Länder Informationen

Honduras

Fläche

112.090 km²

Hauptstadt

Tegucigalpa

Regierungschef

Präsident Juan Orlando Hernández

Einwohnerzahl

8.9 million

Ihr Ansprechpartner

Manuel Neumann

Regional Manager Kuba, Mexiko, Zentralamerika

m.neumann@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 146

Wirtschaftsdaten Zentralamerika

Basisdaten im Überblick 2016 2017 2018
BIP-Wachstum (in %) 4,6% 3,9% 3,4%
Export (in US$ Mrd.) 56,03 58,95 60,85
Import (in US$ Mrd.) 97,60 102,63 112,58
Inflation 2,07% 3,7% 1,7%

Legende

Zahlen inkl. Dom. Rep.; Region CAPARD (inkl. Panama)

 

 

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Keine Nachrichten verfügbar.

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

  • Datum: 06.11.2019
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Friedrich Naumann Stiftung: Lateinamerika – Ein Weckruf für die politische Klasse

Der Oktober brachte für Lateinamerika viele Umbrüche und kann als Zäsur betrachtet werden. Neben sozialen Unruhen und gewaltsamen Protesten...

Eintrag teilen:

Der Oktober brachte für Lateinamerika viele Umbrüche und kann als Zäsur betrachtet werden. Neben sozialen Unruhen und gewaltsamen Protesten kam es zu gravierenden Beschwerden von Wahlbetrug oder es wurde der politische Kompass neu ausgerichtet. Gerade deshalb soll der nachfolgende Bericht einen differenzierten Blick auf die aktuelle Lage in den Andenländern Ecuador, Chile und Bolivien bieten und diese entsprechend einordnen.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.

 


  • Datum: 30.10.2019
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Weltbank: Doing Business 2020

Die Weltbank hat ihren jährlichen Doing Business Report für 2020 veröffentlicht. Während China Industrieländer wie Frankreich, die Schweiz...

Eintrag teilen:

Die Weltbank hat ihren jährlichen Doing Business Report für 2020 veröffentlicht. Während China Industrieländer wie Frankreich, die Schweiz und die Niederlande im Ranking zur Businesstauglichkeit überholt hat, sehen die Daten für Lateinamerika nicht ganz so vielversprechend aus. Kein lateinamerikanisches Land schafft es unter die Top 50, Chile steht auf Platz 59, gefolgt von Mexiko, das um 6 Plätze auf Platz 60 gesunken ist. Auch war kein lateinamerikanisches Land unter den Top 10, der Länder, die sich am meisten verbessert haben.
Kolumbien hat seit 2005 insgesamt 37 Reformen durchgeführt und ist weiterhin führend bei den Reformbemühungen in der Region. Das Land, das weltweit auf Platz 67 lag, leitete drei große Reformen über den Zeitraum von 12 Monaten bis Mai 2019 ein.

 Den vollständigen Bericht finden Sie hier.


  • Datum: 29.10.2019
  • Land:Guyana
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Crisis Group: Troubled Waters along the Guyana-Venezuela Border

Der Fluss Cuyuní, der die Grenze zwischen Venezuela und Guyana zieht, schlängelt sich durch Landschaften voller üppiger Vegetation, die...

Eintrag teilen:

Der Fluss Cuyuní, der die Grenze zwischen Venezuela und Guyana zieht, schlängelt sich durch Landschaften voller üppiger Vegetation, die jedoch von kriminellen Unternehmungen überflutet werden. Aufgrund von illegalem Goldabbau und Menschenhandel, der durch die Krise in Venezuela weiter steigt, wird der Fluss durchgehend von Guerillas und kriminellen Organisationen bewacht. Falls ausländische Mächte nun den venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro stürzen sollten, könnte die Intervention verschiedene nicht staatliche bewaffnete Akteure, die jetzt in Venezuela Zuflucht suchen, nach Guyana drängen. Zu diesen Akteuren gehören wahrscheinlich Mitglieder der Nationalen Befreiungsarmee Kolumbiens (ELN), Guerilla-Gegner der Regierung in Bogotá, die sich seit langem in Venezuela aufhalten.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.  


  • Datum: 25.10.2019
  • Land:Bolivien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Bolivien: Wahlen unter schwerem Verdacht

„Die Mission der OAS (Organisation Amerikanischer Staaten) drückt ihre tiefe Besorgnis und Verwunderung über den drastischen und schwer zu...

Eintrag teilen:

„Die Mission der OAS (Organisation Amerikanischer Staaten) drückt ihre tiefe Besorgnis und Verwunderung über den drastischen und schwer zu rechtfertigenden Wandel in der Tendenz der vorläufigen Wahlergebnisse nach der Schließung der Wahllokale aus. Nach der Publikation erster Ergebnisse, die eindeutig auf einen zweiten Wahlgang hindeuteten, veröffentlichte die Wahlbehörde Órgano Electoral Plurinacional (OEP) am Montagabend neue Zahlen, die Präsident Evo Morales einen Sieg bereits im ersten Wahlgang attestierten. Proteste der Opposition und Ausschreitungen erschüttern seitdem alle Provinzen des Landes.

Den vollständigen Bericht lesen Sie anbei.


  • Datum: 25.10.2019
  • Land:Chile
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Chile: Tage des Donners - Gewalttätige Proteste in Chile

Seit Freitag, 18. Oktober 2019, erschüttern gewalttätige Unruhen Chile, das in der Regel als Vorzeigeland Lateinamerikas gilt. In den...

Eintrag teilen:

Seit Freitag, 18. Oktober 2019, erschüttern gewalttätige Unruhen Chile, das in der Regel als Vorzeigeland Lateinamerikas gilt. In den zurückliegenden dreißig Jahren seit dem Ende der Militärdiktatur hat sich eine explosive Mischung aus Wut, Frustration und Enttäuschung darüber zusammengebraut, dass ein Großteil der Menschen nicht oder nur bedingt an der rasanten wirtschaftlichen Entwicklung des Landes partizipiert. Die Eskalation der Situation kommt der Regierung zur Unzeit. Chile ist dieses Jahr Gastgeber der APEC mit Staats- und Regierungschefs aus dem Asiatisch-Pazifischen Raum und der Klimakonferenz COP25 mit rund 20.000 internationale Besucher. Eigentlich wollte Chile bei diesen Gelegenheiten seinen Ruf als Musterland in der Region weiter festigen. Nun muss sich die Regierung angesichts des Sturms der Enttäuschten mit der längst überfälligen sozialen Frage auseinandersetzen.

Den vollständigen Bericht lesen Sie anbei.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 08.11.2019 bis 19.01.2020
  • Kategorie:Termine

Hamburg: OSCAR MURILLO - Horizontal Darkness in Search of Solidarity

Oscar Murillo zählt international zu den aufregendsten Gegenwartskünstlern. Murillo wird für die große Halle des Kunstvereins eine neue...

Eintrag teilen:

Oscar Murillo zählt international zu den aufregendsten Gegenwartskünstlern. Murillo wird für die große Halle des Kunstvereins eine neue Installation produzieren. Die Idee der Schau − die Malerei, Zeichnung, Skulptur, Assemblage und Video als Intervention kombiniert − resultiert aus dem fortwährenden Glauben des Künstlers an einen geographischen, kulturellen und gesellschaftspolitischen Zusammenhalt, wobei er die Äquatorlinie als neutrales geographisches Konzept als Ausgangspunkt verwendet.

Die Ausstellung beginnt am 8. November 2019 und endet am 19. Januar 2020 und findet im Kunstverein in Hamburg, am Klosterwall 23, statt.

Wir möchten unsere Mitglieder exklusiv vorab zur Preview am 7.11.2019 einladen.
Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit der Veröffentlichung von Fotoaufnahmen Ihrer Person im Rahmen der Veranstaltung einverstanden.


  • Datum: Am 06.11.2019
  • Kategorie:Termine

Hamburg: América Latina y Europa. Integración y convergencia económica desde las dos orillas

En el mundo actual, tanto la globalización como los riesgos del proteccionismo están presentes en el debate político, económico e,...

Eintrag teilen:

En el mundo actual, tanto la globalización como los riesgos del proteccionismo están presentes en el debate político, económico e, incluso, social. No obstante, hoy en día los acuerdos de integración económica siguen siendo una realidad en Europa y América Latina por la existencia de áreas de integración consolidadas (v. g. Unión Europea, Mercosur o Alianza del Pacífico) y por la vigencia de otro tipo de acuerdos de integración comercial entre ambas orillas del Atlántico. Conocer las diferentes modalidades de integración económica que pueden alcanzarse entre países o bloques económicos es interesante para entender las razones que llevan a los países a asociarse. En este contexto, la convergencia económica ayuda a medir los resultados de la creación de bloques comerciales.

Víctor M. González Sánchez es doctor en Economía por la Universidad Nacional de Educación a Distancia (UNED) (2003), premio extraordinario de doctorado, y licenciado en Ciencias Económicas y Empresariales por la Universidad de Alcalá (1993). En la actualidad es profesor contratado doctor en el Departamento de Economía Aplicada de la UNED con docencia en asignaturas de grado y máster. Además, es profesor tutor de la UNED con venia docendi en diversas asignaturas del área de Economía Aplicada desde 1998. Ha realizado estancias de docencia e investigación predoctorales en universidades de Latinoamérica, en EEUU y Alemania, y ha desempeñado diversos cargos de gestión en la UNED. En la actualidad dirige el Centro de la UNED en Segovia y el Campus Noroeste de la UNED. Cargo asimilado a vicerrector. En dicho Campus se engloban los catorce Centros que la UNED tiene en Galicia, Asturias, Castilla y León y Extremadura

Fecha: El 06/11/2019 de las 19:00 hasta las 20:30
Observaciones:Entrada libre
Lugar:
Instituto Cervantes (Hamburgo)
Fischertwiete 1 Chilehaus Eingang B
20095Hamburg

Más informaciones aquí.


  • Datum: Am 06.11.2019
  • Land:Chile
  • Kategorie:Termine

Santiago de Chile: FIFTH ANNUAL LATIN AMERICA CLEAN TRANSPORT FORUM

Innovation and Transformation: How Global Trends are Shaping Electric Mobility in Latin AmericaMobility is being transformed around the...

Eintrag teilen:

Innovation and Transformation: How Global Trends are Shaping Electric Mobility in Latin AmericaMobility is being transformed around the world by technological innovations and new policy frameworks. New urban mobility models based on shared and autonomous driving, coupled with rapidly declining battery costs, are expected to lead to mass uptake of electric vehicles. Thanks to declining manufacturing costs and lower fuel and maintenance costs, electric buses and other vehicle fleets are already generally cheaper than conventional vehicles. Innovative policy tools, such as green taxes and the imposition of emissions-free zones in city centers, as well as commitments by global automakers to increase production of electric vehicles, are encouraging their uptake around the world. The transition to electric mobility is, in turn, leading to a spike in demand for lithium and copper, key elements for batteries. These global trends have profound implications for mobility in Chile and the rest of Latin America.How will the introduction of new mobility models, companies, and technologies impact the expansion of electric vehicles in Latin America? How can Chile position itself to take advantage of growing opportunities in electric mobility to boost local economies and transition to sustainable transport?

More Information:

Quinto Foro Anual de Transporte Limpio en Latinoamérica

Iniciativa de Transporte Limpio en Latinoamérica

Date: 6/11/2019
Location: Crowne Plaza Santiago
Av. Libertador Bernardo O’Higgins 136
Santiago de Chile
Time: 8:45 – 15:00


  • Datum: Am 05.11.2019
  • Kategorie:Termine

Hamburg: Palladium Mobility HR-Business Eventreihe

Die nächste Veranstaltung der Palladium Mobility HR-Business Eventreihe in Zusammenarbeit mit der Rödl Rechtsanwaltsgesellschaft,...

Eintrag teilen:

Die nächste Veranstaltung der Palladium Mobility HR-Business Eventreihe in Zusammenarbeit mit der Rödl Rechtsanwaltsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft mbH findet am 05. November 2019 um 16:45 Uhr in Hamburg statt.

Es erwarten Sie zwei interessante Impulsvorträge zu unterschiedlichen Aspekten der Entsendung international Beschäftigter sowie eine genussvolle Tour durch Hamburgs Schokoladenmuseum und eine Barkassenfahrt durch das Lichtermeer der historischen Speicherstadt.

Begeben Sie sich auf eine unwiderstehliche Genuss-Reise der besonderen Art und lassen Sie sich in die Welt der Schokolade entführen. In der Erlebniswelt des Chocoversums kreieren Sie Ihre persönliche Lieblingsschokolade und erleben hautnah wie aus bitteren Bohnen süßes Gold wird. 

Interessante neue Ideen und Konzepte zur Flexibilisierung von Entsenderichtlinien werden Ihnen im nachfolgenden Impulsvortrag von der versierten Global Mobility Expertin Juliane Wolf nähergebracht und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.

Mit Ann Wöste wird Ihnen im Anschluss eine erfahrene Expat-Partner Beraterin präsentiert, die in ihrem Impulsvortrag auf die sich während eines Auslandsaufenthaltes wandelnde Rolle der Expat- Partner eingehen wird. Sie wird Ihnen diverse Optionen des Partner-Supports aufzeigen und viele Anregungen und praktische Tipps geben, wie Sie mit relativ wenig Aufwand das Leben der mitreisenden Partner erleichtern können.

Bei einer gemütlichen Hafenrundfahrt können Sie den Abend in ungezwungener Atmosphäre mit den Referentinnen und den anderen Teilnehmern ausklingen lassen. 

Sollten Sie Fragen haben oder sich anmelden wollen, kontaktieren Sie gerne: barbara.behrend@palladium-mobility.com/ Tel: 040 - 822 186 389.

Im Anhang finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung. 


  • Datum: Am 04.11.2019
  • Kategorie:Termine

Stuttgart: Arbeitskreis "Unternehmerische Vielfalt"

Sehr geehrte Damen und Herren,wie vielen von Ihnen bekannt ist, wurde im Oktober 2015 von der Wirtschaftsförderung derLandeshauptstadt...

Eintrag teilen:

Sehr geehrte Damen und Herren,
wie vielen von Ihnen bekannt ist, wurde im Oktober 2015 von der Wirtschaftsförderung der
Landeshauptstadt Stuttgart ein „Arbeitskreis“ ins Leben gerufen. Dieser dient dazu, die Zusammenarbeit
von Unternehmensverbänden bzw. Unternehmen mit Migrationserfahrung und der
Abteilung Wirtschaftsförderung zu intensivieren und gemeinsam Ideen und Handlungsfelder im
Kontext zur unternehmerischen Vielfalt zu identifizieren. Diese Einladung gilt als Fortführung
der vorangegangenen Dialoge sowie als „Neustart“ – seit diesem Jahr ist meine Mitarbeiterin
Mareike Merx neue Ansprechpartnerin zu diesen Themen. Bitte notieren Sie sich hierfür den:
4. November 2019 um 19.00 Uhr, Stuttgarter Rathaus,
Raum 408 (4.OG), Marktplatz 1
in 70173 Stuttgart.

Für die Organisation bitten wir Sie, sich zu dem Treffen per Fax (0711-216-60712) oder E-Mail
an wifoe@stuttgart.de bis zum 28. Oktober 2019
anzumelden.

Die Rückanwort und die offizielle Einladung finden Sie anbei.