Länder Informationen

Mexiko

Fläche

1.972.550 km²

Hauptstadt

Mexiko-Stadt

Regierungschef

Andrés Manuel López Obrador

Einwohnerzahl

123,98 million

Ihr Ansprechpartner

Manuel Neumann

Regional Manager Kuba, Mexiko, Zentralamerika

m.neumann@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 146

Wirtschaftsdaten Mexiko

 

Basisdaten im Überblick 2017 2018 2019
BIP-Wachstum – Statistikinstitut INEGI 2,0% 2,2% 0,2%-0,7% p
Industriewachstum – INEGI 0,1% -0,8% -1,0% Aug.'18- Aug.'19
Export – INEGI (US$ Mrd.) 409,49 450,57 307 bis Aug.
Import - INEGI (US$ Mrd.) 420,37 464,27 304 bis Aug.
Transferzahlungen (remesas; US$ Mrd.) 28,77 33,47 3,2 Aug.
Inflation 6,77% 4,72% 3% Aug.
Leitzins – Zentralbank 7,25% 8,25% 7,75%
Wechselkurs US$ / MXN am 13. Mai 2019 19,50 19,12 19,12
Zentralbank (22.10.2019)
p= Prognose
Update: 22.10.2019

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 14.09.2017
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Länderbericht Mexiko: NAFTA - Mexiko, USA und Kanada verhandeln über Erneuerung des Abkommens

Am 16. August haben die Neuverhandlungen zum nordamerikanischen Freihandelsabkommen NAFTA in Washington begonnen. Es wird mit intensiven...

Eintrag teilen:

Am 16. August haben die Neuverhandlungen zum nordamerikanischen Freihandelsabkommen NAFTA in Washington begonnen. Es wird mit intensiven Verhandlungen zwischen Mexiko, den USA und Kanada gerechnet.

Ein wahrscheinliches Ergebnis bei erfolgreichen Verhandlungen wird ein größerer NAFTA-local-content Anteil sein (rules-of-origin, Ursprungsregeln). Dies würde Konsequenzen für viele internationale, in den drei nordamerikanischen Ländern produzierende Unternehmen bedeuten, da sie unter Umständen ihre Produktionsprozesse und –zulieferungen ändern müssten.

Mexiko wird nach einem Vorstoß Angela Merkels im letzten Jahr nun auch offiziell Gastland der Hannover Messe 2018, der weltweit wichtigsten Industriemesse. Unter Anwesenheit des mexikanischen Wirtschaftsministers Ildefonso Guajardo und des Staatssekretärs Uwe Beckmeyer aus dem Bundeswirtschaftsministeriums wurde während der Hannover Messe im April der Partnerschaftsvertrag unterschrieben.

Die EU ist - nach den USA und China - Mexikos drittwichtigster Handelspartner. So stehe derzeitig ein neues Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union an erster Stelle der mexikanischen Handelsagenda.

Der Wahlkampf für die Präsidentschaftswahl im Sommer 2018 ist bereits voll im Gang. Andrés Manuel López Obrador (AMLO) von der 2014 gegründeten Partei Movimento Regeneración Nacional (Morena) führt in vielen Umfragen als Kandidat für die Präsidentschaftswahlen. 

Mehr Informationen zu den aktuellen Entwicklungen in Mexiko können Sie dem ausführlichen Länderbericht entnehmen.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Weitere Länderberichte finden Sie unter der Rubrik LAV-Länderberichte im Mitgliederbereich unserer Website.


  • Datum: 16.12.2016
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Länderbericht Mexiko: Trumps Wahlsieg wirft Schatten auf die Wirtschaft Mexikos

Mexiko sammelt sich nach dem Wahlsieg von Donald Trump und versucht sich zu orientieren für dessen Präsidentschaft ab Januar 2017. Die...

Eintrag teilen:

Mexiko sammelt sich nach dem Wahlsieg von Donald Trump und versucht sich zu orientieren für dessen Präsidentschaft ab Januar 2017. Die mexikanische Zentralbank hatte als eine erste Reaktion den Leitzins um 50 Punkte auf jetzt 5,25% erhöht und reagierte so unter anderem auf den Fall des mexikanischen Pesos um ca. 10% direkt nach dem Wahlsieg Trumps. Am 15.12. wurde als direkte Reaktion auf die Zinserhöhung der US-Notenbank Fed der Leitzins erneut um 0,5% auf nun 5,75% erhöht (die sechste Erhöhung in diesem Jahr).

Mehr Informationen zu den aktuellen Entwicklungen in Mexiko können Sie dem ausführlichen Länderbericht entnehmen.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


  • Datum: 26.08.2016
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Manuel Neumann

Länderbericht Mexiko: Fachkräftemangel und US-amerikanische Konjunkturentwick-lung stellen Mexikos prosperierende Wirtschaft vor neue Herausforderungen

Steigende Investitionen ausländischer Unternehmen, Nachfrage nach Fachkräften nimmt zu – Wirtschaftslage USA und niedriger Ölpreis...

Eintrag teilen:

Steigende Investitionen ausländischer Unternehmen, Nachfrage nach Fachkräften nimmt zu – Wirtschaftslage USA und niedriger Ölpreis beeinflussen mexikanischen Markt – Schlecht Umfragewerte für Präsident Enrique Peña Nieto – Branchen- und Unternehmensmeldungen.

Mehr Informationen zu den aktuellen Entwicklungen in Mexiko können Sie dem ausführlichen Länderbericht entnehmen.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


  • Datum: 21.12.2015
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Manuel Neumann

LAV-Länderbericht Mexiko: Umsetzung der Reformen

Die politischen und gesellschaftlichen Debatten in Mexiko werden zurzeit insbesondere von einer möglichen Legalisierung von Marihuana und damit einem völlig neuen Ansatz im Kampf gegen den Drogenhandel sowie den Überprüfungen aller Lehrer im Rahmen der Bildungsreform zur Verbesserung der Lehrqualität geprägt.

Eintrag teilen:

In einigen Regionen gibt es dagegen heftige, teils gewaltsame Proteste die in erster Linie von einigen Lehrergewerkschaften organisiert werden.

Die Regierung unter Präsident Enrique Peña Nieto hat seit Amtsantritt vor 3 Jahren bereits einige entscheidende Reformen in Gang gebracht und umgesetzt, mit die wichtigsten sind dabei die Energiereform, die Bildungsreform und die Reform im Telekommunikationssektor. Nichtsdestotrotz stehen weitere wichtige Reformen noch an, unter anderem im Sicherheitsbereich.

Mehr Informationen zu der aktuellen Entwicklung in Mexiko können Sie dem ausführlichen Länderbericht entnehmen.


  • Datum: 23.10.2015
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:LAV-Publikationen
  • Autor:Manuel Neumann

Länderbericht Mexiko: Stabile Wirtschaftsentwicklung und Abschluss der TPP Verhandlungen

Am 6. Oktober 2015 wurde von allen beteiligten Staaten der Abschluss der Verhandlungen des Transpazifischen Freihandelsabkommens TPP verkündet.

Eintrag teilen:

Neben Mexiko sind auch Chile und Peru Unterzeichner des Abkommens. Das insgesamt 12 Staaten umfassende Bündnis wird bei Inkrafttreten das größte Freihandelsabkommen der Welt sein und etwa 40% des globalen Handels umfassen.

Das Wirtschaftswachstum ist weiterhin stabil, die neuesten Prognosen liegen bei 2,2% für dieses Jahr. Das ist deutlich über dem lateinamerikanischen Durchschnitt. Dennoch ist man in Mexiko damit nicht zufrieden und hatte sich durch die Reformen mehr erhofft.

Mehr Informationen zu der aktuellen Entwicklung in Mexiko können Sie dem ausführlichen Länderbericht entnehmen.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


Unternehmensnachrichten

  • Datum: 14.12.2017
  • Land:Mexiko
  • Branche:Automobilindustrie
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

BMW Group eröffnet Ausbildungszentrum im Werk San Luis Potosí, Mexico

Es fließen dabei Investition in Höhe von 9 Mio. US$  in ein High-Tech-Trainingszentrum auf 6.000 m². Im ersten fertiggestellten Gebäude des...

Eintrag teilen:

Es fließen dabei Investition in Höhe von 9 Mio. US$  in ein High-Tech-Trainingszentrum auf 6.000 m².

Im ersten fertiggestellten Gebäude des neuen Werkes  - im Trainingszentrum in San Luis Potosí  - werden alle Mitarbeiter auf die 2019 beginnende Produktion der BMW 3er Reihe vorbereitet. Das Unternehmen investierte 9 Millionen US$ in das 6.000 Quadratmeter große Zentrum. In elf Ausbildungsbereichen werden sowohl allen neuen Mitarbeiter, als auch die Auszubildenden nach dem Vorbild des dualen Ausbildungssystems für die neuesten Produktionsprozesse und Technologien der BMW Group qualifiziert. Die Ausbildungsbereiche umfassen Automobil- und Produktionstechnik, Elektrik und Elektronik, Pneumatik und Hydraulik, Fertigungsmechanik, Robotik und programmierbare Steuerungen sowie IT.

Wenn 2019 die Produktion der BMW 3er Reihe in San Luis Potosí beginnt werden alle bis dahin 1.500 Mitarbeiter im neuen Trainingszentrum qualifiziert sein.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.


  • Datum: 14.12.2017
  • Land:Mexiko
  • Branche:Maschinen, Anlagenbau
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Siemens kündigt umfassende Investitionen in Mexico an

Der multinationale Konzern bestätigt, in den kommenden Jahren Investitionen von rund 200 Millionen Dollar in Mexiko tätigen zu wollen, um...

Eintrag teilen:

Der multinationale Konzern bestätigt, in den kommenden Jahren Investitionen von rund 200 Millionen Dollar in Mexiko tätigen zu wollen, um seine derzeitige Infrastruktur um neue Werke zu erweitern, sein Humankapital zu vergrößern und mindestens eintausend direkte Arbeitsplätze zu schaffen.

Siemens bekräftigte sein Engagement mit Mexiko und sein Vertrauen in die Volkswirtschaft, weshalb die Expansionspläne, die Investitionen für die nächsten 10 Jahre beinhalten, rund 200 Millionen Dollar betragen.

Die vollständige Nachricht finden Sie hier.
Motimex, 27.11.2017


  • Datum: 05.12.2017
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Mitgliedsunternehmen der AHK Mexiko investieren trotz Sorge vor NAFTA-­Aus weiter im Land

Wie in den Vorjahren wird die geschäftliche Entwicklung im Jahr 2017 von den Mitgliedsunternehmer der AHK Mexiko positiv bewertet. Trotz...

Eintrag teilen:

Wie in den Vorjahren wird die geschäftliche Entwicklung im Jahr 2017 von den Mitgliedsunternehmer der AHK Mexiko positiv bewertet.

Trotz der Sorge vor einem Ende des nordamerikanischen Freihandelsabkommens NAFTA zwischen den USA, Mexiko und Kanada wollen knapp 70 Prozent der Mitgliedsunternehmen der Deutsch-Mexikanischen Industrie- und Handelskammer (AHK Mexiko) im nächsten Jahr in Mexiko investieren, mehr als die Hälfte aller Unternehmen geht zudem von einer Personalaufstockung aus. Die Bedrohung durch eine mögliche Erhebung von Zöllen in den USA nach dem Ende von NAFTA wird zwar als lästig, aber nicht als fundamental störend für das US-Geschäft betrachtet, zumal die WTO-Regeln vergleichsweise geringe Zollsätze für in Mexiko gefertigte Industrieprodukte vorsehen.


  • Datum: 20.09.2017
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Cornerstone placed at BASF Tultitlan site

TULTITLAN, MEXICO, September 15, 2017 – BASF officials placed a cornerstone for the new waterborne production plant at the company’s ...

Eintrag teilen:

TULTITLAN, MEXICO, September 15, 2017 – BASF officials placed a cornerstone for the new waterborne production plant at the company’s manufacturing site in Tultitlan, Mexico. The new plant will provide sustainable solutions for the growing automotive market in Mexico. Waterborne basecoat and primer sales are expected to grow due to the increased market demand for water based colors and coatings.

Die vollständige Nachricht finden Sie hier.

Weitere Unternehmensnachrichten finden Sie unter der Rubrik News auf unserer Website.


  • Datum: 10.09.2015
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Richtlinien für den Elektrizitätsmarkt in Mexiko

Ein Bericht über die gerade veröffentlichten Richtlinien für den neu geordneten Elektrizitätsmarkt in Mexiko.

Eintrag teilen:

Das mexikanische Energieministerium veröffentlichte gerade die mit großer Spannung erwartete finale Version der neuen Richtlinien für den mexikanischen Elektrizitätsmarkt. Die Schaffung der neuen Richtlinien hat die Bedingungen für die Erzeugung, Übertragung, Verteilung und Verkauf von elektrischer Energie in Mexiko grundlegend verändert. Damit herrscht nun Klarheit darüber, wie der Elektrizitätsmarkt nach der Energiereform funktioniert, die den Energiemarkt in Mexiko für private Investoren geöffnet hat.

Goodrich, Riquelme y Asociados informiert in dem angehängten Dokument über den Zeitplan der Implementierung der neuen Bestimmungen.


Berichte & Analysen

  • Datum: 30.08.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Freiheit.org: Das Handelsabkommmen zwischen USA und Mexiko

Schon zu Wahlkampfzeiten hatte Donald Trump das nordamerikanische Freihandelsabkommen (NAFTA) als den „schlechtesten Deal aller Zeiten“...

Eintrag teilen:

Schon zu Wahlkampfzeiten hatte Donald Trump das nordamerikanische Freihandelsabkommen (NAFTA) als den „schlechtesten Deal aller Zeiten“ beschrieben. Das Handelsabkommen sei verantwortlich für die Verlagerung von Arbeitsplätzen und Produktionsstandorten aus den USA nach Mexiko. Der Vertrag müsse neu ausgehandelt werden, um bessere Konditionen für die USA zu erwirken. Als wir Anfang 2017 die Zukunft von NAFTA in den Blick nahmen, gab es viele Unbekannte. Anfang dieser Woche kam dann der vermeintliche Durchbruch: Die USA und Mexiko haben sich nach Angaben beider Länder auf ein neues Abkommen geeinigt. Doch Unbekannte gibt es in dieser Gleichung nach wie vor. Die größte davon heißt Kanada.

Iris Froeba
Eine Gleichung mit vielen Unbekannten. Handelsabkommen zwischen USA und Mexiko
Freiheit.org, 30.08.2018

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.


  • Datum: 14.08.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SWP-Aktuell: Mexiko – ein neuer politischer Aufbruch

Mit einem Erdrutschsieg hat Andrés Manuel López Obrador – genannt AMLO – im dritten Anlauf das Präsidentenamt Mexikos erlangt. 53 Prozent...

Eintrag teilen:

Mit einem Erdrutschsieg hat Andrés Manuel López Obrador – genannt AMLO – im dritten Anlauf das Präsidentenamt Mexikos erlangt. 53 Prozent der Stimmen gingen an ihn. Doch fuhr er nicht nur persönlich ein überragendes Ergebnis ein. Das Parteienbündnis, das unter Führung seines Movimiento de Regeneración Nacional (Morena) angetreten war, errang in beiden Kammern des Parlaments eine klare Mehrheit. Damit könnten die von AMLO angekündigten Reformen ohne parlamentarische Widerstände umgesetzt werden. Geht es nach dem neuen Präsidenten und seiner Anhängerschaft, steht Mexiko vor einer Zeitenwende. In vielen Politikbereichen soll ein grundlegender Kurswechsel erfolgen. Doch aus den angekündigten Einzelmaßnahmen ergibt sich bislang keine klare Richtung. Einiges deutet auf einen stärkeren sozialen Ausgleich, manches erinnert an Muster der Vergangenheit.

Günther Maihold, Zirahuén Villamar
Mexiko – ein neuer politischer Aufbruch
Unklare Perspektiven der Präsidentschaft von Andrés Manuel López Obrador
SWP-Aktuell 2018/A 43, August 2018, 8 Seiten

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.


  • Datum: 24.07.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

IPG: Keine halben Sachen

Die Hälfte des mexikanischen Kongresses besteht nun aus Frauen, doch ein Sieg der Gleichberechtigung ist das noch nicht. "So viele...

Eintrag teilen:

Die Hälfte des mexikanischen Kongresses besteht nun aus Frauen, doch ein Sieg der Gleichberechtigung ist das noch nicht.

"So viele weibliche Abgeordnete wie noch nie im Kongress“, titelten mexikanische Medien nach den Bundeswahlen am 1. Juli. Als sei das Ergebnis eine Überraschung aus heiterem Himmel und nicht ein langjähriger, zäher Kampf der Mexikanerinnen gewesen. Im Abgeordnetenhaus werden fortan 244 Frauen und 256 Männer sitzen; im Senat 63 Frauen und 65 Männer. Mexikos designierter Präsident Andrés Manuel López Obrador hat zudem bereits die ersten Namen seines Kabinetts bekannt gegeben: Es besteht aus neun Männern und acht Frauen, den traditionell wichtigsten Posten im Kabinett wird Olga Sánchez Cordero als Innenministerin einnehmen.

Von Sandra Weiss | 18.07.2018

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.


  • Datum: 19.07.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: Mexiko hat gewählt... und wie!

KLARES MANDAT FÜR AMLO – WAS FOLGT NUN? Der mexikanische Wahlmarathon vom 1. Juli 2018 hat zu einem eindeutigen Ergebnisgeführt, dessen...

Eintrag teilen:

KLARES MANDAT FÜR AMLO – WAS FOLGT NUN?

Der mexikanische Wahlmarathon vom 1. Juli 2018 hat zu einem eindeutigen Ergebnisgeführt, dessen Ausmaß in dieser Höhe und Deutlichkeit doch etwas überraschend war. Andrés Manuel López Obrador (AMLO) wird neuer Präsident Mexikos mit 53% der Stimmen, seine politische Plattform MORENA wird in der Allianz mit PT und PES eine Mehrheit in beiden Kammern des Kongresses haben und auch auf regionaler und lokaler Ebene konnte MORENA im Sog der Präsidentschaftswahlen seine Präsenz signifikant ausbauen. Die PRI, die die politischen Geschicke Mexikos über70 Jahre fast in Alleinherrschaft gelenkt hat, erlitt eine historische Niederlage und landete mit José Antonio Meade abgeschlagen auf dem 3. Platz (16,4%).

Aber auch die PAN konnte die Erwartungen nicht erfüllen und erzielte mit Ricardo Anaya nur ernüchternde 22,5 %, konnte aber auf regionaler und lokaler Ebene einige Achtungserfolge erzielen. Als Fazit stehen ein klares Mandat und eine klare Mehrheit auf der einen Seite sowie haushohe Erwartungen und wenig Klarheit, wie genau es nun weitergeht, auf der an deren Seite.

HANS-HARTWIG BLOMEIER
Juli 2018

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.


  • Datum: 27.06.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Berichte & Analysen

FES: López Obrador: Eine neue Politik für Mexiko oder die neue PRI?

Bei den Wahlen am 1.7.2018 handelt es sich um den umfangreichsten Wahlprozess in der Geschichte Mexikos: 90 Millionen ...

Eintrag teilen:

Bei den Wahlen am 1.7.2018 handelt es sich um den umfangreichsten Wahlprozess in der Geschichte Mexikos: 90 Millionen Mexikaner_innen entscheiden über 18 299 Wahlämter auf nationaler, bundesstaatlicher und lokaler Ebene, darunter das Amt des Präsidenten, die Sitze aller Abgeordneten (500) und die der Senator_innen (128) des nationalen Kongresses. Gewählt werden außerdem acht Gouverneur_innen und der Regierungschef von Mexiko-Stadt. Erstmals können unabhängige Kandidat_innen an den Präsidentschaftswahlen teilnehmen, was aber wegen der hohen Zahl von Unterschriften, die sie zuvor landesweit sammeln müssen, nur zwei geschafft haben.

Elisa Gómez, Hans Mathieu
Juni 2018

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 18.06.2019
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

Berlin: Vorbereitungssitzung für die Jahrestreffen der Deutsch-Brasilianischen und der Deutsch-Mexikanischen Arbeitsgruppe (AG) Qualitätsinfrastruktur

Im Rahmen des Globalprojekts Qualitätsinfrastruktur (www.gpqi.org) führt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)...

Eintrag teilen:

Im Rahmen des Globalprojekts Qualitätsinfrastruktur (www.gpqi.org) führt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fachpolitische Dialoge mit wichtigen Handelspartnern zum Abbau technischer Handelshemmnisse. In Kooperation mit brasilianischen und mexikanischen Behörden sind dazu zwei Arbeitsgruppen gegründet worden: die Deutsch-Brasilianische und die Deutsch-Mexikanische AG Qualitätsinfrastruktur.

Zeit und Ort:

18. Juni 2019, 11:00 —16:00 Uhr
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie,
Scharnhorststr. 34-37, 10115 Berlin, [Hörsaal, Eingang Tor 1]

Auf der Webseite des Globalprojekts Qualitätsinfrastruktur können Sie sich bis zum 31. Mai 2019 für die Veranstaltung anmelden.


  • Datum: Vom 13.05.2019 bis 17.05.2019
  • Land:Mexiko
  • Branche:Erneuerbare Energie
  • Kategorie:Termine

Mexiko und Kuba: Matchmaking mit GIZ-Delegation auf der Intersolar 2019

In der Woche vom 13. Mai bis zum 17. Mai 2019 wird eine mexikanische und kubanische Delegation der GIZ nach Deutschland kommen, um sich...

Eintrag teilen:

In der Woche vom 13. Mai bis zum 17. Mai 2019 wird eine mexikanische und kubanische Delegation der GIZ nach Deutschland kommen, um sich durch den Besuch von Referenzanlagen (13. und 14. Mai) sowie von Ausstellern auf der Intersolar (15.-17. Mai) über die Nutzung von erneuerbaren Energien zu informieren.

Der Interessensschwerpunkt liegt dabei auf großen PV- und Solarthermieanlagen. Weitere Themen sind u.a. Energiespeicher, Steuerung und Monitoring, aber auch Investition/Finanzierung. Auch Kooperationspartner bei Verbänden sowie in Forschung und Entwicklung werden gesucht.

Angeboten wird ein kostenloses individuelles Matchmaking mit den Delegationsteilnehmern. Die Gespräche finden an Ihrem Stand auf der Intersolar statt. Sollten Sie an Gesprächen interessiert sein aber über keinen Stand auf der Messe verfügen, vermerken Sie dies bitte bei Ihrer Antwort.

Eine Liste der Teilnehmer inkl. Kurzprofilen finden Sie hier: Link.

Die Organisation des Matchmakings übernimmt die energiewaechter GmbH. Bei Interesse an einem Gespräch mit einem oder mehreren Teilnehmern markieren Sie bitte die entsprechenden Kontakte in der Teilnehmerliste und senden das Dokument an Herrn Markus Winter (mdw(at)energiewaechter.de, 030 797 444 113). Herr Winter steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.


  • Datum: Am 07.05.2019
  • Land:Mexiko
  • Branche:Erneuerbare Energie
  • Kategorie:Termine

Düsseldorf: NRW.Europa.Förderwerkstatt "Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Mexiko"

Gemeinsam mit der NRW.BANK veranstaltet die EnergieAgentur.NRW am 7. Mai die NRW.Europa.Förderwerkstatt zum erneuerbare Energien (EE) Markt...

Eintrag teilen:

Gemeinsam mit der NRW.BANK veranstaltet die EnergieAgentur.NRW am 7. Mai die NRW.Europa.Förderwerkstatt zum erneuerbare Energien (EE) Markt in Mexiko. Das sonnenreiche Land bietet enormes Potenzial für den Ausbau von EE, vor allem im Solar- und Windbereich. Daraus ergeben sich auch Chancen für Unternehmen aus dem Ausland, denn Know-how und Technologien „Made in Germany“ sind in Mexiko sehr willkommen. Zusammen mit unter anderen den Experten des Lateinamerikas Verein e.V. und Rödl & Partner wird der Markt genauer betrachtet, um im Anschluss Antworten auf konkrete Fragen zum persönlichen Markteintritt zu erhalten.

7. Mai 2019 von 9:00 bis 12:30 Uhr
NRW.Bank, Kavalleriestr. 22, 40213 Düsseldorf

Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird jedoch gebeten.

Weitere Informationen anbei.


  • Datum: Vom 06.05.2019 bis 10.05.2019
  • Land:Mexiko
  • Branche:Delegationsreise
  • Kategorie:Termine

AHK-Geschäftsreise nach Mexiko zum Thema Energieeffizienz & Erneuerbare Energien in Gebäuden nach Mexiko-Stadt

Um den steigenden Bedarf an Wohnraum zu decken, werden in Mexiko laut Schätzungen bis 2030 über 10 Millionen neue Wohnungen gebaut....

Eintrag teilen:

Um den steigenden Bedarf an Wohnraum zu decken, werden in Mexiko laut Schätzungen bis 2030 über 10 Millionen neue Wohnungen gebaut. Entsprechend hoch ist das Potenzial für die Ausstattung der Gebäude mit Energieeffizienztechnologien, darunter Klimatechnik, Beleuchtung, Mess- und Steuertechnik, Dämmmaterial und Fenster. Das Interesse an erneuerbaren Energien ist hoch, vor allem aufgrund der stetig steigenden Strompreise. Laut Aussagen des mexikanischen Energieministeriums soll sich die installierte PV-Leistung von 2016 bis 2020 mehr als verzwanzigfachen. Eine Vielzahl von neuen Gesetzen und Instrumenten, die mit der Energiereform 2018 auf den Weg gebracht wurden, zeigt Wirkung.

Link: https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2019/Geschaeftsreisen/gr-mexiko.html


  • Datum: Am 04.04.2019
  • Land:Brasilien
  • Branche:Energie
  • Kategorie:Termine

Der LAV auf der Hannover Messe 2019: Infrastructure and Energy Projects - Brazil and Mexico

GLOBAL BUSINESS & MARKETS Infrastructure and Energy Projects:  Brazil and Mexico Donnerstag, 04.04.2019, 14:00-17:00 Halle 27, Stand B...

Eintrag teilen:

GLOBAL BUSINESS & MARKETS

Infrastructure and Energy Projects:  Brazil and Mexico

Donnerstag, 04.04.2019, 14:00-17:00

Halle 27, Stand B 18, Business Forum 1          

Welche Pläne haben Brasilien und in Mexiko für den Energiesektor (Wind, Oil & Gas, Stromverteilung) und welche weiteren Ausschreibungen stehen in den nächsten Jahren im Infrastrukturbereich in diesen beiden Ländern an? Infrastrukturprojekte sind von maßgeblicher Bedeutung in Brasilien und Mexiko, doch welche Rolle spielen deutsche Unternehmen dabei? Wo können und sollten sie sich mehr engagieren? Welche Anforderungen stellen die beiden größten lateinamerikanischen Nationen und welche Herangehensweise verfolgt die deutsche Wirtschaft?

What plans do Brazil and Mexico have for the energy sector (wind, oil & gas, electricity distribution) and what tenders are expected in the infrastructure sector in these two countries over the next few years? Infrastructure projects in Brazil and Mexico are of crucial importance, but which role do German companies play? Where can and should German companies get more involved? What are the requirements of these two nations and what is the German approach?

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei in Verbindung mit einer Messeeintrittskarte, eine Anmeldung zur Veranstaltung notwendig.

Informationen zum Programm und der Anmeldung finden Sie anbei. 

Die Veranstaltung findet auf Englisch, ohne Übersetzung statt. 

The event takes place in English without translation.