Länder Informationen

Mexiko

Fläche

1.972.550 km²

Hauptstadt

Mexiko-Stadt

Regierungschef

Andrés Manuel López Obrador

Einwohnerzahl

123,98 million

Ihr Ansprechpartner

Manuel Neumann

Regional Manager Kuba, Mexiko, Zentralamerika

m.neumann@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 146

Wirtschaftsdaten Mexiko

 

Basisdaten im Überblick 2017 2018 2019
BIP-Wachstum – Statistikinstitut INEGI 2,0% 2,2% 0,2%-0,7% p
Industriewachstum – INEGI 0,1% -0,8% -1,0% Aug.'18- Aug.'19
Export – INEGI (US$ Mrd.) 409,49 450,57 307 bis Aug.
Import - INEGI (US$ Mrd.) 420,37 464,27 304 bis Aug.
Transferzahlungen (remesas; US$ Mrd.) 28,77 33,47 3,2 Aug.
Inflation 6,77% 4,72% 3% Aug.
Leitzins – Zentralbank 7,25% 8,25% 7,75%
Wechselkurs US$ / MXN am 13. Mai 2019 19,50 19,12 19,12
Zentralbank (22.10.2019)
p= Prognose
Update: 22.10.2019

Termine

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

Unternehmensnachrichten

Berichte & Analysen

Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 15.03.2018 bis 15.03.2018
  • Kategorie:Termine

IHK Hannover * Wirtschaftstag Mexiko

Die mexikanische Wirtschaft entwickelt sich 2017 weitaus besser, als zu Jahresbeginn von den meisten Analysten erwartet. Jetzt gilt es abzuwarten: Auf den Ausgang der NAFTA-Verhandlung und die Präsidentschaftswahlen im Sommer. Aber auch auf das Potenzial, welches Mexikos andere elf Freihandelsabkommen eventuell noch bieten können.

Eintrag teilen:

Mexiko ist die zweitgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas nach Brasilien. Deutsche Autobauer schätzen das Land schon lange – VW, Audi, Daimler und ab 2019 auch MBW – sie alle sind hier präsent. Aber unter den rund 1900 in Mexiko angesiedelten Unternehmen mit deutschem Kapital finden sich auch viele andere Betriebe – aus der Elektroindustrie, der Luft- und Raumfahrt oder dem Öl- und Chemiesektor zum Beispiel. Und zunehmend schauen auch andere auf den Markt. Weil nämlich im Bereich der erneuerbaren Energien und der Umwelttechnik einiges geht. Oder bei den Maschinenbauern: Hier rechnen insbesondere die Werkzeugbauer und Ausrüster von Nahrungs- und Verpackungsmaschinen mit Aufträgen. Auch junge Unternehmen blicken auf den Markt, denn die Start-Up-Szene in Mexiko floriert ungemein. 

Der Wirtschaftstag Mexiko bietet einen Überblick: NAFTA, die Präsidentschaftswahlen, aufstrebende Wirtschaftsregionen, neue Wachstumsfelder für deutsche Unternehmen, die Sicherheitslage im Land und andere Themen werden hier auf den Tisch kommen. Ebenso wie Mexikos Teilnahme als Partnerland der diesjährigen HANNOVER MESSE.

09:30 - 13:00 Uhr, im Anschluss Einzelgespräche bis ca. 16:00 Uhr

Weitere Details zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.


  • Datum: Am 28.02.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

Mexiko: Strategischer Partner für deutsche Unternehmen - in Hagen

Die Deutsch-Mexikanische Gesellschaft e.V. sowie die Südwestfälische IHK zu Hagen laden ein zu einem Wirtschaftstag Mexiko. Mexiko –...

Eintrag teilen:

Die Deutsch-Mexikanische Gesellschaft e.V. sowie die Südwestfälische IHK zu Hagen laden ein zu einem Wirtschaftstag Mexiko.

Mexiko – Strategischer Partner für deutsche Unternehmen
am 28. Februar 2018 von 14.00 bis 17:00 Uhr
in der SIHK zu Hagen, Bahnhofstraße 18, 58095 Hagen

Hinter der Konjunktur Mexikos stehen zwar viele Fragezeichen. Die NAFTA -Verhandlungen verlaufen zunehmend zäh und werden wohl erst im Jahresverlauf abgeschlossen. Die Präsidentschaftswahlen im Juli sorgen für Unsicherheit über den künftigen wirtschaftspolitischen Kurs. Hoffnung gibt die 2017 überraschend stabile Wirtschaftsentwicklung, die sich von externen Schocks wenig beeindruckt zeigt.

Weitere Informationen unter:

https://ausgabe.vstdbv3.ihk.de/vstdbv3/download?secid=%7B3DES%7DC2C9A46FEDC64520

Bitte beachten Sie: es ist eine kostenlose Veranstaltung, dennoch besteht Anmeldepflicht unter:

https://www.sihk.de/System/vst/849458?view=&id=264653&terminId=428773


  • Datum: Am 26.02.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

Veranstaltung in Berlin zum Thema "Mexico: Free Trade - against all odds!"

Der DIHK lädt gemeinsam mit der mexikanischen Botschaft in Deutschland und dem Lateinemerika Verein e.V. am 26. Februar zu einem Wirtschaftsforum, in dem Experten Mexikos Situation angesichts der Neuverhandlungen des nordamerikanischen Freihandelsabkommens NAFTA und der Verhandlungen des Abkommens mit der EU analysieren. Unter anderem geht es um folgende Fragen: Welche Chancen, aber auch welche Risiken liegen in diesen Verhandlungen aus Sicht deutscher Unternehmen? Was passiert mit den deutschen Investitionen im Fall des Scheiterns von NAFTA?

Eintrag teilen:

"Mexico: Free Trade - against all odds!"

am 26. Februar 2018 von 9.30 bis 14.30 Uhr im Haus der Deutschen Wirtschaft

Franz-von-Mendelssohn-Saal

Breite Straße 29, 10178 Berlin

Die Veranstaltung ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl begrenzt.

Veranstaltungssprache ist Englisch.

Zur Anmeldung gelangen Sie hier.


  • Datum: Vom 05.02.2018 bis 11.02.2018
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

Wirtschaftsdelegationsreise nach Mexico D.F.

Wirtschaftsdelegationsreise nach Mexico D.F.,Santiago de Querétaro und San Luis Potosí,5.-11. Februar 2018 Mexiko entwickelt sich...

Eintrag teilen:

Wirtschaftsdelegationsreise nach Mexico D.F.,
Santiago de Querétaro und San Luis Potosí,
5.-11. Februar 2018

Mexiko entwickelt sich sukzessive zum Drehkreuz für den weltweiten Export von Automobilen. Bis zum Jahr 2019 wird das Produktionsvolumen der in Mexiko gefertigten Fahrzeuge auf gut 4,8 Millionen Einheiten wachsen. Damit würde Mexiko an die sechste Stelle der größten Automobilproduzenten aufrücken. Doch wie geht es nach dem Wahlsieg Donald Trumps mit der Automobil- und Teileindustrie weiter? Ist der Standort Mexiko in Gefahr?

Um Ihnen die Möglichkeit zu geben den mexikanischen Markt auszuloten, organisiert Baden-Württemberg International (bw-i) eine Wirtschaftsdelegationsreise mit Schwerpunkt  Automobil- und Zulieferindustrie sowie Maschinen- und Werkzeugbau nach México D.F., Santiago de Querétaro und San Luis Potosí.
Vor allem die Bajío-Region in der Landesmitte entwickelt sich immer mehr zu einem attraktiven Investitionsstandort für mittelständische Betriebe. Querétaro ist ein mexikanischer Automotive Hub mit mehr als 300 Unternehmen aus der Automobilindustrie, die 49.000 Mitarbeiter beschäftigt. San Luis Potosi ist ein weiteres Zentrum der Autoindustrie und bietet eine funktionierende Infrastruktur, dazu relativ gut ausgebildete Fachkräfte durch den Ableger der international renommierten Managementschmiede Tec de Monterrey.

bw-i hat für Sie ein Fachprogramm konzipiert, das folgende Elemente umfasst:

- Präsentation/Fachvortrag Ihres Unternehmens in México D.F. sowie Santiago de Querétaro vor einem Fachpublikum

- Individuelle B2B-Meetings mit mexikanischen Gesprächspartnern anhand Ihren individuellen Angaben in México D.F. und Santiago de Querétaro

Individuelle In-House Termine mit potentiellen Kunden in México D.F., Santiago de Querétaro und San Luis Potosi

- Round-Table Gespräche und Briefings in México D.F. mit hochrangigen Vertretern von Verbänden und Institutionen der Automobilindustrie

- Firmenbesuche und Erfahrungsaustausch mit bei bereits vor Ort tätigen Unternehmen

Anmeldeschluss: Mittwoch, 8. November 2017

Detaillierte Informationen zur Markterkundungsreise sowie zur Informationsveranstaltung:
www.bw-i.de/event/897

Kontakt:
Baden-Württemberg International
Ines Banhardt

Tel: 0711.22787-59
ines.banhardt(at)bw-i.de


  • Datum: Am 30.11.2017
  • Land:Mexiko
  • Kategorie:Termine

NRW-Wirtschaftstag Mexiko - in Aachen

am 30. November 2017, 14 – 16.30 Uhr IHK Aachen, David-Hansemann-Saal Am Donnerstag, 30. November, findet von 14:00 bis 16:30 Uhr der...

Eintrag teilen:

am 30. November 2017, 14 – 16.30 Uhr
IHK Aachen, David-Hansemann-Saal

Am Donnerstag, 30. November, findet von 14:00 bis 16:30 Uhr der "NRW-Wirtschaftstag Mexiko“ in der IHK Aachen in Kooperation mit der Deutsch- Mexikanischen Gesellschaft e.V. und weiteren Partnern statt.

Erwartet werden unter anderem die Konsulin der Vereinigten mexikanischen Staaten in Deutschland, Carmen Cecilia Villanueva Bracho, sowie nordrhein-westfälische Unternehmensvertreter, die bereits in dem Markt aktiv sind. Nach den US-Präsidentschaftswahlen wird seit Anfang August das NAFTA-Freihandelsabkommen zwischen Kanada, Mexiko und den USA neu verhandelt. Auch das Freihandelsabkommen mit der EU steht vor einer Modernisierung. Neben aktuellen Informationen zu den Verhandlungen sind die wirtschaftliche Entwicklung Mexikos sowie Chancen und Herausforderungen eines Markteintritts Themen der Veranstaltung.

Anmeldung
bitte bis zum 24. November 2017

Kostenbeitrag
Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Fax-Rückantwort an: (0)241 4460-149
Telefonisch unter: (0)241 4460-230

E-Mail an: auwi(at)aachen.ihk.de
Online: www.aachen.ihk.de

Inhaltliche Rückfragen
Claudia Masbach
Tel.: (0)241 4460-296
E-Mail: claudia.masbach(at)aachen.ihk.de

Weitere Informationen sowie Anmeldeformular und Programm entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Adresse:

Industrie- und Handelskammer Aachen
Theaterstr. 6 - 10
52062 Aachen