Länder Informationen

El Salvador

Fläche

21.041 km²

Hauptstadt

San Salvador

Regierungschef

Präsident Salvador Sánchez Cerén

Einwohnerzahl

7.3 million

Ihr Ansprechpartner

Manuel Neumann

Regional Manager Kuba, Mexiko, Zentralamerika

m.neumann@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 146

Wirtschaftsdaten Zentralamerika

Basisdaten im Überblick 2013 2014 2015
BIP-Wachstum (in %) 3,7 4,8 4,7S
Export (in US$ Mrd.; Güter ohne maquila)S 45,3 46,5 33,8J-S
Import (in US$ Mrd.; Güter ohne maquila)S 79,4 79,9 57,8J-S
Inflation 4,1% 3,7% 1,7%
Transferzahlungen (remesas; US$ Mrd.) 18,01 19,40 11,80J-A

Legende

Zahlen inkl. Dom. Rep., ohne Panama SECMCA

J-S = bis September 2015; S = 12-Monatsrate bis September

Termine

  • Datum: Am 30.09.2015
  • Land:El Salvador
  • Kategorie:Termine

Wirtschaftsforum El Salvador

Erneuerbare Energien als Investitionsmöglichkeiten in El Salvador

Eintrag teilen:

Die Handelskammer Hamburg und der Lateinamerika Verein e.V. (LAV) laden ein zum

Wirtschaftsforum El Salvador
Erneuerbare Energien als Investitionsmöglichkeiten in El Salvador
am 30. September 2015, 9:30 bis 12:30 Uhr
im Alsterzimmer der Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg.

Die Veranstaltung findet mit Unterstützung der Botschaft der Republik El Salvador und der Clusteragentur Erneuerbare Energien Hamburg statt. Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.

Das Anmeldeformular finden Sie gemeinsam mit dem Programm weiter unten. Bei Interesse senden Sie bitte das ausgefüllte Anmeldeformular per Fax an +49 (0)40 45 79 60 oder per E-Mail an info(at)lateinamerikaverein.de.

  • Datum: Vom 12.11.2013 bis 14.11.2013
  • Land:El Salvador
  • Branche:Messe
  • Kategorie:Termine

GEO-T Expo 2013

Die internationale Geothermiemesse in Essen

Eintrag teilen:

Die Geothermische Energie erlebt einen rasanten Aufschwung. Die Zeit ist reif für eine internationale Messe – die GEO-T Expo 2013. Sie wird Marktplatz der industriellen Geothermie und zugleich ein weltweiter Expertentreff. Eine Plattform für Aussteller aus unterschiedlichsten Bereichen wie Bohrgeräte, Pumpen und Kompressoren, Anlagen- und Kraftwerkstechnik, Exploration u.v.m. Ein Anziehungspunkt für Fachbesucher aus aller Welt. Eine Chance für Neugeschäfte und Kooperationen, Know-how-Transfer und Networking.

Die zentralamerikanischen Länder Guatemala, Nicaragua, El Salvador, Honduras, Costa Rica und Panama werden mit einem gemeinsamen Messestand auf der internationalen Messe vertreten sein. Jedes Land wird Experten vor Ort haben, die über die aktuelle Entwicklung der Geothermie informieren und zu möglichen Geschäftspotentialen Auskunft erteilen können. Auf dem Stand und während des Zentralamerika-Events werden interessante Diskussionen und ein gegenseitiger Erfahrungsaustausch erwartet, der zu Geschäftsanbahnungen in beide Richtungen führen kann.

  • Datum: Vom 22.06.2011 bis 23.06.2011
  • Branche:Handel, Im- und Export
  • Kategorie:Termine

Zentralamerikatag mit der Informationsveranstaltung "El Salvador - Kleines Land – voller Energie

Am 22. und 23.06.2011 ab 10.00 Uhr finden die Informationsveranstaltungen statt. Am 22.06. ist das Thema "El Salvador – Vom Friedensvertrag 1992 bis zur Entwicklungszusammenarbeit von heute". Am Folgetag geht es um "Panama – ein Lösungsvorschlag für die energetische Nutzung der Kanalschleusen".

Eintrag teilen:

Außerdem findet am Abend des ersten Tages die Abschlussveranstaltung des Zentralamerika-Tages El Salvador „Kleines Land – voller Energie“ um 20.00 Uhr im Weltspiegel Filmtheater Cottbus statt.

Unternehmensnachrichten

  • Datum: 11.10.2013
  • Land:Guatemala
  • Branche:Erneuerbare Energie
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Zentralamerika auf der internationalen Geothermiemesse in Essen

Die Beteiligung Zentralamerikas an der GEO-T EXPO wird vom regionalen Programm zur „Förderung der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz in Zentralamerika“ (4E-Programm) getragen, das im Auftrag des deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) von der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Zentralamerika durchgeführt wird.

Eintrag teilen:

Die zentralamerikanischen Länder Guatemala, Nicaragua, El Salvador, Honduras, Costa Rica und Panama werden mit einem gemeinsamen Messestand auf der internationalen Geothermiemesse GEO-T EXPO vertreten sein, die vom 12.-14. November 2013 in Essen stattfindet. Außerdem findet am 14. November morgens ein halbtägiger „Side-Event“ speziell zu Zentralamerika statt, auf dem Experten aus Zentralamerika zu Geothermie referieren.

Auf dem gemeinsamen Messestand Zentralamerikas wird jedes Land durch Experten vertreten sein, die über die aktuelle Entwicklung der Geothermie informieren und zu möglichen Geschäftspotentialen Auskunft erteilen können.

Berichte & Analysen

  • Datum: 26.04.2016
  • Land:El Salvador
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Harvard Review of Latin America: El Salvador

Die Ausgabe Spring 2016 der Harvard Review of Latin America befasst sich mit dem Land El Salvador.

Eintrag teilen:

Die Ausgabe Spring 2016 der Harvard Review of Latin America befasst sich mit dem Land El Salvador.

  • Datum: 30.05.2014
  • Land:Costa Rica
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Drei zarte Pflänzchen Hoffnung: Die Linken schöpfen Mut in drei Ländern Zentralamerikas

Die jüngsten Wahlen in Costa Rica, El Salvador und Honduras erlauben Hoffnungen auf mehr soziale Gerechtigkeit und partizipative Demokratie, bedeuten aber noch keinen Linksruck in Zentralamerika.

Eintrag teilen:

In den letzten fünf Monaten hat sich in Zentralamerika politisch viel getan: Honduras, El Salvador, Costa Rica und Panama haben neue Präsidenten und zum Teil neue Parlamente gewählt, wobei neue linke Parteien überraschende Wahlerfolge feierten. Ob damit die Chancen auf eine Politik gestiegen sind, die nicht mehr hauptsächlich von den ultrakonservativen oligarchischen Eliten bestimmt wird, lässt sich noch nicht mit Sicherheit sagen. Grund für vorsichtigen Optimismus mit Blick auf die Entwicklung der progressiven Kräfte besteht zumindest in Costa Rica, El Salvador und Honduras.

Das Erstarken progressiver Kräfte wie PAC, Frente Amplio, Libre oder FMLN spiegelt den Umstand wider, dass die Wählerschaft jünger, kritischer, informierter und urbaner geworden ist. Es besiegelt das Ende des Zwei-Parteien-Systems in Costa Rica, wo die »mittig Etablierten« verlieren, und in Honduras, wo sich die beiden rechten Parteien erstmals einer progressiven Oppositionspartei gegenübersehen.

Eine Publikation der Friedrich Ebert Stiftung (FES Zentralamerika), Albrecht Koschützke und Hajo Lanz, Mai 2014.