Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Manuel Neumann

Regional Manager Kuba, Mexiko, Zentralamerika

m.neumann@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 146

Wirtschaftsdaten Zentralamerika

Basisdaten im Überblick 2016 2017 2018
BIP-Wachstum (in %) 4,6% 3,9% 3,4%
Export (in US$ Mrd.) 56,03 58,95 60,85
Import (in US$ Mrd.) 97,60 102,63 112,58
Inflation 2,07% 3,7% 1,7%

Legende

Zahlen inkl. Dom. Rep.; Region CAPARD (inkl. Panama)

 

 

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Keine Nachrichten verfügbar.

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 14.01.2020
  • Land:Guatemala
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: Guatemala mit neuer Regierung

Von Morales zu Giammattei: nach enttäuschten Erwartungen folgt neue HoffnungDas neue Jahr beginnt in Guatemala dieses Mal erst am 14....

Eintrag teilen:

Von Morales zu Giammattei: nach enttäuschten Erwartungen folgt neue Hoffnung

Das neue Jahr beginnt in Guatemala dieses Mal erst am 14. Januar – und auch nicht schon um Mitternacht, sondern nachmittags um 14 Uhr. Dann vollzieht sich nämlich die - vor allem aufgrund der langen Übergangszeit von fünf Monaten - heiß ersehnte Amtsübergabe des bisherigen Staatspräsidenten an den bereits im August neu gewählten Giammattei.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier.


  • Datum: 14.01.2020
  • Land:Venezuela
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG: Venezuela - Doppelspitze à la Caracas

Zwar war es zuletzt ruhiger geworden um die venezolanische Krise, doch eine Lösung der dortigen Staatskrise ist nicht in Sicht. Das zeigen...

Eintrag teilen:

Zwar war es zuletzt ruhiger geworden um die venezolanische Krise, doch eine Lösung der dortigen Staatskrise ist nicht in Sicht. Das zeigen eindrucksvoll die Vorgänge der vergangenen Woche rund um die Wahl eines neuen Parlamentspräsidenten. Neben Oppositionsführer Juan Guaidó reklamierte auch der ebenfalls der Opposition entstammende Luis Parra dieses Amt. Im Ergebnis gibt es nun zwei erklärte Parlamentspräsidenten, die konkurrierende Sitzungen abhalten. Duale Institutionen und Parallelstrukturen als Strukturmerkmal politisch-taktischer Winkelzüge und mangelnder Konsensfähigkeit kennzeichnen die venezolanische Politik schon länger. Nun haben sie endgültig auch die Nationalversammlung erfasst.

Den vollständigen Bericht lesen Sie hier.


  • Datum: 13.01.2020
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: Ein Jahr Regierung Bolsonaro

Wo steht Brasilien heute und wohin entwickelt sich die viertgrößte Demokratie der Welt? Seit einem Jahr leitet Jair Messias Bolsonaro die...

Eintrag teilen:

Wo steht Brasilien heute und wohin entwickelt sich die viertgrößte Demokratie der Welt? Seit einem Jahr leitet Jair Messias Bolsonaro die Regierungsgeschäfte in Brasilien. Hier ein Überblick über das bisher Erreichte und die künftige Entwicklung des größten Landes Lateinamerikas.

Lesen Sie den vollständigen Bericht von Anja Czymmeck, Franziska Hübner hier.


  • Datum: 07.01.2020
  • Land:Venezuela
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Crisis Group: Seizure of Parliament Plunges Venezuela into Deeper Turmoil

The government of Nicolás Maduro has seized control of Venezuela’s parliament, robbing the opposition of its platform for negotiating a way...

Eintrag teilen:

The government of Nicolás Maduro has seized control of Venezuela’s parliament, robbing the opposition of its platform for negotiating a way out of the country’s political crisis. An already long, damaging conflict could drag on if outside powers cannot persuade the government to reverse course.

Please read the whole article here.


  • Datum: 19.12.2019
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Giga

Lateinamerika – Multilateralismus ohne liberale Werte

Lateinamerika und die Karibik gelten als natürliche Verbündete der deutschen Außenpolitik, wenn es darum geht, den liberalen...

Eintrag teilen:

Lateinamerika und die Karibik gelten als natürliche Verbündete der deutschen Außenpolitik, wenn es darum geht, den liberalen Multilateralismus zu stärken. Eine Analyse regionaler Zusammenarbeit in der Region zeigt allerdings ein ambivalentes Bild. Insbesondere bei den Kernelementen des liberalen Wertekanons wie Demokratie und Menschenrechte folgen die lateinamerikanischen Regierungen überwiegend den politischen Eigeninteressen.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier.

 


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 29.11.2019
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Termine

Berlin: Brasilien - Neue Chancen im Infrastrukturbereich?

Wir möchten Sie gerne auf folgende Veranstaltung aufmerksam machen: BRASILIEN: NEUE CHANCEN IM INFRASTRUKTURBEREICH?Wirtschaftsforum mit S....

Eintrag teilen:

Wir möchten Sie gerne auf folgende Veranstaltung aufmerksam machen:

BRASILIEN: NEUE CHANCEN IM INFRASTRUKTURBEREICH?
Wirtschaftsforum mit S. E. Tarcísio Gomes de Freitas, Minister für Infrastruktur von Brasilien
Freitag, 29. November 2019
8:30 - 13:00 Uhr
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK), Breite Straße 29, 10178 Berlin

Brasilien: das ist sowohl der Fläche als auch der Bevölkerung nach das fünftgrößte Land der Erde. Vom Amazonas-Regenwald im Norden bis zu den dicht besiedelten Industrieregionen des Südens ist es einer der naturräumlich und wirtschaftlich vielfältigsten Staaten der Welt.
Dieses Land, das in den vergangenen Jahrzehnten ein beeindruckendes Wirtschaftswachstum verzeichnete, steckte in jüngster Zeit in einer Rezession fest. Sie zu überwinden, ist eine der großen Herausforderungen für die brasilianische Politik und für die globale Wirtschaft. Dazu gehört die Entwicklung der Infrastruktur: Modern, effizient und nachhaltig. In diesem Bereich gibt es für deutsche Unternehmen zahlreiche Chancen, über die Minister Tarcísio Gomes de Freitas in diesem Wirtschaftsforum informieren, das gemeinsam von DIHK, der Fundação Getúlio Vargas und der Deutschen Bahn in Berlin veranstaltet wird.
Die brasilianische Wirtschaftspolitik hat in den letzten Jahren einen tiefgreifenden Paradigmen-wechsel vollzogen. Sie strebt nach Internationalisierung und verbesserter globaler Wettbewerbs-fähigkeit. Brasilien hat zum EU-Mercosur-Abkommen wesentlich beigetragen und zeigt sich in wirtschaftlichen Fragen dialogbereit.
Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmerinnen und Unternehmer mit Interesse an Brasilien. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich unter event-international(at)dihk.de bis zum 26. November 2019 zur Veranstaltung an.


  • Datum: Am 28.11.2019
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Köln: Roadshow Argentinien

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV, gerne möchten wir Sie auf eine Veranstaltungsreihe aufmerksam machen, die der Lateinamerika Verein...

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV,

gerne möchten wir Sie auf eine Veranstaltungsreihe aufmerksam machen, die der Lateinamerika Verein e.V. in Kooperation mit regionalen Partnern Ende November in Hamburg, Köln, Stuttgart und Erfurt durchführt.

Argentinien nach der Wahl – Worauf müssen sich deutsche Unternehmen einstellen?
Donnerstag, 28. November, 17.00 – 19.30 Uhr
Oppenhoff & Partner Rechtsanwälte Steuerberater mbB, Konrad-Adenauer-Ufer 23, 50668 Köln

Argentinien steht vor großen Herausforderungen. Die wirtschaftlich schwierige Situation hat die Präsidentschaftswahlen bestimmt; mit Alberto Fernández und Cristina Kirchner kehren die Peronisten an die Macht zurück. Wie erleben deutsche Unternehmer die Situation vor Ort? Was erwarten sie von der neuen Regierung? Welche wirtschaftliche Perspektive hat das Land? Auch in Uruguay ist gewählt worden – wie wird der neue Präsident dort die Wirtschaft beeinflussen? Diese und weitere Fragen werden wir mit Experten aus Argentinien und Vertretern deutscher Unternehmen diskutieren. Die Konferenz findet auf Deutsch ohne Übersetzung statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich.

Wir freuen uns auf Sie und bitten um Anmeldung bis 18. November bei Simon P. Balzert, Regional Manager LAV, unter s.balzert(at)lateinamerikaverein.de. Bitte schreiben Sie das Datum und die Stadt dazu, in der Sie teilnehmen möchten.

Die Konferenzen werden auch in folgenden Städten jeweils als After-Work-Events stattfinden:

Montag, 25. November, Hamburg

Dienstag, 26. November, Erfurt

Mittwoch, 27. November, Stuttgart

Das Programm mit den Anmeldeinformationen erhalten Sie anbei.


  • Datum: Am 27.11.2019
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Termine

Stuttgart: Roadshow Argentinien

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV, gerne möchten wir Sie auf eine Veranstaltungsreihe aufmerksam machen, die der Lateinamerika Verein...

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV,

gerne möchten wir Sie auf eine Veranstaltungsreihe aufmerksam machen, die der Lateinamerika Verein e.V. in Kooperation mit regionalen Partnern Ende November in Hamburg, Köln, Stuttgart und Erfurt durchführt.

Argentinien nach der Wahl – Worauf müssen sich deutsche Unternehmen einstellen?
Mittwoch, 27. November, 17.00 – 19.30 Uhr
Haus der Wirtschaft, Konferenzraum Studio B im 3. Stock, Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart

Argentinien steht vor großen Herausforderungen. Die wirtschaftlich schwierige Situation hat die Präsidentschaftswahlen bestimmt; mit Alberto Fernández und Cristina Kirchner kehren die Peronisten an die Macht zurück. Wie erleben deutsche Unternehmer die Situation vor Ort? Was erwarten sie von der neuen Regierung? Welche wirtschaftliche Perspektive hat das Land? Auch in Uruguay ist gewählt worden – wie wird der neue Präsident dort die Wirtschaft beeinflussen? Diese und weitere Fragen werden wir mit Experten aus Argentinien und Vertretern deutscher Unternehmen diskutieren. Die Konferenz findet auf Deutsch ohne Übersetzung statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung erforderlich.

Wir freuen uns auf Sie und bitten um Anmeldung bis 18. November bei Simon P. Balzert, Regional Manager LAV, unter s.balzert(at)lateinamerikaverein.de. Bitte schreiben Sie das Datum und die Stadt dazu, in der Sie teilnehmen möchten.

Die Konferenzen werden auch in folgenden Städten jeweils als After-Work-Events stattfinden:

Montag, 25. November, Hamburg

Dienstag, 26. November, Erfurt

Donnerstag, 28. November, Köln

Das Programm mit den Anmeldeinformationen erhalten Sie anbei.


  • Datum: Am 26.11.2019
  • Kategorie:Termine

Bonn: Jahrestreffen der Initiative für nachhaltige Agrarlieferketten (INA)

Jahrestreffen der Initiative für nachhaltige Agrarlieferketten (INA) und zur INA-Werkstatt „Langfristige Lieferantenbeziehungen – ein...

Eintrag teilen:

Jahrestreffen der Initiative für nachhaltige Agrarlieferketten (INA)und zur INA-Werkstatt „Langfristige Lieferantenbeziehungen – ein Grundstein für strategische Unternehmensverantwortung“

am 26./27. November 2019 im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Filmsaal, Dahlmannstraße 4, 53113 Bonn.

Erleben Sie im Rahmen des INA-Treffens auch ein Stück deutsche Geschichte und kommen Sie mit in den ehemaligen Kanzlerbungalow!

Am 26.11.2019 um 11:00 Uhr und 11:30 Uhr finden Führungen für jeweils 20 Personen statt. Melden Sie sich aufgrund der begrenzten Zahl der Plätze schnell an. Beachten Sie dabei, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist, da wir Sie namentlich anmelden müssen. Bitte bringen Sie zudem Ihren gültigen Personalausweis mit.

Für die Anmeldung zum Jahrestreffen und zur INA-Werkstatt nutzen Sie bitte bis zum 8.11.2019 den Online-Link.

Beigefügt finden Sie die Agenda für die beiden Veranstaltungen.


  • Datum: Am 26.11.2019
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

Webinar: Gesellschaftsrecht in Mexiko

26. November 2019 um 15:00 Uhr MEZ Sie wollen ein Unternehmen in Mexiko gründen oder einen neuen Unternehmensstandort in Mexiko aufbauen?...

Eintrag teilen:

26. November 2019 um 15:00 Uhr MEZ

Sie wollen ein Unternehmen in Mexiko gründen oder einen neuen Unternehmensstandort in Mexiko aufbauen? WMP Legal lädt Sie ein, an unserem kostenfreien Web-Seminar zum Thema Gesellschaftsrecht in Mexiko teilzunehmen. Wir erklären Ihnen kurz und kompakt alle wichtigen Vorgaben und Abläufe, die es bei der Gründung einer mexikanischen Gesellschaft zu beachten gibt!

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Anhang.