Länder Informationen

Guatemala

Fläche

109.021 km²

Hauptstadt

Guatemala-Stadt

Regierungschef

Präsident Jimmy Morales

Einwohnerzahl

15.1 million

Ihr Ansprechpartner

Manuel Neumann

Regional Manager Kuba, Mexiko, Zentralamerika

m.neumann@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 146

Wirtschaftsdaten Zentralamerika

Basisdaten im Überblick 2015 2016 2017
BIP-Wachstum (in %) R 4,8% 4,2% 4,4% P
Export (in US$ Mrd.; Güter ohne maquila) S 35,8 36,4 9,82 Q1
Import (in US$ Mrd.; Güter ohne maquila) S 65,5 64,5 16,0 Q1
Inflation 1,70% 2,30% 2,86% J

Legende

Zahlen inkl. Dom. Rep., ohne Panama SECMCA

R = Region CAPARD (inkl. Panama)

P = Prognose 

S = 12-Monatsrate bis September

Q1 = 1. Quartal 2017

J = Juni 2017

Termine

  • Datum: Am 11.10.2017
  • Land:Costa Rica
  • Branche:Lebensmitteltechnologie
  • Kategorie:Termine

Geschäftsmöglichkeiten in Costa Rica, El Salvador und Guatemala für deutsche Hersteller von Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen

Informationsveranstaltung Die Veranstaltung ist ein Projekt des Markterschließungsprogramms für KMU des Bundesministeriums für Wirtschaft...

Eintrag teilen:

Informationsveranstaltung

Die Veranstaltung ist ein Projekt des Markterschließungsprogramms für KMU des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), das aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird. Ziel ist es, deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement zur Erschließung der Absatzmärkte Costa Rica, El Salvador und Guatemala zu unterstützen.

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular entnehmen Sie bitte dem Anhang.

  • Datum: Am 05.10.2017
  • Land:Guatemala
  • Kategorie:Termine

4. Zentralamerika Konferenz der deutschen Wirtschaft

Auf kleinstem Raum vereint Zentralamerika über 40 Millionen Menschen. Als geographische und kulturelle Brücke zwischen Nord- und Südamerika...

Eintrag teilen:

Auf kleinstem Raum vereint Zentralamerika über 40 Millionen Menschen. Als geographische und kulturelle Brücke zwischen Nord- und Südamerika sind diese Länder idealer Ausgangspunkt für ein wirtschaftliches Engagement in der Region. Durch die Nähe des Panamakanals ist allen Ländern eine hervorragende geostrategische Lage gemeinsam. Mit der Integrationsgemeinschaft SICA haben die Länder zwischen Südamerika und Mexiko in vorbildhafter Weise erste Schritte hin zu vertiefter wirtschaftlicher Zusammenarbeit getan.

Am 5. Oktober 2017 begrüßen wir in der IHK Potsdam die Botschafter der zentralamerikanischen Staaten, um Handel- und Investitionsmöglichkeiten aus erster Hand zu diskutieren. Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik liefern Einblicke, Erfahrungen und Einschätzungen aus ihrer Arbeit vor Ort.

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen und bitten um eine Anmeldung bis zum 20. September 2017 an sabrina.alexander(at)ihk-potsdam.de/ Fax: 0331 2842 – 952.
Das Programm finden Sie anbei.

  • Datum: Am 21.09.2017
  • Land:Guatemala
  • Branche:Bildung
  • Kategorie:Termine

Deutsch-Guatemaltekisches Wirtschaftsforum

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des LAV, hiermit möchten wir Sie gerne aufmerksam machen auf das geplante Deutsch-Guatemaltekische...

Eintrag teilen:

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde des LAV,

hiermit möchten wir Sie gerne aufmerksam machen auf das geplante

Deutsch-Guatemaltekische Wirtschaftsforum
Donnerstag, 21. September 2017, 9:30 - 14:00 Uhr
bei Hapag-Lloyd, Ballindamm 25, Hamburg

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang.

  • Datum: Vom 20.06.2017 bis 24.06.2017
  • Land:Guatemala
  • Kategorie:Termine

Delegationsreise für deutsche Unternehmer und Wirtschaftsvertreter nach Guatemala vom 20. bis 24. Juni 2017

Im Rahmen der Delegationsreise vom 20. bis 24. Juni 2017nach Guatemala, die der LAV gemeinsam mit der Deutschen Botschaft in Guatemala,...

Eintrag teilen:

Im Rahmen der Delegationsreise

vom 20. bis 24. Juni 2017
nach Guatemala,

die der LAV gemeinsam mit der Deutschen Botschaft in Guatemala, der AHK Guatemala, der Handelskammer Guatemala, der Industriekammer in Guatemala und dem Comité Coordinador de Asociaciones Agrícolas, Comerciales, Industriales y Financieras (CACIF) organisiert, werden Sie die Möglichkeit haben, sich mit Unternehmern und hochrangigen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens Guatemalas auszutauschen. Dabei werden Sie die Perspektiven, die dieses zentralamerikanische Land bietet, kennenlernen und neue Geschäftspotentiale erschließen.

Als Delegationsmitglied werden Sie Schlüsselakteure der Wirtschaft und Politik Guatemalas treffen, u. a. den Präsidenten der Republik, Jimmy Morales, den Bürgermeister von Guatemala-Stadt, Álvaro Arzú, und weitere Entscheidungsträger. Außerdem werden sie Gelegenheit haben, guatemaltekische Unternehmen zu besuchen und Business-to-Business-Gespräche mit den für Sie interessanten und relevanten Unternehmern zu führen. Die Sektoren Erneuerbare Energien, Umwelttechnik, Logistik sowie Agroindustrie werden besonders im Fokus der Reise stehen.

Am 22. Juni findet eine Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 170. Jahrestages der Freundschaft zwischen beiden Nationen durch die Unterzeichnung des ersten amtlichen Vertrags der Republik Guatemala mit den Hansestädten Hamburg, Bremen und Lübeck statt (Vertrag vom Juni 1847). Am 23. Juni steht ein Besuch in der Kolonialstadt Antigua auf dem Programm, ein touristisches Highlight, das den kulturellen Reichtum und die Kolonialgeschichte Guatemalas widerspiegelt.

Die Kosten für Transport, Verpflegung und Unterkunft vor Ort werden von unseren Partnern in Guatemala übernommen, lediglich der Flug muss selbst finanziert werden. Für die Organisation der Reise fällt eine Teilnahmegebühr von 1.500€ an. Detaillierte Infos und ein Programm finden Sie im Anhang. Für weitere Informationen und zur Anmeldung wenden Sie sich gerne an uns:

Manuel Neumann Regionalmanager für Mexiko, Zentralamerika und Kuba (Lateinamerika Verein) m.neumann(at)lateinamerikaverein.de , +49 (0)40-41343146

Anbei finden Sie eine Programmübersicht, Reise- und Kosteninformationen sowie das Anmeldeformular.

  • Datum: Vom 12.04.2015 bis 17.04.2015
  • Land:Guatemala
  • Kategorie:Termine

Geschäftsreise nach Guatemala und Costa Rica für Unternehmen der Umwelttechnikbranche

Im Rahmen des GIZ-Programms Kooperationsplattform Lateinamerika Nord (COPLAN) und in Zusammenarbeit mit der AHK für Zentralamerika und die Karibik, organisiert die energiewaechter GmbH vom 12. bis zum 17. April 2015 eine Geschäftsreise nach Guatemala und Costa Rica zum Thema Umwelttechnik.

Eintrag teilen:

Die teilnehmenden deutschen Unternehmen aus der Umwelttechnikbranche, insbesondere aus der Wasser- und Abfallwirtschaft, präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen auf Fachkonferenzen in Guatemala und Costa Rica vor einem Publikum aus Wirtschafts- und Politikvertretern. Darüber hinaus nehmen sie an zuvor abgestimmten Geschäftsgesprächen teil, um individuelle Geschäftskontakte zu knüpfen. Des Weiteren steht der Besuch der ExpoIndustria auf dem Programm. Die Messe bietet ebenfalls die Möglichkeit, zentralamerikanische Unternehmen kennenzulernen und individuelle B2B-Gespräche mit zuvor identifizierten Unternehmensvertretern zu führen.

Bei Interesse an einer Teilnahme, senden Sie bitte das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular an Frau Mareike Rösler (E-Mail: mr(at)energiewaechter.de Tel: 030 7974441-15). Anmeldeschluss: 13. März 2015

Publikationen

  • Datum: 26.10.2015
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Author:Simon Balzert

Telegramm: Wahlen in Argentinien, Kolumbien, Guatemala und Haiti

Bei den argentinischen Präsidentschaftswahlen gewinnt Daniel Scioli (36,9 Prozent) die meisten Stimmen. Er wird in der Stichwahl am 22....

Eintrag teilen:

Bei den argentinischen Präsidentschaftswahlen gewinnt Daniel Scioli (36,9 Prozent) die meisten Stimmen. Er wird in der Stichwahl am 22. November gegen Mauricio Macri (34,3 Prozent) antreten. Das Ergebnis ist viel knapper als erwartet, Scioli hatte auf einen Sieg im ersten Wahlgang mit mehr als 40 Prozent der Stimmen gehofft und ist daher trotz der meisten Stimmen gefühlter Verlierer der Wahl. – Bei den Kommunalwahlen in Kolumbien wird Enrique Peñalosa Bürgermeister in Bogotá. – In Guatemala gewinnt der Fernsehkomiker Morales die Stichwahl. – In Haiti verlaufen die Wahlen friedlich, Stichwahl im Dezember. 

Mehr Informationen zu der aktuellen Entwicklung in den jeweiligen Ländern können Sie dem ausführlichen Telegramm entnehmen.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

  • Datum: 10.09.2015
  • Land:Guatemala
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Author:Manuel Neumann

Telegramm Guatemala: Überraschender Rücktritt von Präsident Pérez Molina und Wahlen

Präsident Otto Pérez Molina ist nach Aufhebung seiner Immunität zurückgetreten – Vizepräsident Alejandro Maldonado Aguirre übernimmt die Führung bis Januar.

Eintrag teilen:

Die Ereignisse im mittelamerikanischen Land nahmen im Verlauf der letzten Woche einen rasanten, beinahe dramatischen Verlauf. Zunächst wurde die Immunität des Präsidenten Otto Pérez Molina vom guatemaltekischen Parlament aufgehoben, woraufhin die Generalstaatsanwaltschaft Haftbefehl gegen ihn erließ.

Pérez Molina wird beschuldigt, der Kopf eines Korruptionsringes gewesen zu sein, welcher gegen Schmiergeldzahlungen Importeuren vergünstigte Zollbedingungen ermöglichte. Als Reaktion darauf trat Pérez am 3. September zurück und stellte sich den Behörden.

Mehr Informationen zu der aktuellen Entwicklung in Guatemala können Sie dem ausführlichen Telegramm entnehmen.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

  • Datum: 30.05.2014
  • Land:Costa Rica
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Drei zarte Pflänzchen Hoffnung: Die Linken schöpfen Mut in drei Ländern Zentralamerikas

Die jüngsten Wahlen in Costa Rica, El Salvador und Honduras erlauben Hoffnungen auf mehr soziale Gerechtigkeit und partizipative Demokratie, bedeuten aber noch keinen Linksruck in Zentralamerika.

Eintrag teilen:

In den letzten fünf Monaten hat sich in Zentralamerika politisch viel getan: Honduras, El Salvador, Costa Rica und Panama haben neue Präsidenten und zum Teil neue Parlamente gewählt, wobei neue linke Parteien überraschende Wahlerfolge feierten. Ob damit die Chancen auf eine Politik gestiegen sind, die nicht mehr hauptsächlich von den ultrakonservativen oligarchischen Eliten bestimmt wird, lässt sich noch nicht mit Sicherheit sagen. Grund für vorsichtigen Optimismus mit Blick auf die Entwicklung der progressiven Kräfte besteht zumindest in Costa Rica, El Salvador und Honduras.

Das Erstarken progressiver Kräfte wie PAC, Frente Amplio, Libre oder FMLN spiegelt den Umstand wider, dass die Wählerschaft jünger, kritischer, informierter und urbaner geworden ist. Es besiegelt das Ende des Zwei-Parteien-Systems in Costa Rica, wo die »mittig Etablierten« verlieren, und in Honduras, wo sich die beiden rechten Parteien erstmals einer progressiven Oppositionspartei gegenübersehen.

Eine Publikation der Friedrich Ebert Stiftung (FES Zentralamerika), Albrecht Koschützke und Hajo Lanz, Mai 2014.

  • Datum: 14.06.2013
  • Land:El Salvador
  • Kategorie:Länderbericht
  • Author:Alexander Schmidbauer

WM-Telegramm: Zentralamerika

Das Wirtschaftswachstum der zentralamerikanischen Staaten hat im vergangenen Jahr mit +4,3% (inkl. Dom. Republik) den lateinamerikanischen Durchschnitt (3,0%) überholt, nachdem die Region in den Vorjahren jeweils schwächer gewachsen ist als die Gesamtregion.

Eintrag teilen:

Der kontinuierliche Ausbau des Bergbausektors in der Region ruft unterschiedliche Reaktionen hervor – neben den wirtschaftlichen Chancen werden auch Umweltprobleme, lokale Proteste der Bevölkerung sowie möglicherweise auch Grenzkonflikte als Risiken genannt.

Mehr Informationen zu der aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklung in Zentralamerika können Sie in dem ausführlichen Telegramm nachlesen.

Unternehmensnachrichten

  • Datum: 11.10.2013
  • Land:Guatemala
  • Branche:Erneuerbare Energie
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Zentralamerika auf der internationalen Geothermiemesse in Essen

Die Beteiligung Zentralamerikas an der GEO-T EXPO wird vom regionalen Programm zur „Förderung der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz in Zentralamerika“ (4E-Programm) getragen, das im Auftrag des deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) von der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Zentralamerika durchgeführt wird.

Eintrag teilen:

Die zentralamerikanischen Länder Guatemala, Nicaragua, El Salvador, Honduras, Costa Rica und Panama werden mit einem gemeinsamen Messestand auf der internationalen Geothermiemesse GEO-T EXPO vertreten sein, die vom 12.-14. November 2013 in Essen stattfindet. Außerdem findet am 14. November morgens ein halbtägiger „Side-Event“ speziell zu Zentralamerika statt, auf dem Experten aus Zentralamerika zu Geothermie referieren.

Auf dem gemeinsamen Messestand Zentralamerikas wird jedes Land durch Experten vertreten sein, die über die aktuelle Entwicklung der Geothermie informieren und zu möglichen Geschäftspotentialen Auskunft erteilen können.

Berichte & Analysen

  • Datum: 13.09.2017
  • Land:Guatemala
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Friedrich-Naumann-Stiftung: Guatemala kommt nicht zur Ruhe

Rund zwei Jahre nach dem korruptionsbedingten Rücktritt von Guatemalas damaligem Präsidenten Otto Pérez Molina befindet sich das Land erneut...

Eintrag teilen:

Rund zwei Jahre nach dem korruptionsbedingten Rücktritt von Guatemalas damaligem Präsidenten Otto Pérez Molina befindet sich das Land erneut in einer handfesten Krise. Präsident Jimmy Morales ordnete die Ausreise von Iván Velázquez an, der als Leiter der Internationalen Kommission gegen die Straffreiheit in Guatemala (CICIG) Ermittlungen gegen dessen Partei FNC wegen illegaler Wahlkampffinanzierung führt. Das Verfassungsgericht hat die Ausweisung zwischenzeitlich gestoppt.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

  • Datum: 01.09.2017
  • Land:Guatemala
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Guatemala Stumbles in Central America’s Anti-corruption Fight

Guatemala’s fight against corruption is in danger after President Morales attempted to expel the head of a uniquely effective UN-backed...

Eintrag teilen:

Guatemala’s fight against corruption is in danger after President Morales attempted to expel the head of a uniquely effective UN-backed anti-corruption organisation. In this Q&A, Crisis Group’s Analyst for Guatemala Arturo Matute says a corrupt elite is waging a battle to maintain its privileged position.
Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

  • Datum:25.07.2017
  • Land:Guatemala
  • Kategorie:Berichte & Analysen

“La corrupción en Guatemala es estructural”

Der Chef der UN-Kommission gegen Straffreiheit in Guatemala (CICIG) Iván Velásquez spricht im Interview mit El País über die Fortschritte der Mission und über die Schwierigkeit und Langwierigkeit der Bekämpfung der Korruption zu durchbrechen, da sie nach seiner Auffassung strukturell verankert ist.

  • Datum: 23.02.2017
  • Land:Nicaragua
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Analyse: EU-Resolutionen zu Guatemala und Nicaragua

Mit Ausnahme von Costa Rica ist die Menschenrechtssituation in Zentralamerika verheerend, wenn auch mit unterschiedlichen Schwerpunkten....

Eintrag teilen:

Mit Ausnahme von Costa Rica ist die Menschenrechtssituation in Zentralamerika verheerend, wenn auch mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Während in El Salvador, Guatemala und Honduras vor allem die hohe Gewaltkriminalität fassungslos macht, hat sich Nicaragua in den letzten Jahren in eine Diktatur verwandelt, in welcher der herrschende Familienclan Ortega die politischen Beteiligungsmöglichkeiten drastisch eingeschränkt hat.

Den vollständigen Beitrag der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit finden Sie [hier].

  • Datum: 25.01.2016
  • Land:Guatemala
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Die komische Seite der Macht

In einer Analyse beleuchtet die Friedrich-Naumann-Stiftung die Ansätze und Aussichten für den neuen Präsidenten Guatemalas, Jimmy Morales.

Eintrag teilen:

An Prominenz mangelte es nicht, als TV-Comedian Jimmy Morales am vergangenen Donnerstag als 50. Präsident des Landes das höchste Staatsamt im „Herz der Maya-Welt“ (offizieller Werbeslogan) übernahm. US-Vizepräsident Joe Biden, der vormalige spanische König Juan Carlos de Borbón und zahlreiche lateinamerikanische Regierungschefs jedweder Couleur nahmen an der Zeremonie teil. Dies war auch ein Zeichen dafür, welche Bedeutung der Entwicklung des Landes nach den Ereignissen des vergangenen Jahres international beigemessen wird.

Ein Hintergrundbericht von David Henneberger, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit. 20.1.2016.

Zu dem vollständigen Bericht kommen Sie weiter unten.

Archiv

  • Datum: Vom 12.04.2015 bis 17.04.2015
  • Land:Guatemala
  • Kategorie:Termine

Geschäftsreise nach Guatemala und Costa Rica für Unternehmen der Umwelttechnikbranche

Im Rahmen des GIZ-Programms Kooperationsplattform Lateinamerika Nord (COPLAN) und in Zusammenarbeit mit der AHK für Zentralamerika und die Karibik, organisiert die energiewaechter GmbH vom 12. bis zum 17. April 2015 eine Geschäftsreise nach Guatemala und Costa Rica zum Thema Umwelttechnik.

Eintrag teilen:

Die teilnehmenden deutschen Unternehmen aus der Umwelttechnikbranche, insbesondere aus der Wasser- und Abfallwirtschaft, präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen auf Fachkonferenzen in Guatemala und Costa Rica vor einem Publikum aus Wirtschafts- und Politikvertretern. Darüber hinaus nehmen sie an zuvor abgestimmten Geschäftsgesprächen teil, um individuelle Geschäftskontakte zu knüpfen. Des Weiteren steht der Besuch der ExpoIndustria auf dem Programm. Die Messe bietet ebenfalls die Möglichkeit, zentralamerikanische Unternehmen kennenzulernen und individuelle B2B-Gespräche mit zuvor identifizierten Unternehmensvertretern zu führen.

Bei Interesse an einer Teilnahme, senden Sie bitte das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular an Frau Mareike Rösler (E-Mail: mr(at)energiewaechter.de Tel: 030 7974441-15). Anmeldeschluss: 13. März 2015

  • Datum: Am 10.09.2014
  • Land:Guatemala
  • Kategorie:Termine

World Business Forum Latin America 2014: "Business opportunities and development for all”

The Latin American Industrial Association (AILA) and Chamber of Industry of Guatemala (CIG), invite you to take part of this selected group of entrepreneurs, industrialists and officials which will meet in this great event.

Eintrag teilen:

Objectives:

  • Gather together key actors of the Industry, State Officials, and representatives of international organizations, with the purpose of exchanging acquisition of knowledge and experiences, as well as those development models successfully applied in the competitive strengthening of the region
  • Identify and acknowledge the best positive experiences of public-private alliances, for industrialization and development of the countries

For more information please find enclosed the following documents.

  • Datum: Vom 12.11.2013 bis 14.11.2013
  • Land:El Salvador
  • Branche:Messe
  • Kategorie:Termine

GEO-T Expo 2013

Die internationale Geothermiemesse in Essen

Eintrag teilen:

Die Geothermische Energie erlebt einen rasanten Aufschwung. Die Zeit ist reif für eine internationale Messe – die GEO-T Expo 2013. Sie wird Marktplatz der industriellen Geothermie und zugleich ein weltweiter Expertentreff. Eine Plattform für Aussteller aus unterschiedlichsten Bereichen wie Bohrgeräte, Pumpen und Kompressoren, Anlagen- und Kraftwerkstechnik, Exploration u.v.m. Ein Anziehungspunkt für Fachbesucher aus aller Welt. Eine Chance für Neugeschäfte und Kooperationen, Know-how-Transfer und Networking.

Die zentralamerikanischen Länder Guatemala, Nicaragua, El Salvador, Honduras, Costa Rica und Panama werden mit einem gemeinsamen Messestand auf der internationalen Messe vertreten sein. Jedes Land wird Experten vor Ort haben, die über die aktuelle Entwicklung der Geothermie informieren und zu möglichen Geschäftspotentialen Auskunft erteilen können. Auf dem Stand und während des Zentralamerika-Events werden interessante Diskussionen und ein gegenseitiger Erfahrungsaustausch erwartet, der zu Geschäftsanbahnungen in beide Richtungen führen kann.

  • Datum: Am 24.10.2013
  • Land:Costa Rica
  • Kategorie:Termine

Umweltschutztechnologien in Costa Rica und Guatemala

Eine Informationsveranstaltung von enviacon international in Kooperation mit dem Lateinamerika Verein.

Eintrag teilen:

Das Beratungsunternehmen enviacon international organisiert im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) eine Informationsveranstaltung im Rahmen des Markterschließungsprogramms für deutsche KMU mit dem Titel „Umweltschutztechnologien in Costa Rica und Guatemala“ am 24. Oktober 2013 im VKU-Forum in Berlin.  

Nähere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung sowie Marktinformationen zu Costa Rica und Guatemala finden Sie in den untenstehenden Dokumenten und auf der Homepage von enviacon international.

  • Datum: Vom 22.05.2012 bis 24.05.2012
  • Branche:Handel, Im- und Export
  • Kategorie:Termine

21. Apparel Sourcing Show 2012

Diese Messe der Textil- und Bekleidungsindustrie wird vom 22. bis 24. Mai 2012 in Guatemala-Stadt stattfinden und ist die einzige ihrer Art in der Region und der Dominikanischen Republik.

Eintrag teilen: