationen

Ecuador

Fläche

283.561 Km²

Hauptstadt

Quito

Regierungschef

Lenin Moreno

Einwohnerzahl

16,39 Mio.

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regional Manager Bolivien, Chile, Ecuador, Peru

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Ecuador

Basisdaten im Überblick 2013 2014 2015
BIP-Wachstum (in %), Zentralbank 4,6 4,0 0,4p
Export 26,4 Mrd. US$ 27,7 Mrd. US$ 14,3 Mrd. US$ J-S
Import 29,9 Mrd. US$ 30,1 Mrd. US$ 15,9 Mrd. US$ J-S
Inflation 2,7% 3,76% 4,3%p
Zinssatz - - 9,12%s

Legende

 P = Prognose
J-S = Januar bis September
s = Stand 07.12.2015
Update: 07.12.2015

Termine

No news available.

Publikationen

  • Datum: 21.02.2017
  • Land:Ecuador
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Author:Ulrike Göldner

LAV-Telegramm Ecuador: Moreno erhält bei Präsidentschaftswahl die meisten Stimmen, Stichwahl gegen Lasso am 2. April

Der vergangene Sonntag, der 19.2.2017, war Wahltag in Ecuador. Montagabend stand fest, dass der Kandidat der Linken Ko-alition, Alianza...

Eintrag teilen:

Der vergangene Sonntag, der 19.2.2017, war Wahltag in Ecuador. Montagabend stand fest, dass der Kandidat der Linken Ko-alition, Alianza Pais, Lenin Moreno, die erste Runde der Präsidentschaftswahlen gewonnen hat. Das Wahlsystem in Ecuador sieht jedoch vor, dass der Gewinner der Wahl mindestens 40% der Stimmen erhal-ten und einen Abstand von 10 Prozent-punkten zum Zweitplatzierten aufweisen muss, andernfalls ist eine Stichwahl fällig.

Mehr Informationen zu den aktuellen Entwicklungen in Ecuador können Sie dem Telegramm im Anhang entnehmen.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

  • Datum: 08.12.2016
  • Land:Ecuador
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Author:Ulrike Göldner

Länderbericht Ecuador

Ecuador liegt auch 2016 im wirtschaftlichen Vergleich mit den südamerikanischen Staaten eher im unteren Mittelfeld. Zudem haben die globalen...

Eintrag teilen:

Ecuador liegt auch 2016 im wirtschaftlichen Vergleich mit den südamerikanischen Staaten eher im unteren Mittelfeld. Zudem haben die globalen Preisentwicklungen (Rohöl etc.) und die regionalen klimatisch /geologischen Einwirkungen die ökonomische Entwicklung des Landes in diesem Jahr stark geprägt. Die Regierung hat einige Anstrengungen unternommen, um Investitionen anzukurbeln und warb dafür neben Spanien und England auch in Deutschland. 2017 stehen die Präsidentschaftswahlen an, Rafael Correa wird nicht mehr antreten. Offen ist nun, ob auch in diesem Land ein Politik-wechsel bevorsteht oder nicht.

Mehr Informationen zu den aktuellen Entwicklungen in Ecuador können Sie dem ausführlichen Länderbericht entnehmen.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Unternehmensnachrichten

No news available.

Berichte & Analysen

  • Datum: 16.02.2017
  • Land:Ecuador
  • Kategorie:Berichte & Analysen

FES Perspektive "Ecuador: Eine Epoche geht zu Ende"

Ecuador steht vor allgemeinen Wahlen zur Bestimmung eines neuen Präsidenten, der 137 Mitglieder der Nationalversammlung und von fünf...

Eintrag teilen:

Ecuador steht vor allgemeinen Wahlen zur Bestimmung eines neuen Präsidenten, der 137 Mitglieder der Nationalversammlung und von fünf Abgeordneten des Andenparlaments. Präsident Rafael Correa, der seit 2006 im Amt ist, darf nicht erneut kandidieren, damit endet eine für Ecuador ungewöhnlich lange Phase politischer Stabilität. Die Wahlprognosen schwanken zwischen einem möglichen knappen Sieg der Regierungspartei Alianza PAIS im ersten Durchgang und einer Stichwahl, bei der der Regierungskandidat - Lenin Moreno - gegen den Vertreter oder die Vertreterin der Rechten - Guillermo Lasso oder Cynthia Viteri - antreten würde, die zur Zeit noch um den zweiten Platz kämpfen.

Von Manuela Celi Moscoso, Februar 2017.  

Archiv

  • Datum: Vom 07.11.2015 bis 15.11.2015
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Markterkundungsreise nach Peru und Ecuador

Die von Baden-Württemberg International veranstaltete Markterkundungsreise bietet die Möglichkeit, das Wirtschaftspotenzial sowie das Geschäftsklima in diesen beiden Andenstaaten kennenzulernen.

Eintrag teilen:

Über die letzten 10 Jahre verbuchten beide Länder anhaltend positive Wirtschaftsdaten, welche auf nachhaltige Reformen und Investitionen zurückzuführen sind. Ecuador konnte die Wettbewerbsfähigkeit erheblich verbessern und stieg um 34 Plätze im internationalen Vergleich. Das ecuadorianische Bruttoinlandsprodukt wuchs im ersten Halbjahr 2014 um 4,9%, die peruanische Wirtschaft entwickelt sich noch stärker und wächst 2016 voraussichtlich um 6,7%. Durch die Mitgliedschaft in der Pazifik-Allianz und dem mit der EU abgeschlossenen Freihandelsabkommen, konnte sich Peru Zugang zu wichtigen Märkten schaffen.

Die Reise findet Vom 7.-15. November 2015 statt. Die Delegationsreise ist Teil des Außenwirtschaftsförderungsprogramms des Landes Baden-Württemberg, das vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg und Baden-Württemberg International finanziell unterstützt wird.

Einzelheiten zum Leistungsangebot sowie genaue Programminformationen, entnehmen Sie bitte den beigefügten Dokumenten.

Anmeldungen sind möglich bis zum 18. September 2015.

  • Datum: Am 27.10.2015
  • Land:Ecuador
  • Kategorie:Termine

Strategic Investment Forum 2015 Ecuador

The Strategic Investment Forum 2015 under the 10th Annual Energy and Oil Meeting ENAEP, has as main objective to introduce to national and international investors in the following sectors: Mining, Hydrocarbons, Electricity, Telecommunications, Water Resources and Basic Industries, with an estimated investment of more than 37 billion dollars.

Eintrag teilen:

This space will allow investors to exchange experiences related to worldwide concerns and contribute to the projection of the new challenges and perspectives that the country has settled for the upcoming years.

  • Datum: Am 09.07.2015
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Peru und Ecuador: Markterkundungsreise mit individuellen Kontaktgesprächen und Wirtschaftstag in Stuttgart

Mit der ersten Markterkundungsreise in diese Andenstaaten gibt Baden-Württemberg International (bw-i) interessierten Unternehmen die Möglichkeit, das Wirtschaftspotenzial sowie das Geschäftsklima beider Länder vor dem Markteinstieg einzuschätzen.

Eintrag teilen:

Peru ist eines der Länder mit dem höchsten Entwicklungspotential auf dem lateinamerikanischen Kontinent. Das Rezept: Ein stabiles makroökonomisches Umfeld, eine konsequente Politik der Wirtschaftsöffnung und eine gehörige Portion Laissez-faire für kleine und große Privatunternehmer.

Ecuador, der kleine Andenstaat mit großem Potenzial, ist reich an natürlichen Ressourcen und mit einer wettbewerbsfähigen Infrastruktur ausgestattet und stellt als „lateinamerikanischer Jaguar“ gegenwärtig ein attraktives Investitionsziel dar.

Das von Baden-Württemberg International konzipierte Fachprogramm zur Geschäftsanbahnung umfasst an den Standorten Lima, Quito und Guayaquil u.a. folgende Elemente:

  • Individuell terminierte Kontaktgespräche mit potentiellen peruanischen und ecuadorianischen Gesprächspartnern sowie Inhouse-Firmenbesuche
  • Wirtschaftspolitische Informationen zu beiden Ländern durch hochrangige Vertreter, Verbände und Institutionen
  • Firmenbesuche bei deutschen, peruanischen und ecuadorianischen Unternehmen. 

Anmeldeschluss: 24. Juli 2015

Am 9. Juli 2015 organisiert Baden-Württemberg International eine Informationsveranstaltung zu Peru und Ecuador in Stuttgart mit wirtschaftspolitischen Informationen durch die Botschaften beider Länder sowie Erfahrungsberichte von baden-württembergischen Firmenvertretern, die bereits vor Ort tätig sind.

Anmeldeschluss: 7. Juli 2015

Ansprechpartnerin: Baden-Württemberg International Ines Banhardt Tel: 0711.22787-59

Mail: ines.banhardt(at)bw-i.de

Detaillierte Information zur Reise: www.bw-i.de/event/640

Detaillierte Information zum Wirtschaftstag: www.bw-i.de/event/641

  • Datum: Am 16.10.2014
  • Land:Ecuador
  • Branche:Lebensmittel
  • Kategorie:Termine

Business Matchmaking Europa - Ecuador

ProEcuador – öffentliches Unternehmen, das für die Exportförderung Ecuadors zuständig und auch in Deutschland präsent ist – lädt herzlich zur Business-Conference ein.

Eintrag teilen:

Die Business-Conference richtet sich an interessierte Kunden und Importeure für die Primärgüter Ecuadors, zu denen Bananen und andere tropische Früchte, Trockenfrüchte, Chia-Samen, Quinoa, Thunfisch, Garnelen, etc. zählen.

  • Datum: Am 26.09.2014
  • Land:Ecuador
  • Kategorie:Termine

„Investitionsmöglichkeiten in Ecuador“

Das ecuadorianische Institut für Export- und Investitionsförderung in Hamburg, ProEcuador läd Sie gemeinsam mit dem Lateinamerika Verein und der Handelskammer Hamburg zu dieser Veranstaltung ein.

Eintrag teilen:

Ecuador hat seine Wirtschafts- und Sozialpolitik in den vergangenen Jahren grundlegend neu ausgerichtet. 2013 machten die öffentlichen Investitionen rund 15% des BIP aus – der höchste Anteil in Lateinamerika und der Karibik. Darüber hinaus haben sich die Sozialausgaben im Bildungs-, Gesundheits- und Wohnungssektor seit 2006 verdoppelt.

Da sich Ecuadors Wirtschaft und Handel im Aufschwung befinden, müssen vielerorts Infrastrukturprojekte vorangetrieben werden: z.B. der Bau neuer Landstraßen, kleiner Wasserkraftwerke oder auch die Vergrößerung der Kapazitäten von Häfen bzw. die Verbesserung des Hafenmanagements. Weitere Informationen hierzu und über Investitionsmöglichkeiten in Ecuador sollen bei dieser Veranstaltung aufgezeigt werden.

Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt per Mail direkt bei ProEcuador (info(at)proecuador.gob.ec).

Bei Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Juan Diego Stacey, Leiter Handelsbüro, ProEcuador zur Verfügung (Tel.: +49 (40) 441 405 06).