Länder Informationen

Peru

Fläche

1.285.216 km²

Hauptstadt

Lima

Regierungschef

Martín Vizcarra

Einwohnerzahl

32,16 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regional Manager Bolivien, Chile, Ecuador, Peru

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Peru

Basisdaten im Überblick 2015 2016 2017
BIP-Wachstum (Zentralbank) 3,3% 4,1% 2,5%
Export – Zentralbank 34,236 Mrd. US$ 36,040 Mrd. US$ 44,2 Mrd. US$
Import – Zentralbank 37,385 Mrd. US$ 36,185 Mrd. US$ 39,8 Mrd. US$
Leitzins 3,75% 4,25% 4,4%
Inflation 4,4% 3,2% 2,9%
Wechselkurs US$/Nuevos Soles 3,326 3,377 3,26

Legende

s = Stand 8.12.2017
Update: 08.08.2018

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 26.03.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Länderbericht Peru: Der peruanische Präsident Kuczynski gibt sich geschlagen

Am Mittwochabend, den 22. März 2018, trat das Staatsoberhaupt der Republik Peru nach einem Jahr und sieben Monaten von seinem Amt zurück.

Eintrag teilen:

Genaugenommen seit Anbeginn seiner Präsidentschaft lief es schief für den nun zurückgetretenen Präsidenten Pedro Pablo Kuczynski (PPK). Mit einer hauchdünnen Mehrheit gewählt, musste er sich im Kongress mit der überlegenen Fraktion der Oppositionspartei auseinandersetzen. Die ‚Fuerza Popular‘, unter der Führung von Keiko Fujimori, der unterlegenen Präsidentschaftskandidatin und Tochter des Ex-Diktators Alberto Fujimori, verfügte zu Beginn über 73 von 130 Sitzen im Kongress. Mit dieser absoluten Mehrheit konnte die Opposition die Arbeit von Präsident Pedro Pablo Kuczynski erschweren, Minister kritisieren und dann auch abberufen sowie Kommissionen leiten.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.

  • Datum: 04.08.2016
  • Land:Peru
  • Kategorie:Länderbericht

Telegramm Peru: Peru – die neue Regierung tritt in Kraft

Seit dem Nationalfeiertag, dem 28.7.2016, wird Peru von einem neuen Präsidenten regiert. Pedro Pablo Kuczynski, ein erfahrener Ökonom und...

Eintrag teilen:

Seit dem Nationalfeiertag, dem 28.7.2016, wird Peru von einem neuen Präsidenten regiert. Pedro Pablo Kuczynski, ein erfahrener Ökonom und Unternehmer will in seiner Regierungszeit mit seinem neuen Ministerkabinett Peru zu einem modernen Land umgestalten und stabilisieren – sein großes Ziel ist die Aufnahme in die OECD.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.

  • Datum: 08.06.2016
  • Land:Peru
  • Kategorie:Länderbericht

Telegramm Peru: Wahlsieg für Pablo Kuczynki

Die Wahl ist entschieden – der neue Präsident Perus wird Pedro Pablo Kuczynki! Die Mehrheit im Parlament liegt allerdings bei der...

Eintrag teilen:

Die Wahl ist entschieden – der neue Präsident Perus wird Pedro Pablo Kuczynki!

Die Mehrheit im Parlament liegt allerdings bei der Opposition – die Umsetzung seiner Vorhaben erfordert deshalb einen konstruktiven und engen Dialog mit der Partei Fujimoris, der Fuerza Popular.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Das Telegramm finden Sie anbei.

  • Datum: 01.06.2016
  • Land:Peru
  • Kategorie:Länderbericht

Telegramm Peru: Stichwahlen um das Präsidentenamt in Peru

Die Stichwahl am vergangenen Wochenende in Peru wurde zu einem unerwartet spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit einer ungeahnten Entwicklung...

Eintrag teilen:

Die Stichwahl am vergangenen Wochenende in Peru wurde zu einem unerwartet spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen mit einer ungeahnten Entwicklung und offenem Ausgang Nach der Wahl am 10. April, in der Keiko Fujimori, die Tochter des zur Zeit inhaftierten ehemaligen Präsidenten Alberto Fujimori, die Mehrheit der Wähler auf sich vereinen konnte, jedoch nicht die notwendige 50% Marke erreichte, traten sie und Pedro Pablo Kuczynski, Ökonom und der ehemaliger Premierminister des Landes, der im April Zweiter wurde, am 5.6.2016 zur Stichwahl um das Präsidentenamt an. Fast 23 Millionen Peruaner wurden gestern, am vergangenen Sonntag in die 5337 Wahl-lokale gerufen, um über den Nachfolger des aktuellen Präsidenten Ollanta Humala, für den Zeitraum von 2016 bis 2021 zu entscheiden.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.

Unternehmensnachrichten

  • Datum: 30.11.2018
  • Land:Peru
  • Branche:Branchenübergreifend
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten
  • Autor:Ernst & Young

Ernst & Young: Peru's Business and Investment Guide 2018/2019

Peru is considered one of the world's leading emerging markets, with a solid recent history of economic stability based on an uninterrupted...

Eintrag teilen:

Peru is considered one of the world's leading emerging markets, with a solid recent history of economic stability based on an uninterrupted average annual growth over the past 20 years of 4.6% of its Gross Domestic Product (GDP). These factors make Peru an excellent destination for foreign investments.

The Business and Investment Guide is a tool for foreign and national investors, providing key information on the country's current economic situation and the principal tax, legal, and labour issues, as well as on how to incorporate businesses in Peru, and general information on how to invest and do business in the country.

Please find attached the Business and Investment Guide as well as a brochure of general information about the EY-Latin American Business Center.

  • Datum: 18.10.2018
  • Land:Panama
  • Branche:Finanzdienstleister
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten
  • Autor:ForestFinance

ForestFinance: Aufforstungsprojekte in Panama, Peru und Kolumbien

Seit Mitte der 90er Jahre forstet die ForestFinance Gruppe ökologische Mischforste in Panama auf, seit einigen Jahren auch in Vietnam,...

Eintrag teilen:

Seit Mitte der 90er Jahre forstet die ForestFinance Gruppe ökologische Mischforste in Panama auf, seit einigen Jahren auch in Vietnam, Kolumbien und Peru. Ihr Ziel ist es, den Wert dieser zertifizierten, nachhaltig angelegten Wälder in ökonomische und ökologische Investitionsprodukte zu wandeln – und langfristig Wald zu schaffen. Was damals als grüne Idee in Bonn begann, ist zu einem internationalen Unternehmen herangewachsen, das weltweit Direktinvestments in ökologische Aufforstungen und nachhaltige Waldprojekte für private sowie institutionelle Anleger anbietet. In ihrem aktuellen Jubiläumsheft präsentiert ForestFinance ihre Projekte in Lateinamerika: Panama als allererster Standort der Aufforstung, Peru mit einem Schwerpunkt auf Kakaowälder sowie Kolumbien, wo Akazienforste den Boden auf das Wachstum von Mischwäldern vorbereiten soll. Die ausführlichen Berichte finden Sie hinter dem folgenden Link auf den Seiten 26 bis 49.

ForestFinance: Aufforstungsprojekte in Panama, Peru und Kolumbien

  • Datum: 12.09.2018
  • Land:Peru
  • Branche:Bildung
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Bekanntmachung der Botschaft der Republik Peru in Berlin

Die peruanische Botschaft in Berlin hat über Möglichkeiten informiert, dass sich ausländische Unternehmen für Aufträge zum Wiederaufbau in...

Eintrag teilen:

Die peruanische Botschaft in Berlin hat über Möglichkeiten informiert, dass sich ausländische Unternehmen für Aufträge zum Wiederaufbau in Regionen Perus bewerben können, die vom Klimaphänomen El Nino Costero betroffen waren. Die peruanische Behörde für Wiederaufbau und Umbaumaßnahmen (RCC) hat für den Wiederaufbau bis 2021 Investitionen von bis zu 5 Milliarden US-Dollar eingeplant.

Die Regierung Perus würde die Beteiligung Deutscher Unternehmen dabei sehr begrüßen.

Sollten Sie Interesse daran haben, bitten wir Sie, auf folgenden Seiten mehr Informationen zu den verschiedenen Ausschreibungen einzuholen:

Autoridad para la Recontrucción con Cambios / Nuevo Reglamento

Mehr Informationen erhalten Sie auch in der Botschaft der Republik Peru, Abteilung Politik und Wirtschaft.

  • Datum: 28.03.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Beteiligung an Projekt zur Abwasserbehandlung des Titicacasees (Peru)

Anbei finden Sie Informationen (in englischer Sprache) über das Projekt zur Abwasserbehandlung des Titicaca-Beckens (Peru), das Planung, Finanzierung, Bau, Ausbau, Sanierung, Betrieb und Instandhaltung der Sammelleitungen, Pumpstationen, Druckleitungen und Aufbereitung umfasst sowie die endgültige Entsorgung von Abwasser, gegebenenfalls einschließlich der Schließung der bereits bestehenden Infrastruktur in Juliaca, Puno, Ilave, Ayaviri, Juli und Moho.

Eintrag teilen:

Das Projekt soll im Rahmen eines co-finanzierten Initiativvorschlags entwickelt werden. Der Investitionsbetrag beträgt ca. 254,8 Mio. USD (ohne Umsatzsteuer) und die Konzessionslaufzeit beträgt dreißig (30) Jahre.

ProInversión (die peruanische Agentur für private Investitionsförderung) hat am 21. März 2018 eine Interessenerklärung für einen co-finanzierten Initiativvorschlag für dieses Projekt vorgelegt.

Die Frist für die Einreichung von Interessenbekundungen endet am 19. Juni 2018.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website: www.proinversion.gob.pe/titicaca/en/ (Englisch) oder kontaktieren Sie:

Herr Ernesto Zaldivar
Projektleiter
E-Mail: ezaldivar(at)proinversion.gob.pe
mrassmussen(at)proinversion.gob.pe
Tel: +51 (01) 200 1200 ext. 1343

Weitere Informationen dazu erhalten Sie ebenfalls bei der Botschaft der Republik Peru. Kontaktieren Sie dort bitte:

José Antonio Cárdenas
First Secretary
Embassy of Peru in Germany
Tel. +49-30-20 64 10-3
Fax: +49-30-20 64 10-77
jcardenas(at)embaperu.de

 

 

  • Datum: 28.02.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Öffentlichen Nachrichten

Ausschreibung Abfallwirtschaft Lima/Peru

"Öffentlicher Wettbewerb zur Stadtreinigung" Die Stadt Lima schreibt einen umfassenden Wettbewerb aus zum Thema: "Öffentlicher Reinigungsdienst: Abfallabfuhr und Entsorgung für das Zentrum der Metropolregion Lima - Cercado de Lima“. Unternehmen, die an dieser Ausschreibung interessiert sind, können ihr Interesse zwischen März und April 2018 der Gemeinde Lima mitteilen.

Eintrag teilen:

Mehr Informationen dazu finden Sie unter dem folgenden Link:

http://www.munlima.gob.pe/component/k2/12-obras/concurso-de-limpieza-publica#bases

 

Für Rückfragen steht Ihnen auch  Herr Cárdenas aus der Botschaft Peru zur Verfügung.

 

José Antonio Cárdenas

Primer Secretario
Embajada del Perú
Mohrenstr.
42
10117 Berlín
Tel. +49-30-20 64 10-3
Fax: +49-30-20 64 10-77

Berichte & Analysen

  • Datum: 17.10.2018
  • Land:Peru
  • Branche:Bildung
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Sebastian Grundberger

Peru: Urnengang in bewegten Zeiten

Die Regional- und Kommunalwahlen in Peru brachten widersprüchliche Ergebnisse. Während in Lima die politische Mitte einen unerwarteten...

Eintrag teilen:

Die Regional- und Kommunalwahlen in Peru brachten widersprüchliche Ergebnisse. Während in Lima die politische Mitte einen unerwarteten Erfolg feierte, gewannen in manchen Regionen populistische Bewegungen mit Anti-Bergbau-Diskurs und Personen mit zweifelhafter Vergangenheit. Überlagert wurden die Wahlen von der Ankündigung eines Referendums zur Verfassungsreform sowie durch die Rückgängigmachung der Begnadigung des ehemaligen autoritären Machthabers Alberto Fujimori.

Länderbericht der KAS | Autoren: Sebastian Grundberger, Jasmin Wölbl

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.

  • Datum: 16.07.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Bericht GIGA Focus Lateinamerika: New President, Old Problems: Corruption and Organised Crime Keep Peru in Crisis

Sehr geehrte Damen und Herren ein neuer Bericht liegt ab sofort auf GIGA Focus Lateinamerika für Sie bereit. Christoph Heuser, Research...

Eintrag teilen:

Sehr geehrte Damen und Herren

ein neuer Bericht liegt ab sofort auf GIGA Focus Lateinamerika für Sie bereit.

Christoph Heuser, Research Fellow / Doctoral Student, befasst sich mit der aktuellen Situation und der anhaltenden Krise Perus

Neuer Präsident, alte Probleme: Korruption und organisierte Kriminalität halten Peru im Krisenmodus

Perus neuer Präsident, Martín Vizcarra, bedeutet keinen Neuanfang für das Land. Die Krise der letzten zwei Jahre, die Vizcarra im März dieses Jahres ins Amt brachte, ist die Folge langjähriger struktureller Probleme. Demokratische Institutionen sind weiterhin schwach und das Vertrauen in politische Institutionen hat ein neues Tief erreicht.

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.

  • Datum: 18.06.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS: BRINGT PRÄSIDENT VIZCARRA STABILITÄT IN PERU?

Seit dem 23. März hat Peru mit Martin Vizcarra einen neuen Präsidenten. Ganz oben auf seiner politischen Agenda steht ein nachhaltiges...

Eintrag teilen:

Seit dem 23. März hat Peru mit Martin Vizcarra einen neuen Präsidenten. Ganz oben auf seiner politischen Agenda steht ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum für sein Land. Um die hierfür dringend notwendigen strukturellen Reformen durchzusetzen, muss die neue und sehr diverse peruanische Regierung jedoch zunächst die aufgewühlte politische Lage beruhigen. Trotz des auf Konsens ausgerichteten Politikstils von Präsident Vizcarra ist es ungewiss, ob dies gelingen kann.

Den aktuellen politischen Bericht des Leiters des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Lima, Sebastian Grundberger, finden Sie im Anhang.

  • Datum: 18.04.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Bergbauprojekte in Colca und Jalaoca (Peru)

Please find attached information (in English) about the mining projects Colca and Jalaoca (Peru). Jalaoca is an Apurimac region-based...

Eintrag teilen:

Please find attached information (in English) about the mining projects Colca and Jalaoca (Peru).

Jalaoca is an Apurimac region-based mining prospect that provides conditions for coppergold, and molybdenum exploration.  Meanwhile, Colca is the site of a possible porphyry copper and gold deposit.  

These investment opportunities are aimed at the transfer of mining concessions within an area established for the development of exploration activities that, in case of achieving positive results, will allow the execution of a feasibility study, construction and finally operation of a mining project; considering extensible terms and investment commitments that allow the development of the project.

Both projects will be developed under the modality of Assets Project.

Proinversión (Peru's  Private Investment Promotion Agency) estimates to award both projects in the third quarter of 2018.

For further information, please contact:

Luis Augusto Ducassi/Project Director/T: +511 200 1200 – 1203/E: lducassi(at)proinversion.gob.pe
Miguel Adolfo Paez/Technical Specialist/T: +511 200 1200 – 1352/E: mpaez(at)proinversion.gob.pe

or visit: www.proinversion.gob.pe/mineras/en/index.html  (in English).

For more information’s, please contact also

José Antonio Cárdenas
First Secretary
Embassy of Peru in Germany
Tel. +49-30-20 64 10-3
Fax: +49-30-20 64 10-77

  • Datum: 05.04.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Astrid Becker

FES * Hoffnungsträger oder Nachlassverwalter? Auf den neuen Präsidenten Perus warten große Herausforderungen

Ein Standpunkt von Astrid Becker, Leiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung in Peru

Eintrag teilen:

Die Zeit drängt. Der neue Präsident Perus muss in den ersten drei Monaten das Vertrauen der Bevölkerung gewinnen und mit einer starken Parlamentsopposition im Nacken die drängenden Probleme des Landes schon innerhalb der ersten 100 Tage in Angriff nehmen.

Seine Antrittsrede war vielversprechend und seine bisherige Laufbahn könnte Hinweise darauf geben, dass er die Probleme des Landes wirklich kennt, diese aktive und nachhaltig angeht und damit auch lösen könnte. Als Gouverneur machte er einen hervorragenden Job. Bis Mai 2017 war er Transport- und Kommunikationsminister, trat als solcher allerdings wegen Korruptionsvorwürfen um den Vertragsabschluss für einen neuen Flughafen in der Region Cusco zurück, um einer drohenden Amtsenthebung zu entgehen. 

Bleibt abzuwarten, ob er die Bevölkerung wieder vereinen und Vertrauen in die Demokratie aufbauen kann, damit auch eine umfassende Reform des politischen Systems, u. a. durch die Erarbeitung eines integralen Wahl- und Parteienrechts möglich wird. 

Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Am 10.10.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

3. Deutsch-Peruanisches Rohstoffforum in Hamburg

“Zukunftstechnologien und die Rolle Perus in einer nachhaltigen Wertschöpfungskette” 10.10.2018 in Hamburg Alte Schlosserei auf dem...

Eintrag teilen:

“Zukunftstechnologien und die Rolle Perus in einer nachhaltigen Wertschöpfungskette”

10.10.2018 in Hamburg

Alte Schlosserei auf dem Gelände der Aurubis AG,
Hovestrasse 50, 20539 Hamburg

Uhrzeit: 9:30 – 14 Uhr

Im Rahmen dieser Veranstaltung thematisieren Vertreter deutscher und peruanischer Institutionen und Unternehmen über die Entwicklung des Rohstoffbedarfs in Zukunftstechnologien, sowie die aktuelle Situation und Entwicklung des Rohstoffmarktes und Potentiale in Deutschland und Peru. Abschließend wird über die Sicherung nachhaltiger Lieferketten und Zukunftstechnologien im Rohstoffsektor diskutiert.

Neben zahlreichen Experten aus Deutschland und Peru werden der peruanische Minister für Energie und Bergbau, Francisco Ísmodes, sowie Herr Roque Benavides, Präsident des Unternehmerverbands CONFIEP und Vorstandsvorsitzender des Bergbauunternehmens Compañía Minera Buenaventura S.A. erwartet.

Mehr Informationen zum Rohstoffforum, das vorläufige Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

  • Datum: Am 13.09.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Vernissage und Fotoausstellung von Heinz Plenge - Norte de Perú

Die Ausstellung ist Teil des Lateinamerika Herbstes 2018. Der Lateinamerika Herbst findet seit 2014 jedes Jahr in Hamburg statt und zielt...

Eintrag teilen:

Die Ausstellung ist Teil des Lateinamerika Herbstes 2018. Der Lateinamerika Herbst findet seit 2014 jedes Jahr in Hamburg statt und zielt darauf ab, das Bewusstsein und die Sichtbarkeit Lateinamerikas und der Karibik in Hamburg durch eine große Auswahl von Veranstaltungen zu erhöhen. Das Festival wird in Zusammenarbeit zwischen der Stadt Hamburg und den CELAC Konsulaten und Botschaften organisiert. In diesem Jahr übernimmt die EU-LAC Stiftung die Koordination der Aktivitäten.

Instituto Cervantes
13.September 2018
18:30 Uhr

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Anhang.

  • Datum: Vom 12.09.2018 bis 14.09.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Beteiligung an der EXPOMINA Peru - in Lima

Datum: 12. bis 14. September 2018 Ort: Centro de Convenciones Jockey, Lima Das Kompetenzzentrum für Bergbau und Rohstoffe der AHK Peru...

Eintrag teilen:

Datum: 12. bis 14. September 2018
Ort: Centro de Convenciones Jockey, Lima

Das Kompetenzzentrum für Bergbau und Rohstoffe der AHK Peru organisiert für deutsche Unternehmen eine Gemeinschaftsbeteiligung auf der Bergbaumesse EXPOMINA 2018. Wir reservieren eine attraktive Fläche für deutsche Unternehmen, um eine Teilnahme an der Messe zu ermöglichen. Unser Angebot für eine Beteiligung befindet sich im Anhang und besteht aus einem personalisierten Business Counter für jedes Unternehmen sowie einer Gemeinschaftslounge, um Kundengespräche zu führen.

Die EXPOMINA ist die wichtigste Bergbaumesse in Peru (nach PERUMIN). Die Messe bietet einen exzellenten Treffpunkt, um neue Märkte zu erschließen, einen Informationsaustausch mit anderen Bergbauspezialisten sowie eine Teilnahme an verschiedenen Aktivitäten wie Konferenzen oder Foren etc. In dieser Edition werden mehr als 110.000 Besucher erwartet, darunter Bergbau- und Bauunternehmen, Fachkräfte und Unternehmer des Bergbausektors, internationale Delegationen, Vertreter der regionalen Regierung u.v.m.

Mehr Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie anbei.

Informationen erhalten Sie dazu auch bei

VDMA
Christoph Danner
Bau- und Baustoffmaschinen
European Ceramic Technology Suppliers
Mining, Lateinamerika
Telefon + 49 69 6603-1254
Fax + 49 69 6603-2254
E-Mail christoph.danner(at)vdma.org
Web mining.vdma.org

  • Datum: Vom 23.08.2018 bis 19.09.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

FERNANDO DE SZYSZLO - Ausstellung "Lob des Schattens"

Die Botschaft von Peru in der Bundesrepublik Deutschland beehrt sich, Sie zur Eröffnung der Ausstellung „Lob des Schattens“ des renommierten...

Eintrag teilen:

Die Botschaft von Peru in der Bundesrepublik Deutschland beehrt sich, Sie zur Eröffnung der Ausstellung „Lob des Schattens“ des renommierten peruanischen Künstlers Fernando de Szyszlo einzuladen, am Donnerstag, dem 23. August 2018, um 18:30 Uhr, in der Galerie Bernheimer Contemporary.

La Embajada de Perú en Alemania, tiene el honor de invitarlo a la inauguración de la exposición “El elogio de la sombra” por el renombrado artista peruano Fernando de Szyszlo, el jueves 23 de agosto de 2018 a las 6:30 p.m., en la Galería Bernheimer Contemporary.

Opening: 23.08.18, um 18.30 Uhr
Ausstellungsdauer: 23.08.18 - 19.09.18
Generelle Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 12 - 18 Uhr

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Anhang.

  • Datum: Am 19.06.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Heinrich Witt: Ein globaler Kaufmann im Peru des 19. Jahrhunderts - in Berlin

Liebe Mitglieder des LAV, herzlich laden wir Sie zu folgender Veranstaltung ein: Heinrich Witt - Ein globaler Kaufmann im Peru des 19....

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder des LAV,

herzlich laden wir Sie zu folgender Veranstaltung ein:

Heinrich Witt - Ein globaler Kaufmann im Peru des 19. Jahrhunderts

Dienstag, 19. Juni 2018, 19 - 21.30 Uhr
Landesvertretung der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund in Berlin
Jägerstraße 1-3, 10117 Berlin

Das Tagebuch des Altonaer Kaufmanns Heinrich Witt, der über London nach Peru auswanderte, ist das umfangreichste in Lateinamerika verfasste Tagebuch, welches heute bekannt ist. Prof. Dr. Ulrich Mücke hat dieses Tagebuch jüngst aufgearbeitet und publiziert.

Es dokumentiert in zehn Bänden Witts Lebensweg von Altona nach Lima und seine zahlreichen internationalen Verbindungen, einschließlich jahrelanger Reisen durch Europa und Lateinamerika.

Ein Gespräch zwischen Christoph G. Schmitt (Geschäftsführer, LAV) und Prof. Dr. Ulrich Mücke, moderiert von Prof. Dr. Barbara Göbel (Direktorin, IAI), gibt Einblicke in das Peru des 19 Jh. und die Erfahrungen eines global agierenden Kaufmanns.

Im Anschluss stellt die DEG den 2017 in Peru neu gegründeten "German Desk – Financial Support and Solutions" vor. In Zusammenarbeit mit der Banco Financiero und der Deutsch-Peruanischen Industrie- und Handelskammer bietet die DEG seit Februar 2017 Finanzierungsoptionen für mittelständische deutsche Unternehmen und ihre lokalen Handelspartner in Peru und der Andenregion an.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie im Anhang.

Bei Fragen zur Veranstaltung und Anmeldung wenden Sie sich bitte an:
Ulrike Göldner ( u.goeldner(at)lateinamerikaverein.de )
Lateinamerika Verein e.V., Raboisen 32, 20095 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 - 413 43 145