Der Lateinamerika-Tag 2017

Am 17. und 18. Oktober 2017 lud der Lateinamerika Verein e.V. unter der Schirmherrschaft von Minister Wolfgang Tiefensee gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft des Freistaates Thüringen zum 68. Lateinamerika-Tag in Weimar ein. 

Gewinnen Sie hier einen Eindruck des diesjährigen Galadiners in Weimar:

Galadiner, Christoph G. Schmitt (Hauptgeschäftsführer LAV), Ramón Custodio Espinoza (Botschaft Honduras), Patricio Pradel (Botschaft Chile), Rogelio Granguillhome Morfín (Botschaft Mexiko)

Galadiner

Galadiner, Fernando Ojeda Cáceres (Botschaft Paraguay), Fátima Ojeda, Bodo Liesenfeld (Vorsitzender des Vorstands, Lateinamerika Verein e.V.)

Galadiner

Galadiner

Galadiner

Galadiner

Galadiner

Galadiner

Galadiner

Galadiner

Galadiner

Galadiner

Galadiner, Wolfgang Tiefensee (Thüringer Minister), S.E. Gabriel Duque (Botschafter Kolumbien in Tokio)

Galadiner

Galadiner, Christoph G. Schmitt (Hauptgeschäftsführer LAV)

Galadiner, Wolfgang Tiefensee (Thüringer Minister)

Galadiner, Bodo Liesenfeld (Vorsitzender des Vorstands, Lateinamerika Verein e.V.)

Galadiner, S.E. Gabriel Duque (Botschafter Kolumbien in Tokio)

Galadiner, Wolfgang Tiefensee (Thüringer Minister)

Galadiner, S.E. Gabriel Duque (Botschafter Kolumbien in Tokio)

Galadiner, S.E. Gabriel Duque (Botschafter Kolumbien in Tokio)

Galadiner, S.E. Gabriel Duque (Botschafter Kolumbien in Tokio)

Galadiner

Galadiner, Christoph G. Schmitt (Hauptgeschäftsführer LAV), S.E. Gabriel Duque (Botschafter Kolumbien in Tokio), Bodo Liesenfeld, (Vorsitzender des Vorstands, Lateinamerika Verein e.V.)

Am 17. und 18. Oktober 2017 lud der Lateinamerika Verein e.V. unter der Schirmherrschaft von Minister Wolfgang Tiefensee gemeinsam mit dem Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft des Freistaates Thüringen zum 68. Lateinamerika-Tag in Weimar ein. Ehrengast beim Galadiner war S.E. Gabriel André Duque Mildenberg, Wirtschaftsexperte und Botschafter der Republik Kolumbien in Japan, in Vertretung der Außenministerin I.E. María Ángela Holguín Cuellar, die ihre Teilnahme am LAT kurzfristig absagen musste.

Bereits am 16. Oktober luden die Santander Bank, ProMéxico und die Hannover Messe die Konferenzteilnehmer zum Vorabendempfang in die Weimarhalle.

Der erste Konferenztag am 17. Oktober fand dann unter dem Titel „Neue Dynamik? USA – Lateinamerika – Deutschland“ statt. Die Key-Note-Speaker Cecilia Plottier von der CEPAL, Dr. Michael Bolliger von der UBS sowie Maria Shaw-Barragan von der EIB beleuchteten in ihren Reden sowie der anschließenden gemeinsamen Podiumsdiskussion die Entwicklungen der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den USA, Lateinamerika und Deutschland. Dabei schilderten Cecilia Plottier eher die lateinamerikanische, Michael Bolliger die US-amerikanische und Maria Shaw-Barragan die deutsche bzw. europäische Sichtweise und zudem die jeweiligen Ansichten ihrer Institutionen. Dabei wurden auch die engen Verbindungen zwischen den drei Regionen hinsichtlich der Finanzströme deutlich. Die dazugehörigen Präsentationen finden Sie hier:

Cecilia Plottier- CEPAL 
Dr. Michael Bolliger - UBS
Maria Shaw-Barragan - EIB

In den anschließenden drei parallelen Foren gab es rege Diskussionen über die Themen Elektronik und Elektrotechnik, Ausschreibungen sowie Cybersecurity und Datenmanagement. Für den Sektor Elektronik wurde deutlich, dass es bezüglich dem Entwicklungstand große Unterschiede in den unterschiedlichen Ländern Lateinamerikas gibt. In fast allen Ländern fehlen der Branche ausreichend qualifizierte Fachkräfte. Die Runde zu Ausschreibungen war sich einig, dass man sich intensiv mit den Bedingungen im Einzelnen auseinandersetzen muss, um Erfolgsaussichten zu haben. Eine Präsentation da zu finden Sie hier:

José Manuel Padilla - Ernst & Young

Das Thema Digitalisierung ist naturgemäß ein globales - Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen, um sich in diesem Bereich sicherheitstechnisch zu rüsten. Viele lateinamerikanische Länder sind bezüglich der Infrastruktur noch nicht auf dem notwendigen Stand, vielfach fehlt auch das Bewusstsein. Andererseits gibt es eine große Offenheit und Begeisterung für Digitales.

Am Nachmittag fand nach der Premiere im letzten Jahr eine erfolgreiche Fortsetzung des LAV-Junioren-Nachmittags statt. Hier stellten sich mehrere Mitglieder der Junioren mit ihrer Tätigkeit kurz vor und diskutierten anschließend mit der Moderatorin Mariana Bárcena von der DEG über ‚Junges Management‘ in der heutigen Zeit. Die einzelnen Präsentationen finden Sie hier:

Daniela Bilstein - SISLAG
Goetz Frhr. v. Schlotheim-Reinbrecht - Luther Rechtsanwaltsgesellschaft
Philip Weichbrodt - Nordmeyer Geotool GmbH
Carsten Schryver - HJ Schryver & Co
Hans Klug- HPT

Beim protokollarischen Höhepunkt jedes Lateinamerika-Tags, dem Galadiner, hielt der kolumbianische Botschafter für Japan, S.E. Gabriel André Duque Mildenberg, die Ehrengastrede in Vertretung der Außenministerin I.E. María Ángela Holguín Cuellar. Auch der Vorsitzende des LAV-Vorstandes Bodo Liesenfeld sowie Minister Wolfgang Tiefensee präsentierten in ihren Reden die Sichtweisen ihrer Institutionen auf die deutsch-lateinamerikanischen Wirtschaftsbeziehungen im Allgemeinen sowie auf Kolumbien im Speziellen. Die Reden des Herrn Liesenfeld sowie des Herrn S.E. Gabriel André Duque Mildenberg finden Sie hier:

Rede von Herrn Bodo Liesenfeld
Rede von Herrn S.E. Gabriel André Duque Mildenberg

Den zweiten Konferenztag eröffnete der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, Bodo Ramelow. Wirtschaftsexperten diskutierten mit dem Botschafter der Republik Kolumbien in Tokio, S.E. Gabriel André Duque Mildenberg, nach seiner Key-Note über die veränderten Rahmenbedingungen nach dem Friedensschluss und die daraus resultierenden Möglichkeiten für deutsche Unternehmen vor Ort. Die Präsentation des Botschafters finden Sie hier:

S.E. Gabriel André Duque Mildenberg

In beiden parallelen Foren im Anschluss gab es interessante Diskussionen. So präsentierte im Forum „Wertschöpfungsketten in Agribusiness und Lebensmittelproduktion“ unter anderem Felipe Jaramillo, Präsident von ProColombia aus Bogotá, den aktuellen Zeitpunkt als sehr guten Moment für Investitionen in die Lebensmittelproduktion in Kolumbien. Aber auch Probleme wie die mangelhafte Infrastruktur sowie regulatorische Hindernisse wurden von den Teilnehmern genannt. Das Forum zum Thema „Erneuerbare Energien“ stellte die aktuelle Situation von Wind-, Wasser- und Solarkraft in Kolumbien dar. Unternehmen, die bereits vor Ort tätig sind, teilten ihre Erfahrungen und Firmen, die den Markt beobachten, aber im Land bislang nicht aktiv sind, begründeten ihre Entscheidung. Das Abschlusspanel im Plenum stand unter dem Titel „Produktive Unternehmensentwicklung in Kolumbien: Maschinenbau, Landwirtschaft und Health Care“. Hier erläuterte unter anderem Maria del Rosario Córdoba Garcés als Präsidentin des Think-Tanks „ Consejo Privado de Competitividad“ die Faktoren, die Unternehmer im Land von der Politik fordern, um die Wettbewerbsfähigkeit Kolumbiens zu erhöhen.     

Dienstag, 17. Oktober 2017

Neue Dynamik? Lateinamerika - USA - Deutschland

1. Konferenztag, LAV-Junioren - Junges Management

1. Konferenztag

1. Konferenztag, Cecilia Plottier (ECLAC), Dr. Michael Bolliger (UBS), Matthew Poulter (Linklaters), Maria Shaw-Barragan (European Investment Bank)

1. Konferenztag, Bodo Liesenfeld (Vorsitzender des Vorstands, Lateinamerika Verein e.V.)

1. Konferenztag, Wolfgang Tiefensee (Thüringer Minister)

1. Konferenztag

1. Konferenztag, Bodo Liesenfeld (Vorsitzender des Vorstands, Lateinamerika Verein e.V.)

1. Konferenztag, Uwe Beckmeyer (Parlamentarischer Staatssekretär)

1. Konferenztag, Cecilia Plottier (ECLAC)

1. Konferenztag, Dr. Michael Bolliger (UBS)

Maria Shaw-Barragan (European Investment Bank)

1. Konferenztag, Matthew Poulter (Linklaters), Cecilia Plottier (ECLAC), Maria Shaw-Barragan (European Investment Bank), Dr. Michael Bolliger (UBS)

1. Konferenztag, Informationsstand Thüringen

1. Konferenztag, Forum

1. Konferenztag, Forum

1. Konferenztag, Mariana Bárcena de Paquo (DEG)

1. Konferenztag, Juan Carlos Ixcaraguá (BASF AG), Michael Sauermann (KPMG AG), Manuel Neumann (Lateinamerika Verein), Dr. Gunther Grathwohl (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie)

1. Konferenztag

1. Konferenztag, Forum

1. Konferenztag, Bodo Liesenfeld (Vorsitzender des Vorstands, Lateinamerika Verein e.V.)

Downloads

1. Konferenztag

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Wirtschaftstag Kolumbien

Downloads

2. Konferenztag

2. Konferenztag

2. Konferenztag, Bodo Ramelow (Ministerpräsident Thüringen)

2. Konferenztag, S.E. Gabriel Duque (Botschafter Kolumbien in Tokio), Felipe Jaramillo (Procolombia)

2. Konferenztag, Pressekonferenz

2. Konferenztag, S.E. Gabriel Duque (Botschafter Kolumbien in Tokio), Felipe Jaramillo (Procolombia)

2. Konferenztag, Alexander von Bila (Anwaltskanzlei von Bila), Dr. Markus Baumanns (Colombia Companions GmbH i.G.), María del Rosario Córdoba Garcés (Consejo Privado de Competitividad), S.E. Gabriel Duque (Botschafter Kolumbien in Tokio)

2. Konferenztag, María del Rosario Córdoba Garcés (Consejo Privado de Competitividad)

2. Konferenztag, Bodo Ramelow (Ministerpräsident Thüringen)

2. Konferenztag, Bodo Ramelow (Ministerpräsident Thüringen)

2. Konferenztag, Miguel Berger (Auswärtiges Amt)

2. Konferenztag

2. Konferenztag

2. Konferenztag, S.E. Gabriel Duque (Botschafter Kolumbien in Tokio)

2. Konferenztag

2. Konferenztag, Harry Assenmacher (Forest Finance Group), Andreas Schindler (Don Limón), Gregor Wolf (BGA), Felipe Jaramillo (Procolombia)

2. Konferenztag, Pressekonferenz

2. Konferenztag

2. Konferenztag, Forum

Melden Sie sich im Mitgliederbereich an, um die Pressestimmen zum LAT einsehen zu können.