Länder Informationen

Kuba

Fläche

109.884 km²

Hauptstadt

Havanna

Regierungschef

Miguel Díaz-Canel

Einwohnerzahl

11.22 million

Ihr Ansprechpartner

Manuel Neumann

Regional Manager Kuba, Mexiko, Zentralamerika

m.neumann@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 146

Wirtschaftsdaten Kuba

Basisdaten im Überblick 2016 2017 2018
BIP-Wachstum (CEPAL) 0,4% 0,5% 1,2%
Export von Gütern – ONE (in Mrd. CUC) 2,32 2,40 -
Import von Gütern – ONE (in Mrd. CUC) 10,27 10,17 -
Inflation 2,8% 4,1% 5,9%
12-Monatszinssatz für Guthaben in konvertiblen Peso (CUC) – Zentralbank 2,5% 2,5% 2,25%
Wechselkurs CUC / US$ - Zentralbank US$ 1,00 US$ 1,00 US$ 1,00

Legende

Cepal, www.cubaheute.de, www.tradingeconomics.com, Zentralbank

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Keine Nachrichten verfügbar.

Unternehmensnachrichten

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte & Analysen

Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 15.09.2014
  • Land:Kuba
  • Branche:Tourismus
  • Kategorie:Termine

"Energieeffizienz & Erneuerbare Energien in der Lebensmittel- und Tourismusindustrie in Kuba"

Im Rahmen der Exportinitiativen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien organisiert die Renewables Academy (RENAC) AG in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Regionalen Industrie- und Handelskammer für Zentralamerika und die Karibik eine Informationsveranstaltung zum Thema Energieeffizienz und erneuerbare Energien in der Industrie mit dem Fokus auf die Lebensmittel- und Tourismusbranche.

Eintrag teilen:

Ziel der Veranstaltung ist die Verbesserung der Stellung deutscher Unternehmen. Sie soll mittelständische Unternehmen über das Potenzial in Kuba informieren und den teilnehmenden Unternehmern Möglichkeiten und Betätigungsfelder aufzeigen.

Fachreferenten aus Deutschland und Vertreter des Energie- und Tourismusministeriums aus Kuba sowie eine Vertreterin der Lebensmittelindustrie werden aktuelle Informationen zu den Marktentwicklung, Rahmenbedingungen und Projekten darstellen und für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen. Daneben werden auch Möglichkeiten zur Projektfinanzierung und Kreditversicherung diskutiert sowie Erfahrungsberichte im täglichen Projektgeschäft vor Ort aufgezeigt.

Für diese Veranstaltung wird eine Catering Pauschale in Höhe von 15,00 € für Mittagessen und Kaffeepausen erhoben. 

Bei Interesse senden Sie bitte das ausgefüllte Anmeldeformular per E-Mail an Laura Scharlach (scharlach(at)renac.de) oder per Fax an: +49 (0)30 5268958-99.

  • Datum: Am 03.07.2014
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Termine

Neue Chancen in Kuba – Reform des Investitionsgesetzes

Gemeinsam mit dem Bayrischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie richtet die IHK für München und Oberbayern diese Veranstaltung aus.

Eintrag teilen:

Im März 2014 wurde in Kuba ein neues Gesetz zu Auslandsinvestitionen verabschiedet. Eine offizielle kubanische Delegation, geleitet von der Vizeministerin des Ministeriums für Außenhandel und Auslandsinvestitionen Kubas, Frau Ileana Nuñez Mordoche, sowie begleitet von hochrangigen Vertretern der kubanischen Handelskammer und weiterer kubanischer Institutionen, die mit dem Außenhandel und Auslandsinvestitionen verknüpft sind, kommt nach München, um über das neue Gesetz und die Sonderwirtschaftszone Mariel zu informieren.

Die kubanische Delegation wird in Anwesenheit des kubanischen Botschafters, S.E. René Juan Mujica Cantelar, das neue Investitionsgesetz und die Sonderwirtschaftszone Mariel vorstellen. Außerdem berichtet ein bayerisches Unternehmen über seine Erfahrung in Kuba. Abschließend besteht im Rahmen einer Diskussionsrunde Gelegenheit für Nachfragen.

  • Datum: Am 02.07.2014
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Termine

Business Frühstück: Neue Chancen in Kuba – Reform des Investitionsgesetzes

Eine Veranstaltung, die vom LAV in Kooperation mit dem DIHK und der Lateinamerika Initiative organisiert wird.

Eintrag teilen:

Im März 2014 wurde in Kuba ein neues Gesetz zu Auslandsinvestitionen verabschiedet. Eine offizielle kubanische Delegation, geleitet von der Vizeministerin des Ministeriums für Außenhandel und Auslandsinvestitionen Kubas Frau Ileana Nuñez Mordoche, sowie begleitet von hochrangigen Vertretern der kubanischen Handelskammer und weiterer kubanischer Institutionen die mit dem Außenhandel und Auslandsinvestitionen verknüpft sind, wird nach Deutschland kommen um über das neue Gesetz und die Sonderwirtschaftszone Mariel zu informieren.

Im Rahmen eines Business Frühstücks im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin wird die kubanische Delegation das neue Investitionsgesetz und die Sonderwirtschaftszone Mariel vorstellen. Im Anschluss wird es in einer Diskussionsrunde Gelegenheit geben Nachfragen zu stellen.

ACHTUNG: EINE ANMELDUNG ZU DIESER VERANSTALTUNG IST LEIDER NICHT MEHR MÖGLICH!

  • Datum: Am 04.06.2014
  • Land:Kuba
  • Kategorie:Termine

Direktinvestitionsrecht auf Kuba - Ein weiterer Meilenstein für die ökonomische Transformation?

In Kooperation mit LAV-Mitglied Frank Seifert, Rechtsanwalt und Präsident der Deutsch-Kubanischen Juristenvereinigung, organisiert das Institut für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht (EIW) der Ostfalia Hochschule eine Podiumsdiskussion unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Huck.

Eintrag teilen:

Die Veranstaltung informiert über den derzeitigen wirtschaftlichen und rechtlichen Transformationsprozess auf Kuba und richtet sich an all jene, die den aktuellen Rechtsrahmen für ein wirtschaftliches Engagement auf Kuba kennenlernen wollen.

Experten aus Kuba und Deutschland werden über folgende Themen referieren:

  • Die Aktualisierung des sozialistischen Modells und der ökonomischen Transformation auf Kuba im Lichte der aktuellen Gesetzgebung
  • Aktuelle Rahmenbedingungen für ausländische Investoren auf Kuba
  • Kuba auf dem Weg zum Markt-Sozialismus?

Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt bei Frau Sabine Anton unter der folgenden Email-Adresse an: sa.anton(at)ostfalia.de oder faxen Sie den Antwortabschnitt ausgefüllt an: +49(0)5331 939 33007.