Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Manuel Neumann

Regional Manager Kuba, Mexiko, Zentralamerika

m.neumann@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 146

Wirtschaftsdaten Zentralamerika

Basisdaten im Überblick 2016 2017 2018
BIP-Wachstum (in %) 4,6% 3,9% 3,2%
Export (in US$ Mrd.) 56,03 58,95 31,35 J
Import (in US$ Mrd.) 97,60 102,63 53,96 J
Inflation 2,07% 3,7% 1,9% O

Legende

Zahlen inkl. Dom. Rep.; Region CAPARD (inkl. Panama)

J= bis Juni

O= bis Oktober

 

 

Termine

  • Datum: Vom 03.06.2019 bis 07.06.2019
  • Land:Guatemala
  • Branche:Delegationsreise
  • Kategorie:Termine

AHK-Geschäftsreise nach Guatemala, El Salvador und Honduras zum Thema Dezentrale Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien, Schwerpunkt Speicher nach Guatemala Stadt

Laut Prognosen der zentralamerikanischen Betriebsbehörde für Energie (EOR) sollen in der Region Zentralamerika bis Ende 2019 die bereits...

Eintrag teilen:

Laut Prognosen der zentralamerikanischen Betriebsbehörde für Energie (EOR) sollen in der Region Zentralamerika bis Ende 2019 die bereits installierte Kapazität an Wind- und Solarenergie um weitere 800 MW ergänzt werden. Auch weitere Wasserkraft- und Geothermiekraftwerke sind in der Planung. In El Salvador hat die staatliche Energieregulierungsbehörde erstmals eine Auktion für Erneuerbare-Energien-Projekte durchgeführt. Insgesamt werden PV- und Biogasprojekte mit einer Kapazität von 28 MW vergeben.
Honduras will bis 2038 80 % seines Energiemixes durch erneuerbare Energien abdecken. Dazu läuft zurzeit u. a. das „Scaling up Renewable Program“. Insbesondere Strom aus PV-Anlagen hat bereits jetzt einen Anteil von über 10 % am Energiemix des Landes.
Guatemala strebt ein Ausbauziel von 80 % bis 2027 an und hat dazu bereits eine Reihe von Maßnahmen auf den Weg gebracht, so zum Beispiel Steueranreize und die Möglichkeit des Net-Meterings.

Link:https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2019/Geschaeftsreisen/gr-guatemala-el-salvador-honduras.html

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Keine Nachrichten verfügbar.

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 18.04.2019
  • Branche:Politik
  • Kategorie:Berichte & Analysen

FES: Feminismus im Aufwind

Dem Rechtsruck trotzen! Junge Feministinnen bestimmen die politischen Debatten in Lateinamerika und der Karibik längst mit. Doch ihre...

Eintrag teilen:

Dem Rechtsruck trotzen! Junge Feministinnen bestimmen die politischen Debatten in Lateinamerika und der Karibik längst mit. Doch ihre Forderungen nach gesellschaftlicher Gleichstellung und Selbstbestimmung stoßen in konservativen Kreisen auf Widerstand.

Claudia Ehing | Berlin 2019

Den vollständigen Bericht der Friedrich-Ebert-Stiftung finden Sie hier.

  • Datum: 18.04.2019
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:European Commission

The EU-Chile Association Agreement

In dem Bericht werden die Ergebnisse der Analyse hinsichtlich der potenziellen wirtschaftlichen, sozialen, Menschenrechts- und...

Eintrag teilen:

In dem Bericht werden die Ergebnisse der Analyse hinsichtlich der potenziellen wirtschaftlichen, sozialen, Menschenrechts- und Umweltauswirkungen (die vier „Nachhaltigkeitssäulen“) präsentiert, die sich aus den Bestimmungen des modernisierten Abkommens ergeben oder eine Folge der Beseitigung oder des Abbaus der verbleibenden Hindernisse für den bilateralen Handel und die Investitionen zwischen der EU und Chile sein könnten. Der Bericht enthält auch Empfehlungen für Probleme, die in dem modernisierten Abkommen behandelt werden sollen, und Maßnahmen zur Milderung.

Zusammenfassend lauten die wichtigsten Ergebnisse folgendermaßen: Es ist unwahrscheinlich, dass das modernisierte Abkommen auf wirtschaftlicher Ebene sowohl in Chile als auch in der EU zu Nachhaltigkeitsproblemen in allen vier Säulen der Nachhaltigkeit führen wird. Das modernisierte Abkommen baut auf der bereits erheblichen Liberalisierung des derzeitigen Abkommens EU-Chile auf, und die erwarteten wirtschaftlichen Auswirkungen sind daher relativ gering. Dennoch können sowohl positive als auch negative Auswirkungen insbesondere für bestimmte Sektoren, Bereiche oder für Personengruppen (die in einer Reihe von Sektor- und Fallstudien analysiert werden) nicht ausgeschlossen werden. Mögliche negative Auswirkungen können gemildert und positive Wirkungen durch geeignete Einbeziehung verbessert werden.

Den kompletten Bericht finden Sie hier. Die Ergebnisse/Auswertung von den Interviews/Umfragen finden Sie ab Seite 291.

Abschlussbericht Entwurf, 13. März 2019

  • Datum: 18.04.2019
  • Branche:Wirtschaftsförderung
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Mckinsey & Company

Mckinsey & Company: Erschließung des wirtschaftlichen Potenzials von Mittelamerika und der Karibik

Die Region Mittelamerika und die Karibik hat in den letzten 15 Jahren ein starkes Wachstum erlebt, insbesondere Costa Rica, die...

Eintrag teilen:

Die Region Mittelamerika und die Karibik hat in den letzten 15 Jahren ein starkes Wachstum erlebt, insbesondere Costa Rica, die Dominikanische Republik und Panama. Das Wachstum wurde dabei durch gesteigerte Produktivität, einen soliden Dienstleistungssektor, makroökonomische Stabilität sowie hohe Investitionen und den Konsum der privaten Haushalte angetrieben. Diese Entwicklung könnte jedoch durch verschiedene Trends beeinflusst werden, die die Dynamik von Angebot und Nachfrage verändern. Damit Zentralamerika und die Karibik wettbewerbsfähig bleiben kann, müssen neben dem Ausbau ihres Exportes und der Erweiterung des Zugangs zu den wichtigsten Märkten in Asien und der Europäischen Union wichtige Schlüsselfaktoren verstärkt werden.
Den gesamten Bericht können Sie hier lesen.

  • Datum: 15.04.2019
  • Kategorie:Berichte & Analysen

The Dialogue: Ecuador’s Transformation from a Migrant Sending to a Migrant Recipient Nation

Intra-regional migration in the Americas has increased since the 1990s and doubled between 2000 and 2017. Ecuador’s transformation in the...

Eintrag teilen:

Intra-regional migration in the Americas has increased since the 1990s and doubled between 2000 and 2017. Ecuador’s transformation in the last ten years from a traditionally migrant sending to a migrant host and transit nation further illustrates this growing pattern of intra-regional migration.

Ecuador’s role as the largest refugee host in Latin America and the Caribbean makes the migration profile more complex. Recent migration flows into Ecuador have included Colombians fleeing violence and Cubans and Venezuelans escaping dire political and economic conditions. This migration profile underscores the continuous mobility of people in the region and the need for policymakers to be proactive in designing policies which account for the varying ebbs and flows of migration.

Read the full article here.

  • Datum: 11.04.2019
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Deutschland und Argentinien vertiefen Zusammenarbeit in Wissenschaft und Forschung

Deutschland und Argentinien vertiefen ihre Zusammenarbeit in Bildung, Wissenschaft und Forschung. Dafür wurde im Bundesministerium für...

Eintrag teilen:

Deutschland und Argentinien vertiefen ihre Zusammenarbeit in Bildung, Wissenschaft und Forschung. Dafür wurde im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eine Gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet. Sie baut auf ein 1969 zwischen Deutschland und Argentinien geschlossenes Abkommen zur Wissenschaftlich-Technologischen Zusammenarbeit (WTZ) auf. Anlässlich der 6. Deutsch-Argentinischen WTZ-Kommissionssitzung würdigten Vertreter beider Länder die Erfolge der vergangenen 50 Jahre.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung hier.

Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 27.05.2019 bis 30.05.2019
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Internationale Messe für Technologien und Innovationen für den Bergbau

In diesem Jahr findet die Exponor Chile zwischen dem 27. und 30. Mai statt, Gastland ist China. Die Messe kann bereits auf die Teilnahme...

Eintrag teilen:

In diesem Jahr findet die Exponor Chile zwischen dem 27. und 30. Mai statt, Gastland ist China. Die Messe kann bereits auf die Teilnahme relevanter Akteuren der Branche wie Albemarle, Antofagasta Minerals, Codelco, Lomas Bayas, Minera Escondida, SQM und Yamana Gold zählen. Sponsoren der Messe sind: Mining Council, Sonami, Sofofa, Aprimin, die Regierung von Chile, das Ministerium für Wirtschaft, Entwicklung und Tourismus, ProChile und die Regionalregierung von Antofagasta.

 Deutschland ist der wichtigste Handelspartner Chiles in Europa. Der Außenhandel zwischen beiden Ländern beläuft sich auf ca. 3 Mrd. US$ im Jahr. Es gibt wieder einen Deutschen Gemeinschaftsstand der AHK Chile auf der Exponor 2019.

Ihr Ansprechpartner ist:

Leon Guddorf

Project Assistant Kompetenzzentrum für Bergbau und Rohstoffe, AHK Chile

(56 2) 22 03 53 20 Durchwahl 43

lguddorf(at)camchal.cl

  • Datum: Vom 10.04.2019 bis 12.04.2019
  • Land:Argentinien
  • Branche:Erneuerbare Energie
  • Kategorie:Termine

LATAM Renewable Energy Forum - in Buenos Aires

The annual CLER forum brings together representatives from energy generators, equipment manufacturers, investors and end users, to network,...

Eintrag teilen:

The annual CLER forum brings together representatives from energy generators, equipment manufacturers, investors and end users, to network, explore current and future trends and find solutions that will drive the industry forward across the region.

CLER 2019 provides an exceptional platform for generating new business and helps establish long term relationships with key clients through our customized 1-2-1 business meeting package, which has been proven as an optimal way to meet decision makers and solution providers within the renewable energy industry.

The bespoke meetings are complimented by a strategic summit, where industry experts will address the challenges and opportunities that are shaping the sector.

CLER also hosts a product showcase, where exhibitors can display equipment and solutions that are able to enhance the sector throughout Latin America.

10.-12. April 2019, Buenos Aires

Please find attached more information on the LATAM Renewable Energy Forum 2019.

Contact: Hector Arango
Business Development Manager
Phone: +44 (0)20 3096 2634
Mobile: +44 (0)757 860 3323
Email: hector.arango(at)compelo.com

  • Datum: Am 08.04.2019
  • Kategorie:Termine
  • Autor:dena

Business-to-Government (B2G) Chile im Rahmen des Berlin Energy Transition Dialogue

Sehr geehrte Damen und Herren,   am 09. und 10. April treffen sich zum fünften Mal internationale Entscheiderinnen und Entscheider...

Eintrag teilen:

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
am 09. und 10. April treffen sich zum fünften Mal internationale Entscheiderinnen und Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zum Berlin Energy Transition Dialogue (BETD) im Auswärtigen Amt, um Strategien für die globale Energiewende zu diskutieren.
Als Teil des offiziellen Rahmenprogramms laden wir Unternehmensvertreter zu zwei hochrangig besetzten Business-to-Government Dialogen (B2G) mit Ministerbeteiligung am 08. April in Berlin ein:
 
B2G Dialog Chile, 08.04.2019, 13:00 -15:00 Uhr
Susana Jiménez, Energieministerin Chiles, sowie weitere Experten aus Chile werden über die aktuellen Rahmenbedingungen für erneuerbare Energien und Energieeffizienz informieren. Eine Zusammenfassung wichtiger Entwicklungen im chilenischen Energiemarkt finden Sie hier.

Melden Sie sich bitte hier an.

Die B2G Dialoge bieten folgende Vorteile für Sie:

  • Sie können am Austausch mit deutschen Unternehmen und den entscheidenden Regierungsvertretern teilnehmen
  • Sie haben die Möglichkeit, praktisches Wissen aus erster Hand zu erhalten und Kontakte zu knüpfen
  • Sie erhalten Informationen über Investitionsbedingungen und -Möglichkeiten
  • Sie können eigene Projektideen vorstellen

Veranstaltungsort: Design Offices Berlin
Adresse: Unter den Linden 26-30, 10117 Berlin
 
Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Registrierung möglich.
 
Nutzen Sie die Gelegenheit und melden Sie sich bis zum 05.04.2019 um 18:00 Uhr kostenfrei für eine der beiden Veranstaltungen an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
 
Wir freuen uns auf ihre Teilnahme!
 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an BETD(at)dena.de.

  • Datum: Vom 08.04.2019 bis 12.04.2019
  • Land:Peru
  • Branche:Energieeffizienz
  • Kategorie:Termine

AHK-Geschäftsreise nach Peru: Kühl- und Klimatechnik für Shopping-Center

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), organisiert die Renewables Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der...

Eintrag teilen:

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), organisiert die Renewables Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der Deutsch-Peruanischen Industrie- und Handelskammer eine Geschäftsreise in Peru für kleine und mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland.

Teilnahme

Auf der Fachkonferenz am 09.04.2019 in Lima geben relevante Akteure aus der Energieeffizienzbranche einen Überblick über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten im Bereich der Klimatechnik in Commercial Buildings in Peru. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem peruanischen Fachpublikum zu präsentieren und b2b-Gespräche zu führen. An den Folgetagen organisiert die AHK Peru auf Sie zugeschnittene Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor individuell mit Ihnen abgestimmt werden. Marktchancen sind hier besonders für Technologie- & Know-how-Lieferanten aus Deutschland vorhanden. Hier könnten durch die Isolierung von Leitungen Kosten- und Energieeinsparungen erreicht werden. Daher bestehen in diesem Sektor ggf. finanzielle Anreize zur Investition in Systeme zur Energieeffizienz & Gebäudesanierung.

Ab 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250,00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.

Informationen zum Zielmarkt

In Peru gibt es bislang kaum Anwendungen von energieeffizienten Systemen in Gebäuden. Es findet keine thermische Isolierung statt, Heizungssysteme sind kaum vorhanden, jedoch Klimaanlagen weit verbreitet. Daher geht durch die mangelnde Isolierung viel Energie verloren. Bevor der peruanische Markt für derartige Produkte erschlossen werden kann, muss jedoch zunächst eine Sensibilisierung angestrebt werden. Es sollte aufgezeigt werden, welche Energiekosten durch Klimaanlagen entstehen. Ein Aufzeigen der Chancen durch Investitionen in Isolierung und Klimaaggregate könnte daher am peruanischen Markt eine Nachfrage für Systeme der Energieeffizienz in Gebäuden schaffen. Im Zuge dieser Sensibilisierung sollte ein besonderer Fokus auf die finanziellen Vorteile einer funktionierenden Isolierung gelegt werden.     

Anmeldeschluss für die Reise ist am: 25.02.2019

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Maria José Sasse
Consultant im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
Telefon: +49 (0) 3052 689 58 79
E mail: sasse(at)renac.de 

Das Anmeldeformular und weitere Informationen finden Sie hier.

  • Datum: Am 04.04.2019
  • Kategorie:Junioren Termine

LAV-Junioren: Endlich Feierabend?! - Ab ins ROK

Coole Beats von DJ Jerome von Kontor Records, leckere Drinks und Flying Pizza in netter Atmosphäre im "Rock Out Kitchen" an der...

Eintrag teilen:

Coole Beats von DJ Jerome von Kontor Records, leckere Drinks und Flying Pizza in netter Atmosphäre im "Rock Out Kitchen" an der Ecke Lilienstraße/ Gertrudenkirchhof! So lässt sich der Feierabend ordentlich aufpimpen!

- 4. April 2019, Donnerstag – After-Work – ab 18 Uhr

Rock your Kitchen, Lilienstrasse 9, Hamburg

Lasst uns einfach mal informell treffen. Es ist schon länger her!

Weitere Informationen hier.