Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Manuel Neumann

Regional Manager Kuba, Mexiko, Zentralamerika

m.neumann@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 146

Wirtschaftsdaten Zentralamerika

Basisdaten im Überblick 2016 2017 2018
BIP-Wachstum (in %) 4,6% 3,9% 3,4%
Export (in US$ Mrd.) 56,03 58,95 60,85
Import (in US$ Mrd.) 97,60 102,63 112,58
Inflation 2,07% 3,7% 1,7%

Legende

Zahlen inkl. Dom. Rep.; Region CAPARD (inkl. Panama)

 

 

 

Termine

  • Datum: Vom 10.11.2019 bis 15.11.2019
  • Land:Honduras
  • Branche:Delegationsreise
  • Kategorie:Termine

Branchenübergreifende Unternehmerreise für deutsche Unternehmer und Wirtschaftsvertreter nach Honduras

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV, gerne möchten wir Sie erneut auf folgende Delegationsreise aufmerksam machen:Branchenübergreifende...

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder und Freunde des LAV,
gerne möchten wir Sie erneut auf folgende Delegationsreise aufmerksam machen:
Branchenübergreifende Unternehmerreise für deutsche Unternehmer und Wirtschaftsvertreter nach Honduras vom 10. bis 15. November 2019.
Der Programmentwurf wurde im Vergleich zum vorherigen Zeitraum im Mai aktualisiert und wir bitten Sie auch dieses Mal, sich bei Interesse bei uns zu melden und uns Ihre Ideen und Wünsche mitzuteilen. Im Rahmen dieser Delegationsreise, die der LAV gemeinsam mit der Botschaft der Republik Honduras in Berlin, lokalen Regierungsstellen, Verbänden und Institutionen organisiert, wird den Teilnehmern die Gelegenheit geboten, sich in Gesprächen mit zahlreichen Akteuren aus Wirtschaft und Politik über die aktuelle Situation des Landes zu informieren und potentielle Geschäftspartner kennen zu lernen.
Anmeldeschluss ist der 14. November 2019. Details zur Unternehmerreise sowie ein Anmeldeformular und ein Programm finden Sie im Anhang.
Ansprechpartner: Manuel Neumann
Tel.: +49 (0) 40 413 43 14 | E-Mail: m.neumann@lateinamerikaverein.de

Mit freundlichen Grüßen
Ihr LAV

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Keine Nachrichten verfügbar.

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 20.08.2019
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG: Cry for me, Argentina

Jayati Ghosh, Professorin für Wirtschaftswissenschaften an der Jawaharlal Nehru Universität in Neu-Delhi meint, der bizarre Glaube des IWF...

Eintrag teilen:

Jayati Ghosh, Professorin für Wirtschaftswissenschaften an der Jawaharlal Nehru Universität in Neu-Delhi meint, der bizarre Glaube des IWF an eine „wachstumsfördernde Sparpolitik“ wäre lächerlich, wäre er nicht so schädlich. Sie wundert sich, wie der IWF einen Ansatz rechtfertigen kann, der auf eine derart schwache Erfolgsbilanz baut. Deshalb plädiert sie dafür, dass die langjährigen Ansätze des IWF bei der Vergabe der Kredite dringend reformiert werden sollten. Eine Stärkung der Rechenschaftspflicht – zusammen mit einer Anpassung der Kreditpolitik des Fonds an die wirtschaftlichen Realitäten sieht sie deshalb als die vordringlichste Aufgabe des neuen Geschäftsführenden IWF-Direktors.

Lesen Sie den vollständigen Bericht der IPG hier.

  • Datum: 19.08.2019
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: Ergebnisse der Vorwahlen in Argentinien

Am Sonntag, 11. August, fanden in Argentinien die Primarias Abiertas, Simultáneas y Obligatorias, kurz PASO, statt. Diese Vorwahlen dienen...

Eintrag teilen:

Am Sonntag, 11. August, fanden in Argentinien die Primarias Abiertas, Simultáneas y Obligatorias, kurz PASO, statt. Diese Vorwahlen dienen als Filter. Sie sind dafür ausschlaggebend, welche Allianzen und Kandidaten sich letztendlich am 27. Oktober bei den Präsidentschaftswahlen stellen dürfen. Außerdem stellen sie einen Indikator über die allgemeine Stimmung im Land dar.

Konrad-Adenauer-Stiftung | 16.08.2019

Lesen Sie den vollständigen Bericht von Olaf Jacob hier.

  • Datum: 14.08.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:SWP

SWP: Kolumbien auf dem Weg zum Minimalfrieden

Die Umsetzung des Friedensabkommens zwischen der kolumbianischen Regierung und den FARC-EP-Rebellen kommt nur schleppend voran. In viele...

Eintrag teilen:

Die Umsetzung des Friedensabkommens zwischen der kolumbianischen Regierung und den FARC-EP-Rebellen kommt nur schleppend voran. In viele Regionen sind neue bewaffnete und kriminelle Gruppen eingedrungen. Dort häufen sich die Morde an demobilisierten Angehörigen der Guerilla sowie an Personen, die sich für den Friedensprozess einsetzen. Wichtige Bestimmungen des Abkommens werden bislang nicht wirksam angewendet, weil sie den Interessen des Präsidenten Iván Duque zuwiderlaufen. Zudem belastet die Migrationskrise mit Venezuela die öffentlichen Kassen und erschwert den Weg zu einem friedlichen Zusammenleben in den besonders konfliktsensiblen Grenzregionen. Von »Frieden« kann daher nicht die Rede sein, denn zu ungleich ist die Umsetzung des Abkommens und zu instabil die Sicherheitslage in der Breite des Territoriums. Das Engagement der internationalen Gemeinschaft ist ein wichtiger Beitrag für die Fortsetzung des Friedensprozesses. Es sollte sich aber noch mehr auf die Absicherung von Friedensaktivisten richten.

Lesen Sie den vollständigen Bericht von Günther Maihold, und Philipp Wesche der Stiftung Wissenschaft und Politik hier.

  • Datum: 13.08.2019
  • Land:Costa Rica
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Bericht der Deutschen Botschaft in San José, Costa Rica

Laut Informationen der deutschen Botschaft in San José hat die Regierung von Costa Rica eine Reihe wichtiger Projekte im Bereich...

Eintrag teilen:

Laut Informationen der deutschen Botschaft in San José hat die Regierung von Costa Rica eine Reihe wichtiger Projekte im Bereich Wasserwirtschaft / Sanitär ausgeschrieben, die auch für dt. Unternehmen von Interesse sein könnten. Es handelt sich teilweise um Projekte mit Finanzierung aus EU-Fonds, bzw. mit KfW-Kreditierung. Im Rahmen ihrer Bemühungen um Modernisierung / Ausbau einer leistungsfähigen Wasser- und Sanitärversorgung schreibt die CRI Regierung seit einiger Zeit zahlreiche Projekte im Lande international aus. Deutsche Firmen waren bereits beteiligt, der Erfolg einer deutschen Firma in einer aktuellen Ausschreibung ist möglich. Am 12.08. sollte nach Informationen der Botschaft eine weitere Ausschreibungsrunde beschlossen und anschließend veröffentlicht werden. Hierbei geht es um 3 Projekte (Gran Puntarenas, Tamarindo, Gran Coco), die aus EU-Fonds kofinanziert werden und 4 weitere kreditfinanzierte Projekte (Quepos, Palmeras, Jacó, Golfito), zu denen zuerst feasibility studies erstellt werden sollen. Sie stehen im Zusammenhang mit einem KfW-Kreditvertrag, der dereit im CRI Parlament behandelt wird. Der Gesamtwert soll bei 3,5 Mio. € liegen.

  • Datum: 09.08.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

International Crisis Group: Calming the Restless Pacific - Violence and Crime on Colombia’s Coast

Gewalt, Kokaanbau und Drogenhandel sind an der kolumbianischen Pazifikküste seit dem Friedensschluss mit der FARC stark gestiegen....

Eintrag teilen:

Gewalt, Kokaanbau und Drogenhandel sind an der kolumbianischen Pazifikküste seit dem Friedensschluss mit der FARC stark gestiegen. Ehemalige Guerilleros und neue organisierte Kriminelle kämpfen um die Vorherrschaft in einem Gebiet, das zu den ärmeren Landesteilen zählt. Die Regierung sollte mehr Präsenz zeigen und die Entwicklung der Pazifikküste politisch stärker in den Fokus rücken.

Lesen Sie den vollständigen Bericht der Crisis Group hier.

Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 13.08.2019
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

Hamburg: BusinessBreakfast des Women Clubs

BusinessBreakfast des Women Clubs am 13. August 2019 um 9:30 Uhr im Genuss Speicher:"Arbeitsleben 4.0 - Was hat die mexikanische...

Eintrag teilen:

BusinessBreakfast des Women Clubs am 13. August 2019 um 9:30 Uhr im Genuss Speicher:
"Arbeitsleben 4.0 - Was hat die mexikanische Lebenseinstellung mit der digitalen Transformation zu tun?"
Seien Sie dabei, wenn Kristina Reymann ihre sehr persönlichen Erlebnisse teilt, die sie aus ihrer Zeit in Mexiko mitgebracht hat. In ihrem kurzweiligen Impulsvortag wird sie davon berichten, was sich seitdem für sie im Umgang mit der digitalen Transformation geändert hat. Und, warum Kristina Reymann heute davon überzeugt ist, dass für jeden in der digitalen Transformation wirklich viele Chancen liegen.

ABLAUF
09:30 Uhr Eintreffen der Gäste
09:45 Uhr Begrüßung
09:50 Uhr Impulsvortrag während des Frühstücks
10:30 Uhr Diskussion
11:00 Uhr Ausklang der Veranstaltung

Durch die Veranstaltung führt Petra Carlsen, Gründerin und Geschäftsführerin der changemanufaktur sowie Mitglied im Management Board von Hamburg@work und Initiatorin des Hamburg@work Women’s Club.

Genuss Speicher, St. Annenufer 2, 20457 Hamburg
Anmeldung hier.

  • Datum: Am 23.07.2019
  • Branche:Handel, Im- und Export
  • Kategorie:Termine

Webinar: Absicherungsmöglichkeiten für kleine und mittelständische Unternehmen in Lateinamerika

Sehr geehrte Damen und Herren, wenn Sie an der Teilnahme unserer erfolgreich durchgeführten Veranstaltung im Mai "Bring your project to...

Eintrag teilen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wenn Sie an der Teilnahme unserer erfolgreich durchgeführten Veranstaltung im Mai "Bring your project to Latin America" in Hamburg verhindert gewesen sind, so haben Sie jetzt die Möglichkeit in Anknüpfung daran, an unserem folgenden Lateinamerika-Webinar teilzunehmen. Das Webinar findet am 23. Juli 2019 von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr MEZ statt. In diesem Webinar wollen wir uns mit folgenden Fragestellungen befassen:


• Welches Potenzial bietet die Region Lateinamerika speziell deutschen Exporteuren?
• Welchen konkreten Nutzen bieten Ihnen die Exportkreditgarantien?
• Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen, um eine Absicherung zu erhalten?
• Welche Besonderheiten birgt die Region Lateinamerika bei der Exportabsicherung?
• Beispiele von Exportgeschäften in der Praxis.


Folgende Referenten werden Sie durch das Webinar führen:

Wendy von Knorre | Firmenberaterin Region Hamburg, Euler Hermes Aktiengesellschaft

Simon P. Balzert | Regional Manager Argentinien, Kolumbien, Paraguay, Uruguay und Venezuela, Lateinamerika Verein e.V.

Raphael Milton DeVol | Director General, TACC Raphael Milton DeVol e.K.

Sebastian Gerhardy | Managing Director, M.P.I. Pharmaceutica GmbH

Bitte melden Sie sich über diesen Link an.

Die Teilnahme an unserem Webinar ist selbstverständlich kostenlos und über den PC oder ein mobiles Endgerät abrufbar.

Weitere Informationen erhalten Sie anbei.

  • Datum: Am 14.07.2019
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Hamburg: Karibische Klänge

Eintrag teilen:
  • Datum: Am 10.07.2019
  • Land:Bolivien
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Termine

Berlin: Bolivianisches Chorkonzert MISSIONEN

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei erhalten Sie die Einladung der Bolivianische Botschaft in Deutschland, zu einem Chorkonzert im Rahmen...

Eintrag teilen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei erhalten Sie die Einladung der Bolivianische Botschaft in Deutschland, zu einem Chorkonzert im Rahmen des Internationalen Jahres der indigenen Sprachen 2019, „MISSIONEN“ Bolivianische und lateinamerikanische Musik von den Missionsarchiven aus der Chiquitania bis zur Gegenwart.

Mit freundlichen Grüßen,

Botschaft von Bolivien 

  • Datum: Am 26.06.2019
  • Land:
  • Kategorie:Termine

Hamburg: Karibische Entwicklungsbank: Finanzierung, Ausschreibungen, Kooperation - Workshop

Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie herzlich ein zum Workshop - Karibische Entwicklungsbank: Finanzierung, Ausschreibungen,...

Eintrag teilen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich ein zum

Workshop - Karibische Entwicklungsbank: Finanzierung, Ausschreibungen, Kooperation

am 26. Juni 2019, Hamburg

bei der Fa. Sellhorn, Teilfeld 5, Hamburg

Nur wenige deutsche Unternehmen nutzen die Möglichkeit, über die Zusammenarbeit mit Entwicklungsbanken ihr Auslandgeschäft auszubauen. Dabei bieten sich bei der Vergabe internationaler Projekte aber auch bei der Projektfinanzierung interessante Möglichkeiten, in neue Regionen einzusteigen oder neue Märkte zu erschließen.

Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit der Karibischen Entwicklungsbank (Caribbean Development Bank – CDB) einen Workshop zu den Kooperationsmöglichkeiten in Ländern wir Barbados, Jamaica, Haiti oder Belize anbieten zu können. Vor allem im Bereich Infrastruktur, Energie, Bildung oder auch Landwirtschaft bieten sich interessante Geschäftschancen bei denen die CDB ein verlässlicher Partner ist.

Im Fokus der Veranstaltung steht der praktische Zugang zu den konkreten Ausschreibungen und Projekten der Bank. Nutzen Sie daher die Gelegenheit zu einem direkten Austausch.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), der Agentur für Wirtschaft und Entwicklung (AWE) und dem Lateinamerika Verein (LAV). Sie wird teilweise in englischer Sprache durchgeführt.

Die Anmeldung zum Seminar erfolgt über kommunikation(at)wirtschaft-entwicklung.de.