Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Manuel Neumann

Regional Manager Kuba, Mexiko, Zentralamerika

m.neumann@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 146

Wirtschaftsdaten Zentralamerika

Basisdaten im Überblick 2015 2016 2017
BIP-Wachstum (in %) R 4,8% 4,2% 4,4% P
Export (in US$ Mrd.; Güter ohne maquila) S 35,8 36,4 9,82 Q1
Import (in US$ Mrd.; Güter ohne maquila) S 65,5 64,5 16,0 Q1
Inflation 1,70% 2,30% 2,86% J

Legende

Zahlen inkl. Dom. Rep., ohne Panama SECMCA

R = Region CAPARD (inkl. Panama)

P = Prognose 

S = 12-Monatsrate bis September

Q1 = 1. Quartal 2017

J = Juni 2017

Termine

  • Datum: Vom 17.05.2018 bis 18.05.2018
  • Land:Honduras
  • Kategorie:Termine

Agromercados 2018 - in San Pedro Sula, Honduras

The organizing committee is pleased to present you the 4th edition of the 2018 Honduras Agro Market to be held on May 17 and 18 in San Pedro...

Eintrag teilen:

The organizing committee is pleased to present you the 4th edition of the 2018 Honduras Agro Market to be held on May 17 and 18 in San Pedro Sula, Honduras, C.A. This event will provide networking opportunities for your business from Central America; we will count with the involvement of 500 regional companies and more than 20 countries with commercial missions.

HONDURAS AGRO MARKET integrates different chains and services of the agricultural sector, where a different array of exporters will be meeting, offering an ample variety of vegetable and livestock products with international importers, with the objective of establishing commercial alliances throughout two days..

This is an integral event that will count with an exhibition floor, business matchmaking and masterly conferences.

Entrepreneurs will have the opportunity to count with a pre-established agenda of at least 12 business mettings previously selecting the parts that interest them the most.

For any additional comment or information that you may need, don’t hesitate in contacting us at (504) 9917- 6935 or to the email address listed: agromercados(at)agromercados.hn

Please visit our web page www.agromercados.hn

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 30.11.2017
  • Land:Honduras
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Telegramm: Präsidentschaftswahlen in Honduras 2017

Die Auszählung der Stimmen war bis Mittwoch noch nicht beendet. Bei 57% der ausgezählten Stimmen führte jedoch Salvador Nasralla, der...

Eintrag teilen:

Die Auszählung der Stimmen war bis Mittwoch noch nicht beendet. Bei 57% der ausgezählten Stimmen führte jedoch Salvador Nasralla, der Kandidat der Oppositionsallianz mit 45,17% die Hochrechnungen an, gefolgt vom jetzige Präsident Juan Orlando Hernández von der Nationalen Partei mit 40,21% der Stimmen. An dritter Stelle stand Luis Zelaya von der Liberalen Partei mit 13,77%. In Honduras gibt es keine Stichwahl, es reicht die relative Stimmenmehrheit. Bereits Sonntagnacht hatten sich erst einmal beide
Favoriten der Wahl, Hernández (PN) und sein Gegenspieler Salvador Nasralla von der Oppositionellen Allianz zum Wahlsieger erklärt.  Gewählt werden zudem drei Vizepräsidenten, 256 Parlamentarier und 40 Abgeordnete.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Das vollständige Telegramm finden Sie anbei.

Unternehmensnachrichten

  • Datum: 11.10.2013
  • Land:Guatemala
  • Branche:Erneuerbare Energie
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Zentralamerika auf der internationalen Geothermiemesse in Essen

Die Beteiligung Zentralamerikas an der GEO-T EXPO wird vom regionalen Programm zur „Förderung der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz in Zentralamerika“ (4E-Programm) getragen, das im Auftrag des deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) von der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Zentralamerika durchgeführt wird.

Eintrag teilen:

Die zentralamerikanischen Länder Guatemala, Nicaragua, El Salvador, Honduras, Costa Rica und Panama werden mit einem gemeinsamen Messestand auf der internationalen Geothermiemesse GEO-T EXPO vertreten sein, die vom 12.-14. November 2013 in Essen stattfindet. Außerdem findet am 14. November morgens ein halbtägiger „Side-Event“ speziell zu Zentralamerika statt, auf dem Experten aus Zentralamerika zu Geothermie referieren.

Auf dem gemeinsamen Messestand Zentralamerikas wird jedes Land durch Experten vertreten sein, die über die aktuelle Entwicklung der Geothermie informieren und zu möglichen Geschäftspotentialen Auskunft erteilen können.

Berichte & Analysen

  • Datum: 19.06.2018
  • Land:Venezuela
  • Kategorie:Berichte & Analysen

InSight Crime: Venezuela - A Mafia State?

Kriminelle Strukturen innerhalb staatlicher Institutionen, klare Anzeichen einer Kleptokratie, Aufhebung des Gewaltmonopols des Staates und...

Eintrag teilen:

Kriminelle Strukturen innerhalb staatlicher Institutionen, klare Anzeichen einer Kleptokratie, Aufhebung des Gewaltmonopols des Staates und Zuwachs des organisierten Verbrechens – die Forschungseinrichtung „InSight Crime“ hat in einer mehrjährigen Recherche viele Gründe gesammelt, um Venezuela als Mafia-Staat bezeichnen zu können. Besonders interessant sind dabei auch die Verbindungen auf mehreren Ebenen, die venezolanische Akteure nach Kolumbien, Honduras, El Salvador und in die Dominikanische Republik pflegen. „InSight Crime“ erforscht das organisierte Verbrechen in Lateinamerika und der Karibik.  

Den vollständigen Bericht erhalten Sie anbei.

  • Datum: 18.06.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: BRINGT PRÄSIDENT VIZCARRA STABILITÄT IN PERU?

Seit dem 23. März hat Peru mit Martin Vizcarra einen neuen Präsidenten. Ganz oben auf seiner politischen Agenda steht ein nachhaltiges...

Eintrag teilen:

Seit dem 23. März hat Peru mit Martin Vizcarra einen neuen Präsidenten. Ganz oben auf seiner politischen Agenda steht ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum für sein Land. Um die hierfür dringend notwendigen strukturellen Reformen durchzusetzen, muss die neue und sehr diverse peruanische Regierung jedoch zunächst die aufgewühlte politische Lage beruhigen. Trotz des auf Konsens ausgerichteten Politikstils von Präsident Vizcarra ist es ungewiss, ob dies gelingen kann.

Den aktuellen politischen Bericht des Leiters des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Lima, Sebastian Grundberger, finden Sie im Anhang.

  • Datum: 18.06.2018
  • Land:Paraguay
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Paraguay: Internationalisierung von Flüssen in Südamerika

Mannheimer Akte als Vorbild für das Flussnetz des Paraná – Paraguay Verkehrswege, Infrastruktur, Völkerrecht, nationale Gewässer Die...

Eintrag teilen:

Mannheimer Akte als Vorbild für das Flussnetz des Paraná – Paraguay

Verkehrswege, Infrastruktur, Völkerrecht, nationale Gewässer

Die Binnenschifffahrt in Südamerika hat ein großes Potential, wird aber aufgrund infrastruktureller Proble­me und politischer Hindernisse nur unzureichend genutzt. Eine an europäische Vorbilder angelehnte Internationalisierung des Flusssystems Paraná – Paraguay könnte dem Verkehrsträger Binnenschiff in den beiden großen Anrainerstaaten Brasilien und Argentinien, aber auch in Paraguay, Uruguay und Bolivien starken Auftrieb verleihen. Ob die Initiative der brasilianischen Wirtschaft aus dem Sommer 2016 Erfolg hat, muss angesichts der Interessengegensätze der Teilnehmerstaaten und der andauernden politischen Instabilität, vor allem in Brasilien, gegenwärtig bezweifelt werden.

Quelle:
Internationales Verkehrswesen
Juni 2016
Autor: Armin F. Schwolgin 

  • Datum: 04.06.2018
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Lateinamerika-Handbuch der Deutschen Wirtschaft 2018/2019

Die Lateinamerika-Initiative der Deutschen Wirtschaft (LAI) ist als Interessenvertreterin der deutschen Wirtschaft die zentrale...

Eintrag teilen:

Die Lateinamerika-Initiative der Deutschen Wirtschaft (LAI) ist als Interessenvertreterin der deutschen Wirtschaft die zentrale Ansprechpartnerin der Bundesregierung und der Politik für die Umsetzung des Lateinamerikakonzeptes in den lateinamerikanischen Partnerländern. Das oberste Ziel ist die Förderung der deutschen Wirtschaft in ihren Aktivitäten in den Ländern Lateinamerikas. Die große Bedeutung des lateinamerikanischen Marktes für die deutsche Wirtschaft wurde schon vor mehr als 100 Jahren erkannt und durch die Gründung der ersten Auslandshandelskammern im Jahr 1916 eindrucksvoll unterstrichen.

Die LAI stützt sich heute nicht nur auf die Kompetenz der sie tragenden Trägerverbände, sondern insbesondere auch auf die enge Zusammenarbeit mit den AHKs in Lateinamerika. Mit über 300 Mitarbeitern an 38 Standorten verfügt das AHK-Netz in Lateinamerika über eine einzigartige und professionelle Struktur, um die Interessen ihrer 5.900 Mitgliedsunternehmen vor Ort zu vertreten. Den AHKs fällt die Aufgabe zu, die Einbindung der unternehmerischen Erfahrungen zu garantieren.

Den vollständigen Bericht inklusive Informationen zum LAV erhalten Sie anbei.

  • Datum: 28.05.2018
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Neuer GIGA Focus Lateinamerika | Trump und Lateinamerika: Zwischen Monroe-Doktrin und Nichtbeachtung

Während der damalige US-Außenminister Tillerson im Februar 2018 noch die Monroe-Doktrin beschworen hatte, um Lateinamerika vor der...

Eintrag teilen:

Während der damalige US-Außenminister Tillerson im Februar 2018 noch die Monroe-Doktrin beschworen hatte, um Lateinamerika vor der wachsenden Präsenz Chinas zu warnen, verzichtete Donald Trump im April als erster US-Präsident auf eine Teilnahme am seit dem Jahr 1994 all drei Jahre stattfindenden Gipfel der Amerikas. Die US-Politik gegenüber Lateinamerika schwankt zwischen dem Rückfall in alte Verhaltensweisen und Nichtbeachtung. Sie ist vor allem innenpolitisch begründet.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 19.06.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Heinrich Witt: Ein globaler Kaufmann im Peru des 19. Jahrhunderts - in Berlin

Liebe Mitglieder des LAV, herzlich laden wir Sie zu folgender Veranstaltung ein: Heinrich Witt - Ein globaler Kaufmann im Peru des 19....

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder des LAV,

herzlich laden wir Sie zu folgender Veranstaltung ein:

Heinrich Witt - Ein globaler Kaufmann im Peru des 19. Jahrhunderts

Dienstag, 19. Juni 2018, 19 - 21.30 Uhr
Landesvertretung der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund in Berlin
Jägerstraße 1-3, 10117 Berlin

Das Tagebuch des Altonaer Kaufmanns Heinrich Witt, der über London nach Peru auswanderte, ist das umfangreichste in Lateinamerika verfasste Tagebuch, welches heute bekannt ist. Prof. Dr. Ulrich Mücke hat dieses Tagebuch jüngst aufgearbeitet und publiziert.

Es dokumentiert in zehn Bänden Witts Lebensweg von Altona nach Lima und seine zahlreichen internationalen Verbindungen, einschließlich jahrelanger Reisen durch Europa und Lateinamerika.

Ein Gespräch zwischen Christoph G. Schmitt (Geschäftsführer, LAV) und Prof. Dr. Ulrich Mücke, moderiert von Prof. Dr. Barbara Göbel (Direktorin, IAI), gibt Einblicke in das Peru des 19 Jh. und die Erfahrungen eines global agierenden Kaufmanns.

Im Anschluss stellt die DEG den 2017 in Peru neu gegründeten "German Desk – Financial Support and Solutions" vor. In Zusammenarbeit mit der Banco Financiero und der Deutsch-Peruanischen Industrie- und Handelskammer bietet die DEG seit Februar 2017 Finanzierungsoptionen für mittelständische deutsche Unternehmen und ihre lokalen Handelspartner in Peru und der Andenregion an.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie im Anhang.

Bei Fragen zur Veranstaltung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an:
Ulrike Göldner ( u.goeldner(at)lateinamerikaverein.de )
Lateinamerika Verein e.V., Raboisen 32, 20095 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 - 413 43 145

  • Datum: Am 13.06.2018
  • Kategorie:Termine

Fremdwährungsmanagement im Lateinamerika-Geschäft - in Frankfurt am Main

Liebe Mitglieder des LAV, Der lateinamerikanische Markt gewinnt wieder an Bedeutung für die deutsche Industrie, sowohl als...

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder des LAV,

Der lateinamerikanische Markt gewinnt wieder an Bedeutung für die deutsche Industrie, sowohl als Produktionsstandort, verlängerte Werkbank und auch als Exportmarkt. Nach schwierigen Jahren beschleunigt sich das Wachstum in Lateinamerika wieder. Wie ist es den deutschen Unternehmen ergangen?

Wir laden Sie herzlich ein zu der Informationsveranstaltung:

Fremdwährungsmanagement im Lateinamerika-Geschäft

Am  Mittwoch, 13. Juni 2018
13:00 – 18:00 Uhr
Deutsche Bank AG, 
Taunusanlage 12
Frankfurt am Main

Effizientes und effektives Fremdwährungsmanagement spielen eine entscheidende Rolle, um in diesen hoch regulierten Märkten erfolgreich zu sein. Wir laden Sie zu unserer Informationsveranstaltung im Hause der Deutschen Bank ein, bei der Sie einen aktuellen Einblick in die Region erhalten und erfahren, wie Sie als Unternehmen mit Ihren Fremdwährungsrisiken effizient umgehen können. Darüber hinaus möchten wir Ihnen zeigen, welche Vorteile sich Ihnen bieten, wenn Sie in lokaler Währung zahlen.

Was sind die aktuellen Entwicklungen in Argentiniens makroökonomischer Normalisierung?

INTL FCStone stellt die einzigartigen Herausforderungen und Chancen des argentinischen Marktes aus der Sicht eines potentiellen ausländischen Investors dar.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung bis zum 06. Juni 2018 bei Simon Balzert (s.balzert(at)lateinamerikaverein.de) ist jedoch erforderlich. 

  • Datum: Am 13.06.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

Seminar "Markterschließung Mexiko - Informationen und Tipps zu Handel, Recht und Investitionen" - Ludwigshafen

Mexiko ist einer der wichtigsten Märkte für die deutsche Wirtschaft auf dem amerikanischen Kontinent: Vergangenes Jahr wurden Waren im Wert...

Eintrag teilen:

Mexiko ist einer der wichtigsten Märkte für die deutsche Wirtschaft auf dem amerikanischen Kontinent: Vergangenes Jahr wurden Waren im Wert von ca. 12,9 Mrd. Euro aus Deutschland nach Mexiko exportiert. Zudem haben sich rund 1.900 Unternehmen mit deutscher Beteiligung in Mexiko angesiedelt. Das Land hat eine starke, diversifizierte Industriestruktur, die - auch über den boomenden Kfz-Sektor hinaus - vielfältige Absatzchancen für deutsche Lieferanten bietet. Zudem wächst eine zunehmend kaufkräftige Mittelschicht heran, die hochwertige Konsumgüter nachfragt.

Wie können deutsche Unternehmen Geschäfte in Mexiko erfolgreich abwickeln? Was ist bei Warenlieferungen und bei Investitionen zu beachten? Was könnte sich durch die Neuverhandlung des nordamerikanischen Freihandelsabkommens NAFTA ändern? Diese und viele weitere Fragen beantworten erfahrene Experten in einer Veranstaltung des Kompetenzzentrums Lateinamerika der IHK Pfalz:

Seminar "Markterschließung Mexiko - Informationen und Tipps zu Handel, Recht und Investitionen"
am Mittwoch, 13. Juni 2018, 10:00-17:00 Uhr in Ludwigshafen.

Wir laden Sie dazu herzlich ein. Nähere Informationen zu der Veranstaltung können Sie hier abrufen.

  • Datum: Vom 07.06.2018 bis 08.06.2018
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

EXPO LatinPack CHILE 2018 - in Santiago de Chile

Nahrungsmittelexporte sind in Chile ein stark wachsender Sektor, der jährlich 3 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Die LatinPack Chile 2018...

Eintrag teilen:

Nahrungsmittelexporte sind in Chile ein stark wachsender Sektor, der jährlich 3 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Die LatinPack Chile 2018 trägt den international wachsenden Ansprüchen an nachhaltiges Packaging Rechnung und soll technische Lösungen für das neue Recycling-Gesetz liefern.. 

Die erste Version der Expo LatinPack in Chile, die am 7. und 8. Juni 2018 in Santiago stattfindet, wird der Treffpunkt der Verpackungsindustrie und der verwandten Prozessindustrie sein, mit Neuheiten in den Bereichen Verpackungsmaschinen, Abfüllanlagen, Verpackungsdesign und –druck, Logistik und Transport. Sie soll der wachsenden Nachfrage der einheimischen Wirtschaft aufgrund der stark ansteigenden Nahrungsmittelexporte gerecht werden.

Größten Anteil am Packaging-Markt des Landes haben Kunststoffbehälter mit 41 Prozent, ihnen folgen Verpackungen aus Papier und Pappe (30 Prozent), Glas (12 Prozent), Metall (12 Prozent) und Holz (5 Prozent). In diesem Jahr stehen die Hersteller vor der Herausforderung, den Auflagen des Gesetzes für Recycling und erweiterte Produzentenverantwortung (Ley REP) gerecht zu werden. Es soll den Recycling-Sektor formalisieren und eine moderne Abfall-Kreislaufwirtschaft etablieren.

Neben der erweiterten Produzentenverantwortung und Recycling wird bei Seminaren und Fachvorträgen auch das staatliche Strategieprogramm für gesunde Nahrungsmittel mit Mehrwert behandelt werden, da nachhaltige Verpackungslösungen dazu beitragen werden, die internationale Wettbewerbsfähigkeit der chilenischen Produkte zu erhöhen.

Marcelo Meneghello, Präsident des Verbandes der chilenischen Verpackungsindustrie CENEM, erläutert die Erwartungen an die LatinPack: “Unsere Lebensmittel-, Wein- und Agrarindustrie benötigt ein anspruchsvolles und funktionelles Packaging, das den langen Wegen zu den Zielmärkten gerecht wird. Forschung und Innovation sind notwendig, damit unsere Produkte in optimalen Konditionen bei den Kunden ankommen”.

Die LatinPack 2018 wird vom Industrieverband CENEM organisiert. Die AHK Chile gehört zu den Sponsoren und organisiert einen deutschen Pavillon.

Weitere Informationen und Anmeldungen zum deutschen Pavillon bei Charlotte Köster, Project Manager Industry, AHK Chile: ckoester(at)camchal.cl 

 

Infos unter:
http://www.latinpack.cl/
http://chile.ahk.de/aktuelles/news/single-view/artikel/deutscher-pavillon-auf-erster-chilenischer-verpackungsmesse

 

 

  • Datum: Am 07.06.2018
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Termine

Young Careers – The role of International Desks at Law Firms & Cuba: Quo Vadis? - in Hamburg

Liebe Mitglieder des LAV, die LAV-Junioren laden Sie ein zur Veranstaltung Young Careers – The role of International Desks at Law Firms &...

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder des LAV,

die LAV-Junioren laden Sie ein zur Veranstaltung

Young Careers – The role of International Desks at Law Firms & Cuba: Quo Vadis?

7. Juni 2018
16:00 – 18:00
Bucerius Law School Raum 0.01 EG
Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg 

Die Veranstaltung wird auf Englisch stattfinden. Weitere Informationen finden Sie hier unten und im PDF im Anhang.

We will have a closer look at the role of international desks of law firms and young international careers in this professional area. The focus will be on Latin America as an interesting and traditional economic partner and investment region for German companies. In this context we will have a closer look at Cuba, a country that has undergone an interesting political and economic transformation in recent years and we will discuss the outlook for the country.

Participation at this event is free of charge, but please register via email at m.neumann(at)lateinamerikaverein.de until the 4th June 2018.

The lecture and discussion on Cuba will be held in German. The rest of the event will be in English.