Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Manuel Neumann

Regional Manager Kuba, Mexiko, Zentralamerika

m.neumann@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 146

Wirtschaftsdaten Zentralamerika

Basisdaten im Überblick 2015 2016 2017
BIP-Wachstum (in %) R 4,8% 4,2% 4,4% P
Export (in US$ Mrd.; Güter ohne maquila) S 35,8 36,4 9,82 Q1
Import (in US$ Mrd.; Güter ohne maquila) S 65,5 64,5 16,0 Q1
Inflation 1,70% 2,30% 2,86% J

Legende

Zahlen inkl. Dom. Rep., ohne Panama SECMCA

R = Region CAPARD (inkl. Panama)

P = Prognose 

S = 12-Monatsrate bis September

Q1 = 1. Quartal 2017

J = Juni 2017

Termine

  • Datum: Vom 17.05.2018 bis 18.05.2018
  • Land:Honduras
  • Kategorie:Termine

Agromercados 2018 - in San Pedro Sula, Honduras

The organizing committee is pleased to present you the 4th edition of the 2018 Honduras Agro Market to be held on May 17 and 18 in San Pedro...

Eintrag teilen:

The organizing committee is pleased to present you the 4th edition of the 2018 Honduras Agro Market to be held on May 17 and 18 in San Pedro Sula, Honduras, C.A. This event will provide networking opportunities for your business from Central America; we will count with the involvement of 500 regional companies and more than 20 countries with commercial missions.

HONDURAS AGRO MARKET integrates different chains and services of the agricultural sector, where a different array of exporters will be meeting, offering an ample variety of vegetable and livestock products with international importers, with the objective of establishing commercial alliances throughout two days..

This is an integral event that will count with an exhibition floor, business matchmaking and masterly conferences.

Entrepreneurs will have the opportunity to count with a pre-established agenda of at least 12 business mettings previously selecting the parts that interest them the most.

For any additional comment or information that you may need, don’t hesitate in contacting us at (504) 9917- 6935 or to the email address listed: agromercados(at)agromercados.hn

Please visit our web page www.agromercados.hn

  • Datum: Am 05.10.2017
  • Land:Guatemala
  • Kategorie:Termine

4. Zentralamerika Konferenz der deutschen Wirtschaft

Auf kleinstem Raum vereint Zentralamerika über 40 Millionen Menschen. Als geographische und kulturelle Brücke zwischen Nord- und Südamerika...

Eintrag teilen:

Auf kleinstem Raum vereint Zentralamerika über 40 Millionen Menschen. Als geographische und kulturelle Brücke zwischen Nord- und Südamerika sind diese Länder idealer Ausgangspunkt für ein wirtschaftliches Engagement in der Region. Durch die Nähe des Panamakanals ist allen Ländern eine hervorragende geostrategische Lage gemeinsam. Mit der Integrationsgemeinschaft SICA haben die Länder zwischen Südamerika und Mexiko in vorbildhafter Weise erste Schritte hin zu vertiefter wirtschaftlicher Zusammenarbeit getan.

Am 5. Oktober 2017 begrüßen wir in der IHK Potsdam die Botschafter der zentralamerikanischen Staaten, um Handel- und Investitionsmöglichkeiten aus erster Hand zu diskutieren. Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik liefern Einblicke, Erfahrungen und Einschätzungen aus ihrer Arbeit vor Ort.

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen und bitten um eine Anmeldung bis zum 20. September 2017 an sabrina.alexander(at)ihk-potsdam.de/ Fax: 0331 2842 – 952.
Das Programm finden Sie anbei.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 30.11.2017
  • Land:Honduras
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Telegramm: Präsidentschaftswahlen in Honduras 2017

Die Auszählung der Stimmen war bis Mittwoch noch nicht beendet. Bei 57% der ausgezählten Stimmen führte jedoch Salvador Nasralla, der...

Eintrag teilen:

Die Auszählung der Stimmen war bis Mittwoch noch nicht beendet. Bei 57% der ausgezählten Stimmen führte jedoch Salvador Nasralla, der Kandidat der Oppositionsallianz mit 45,17% die Hochrechnungen an, gefolgt vom jetzige Präsident Juan Orlando Hernández von der Nationalen Partei mit 40,21% der Stimmen. An dritter Stelle stand Luis Zelaya von der Liberalen Partei mit 13,77%. In Honduras gibt es keine Stichwahl, es reicht die relative Stimmenmehrheit. Bereits Sonntagnacht hatten sich erst einmal beide
Favoriten der Wahl, Hernández (PN) und sein Gegenspieler Salvador Nasralla von der Oppositionellen Allianz zum Wahlsieger erklärt.  Gewählt werden zudem drei Vizepräsidenten, 256 Parlamentarier und 40 Abgeordnete.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Das vollständige Telegramm finden Sie anbei.

Unternehmensnachrichten

  • Datum: 11.10.2013
  • Land:Guatemala
  • Branche:Erneuerbare Energie
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Zentralamerika auf der internationalen Geothermiemesse in Essen

Die Beteiligung Zentralamerikas an der GEO-T EXPO wird vom regionalen Programm zur „Förderung der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz in Zentralamerika“ (4E-Programm) getragen, das im Auftrag des deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) von der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Zentralamerika durchgeführt wird.

Eintrag teilen:

Die zentralamerikanischen Länder Guatemala, Nicaragua, El Salvador, Honduras, Costa Rica und Panama werden mit einem gemeinsamen Messestand auf der internationalen Geothermiemesse GEO-T EXPO vertreten sein, die vom 12.-14. November 2013 in Essen stattfindet. Außerdem findet am 14. November morgens ein halbtägiger „Side-Event“ speziell zu Zentralamerika statt, auf dem Experten aus Zentralamerika zu Geothermie referieren.

Auf dem gemeinsamen Messestand Zentralamerikas wird jedes Land durch Experten vertreten sein, die über die aktuelle Entwicklung der Geothermie informieren und zu möglichen Geschäftspotentialen Auskunft erteilen können.

Berichte & Analysen

  • Datum: 12.12.2017
  • Kategorie:Berichte & Analysen

AHK World Business Outlook

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag und die Deutschen Auslandshandelskammern haben die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen der...

Eintrag teilen:

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag und die Deutschen Auslandshandelskammern haben die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen der Weltregionen im „AHK World Business Outlook“ untersucht. Das anziehende Wachstum der Weltwirtschaft sorgt für gute Geschäfte bei deutschen Unternehmen im Ausland, so eine der Kernbotschaften, die durch Umfragen bei den deutschen Auslandshandelskammern, Delegationen und Repräsentanzen ermittelt wurden. Die Erwartungen der Unternehmen an die konjunkturelle Entwicklung in Süd- und Mittelamerika steigen; die Investitionspläne ziehen leicht an (Seite 18). Die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen sind weiterhin das größte Risiko für deutsche Firmen in Lateinamerika (Seite 27).

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.

  • Datum: 06.12.2017
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

FES: Brasilien nach der Amtsenthebung - Von der progressiven Dekade zum sozialen Kahlschlag

Die Mischung aus steigender Arbeitslosigkeit und Armut, wachsender Gewalt sowie den repressiven und rückwärtsgewandten Reaktionen des...

Eintrag teilen:

Die Mischung aus steigender Arbeitslosigkeit und Armut, wachsender Gewalt sowie den repressiven und rückwärtsgewandten Reaktionen des Staates widersprechen dem Bild eines progressiven Brasiliens. Das historische Zeitfenster der linken Dekade, das zur Implementierung einer besseren Arbeitsrechtsreform, einer Landreform sowie einer Sicherheitssektorreform hätte beitragen können, ist geschlossen. Die erfolgreiche soziale Inklusion dieser Dekade wird bis zu den Wahlen im Herbst 2018 hoffentlich nicht komplett rückgängig gemacht. Seit der Amtsenthebung kehrt Brasilien jedoch zurück in Zeiten, in denen die politische und wirtschaftliche Elite ihre Interessen auf Kosten der Teilhabe und Rechte der Mehrheit der Bevölkerung durchsetzt.

Den kompletten Bericht der Friedrich Ebert Stiftung finden Sie hier.

  • Datum: 05.12.2017
  • Land:Honduras
  • Branche:Branchenübergreifend
  • Kategorie:Berichte & Analysen

International Crisis Group: Do the Numbers Lie? Mistrust and Military Lockdown after Honduras’ Disputed Poll

Die unübersichtliche Lage nach dem umstrittenen Ergebnis der Präsidentschaftswahl hält das ganze Land in Atem. Sofía Martínez, Analystin der...

Eintrag teilen:

Die unübersichtliche Lage nach dem umstrittenen Ergebnis der Präsidentschaftswahl hält das ganze Land in Atem. Sofía Martínez, Analystin der International Crisis Group, erklärt die aktuelle Situation in dem mittelamerikansichen Land. Den Bericht auf Englisch können Sie hier lesen. 

  • Datum: 04.12.2017
  • Land:Uruguay
  • Branche:Branchenübergreifend
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Uruguay Wirtschaft - November 2017

Anbei übermitteln wir Ihnen die aktuelle Ausgabe der Publikation URUGUAY WIRTSCHAFT, den Wirtschaftsnachrichten der AHK Uruguay. Diese...

Eintrag teilen:

Anbei übermitteln wir Ihnen die aktuelle Ausgabe der Publikation URUGUAY WIRTSCHAFT, den Wirtschaftsnachrichten der AHK Uruguay.

Diese zweisprachige Ausgabe enthält aktuelle Informationen über die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung Uruguays und vertiefende Informationen zu einzelnen Sektoren.

  • Datum: 04.12.2017
  • Land:Brasilien
  • Branche:Branchenübergreifend
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Erste Deutsch-Brasilianische Konjunkturumfrage 2017

Die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer freut sich, Ihnen die Geschäftsaussichten der deutschen Wirtschaft in Brasilien...

Eintrag teilen:

Die Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer freut sich, Ihnen die Geschäftsaussichten der deutschen Wirtschaft in Brasilien vorstellen zu können.

Bei der im Oktober 2017 durchgeführten „1. Deutsch-Brasilianischen Konjunkturumfrage“ wurden die Mitgliedsunternehmen nach ihren Einschätzungen zu der politischen und wirtschaftlichen Entwicklung Brasiliens sowie ihre Geschäftserwartungen für ihre Branchen und ihr Unternehmen befragt.

Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 05.02.2018 bis 11.02.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

Wirtschaftsdelegationsreise nach Mexico D.F.

Wirtschaftsdelegationsreise nach Mexico D.F.,Santiago de Querétaro und San Luis Potosí,5.-11. Februar 2018 Mexiko entwickelt sich...

Eintrag teilen:

Wirtschaftsdelegationsreise nach Mexico D.F.,
Santiago de Querétaro und San Luis Potosí,
5.-11. Februar 2018

Mexiko entwickelt sich sukzessive zum Drehkreuz für den weltweiten Export von Automobilen. Bis zum Jahr 2019 wird das Produktionsvolumen der in Mexiko gefertigten Fahrzeuge auf gut 4,8 Millionen Einheiten wachsen. Damit würde Mexiko an die sechste Stelle der größten Automobilproduzenten aufrücken. Doch wie geht es nach dem Wahlsieg Donald Trumps mit der Automobil- und Teileindustrie weiter? Ist der Standort Mexiko in Gefahr?

Um Ihnen die Möglichkeit zu geben den mexikanischen Markt auszuloten, organisiert Baden-Württemberg International (bw-i) eine Wirtschaftsdelegationsreise mit Schwerpunkt  Automobil- und Zulieferindustrie sowie Maschinen- und Werkzeugbau nach México D.F., Santiago de Querétaro und San Luis Potosí.
Vor allem die Bajío-Region in der Landesmitte entwickelt sich immer mehr zu einem attraktiven Investitionsstandort für mittelständische Betriebe. Querétaro ist ein mexikanischer Automotive Hub mit mehr als 300 Unternehmen aus der Automobilindustrie, die 49.000 Mitarbeiter beschäftigt. San Luis Potosi ist ein weiteres Zentrum der Autoindustrie und bietet eine funktionierende Infrastruktur, dazu relativ gut ausgebildete Fachkräfte durch den Ableger der international renommierten Managementschmiede Tec de Monterrey.

bw-i hat für Sie ein Fachprogramm konzipiert, das folgende Elemente umfasst:

- Präsentation/Fachvortrag Ihres Unternehmens in México D.F. sowie Santiago de Querétaro vor einem Fachpublikum

- Individuelle B2B-Meetings mit mexikanischen Gesprächspartnern anhand Ihren individuellen Angaben in México D.F. und Santiago de Querétaro

Individuelle In-House Termine mit potentiellen Kunden in México D.F., Santiago de Querétaro und San Luis Potosi

- Round-Table Gespräche und Briefings in México D.F. mit hochrangigen Vertretern von Verbänden und Institutionen der Automobilindustrie

- Firmenbesuche und Erfahrungsaustausch mit bei bereits vor Ort tätigen Unternehmen

Anmeldeschluss: Mittwoch, 8. November 2017

Detaillierte Informationen zur Markterkundungsreise sowie zur Informationsveranstaltung:
www.bw-i.de/event/897

Kontakt:
Baden-Württemberg International
Ines Banhardt

Tel: 0711.22787-59
ines.banhardt(at)bw-i.de

  • Datum: Vom 30.01.2018 bis 01.02.2018
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Termine

Energías Renovables Cuba - auf Kuba

CUBA INTERNATIONAL RENEWABLE ENERGIES TRADE FAIR 2017 is the trade show for the development of alternative energies and new energy...

Eintrag teilen:

CUBA INTERNATIONAL RENEWABLE ENERGIES TRADE FAIR 2017 is the trade show for the development of alternative energies and new energy opportunities in Cuba and aims to address the evolution that has been taking place in the country in the last few years. CUBA INTERNATIONAL RENEWABLE ENERGIES TRADE FAIR is the result of a productive agreement between Grupo Empresarial PALCO and Fira Barcelona Internacional, who have joined forces to organise trade shows and other professional events in the PABEXPO Exhibition Centre. Positioned in the heart of Havana, the PABEXPO Exhibition Centre will bring together under a single roof all the actors involved in every stage of the energy industry’s value chain.

THE LEADING COMPANIES IN THE SECTOR WILL BE AT ENERGÍAS RENOVABLES CUBA 2017, CONTACT US AT: WWW.FIRACUBA.COM ,(+34) 93 233 37 46 erc(at)firabarcelonaint.com 

Organisatoren: Kubanische Handelskammer – Palco Group (FIHAV) – Fira Barcelona
In Zusammenarbeit mit: Ministerio de Energía y Minas, EU-Komission

  • Datum: Am 05.12.2017
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Round-Table "Argentinien update" - in Nürnberg

Nach einer langen Anpassungsrezession kommt Argentiniens Wirtschaft nun richtig in Fahrt. Gleich nach seinem Amtsantritt hatte Präsident...

Eintrag teilen:

Nach einer langen Anpassungsrezession kommt Argentiniens Wirtschaft nun richtig in Fahrt. Gleich nach seinem Amtsantritt hatte Präsident Macri die Weichen klar in Richtung Marktwirtschaft gestellt. Die unter seiner Amtsvorgängerin Cristina Kirchner herrschenden Preis- und Devisenkontrollen wurden aufgehoben, der Außenhandel liberalisiert, die Exportsteuern weitgehend abgeschafft. Die Investitionen zogen bereits im ersten Halbjahr dieses Jahres kräftig an. Die Zahl der Ausschreibungen haben sich von Januar bis Juni gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum mal eben verdoppelt. Im Klartext: Die Aussichten für eine Fortsetzung von Präsident Mauricio Macris‘ marktfreundlicher Reformen und der Haushaltskonsolidierung sind sehr gut und dürften die Investitionsbereitschaft weiter stärken. Für die Warenimporte wird für 2018 ebenso wie 2017 ein kräftiges Wachstum erwartet. Neben der rasant steigenden Einfuhr von Kfz und Konsumgütern kommen auch die Importe von Investitionsgütern auf zweistellige reale Zuwachsraten.

Wir laden Sie herzlich zum Round Table „Argentinien update“ ein. Die Veranstaltung richtet sich an alle Unternehmen, die dort bereits tätig sind und einen Ausbau ihres Geschäfts anstreben, z.B. den Aufbau oder die Erweiterung einer Niederlassung vor Ort. Sie eignet sich aber auch für geschäftliche Neulinge, die sich zunächst das Potenzial für ihre Branche, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die Zollproblematik und die Durchsetzung von Forderungen informieren wollen.

Programmablauf

14:00 Uhr
Begrüßung

Grußworte
Generalkonsul Edgardo Malaroda
Generalkonsulat der Republik Argentinien, Frankfurt

Wirtschaftliche, rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen für Direktgeschäfte und Direktinvestitionen in Argentinien
Dr. Martin Jebsen
Jebsen & Co., Wirtschaftsanwaltskanzlei, sowie Vertretung der Kanzlei Rödl & Parnter in Buenos Aires, Argentinien

Kaffeepause

Erfahrungsbericht eines deutschen Unternehmens
Dr. Dieter Wagner
langjähriger Geschäftsleiter BASF und Glasurit in Buenos Aires, Argentinien

Finanzierung des Argentinienengagments
Sonia Pérez Deagra
Referentin International Desk, Business & Corporate Banking Deutschland, Santander Bank, Frankfurt

Das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT): Schwerpunkte und Aktivitäten
Dr. Irma de Melo-Reiners, Geschäftsführerin
Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT), Erlangen

Art

Workshop

Termin / Dauer

05.12.2017, 14:00 Uhr bis 05.12.2017, 17:00 Uhr

Es sind noch Plätze frei.

Ort

IHK Nürnberg für Mittelfranken
Raum Nürnberg
Ulmenstraße 52
90443 Nürnberg

Preis

Kostenlos
Die Teilnahme ist unentgeltlich, vorherige Anmeldung aus organisatorischen Gründen jedoch erforderlich            

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

  • Datum: Am 05.12.2017
  • Land:
  • Kategorie:Termine

Webinar: Infrastructure in Latin America: A view of risk & opportunity over the next five years

Join experts from Control Risks and Oxford Economics as they highlight trends in the infrastructure sector in Latin America....

Eintrag teilen:

Join experts from Control Risks and Oxford Economics as they highlight trends in the infrastructure sector in Latin America.

Date: Tuesday, December 5, 2017
Time: 8:00 AM PST | 11:00 AM EST | 4:00 PM GMT

Latin America has seen a resurgence of inbound investment into regional infrastructure, due in part to broad enthusiasm for the asset class, but also linked to attractive opportunities across the region, the strength of the dollar, ongoing privatization rounds, and a return to economic growth in many parts of Latin America. Yet this flood of investment has occurred within a context of political and regulatory change, increasingly active social movements, and anti-corruption fervor.

What are the key risks and opportunities for infrastructure investment across the region? Our specialists will dial in from Mexico City, Bogotá, São Paulo, and London to provide a forward-looking view on how you can capitalize on these trends.

Featuring:

  • Marcos Casarin, Head of LatAm Macro Research, Oxford Economics
  • Gavin Strong, Associate Director - Mexico, Central America, & Caribbean, Control Risks
  • Laura Sharkey, Analyst - Andean Region, Control Risks
  • Thomaz Favaro, Associate Director - Brazil & Southern Cone, Control Risks

Register here

  • Datum: Am 05.12.2017
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

GTAI-Webinar - Chile vor der Stichwahl: Veränderungen und Praxistipps für deutsche Unternehmen

Die erste Runde der Präsidentschaftswahl in Chile am 19. November fiel anders aus als es die Meinungsumfragen erwarten ließen. Der...

Eintrag teilen:

Die erste Runde der Präsidentschaftswahl in Chile am 19. November fiel anders aus als es die Meinungsumfragen erwarten ließen. Der konservative Unternehmer Sebastián Piñera hat die Wahl zwar für sich entschieden, jedoch mit weitaus weniger Stimmen als gedacht. In der Stichwahl am 17. Dezember muss er gegen seinen Konkurrenten Alejandro Guillier, den Bewerber der Allianz von Sozialisten, Sozialdemokraten und Kommunisten, antreten. Da alternative Kandidaten rechts und links der beiden Gewinner stark abschnitten, ist der Ausgang ungewiss. Die etwas besseren Karten hat Piñera. Nach der zweiten Amtsperiode der Mitte-Links-Präsidentin Michelle Bachelet zeichnet sich damit ein Kurswechsel nach rechts ab. Wie sich die politischen Veränderungen auf die chilenische Wirtschaft auswirken könnten und was deutsche Unternehmen jetzt wissen sollten, ist Thema des

Webinars von Germany Trade and Invest (GTAI)
am 5. Dezember 2017
15:00 bis 15:45 Uhr.

Unsere Referenten sind:

 Anne Litzbarski, GTAI-Berichterstatterin für Chile, Ecuador und Peru in Santiago de Chile
 Johanna Sternberg, Leiterin DEinternational der AHK Chile
 Henning Kanert, General Manager von Karl Gross Logistics Chile

Die Teilnahme an dem Webinar ist kostenlos. Alle angemeldeten Personen erhalten nach der

Veranstaltung die Präsentationen und einen Link zur Aufzeichnung.