Länder Informationen

Peru

Fläche

1.285.216 km²

Hauptstadt

Lima

Regierungschef

Martín Vizcarra

Einwohnerzahl

33,30 million

Ihr Ansprechpartner

Ulrike Göldner

Regional Manager Bolivien, Chile, Ecuador, Peru

u.goeldner@lateinamerikaverein.de

+49 (0) 40 413 43 145

Wirtschaftsdaten Peru

Basisdaten im Überblick 2017 2018 2019
BIP-Wachstum (Zentralbank) 2,5% 4,1% 3,9%P
Export – Zentralbank 52,7 Mrd. US$ 57,9 Mrd. US$  
Import – Zentralbank 47,5 Mrd. US$ 52,8 Mrd. US$ -
Leitzins 4,4% 2,75% 2,75%
Inflation 2,8% 2,19% 2,0%P
Wechselkurs US$/Nuevos Soles 3,3 3,3 3,2S

Legende

Update: 5.3.2019

P=Prognose CEPAL; Inflation=Jahresdurchschnitt; 

Import/Export in Milliarden US-Dollar;
S=Aktueller Stand (Januar 2019); D=USD/Nuevo Sol

Termine

  • Datum: Vom 26.05.2020 bis 28.05.2020
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Lima: 14. Internationales Symposium zu Gold, Silber und Kupfer

Das 14. Internationale Symposium zu Gold, Silber und Kupfer wird vom 26. bis 28. Mai 2020 in Lima stattfinden wird. Diese Veranstaltung...

Eintrag teilen:

Das 14. Internationale Symposium zu Gold, Silber und Kupfer wird vom 26. bis 28. Mai 2020 in Lima stattfinden wird.

Diese Veranstaltung wird von der Nationalen Gesellschaft für Bergbau, Erdöl und Energie organisiert, mit der Unterstützung des Ministeriums für Energie und Bergbau, des World Gold Council und des Silver Institute. Sie zielt darauf ab, das Wissen über das Potenzial der natürlichen Ressourcen zu fördern, neue Geschäftsmöglichkeiten in Peru und in Lateinamerika zu eröffnen, über neue Projekte zu informieren und zum Aufbau strategischer Allianzen beizutragen. Es sei darauf hingewiesen, dass die Veranstaltung im Jahr 2018 von über 7000 Personen aus 12 Ländern besucht wurde, darunter Australien, Brasilien, Kanada, Kolumbien, China, Großbritannien, die Schweiz, die USA und Peru.

Für weitere Informationen finden Sie im Anhang das Programm des 14. Symposiums, ein Aide-Mémoire zu dieser Veranstaltung und hier den Link zur offiziellen Website.


  • Datum: Vom 23.03.2020 bis 01.04.2020
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Delegationsreisen

Delegationsreise Bildung nach Kolumbien, Ecuador und Peru

Der Lateinamerika Verein e.V. organisiert in Kooperation mit den drei deutschen Auslandshandelskammern in Kolumbien, Ecuador und Peru...

Eintrag teilen:

Der Lateinamerika Verein e.V. organisiert in Kooperation mit den drei deutschen Auslandshandelskammern in Kolumbien, Ecuador und Peru erstmalig vom 23. März bis zum 1. April 2020 eine Unternehmerreise im Bildungssektor. Die Reise richtet sich vorrangig an Universitäten, Fachhochschulen, Forschungseinrichtungen, Anbieter didaktischen Materials und beruflicher Bildung, aber auch verwandter Institutionen und Unternehmen.

Neben Terminen mit möglichen lokalen Kooperationspartnern, z.B. für Partnerschaften in Forschung und Lehre, sind auch Treffen mit hochrangigen Vertretern von Ministerien und deutschen Bildungseinrichtungen vorgesehen. Das Programm in Bogotá, Quito und Lima wird vom 24. bis zum 31. März stattfinden, für An- und Abreise sind der 23. März und der 1. April vorgesehen.

Internationale Kooperationen werden im Bildungsbereich immer wichtiger. Viele südamerikanische und deutsche Universitäten können von einer vertieften Zusammenarbeit profitieren, nicht nur durch den Austausch von Studenten, Professoren und Doktoranden, sondern obendrein, um interkontinentale Forschungsprojekte gemeinsam zu realisieren. Auch für Anbieter didaktischen Materials können Kolumbien, Ecuador und Peru interessante Märkte sein. Ferner kann die Vorbereitung südamerikanischer Arbeitnehmer und Studenten auf einen Aufenthalt in Deutschland in diesem Zusammenhang ein interessantes Planungsfeld sein.

Im Anhang finden Sie alle relevanten Informationen, darunter die Kostenübersicht, das Anmeldeformular sowie das vorläufige Programm. Falls Sie weitere Anregungen für die Gestaltung des Programms haben, freuen wir uns auf Ihre Rückmeldung.

Bei Interesse oder Rückfragen können Sie sich gerne bei Simon P. Balzert, Regional Manager LAV, unter +49 (0)40 / 41343149 oder s.balzert(at)lateinamerikaverein.de melden.


  • Datum: Vom 15.08.2019 bis 18.08.2019
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Expo Amazónica

Expo Amazónica: Peru, Brasilien & Kolumbienvom 15. bis 18. August in Iquitos, Peru Die Expo Amazónica möchte Produktions- und...

Eintrag teilen:

 

Expo Amazónica: Peru, Brasilien & Kolumbien
vom 15. bis 18. August in Iquitos, Peru

Die Expo Amazónica möchte Produktions- und Servicemöglichkeiten aus den Amazonasregionen auf den nationalen und internationalen Märkten bekannter machen und fördern. Dabei werden vor allem die Produktion und Kommerzialisierung von Produkten aus dem Amazonas sowie der Tourismus in den Fokus gestellt. Eine wichtige Rolle spielt daneben die Förderung technologischer Innovationsprozesse im peruanischen Amazonasgebiet sowie die Aus-/Weiterbildung von Personal.

Mehr als 400 Aussteller aus den Bereichen: Agribusiness, Forstwirtschaft, Aquakultur, Lebensmittelsektor, Gastronomie, Handel und Produktion biologischer Produkte sowie Tourismus.

Weitere Informationen:
expoamazonica.com


  • Datum: Am 26.06.2019
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Berlin: Business Breakfast German Desk Peru

Der Lateinamerika Verein, die DEG und die Botschaft der Republik Peru möchten interessierte Unternehmen zu einem Gesprächsaustausch mit dem...

Eintrag teilen:

Der Lateinamerika Verein, die DEG und die Botschaft der Republik Peru möchten interessierte Unternehmen zu einem Gesprächsaustausch mit dem German Desk Manager Peru zu einem Business Frühstück in die peruanische Botschaft in Berlin einladen.
In einer interaktiven Diskussionsveranstaltung möchten wir zu Beginn von aktuellen Investitionsprojekten in Peru erfahren. Der German Desk Manager aus Lima, Alex Garcia, berichtet im Anschluss von den Unterstützungsmöglichkeiten für deutsche Mittelständler in Peru, die oft über die Finanzierung hinaus, auch kulturelle und sprachliche Aspekte umfassen.
Wir freuen uns auf eine aktive Teilnahme von Unternehmensvertretern, die Projekte in Peru und/oder der Region planen. Ihre Fragen sind uns willkommen. Nutzen Sie die Chance, sich zur wirtschaftlichen Lage im Land und über die Unterstützungsangebote für Ihr Projekt in direktem Austausch mit der Botschaft Peru, dem LAV und der DEG zu informieren.

Business Breakfast German Desk Peru
26. Juni 2019
8.30 Uhr – 10.15 Uhr
Botschaft der Republik Peru
Taubenstr. 20, 4 OG, 10117 Berlin

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich, da die maximale Teilnehmerzahl bereits erreicht wurde.


Vergangene Termine finden Sie im Verlauf dieser Seite im Archiv.

GTAI-Informationen

Täglich aktualisierte GTAI-Informationen stehen Ihnen exklusiv in unserem Mitgliederbereich zu Verfügung.

Publikationen

  • Datum: 01.10.2019
  • Land:Peru
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Telegramm: Peru - Präsident löst Kongress auf

"Die Zukunft des Landes soll an den Urnen entschieden werden", sagte der Staatschef Martín Vizcarra in einer Rede an die Nation und löste...

Eintrag teilen:

"Die Zukunft des Landes soll an den Urnen entschieden werden", sagte der Staatschef Martín Vizcarra in einer Rede an die Nation und löste am Montag, den 1. Oktober 2019 den Kongress auf. Dafür feiert ihn die Straße, doch der aufgelöste Kongress wiederum stimmte für die Absetzung von Vizcarra und ernannte eine Interimspräsidentin.

Lesen Sie das vollstänidge Telegramm anbei.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


Unternehmensnachrichten

  • Datum: 09.12.2019
  • Land:Peru
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Peru – der stille Gewinner angesichts der jüngsten Ereignisse in Lateinamerika

Hier finden Sie einen interessanten Bericht über die aktuelle Lage in Peru von unserem Firmenmitglied Ongresso, mit Sitz in Kolumbien und...

Eintrag teilen:

Hier finden Sie einen interessanten Bericht über die aktuelle Lage in Peru von unserem Firmenmitglied Ongresso, mit Sitz in Kolumbien und Peru:

Bald ein Million Flüchtlinge aus Venezuela, boykottierende Nachbarsstaaten und eine hochkomplexe Pattsituation im nationalen Kongress verunsichern inländische und ausländische Investoren. Dieser Artikel intendiert die verschiedenen politischen und wirtschaftlichen Ereignisse rund um Peru richtig einzuordnen und aufzuzeigen, weshalb Peru gerade jetzt als geeignetes Investitionsziel anvisiert werden sollte.

Den vollständigen Bericht lesen Sie hier.


  • Datum: 30.11.2018
  • Land:Peru
  • Branche:Branchenübergreifend
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten
  • Autor:Ernst & Young

Ernst & Young: Peru's Business and Investment Guide 2018/2019

Peru is considered one of the world's leading emerging markets, with a solid recent history of economic stability based on an uninterrupted...

Eintrag teilen:

Peru is considered one of the world's leading emerging markets, with a solid recent history of economic stability based on an uninterrupted average annual growth over the past 20 years of 4.6% of its Gross Domestic Product (GDP). These factors make Peru an excellent destination for foreign investments.

The Business and Investment Guide is a tool for foreign and national investors, providing key information on the country's current economic situation and the principal tax, legal, and labour issues, as well as on how to incorporate businesses in Peru, and general information on how to invest and do business in the country.

Please find attached the Business and Investment Guide as well as a brochure of general information about the EY-Latin American Business Center.


  • Datum: 18.10.2018
  • Land:Panama
  • Branche:Finanzdienstleister
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten
  • Autor:ForestFinance

ForestFinance: Aufforstungsprojekte in Panama, Peru und Kolumbien

Seit Mitte der 90er Jahre forstet die ForestFinance Gruppe ökologische Mischforste in Panama auf, seit einigen Jahren auch in Vietnam,...

Eintrag teilen:

Seit Mitte der 90er Jahre forstet die ForestFinance Gruppe ökologische Mischforste in Panama auf, seit einigen Jahren auch in Vietnam, Kolumbien und Peru. Ihr Ziel ist es, den Wert dieser zertifizierten, nachhaltig angelegten Wälder in ökonomische und ökologische Investitionsprodukte zu wandeln – und langfristig Wald zu schaffen. Was damals als grüne Idee in Bonn begann, ist zu einem internationalen Unternehmen herangewachsen, das weltweit Direktinvestments in ökologische Aufforstungen und nachhaltige Waldprojekte für private sowie institutionelle Anleger anbietet. In ihrem aktuellen Jubiläumsheft präsentiert ForestFinance ihre Projekte in Lateinamerika: Panama als allererster Standort der Aufforstung, Peru mit einem Schwerpunkt auf Kakaowälder sowie Kolumbien, wo Akazienforste den Boden auf das Wachstum von Mischwäldern vorbereiten soll. Die ausführlichen Berichte finden Sie hinter dem folgenden Link auf den Seiten 26 bis 49.

ForestFinance: Aufforstungsprojekte in Panama, Peru und Kolumbien


  • Datum: 12.09.2018
  • Land:Peru
  • Branche:Bildung
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Bekanntmachung der Botschaft der Republik Peru in Berlin

Die peruanische Botschaft in Berlin hat über Möglichkeiten informiert, dass sich ausländische Unternehmen für Aufträge zum Wiederaufbau in...

Eintrag teilen:

Die peruanische Botschaft in Berlin hat über Möglichkeiten informiert, dass sich ausländische Unternehmen für Aufträge zum Wiederaufbau in Regionen Perus bewerben können, die vom Klimaphänomen El Nino Costero betroffen waren. Die peruanische Behörde für Wiederaufbau und Umbaumaßnahmen (RCC) hat für den Wiederaufbau bis 2021 Investitionen von bis zu 5 Milliarden US-Dollar eingeplant.

Die Regierung Perus würde die Beteiligung Deutscher Unternehmen dabei sehr begrüßen.

Sollten Sie Interesse daran haben, bitten wir Sie, auf folgenden Seiten mehr Informationen zu den verschiedenen Ausschreibungen einzuholen:

Autoridad para la Recontrucción con Cambios / Nuevo Reglamento

Mehr Informationen erhalten Sie auch in der Botschaft der Republik Peru, Abteilung Politik und Wirtschaft.


  • Datum: 28.03.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Beteiligung an Projekt zur Abwasserbehandlung des Titicacasees (Peru)

Anbei finden Sie Informationen (in englischer Sprache) über das Projekt zur Abwasserbehandlung des Titicaca-Beckens (Peru), das Planung, Finanzierung, Bau, Ausbau, Sanierung, Betrieb und Instandhaltung der Sammelleitungen, Pumpstationen, Druckleitungen und Aufbereitung umfasst sowie die endgültige Entsorgung von Abwasser, gegebenenfalls einschließlich der Schließung der bereits bestehenden Infrastruktur in Juliaca, Puno, Ilave, Ayaviri, Juli und Moho.

Eintrag teilen:

Das Projekt soll im Rahmen eines co-finanzierten Initiativvorschlags entwickelt werden. Der Investitionsbetrag beträgt ca. 254,8 Mio. USD (ohne Umsatzsteuer) und die Konzessionslaufzeit beträgt dreißig (30) Jahre.

ProInversión (die peruanische Agentur für private Investitionsförderung) hat am 21. März 2018 eine Interessenerklärung für einen co-finanzierten Initiativvorschlag für dieses Projekt vorgelegt.

Die Frist für die Einreichung von Interessenbekundungen endet am 19. Juni 2018.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website: www.proinversion.gob.pe/titicaca/en/ (Englisch) oder kontaktieren Sie:

Herr Ernesto Zaldivar
Projektleiter
E-Mail: ezaldivar(at)proinversion.gob.pe
mrassmussen(at)proinversion.gob.pe
Tel: +51 (01) 200 1200 ext. 1343

Weitere Informationen dazu erhalten Sie ebenfalls bei der Botschaft der Republik Peru. Kontaktieren Sie dort bitte:

José Antonio Cárdenas
First Secretary
Embassy of Peru in Germany
Tel. +49-30-20 64 10-3
Fax: +49-30-20 64 10-77
jcardenas(at)embaperu.de

 


Berichte & Analysen

  • Datum: 13.09.2019
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Sebastian Grundberger

KAS: Machtkampf ohne Volk

Während sich die Institutionen Perus in einem Konflikt um vorgezogene Neuwahlen aufreiben, herrscht auf der Straße Ruhe. Seit Monaten wird...

Eintrag teilen:

Während sich die Institutionen Perus in einem Konflikt um vorgezogene Neuwahlen aufreiben,
herrscht auf der Straße Ruhe. Seit Monaten wird die politische Szene Perus durch einen Abnutzungskampf zwischen Präsident Martín Vizcarra und der Mehrheit des peruanischen Parlaments bestimmt. Jüngster Zankapfel ist die Ankündigung der Regierung, eine vorzeitige Neuwahl herbeiführen zu wollen. Doch die Hürden hierfür sind hoch. In Ermangelung der notwendigen Mehrheiten im Parlament versucht Vizcarra, die Straße zu mobilisieren. Bisher ohne durchschlagenden Erfolg.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.  


  • Datum: 13.05.2019
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:KAS

KAS: Peru nach dem Selbstmord von Ex-Präsident Alan García

Die dramatischen Umstände des Todes Alan Garcías beenden eine Ära in der peruanischen Politik. Die Analyse dieses Selbstmordes zeigt die...

Eintrag teilen:

Die dramatischen Umstände des Todes Alan Garcías beenden eine Ära in der peruanischen Politik. Die Analyse dieses Selbstmordes zeigt die Polarisierung seiner Person, die Verstrickung im Dunstkreis der Korruption und übt Kritik an der Justiz. Die Auswirkungen auf die aktuelle politische Situation bleibt offen.

Lesen Sie anbei den vollständigen Länderbericht hier.


  • Datum: 17.12.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Sebastian Grundberger / Dr. Andrés Hildebrandt

KAS: Peru - Klares Mandat für Präsident Vizcarra

Am 09. Dezember fand in Peru unter anderem eine Wahl über vier vorgeschlagene Verfassungsänderungen statt. Die Mehrheit der...

Eintrag teilen:

Am 09. Dezember fand in Peru unter anderem eine Wahl über vier vorgeschlagene Verfassungsänderungen statt. Die Mehrheit der Stimmberechtigten nahm die Vorschläge der Verfassungsänderungen an, was ein deutliches Zeichen der Zustimmung für Präsident Vizcarra ist.

Lesen Sie hier einen Artikel der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Sebastian Grundberger / Dr. Andrés Hildebrandt | Länderbericht Peru - Dezember 2018


  • Datum: 17.10.2018
  • Land:Peru
  • Branche:Bildung
  • Kategorie:Berichte & Analysen
  • Autor:Sebastian Grundberger

Peru: Urnengang in bewegten Zeiten

Die Regional- und Kommunalwahlen in Peru brachten widersprüchliche Ergebnisse. Während in Lima die politische Mitte einen unerwarteten...

Eintrag teilen:

Die Regional- und Kommunalwahlen in Peru brachten widersprüchliche Ergebnisse. Während in Lima die politische Mitte einen unerwarteten Erfolg feierte, gewannen in manchen Regionen populistische Bewegungen mit Anti-Bergbau-Diskurs und Personen mit zweifelhafter Vergangenheit. Überlagert wurden die Wahlen von der Ankündigung eines Referendums zur Verfassungsreform sowie durch die Rückgängigmachung der Begnadigung des ehemaligen autoritären Machthabers Alberto Fujimori.

Länderbericht der KAS | Autoren: Sebastian Grundberger, Jasmin Wölbl

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.


  • Datum: 16.07.2018
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Bericht GIGA Focus Lateinamerika: New President, Old Problems: Corruption and Organised Crime Keep Peru in Crisis

Sehr geehrte Damen und Herren ein neuer Bericht liegt ab sofort auf GIGA Focus Lateinamerika für Sie bereit. Christoph Heuser, Research...

Eintrag teilen:

Sehr geehrte Damen und Herren

ein neuer Bericht liegt ab sofort auf GIGA Focus Lateinamerika für Sie bereit.

Christoph Heuser, Research Fellow / Doctoral Student, befasst sich mit der aktuellen Situation und der anhaltenden Krise Perus

Neuer Präsident, alte Probleme: Korruption und organisierte Kriminalität halten Peru im Krisenmodus

Perus neuer Präsident, Martín Vizcarra, bedeutet keinen Neuanfang für das Land. Die Krise der letzten zwei Jahre, die Vizcarra im März dieses Jahres ins Amt brachte, ist die Folge langjähriger struktureller Probleme. Demokratische Institutionen sind weiterhin schwach und das Vertrauen in politische Institutionen hat ein neues Tief erreicht.

Den vollständigen Bericht finden Sie anbei.


Pressespiegel

Eine exklusive wöchentliche Zusammenstellung der Pressestimmen finden Sie bei uns im Mitgliederbereich.

Archiv

  • Datum: Vom 26.05.2020 bis 28.05.2020
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Lima: 14. Internationales Symposium zu Gold, Silber und Kupfer

Das 14. Internationale Symposium zu Gold, Silber und Kupfer wird vom 26. bis 28. Mai 2020 in Lima stattfinden wird. Diese Veranstaltung...

Eintrag teilen:

Das 14. Internationale Symposium zu Gold, Silber und Kupfer wird vom 26. bis 28. Mai 2020 in Lima stattfinden wird.

Diese Veranstaltung wird von der Nationalen Gesellschaft für Bergbau, Erdöl und Energie organisiert, mit der Unterstützung des Ministeriums für Energie und Bergbau, des World Gold Council und des Silver Institute. Sie zielt darauf ab, das Wissen über das Potenzial der natürlichen Ressourcen zu fördern, neue Geschäftsmöglichkeiten in Peru und in Lateinamerika zu eröffnen, über neue Projekte zu informieren und zum Aufbau strategischer Allianzen beizutragen. Es sei darauf hingewiesen, dass die Veranstaltung im Jahr 2018 von über 7000 Personen aus 12 Ländern besucht wurde, darunter Australien, Brasilien, Kanada, Kolumbien, China, Großbritannien, die Schweiz, die USA und Peru.

Für weitere Informationen finden Sie im Anhang das Programm des 14. Symposiums, ein Aide-Mémoire zu dieser Veranstaltung und hier den Link zur offiziellen Website.


  • Datum: Vom 23.03.2020 bis 01.04.2020
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Delegationsreisen

Delegationsreise Bildung nach Kolumbien, Ecuador und Peru

Der Lateinamerika Verein e.V. organisiert in Kooperation mit den drei deutschen Auslandshandelskammern in Kolumbien, Ecuador und Peru...

Eintrag teilen:

Der Lateinamerika Verein e.V. organisiert in Kooperation mit den drei deutschen Auslandshandelskammern in Kolumbien, Ecuador und Peru erstmalig vom 23. März bis zum 1. April 2020 eine Unternehmerreise im Bildungssektor. Die Reise richtet sich vorrangig an Universitäten, Fachhochschulen, Forschungseinrichtungen, Anbieter didaktischen Materials und beruflicher Bildung, aber auch verwandter Institutionen und Unternehmen.

Neben Terminen mit möglichen lokalen Kooperationspartnern, z.B. für Partnerschaften in Forschung und Lehre, sind auch Treffen mit hochrangigen Vertretern von Ministerien und deutschen Bildungseinrichtungen vorgesehen. Das Programm in Bogotá, Quito und Lima wird vom 24. bis zum 31. März stattfinden, für An- und Abreise sind der 23. März und der 1. April vorgesehen.

Internationale Kooperationen werden im Bildungsbereich immer wichtiger. Viele südamerikanische und deutsche Universitäten können von einer vertieften Zusammenarbeit profitieren, nicht nur durch den Austausch von Studenten, Professoren und Doktoranden, sondern obendrein, um interkontinentale Forschungsprojekte gemeinsam zu realisieren. Auch für Anbieter didaktischen Materials können Kolumbien, Ecuador und Peru interessante Märkte sein. Ferner kann die Vorbereitung südamerikanischer Arbeitnehmer und Studenten auf einen Aufenthalt in Deutschland in diesem Zusammenhang ein interessantes Planungsfeld sein.

Im Anhang finden Sie alle relevanten Informationen, darunter die Kostenübersicht, das Anmeldeformular sowie das vorläufige Programm. Falls Sie weitere Anregungen für die Gestaltung des Programms haben, freuen wir uns auf Ihre Rückmeldung.

Bei Interesse oder Rückfragen können Sie sich gerne bei Simon P. Balzert, Regional Manager LAV, unter +49 (0)40 / 41343149 oder s.balzert(at)lateinamerikaverein.de melden.


  • Datum: Vom 13.11.2019 bis 14.11.2019
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

Peru: VI Expofranquicias

Diese Ausstellung und der internationale Business-Roundtable wird von der Handelskammer Lima und PromPerú, der peruanischen Agentur zur...

Eintrag teilen:

Diese Ausstellung und der internationale Business-Roundtable wird von der Handelskammer Lima und PromPerú, der peruanischen Agentur zur Förderung von Export und Tourismus, veranstaltet. Es ist ein Forum mit Experten vorgesehen, die die Situation der Franchise-Unternehmen in Lateinamerika und der Welt, die Entwicklung des peruanischen Franchise-Marktes und Erfolgsbeispiele im Bereich Internationalisierungsinstrumente vorstellen.
Für weitere Informationen ist eine Präsentation in englischer Sprache beigefügt. Ebenso können Sie unter www.expofranquicias.com.pe Informationen abrufen oder sich an die zuständigen Mitarbeiter der Handelskammer Lima wenden:
-    Herr Alfredo Taboada, Direktor des Zentrums für die Entwicklung von Franchise-Unternehmen, ataboada(at)camaralima.org.pe
-    Frau Susana Gutiérrez, Assistentin, sgutierrez(at)camaralima.org.pe


  • Datum: Vom 12.11.2019 bis 14.11.2019
  • Land:Peru
  • Kategorie:Termine

SUN World 2019: Kongress und Ausstellung für erneuerbare Energien der International Solar Alliance (ISA)

12. bis 14. November in Lima, Peru Die SUN World ist ein Forum für die Förderung und den Ausbau der effektiven Nutzung der Solarenergie, um...

Eintrag teilen:

12. bis 14. November in Lima, Peru

Die SUN World ist ein Forum für die Förderung und den Ausbau der effektiven Nutzung der Solarenergie, um die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern und so im Kampf gegen die Auswirkungen der globalen Erwärmung mitzuwirken. Die Veranstaltung wird 2019 erstmalig von Peru organisiert – Peru hat derzeit die Vizepräsidentschaft der ISA für Lateinamerika und die Karibik inne. Die International Solar Alliance (ISA) ist als eine Koalition Solar-Ressourcen-reicher Länder konzipiert, um ihren besonderen Energiebedarf zu decken und soll eine Plattform für die Zusammenarbeit bei der Bewältigung der identifizierten Herausforderungen durch einen gemeinsamen, vereinbarten Ansatz bieten. Die Veranstaltung, an der Staatsminister, Beamte, internationale Organisationen, renommierte Speaker, Geschäftsleute, Investoren und Wissenschaftler aus dem Bereich der Solar- und erneuerbaren Energien teilnehmen, wird folgende thematische Schwerpunkte beinhalten:
- Energiepolitik
- Fiskalpolitik, Vorschriften und technische Standards
- Technologische Innovation
- Solar- und erneuerbare Energien
- Investitionen und Finanzierung
Für weitere Informationen konsultieren Sie bitte die allgemeine Präsentation und die vorläufige Tagesordnung (in englischer Sprache) im Anhang sowie die folgenden Websites:
www.sun-world.org
sunworld2019@minem.gob.pe
expo.sw2019@minem.gob.pe
exhibition-sw2019@minem.gob.pe

 


  • Datum: Vom 21.10.2019 bis 25.10.2019
  • Land:Ecuador
  • Branche:Logistik, Transport
  • Kategorie:Termine

Ecuador und Peru: Automatisierungslösungen für Logistik und Industrie - Geschäftsanbahnungsreise

BMWi-geförderte Geschäftsanbahnungsreise nach Ecuador und Peru: Automatisierungslösungen für Logistik und Industrie vom 21. bis 25.10.2019...

Eintrag teilen:

BMWi-geförderte Geschäftsanbahnungsreise nach Ecuador und Peru: Automatisierungslösungen für Logistik und Industrie

vom 21. bis 25.10.2019 nach Ecuador und Peru

Ecuador ist seit dem Jahr 2000 dollarisiert und profitiert in der Folge von niedrigen Inflationsraten. Gleichzeitig aber steht das Land seither noch stärker als seine Nachbarländer unter internationalem Wettbewerbsdruck. Der Optimierung von Prozessen in der Produktion und v.a. der Logistik kommt daher höchste Priorität zu: Drei Viertel aller Exportprodukte Ecuadors weisen einen geringen Verarbeitungsgrad auf – der Anteil der Logistikkosten an den Gesamtkosten ist damit vergleichsweise noch höher. Mit der Eröffnung des neuen Hafens in Posorja am Golf von Guayaquil und dem Industrie- und Logistikpark Plaza Piady bei Guayaquil sollen sich die Investitionen in wichtige Infrastrukturprojekte auszahlen.

Auch die peruanische Privatwirtschaft hat großen Nachholbedarf bei der Automatisierung. Die steigende Anzahl an Projekten in den kommenden Jahren erhöht den Bedarf an automatisierten Lösungen in der Logistik. Bei vielen Firmen fehlen automatisierte Lagerverwaltungssysteme – im Vergleich zu Nachbarländern wie Brasilien oder Chile werden in Peru weniger Lagertechnologien eingesetzt. Die Verwaltungskosten, der Transport leerer Container sowie hohe Tarife für den Güterumschlag führen zu hohen Exportkosten – durch deren Wegfall wären laut einer Studie Kosteneinsparungen in Höhe von 250 Mio. U$ möglich. Vor allem der Bergbau investiert daher stark in Automatisierungslösungen.

Teilnehmer der geförderten Geschäftsanbahnung im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU nach Ecuador und Peru erwartet vor Ort eine Fachkonferenz, individuelle B2B-Meetings sowie Unternehmens- und Projektbesuche.

Weitere Informationen sowie Anmeldeunterlagen finden Sie hier.

Kontakt: Markus Winter, energiewaechter GmbH, mdw(at)energiewaechter.de