Dates

  • Datum: From 07.10.2019 to 11.10.2019
  • Country:Colombia
  • Category:Termine

Geschäftsanbahnungsreise: Wasserwirtschaft Kolumbien

Geschäftsanbahnung für deutsche Unternehmen im Bereich der Wasser und Abwasserwirtschaft.

Eintrag teilen:

Vom 07.10.2019 bis zum 11.10.2019 führt die AHK Kolumbien in Zusammenarbeit mit German Water Partnership, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), eine Geschäftsanbahnung nach Kolumbien durch. Es handelt sich dabei um eine
projektbezogene Fördermaßnahme. Sie ist Bestandteil der Exportinitiative Umwelttechnologien / Exportinitiative zivile Sicherheitstechnologien und –dienstleistungen / Exportinitiative Gesundheitswirtschaft und wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt.

Aufführliche Informationen erhalten Sie anbei.

Anmeldeschluss: 01. Juli 2019

Kontakt für Rückfragen
German Water Partnership e.V.
Sarah Duschka
Tel.: +49 30 300199-1230
E-Mail: duschka(at)germanwaterpartnership.de


AHK Kolumbien
Germán Amado
Tel: +57 1 651 3770
E-Mail: german.amado(at)ahk-colombia.com

  • Datum: From 14.10.2019 to 18.10.2019
  • Country:Argentina
  • Category:Termine

AHK-Geschäftsreise nach Argentinien zum Thema Netzintegration/Smart Grid und Energiespeicher nach Buenos Aires

Argentinien: Der geplante Ausbau der Stromerzeugungskapazitäten in Höhe von 20 GW in den nächsten 10 Jahren, je zur Hälfte durch...

Eintrag teilen:

Argentinien: Der geplante Ausbau der Stromerzeugungskapazitäten in Höhe von 20 GW in den nächsten 10 Jahren, je zur Hälfte durch konventionellen Kraftwerke und erneuerbare Energien, wird einen massiven Ausbau des Stromnetzes und der weiteren Infrastruktur notwendig machen.
Paraguay: Um das Stromnetz den steigenden Anforderungen zu modernisieren, hat der staatliche Netzbetreiber ANDE ein zehnjähriges Investitionsprogramm vorgelegt. Mit den beiden Großwasser-kraftwerken verbindet, soll dem System mehr Stabilität geben. Die geplanten Investitionen bieten für Lieferanten von Netz- und Informationstechnologien gute Marktchancen.
Uruguay: Der steigende Energieverbrauch und der Ausbau der Stromerzeugungskapazitäten im Bereich der erneuerbaren Energien stellen Herausforderungen dar, denen kurz- und mittelfristig begegnet werden muss.

Link: www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2019/Geschaeftsreisen/gr-argentinien-paraguay-uruguay-energieinfrastruktur.html

  • Datum: From 21.10.2019 to 25.10.2019
  • Country:Ecuador
  • Department:Logistics, Transportation
  • Category:Termine

Ecuador und Peru: Automatisierungslösungen für Logistik und Industrie - Geschäftsanbahnungsreise

BMWi-geförderte Geschäftsanbahnungsreise nach Ecuador und Peru: Automatisierungslösungen für Logistik und Industrie vom 21. bis 25.10.2019...

Eintrag teilen:

BMWi-geförderte Geschäftsanbahnungsreise nach Ecuador und Peru: Automatisierungslösungen für Logistik und Industrie

vom 21. bis 25.10.2019 nach Ecuador und Peru

Ecuador ist seit dem Jahr 2000 dollarisiert und profitiert in der Folge von niedrigen Inflationsraten. Gleichzeitig aber steht das Land seither noch stärker als seine Nachbarländer unter internationalem Wettbewerbsdruck. Der Optimierung von Prozessen in der Produktion und v.a. der Logistik kommt daher höchste Priorität zu: Drei Viertel aller Exportprodukte Ecuadors weisen einen geringen Verarbeitungsgrad auf – der Anteil der Logistikkosten an den Gesamtkosten ist damit vergleichsweise noch höher. Mit der Eröffnung des neuen Hafens in Posorja am Golf von Guayaquil und dem Industrie- und Logistikpark Plaza Piady bei Guayaquil sollen sich die Investitionen in wichtige Infrastrukturprojekte auszahlen.

Auch die peruanische Privatwirtschaft hat großen Nachholbedarf bei der Automatisierung. Die steigende Anzahl an Projekten in den kommenden Jahren erhöht den Bedarf an automatisierten Lösungen in der Logistik. Bei vielen Firmen fehlen automatisierte Lagerverwaltungssysteme – im Vergleich zu Nachbarländern wie Brasilien oder Chile werden in Peru weniger Lagertechnologien eingesetzt. Die Verwaltungskosten, der Transport leerer Container sowie hohe Tarife für den Güterumschlag führen zu hohen Exportkosten – durch deren Wegfall wären laut einer Studie Kosteneinsparungen in Höhe von 250 Mio. U$ möglich. Vor allem der Bergbau investiert daher stark in Automatisierungslösungen.

Teilnehmer der geförderten Geschäftsanbahnung im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramm für KMU nach Ecuador und Peru erwartet vor Ort eine Fachkonferenz, individuelle B2B-Meetings sowie Unternehmens- und Projektbesuche.

Weitere Informationen sowie Anmeldeunterlagen finden Sie hier.

Kontakt: Markus Winter, energiewaechter GmbH, mdw(at)energiewaechter.de

  • Datum: From 25.10.2019 to 27.10.2019
  • Country:Jamaica
  • Category:Termine

Königswinter: Jamaika verstehen

Kooperationsseminar mit der Deutsch-Jamaikanischen Gesellschaft e.V.vom 25. - 27. Oktober 2019, Kurs-Nr. 19.6.122 Sehr geehrte Damen und...

Eintrag teilen:

Kooperationsseminar mit der Deutsch-Jamaikanischen Gesellschaft e.V.
vom 25. - 27. Oktober 2019, Kurs-Nr. 19.6.122

Sehr geehrte Damen und Herren,  

täglich wird in den Medien hierzulande über Probleme im Zusammenhang mit der Zuwanderung nach Deutschland berichtet. Dies reicht von der Ablehnung "fremder" kultureller Einflüsse bis hin zum offenen Rassismus. Die Beispiele sind in unserer, sich eigentlich als weltoffen und tolerant verstehenden Gesellschaft für Viele erschreckend und fordern zur Stellungnahme und Protest heraus. Grund genug für die Deutsch-Jamaikanische Gesellschaft ihre langjährigen Bemühungen in diesem Zusammenhang um das Verständnis zwischen Deutschland und Jamaika zu hinterfragen und neue Ansätze zu diskutieren.

Unsere Referenten/innen bearbeiten mit Ihnen folgende Themen:

  • "Understanding Jamaica - Jamaika verstehen!"
    Alecia McKenzie, Autorin und Journalistin, Paris, Jörg Wenzel und Marlies Glaser, Frankfurt
  • "Die Windrush-Generation im Zeichen der Brexit-Probleme"
    Dr. Patrick Helber, wissenschaftlicher Mitarbeiter,  Deutsches Historischen Museum, Berlin
  • "Jugendproteste gegen Rassismus"
    Yanni Fischer, Landeskoordinator, Initiative „ Schule gegen Rassismus-Anne-Frank Stiftung, Frankfurt
  • "Patois - Jamaican Creole", Entstehung und aktuelle Entwicklungen – Patois für Jamaika – Wort für Wort
    Prof. Dr. Christian Mair, Sprachwissenschaftler, Universität Freiburg
    Dr. Annette Kühnel, Sozialwissenschaftlerin, Frankfurt
    Gil Tucker, Musiker, Frankfurt
  • "Taste Jamaica!"
    Andrea und George Llewellyn, Koala Catering, Wuppertal
  • "Calypso und Reggae - zwei karibische Musikrichtungen gehen um die Welt"
    Arhea Marshall, Studentin, Englische Literaturen und Kulturen, Universität Tübingen
  • "Die afroamerikanische Kultur der Karibik aus deutscher Sicht - die Bilderwelt der Fotografin Leonore Mau"
    Jörg Wenzel
  • "Deutschland - in Jamaika gesehen"
    Karl-Olaf Kaiser, Referent, Deutsch-Jamaikanische Gesellschaft e.V. (DJG), Frankfurt

     Änderungen im Programmablauf vorbehalten!                         

    =====================================

Seminarzeiten:

Beginn: Freitag, 25. Oktober 2019, 19:45 Uhr / Ende: Sonntag, 27. Oktober 2019, 14:00 Uhr

Tagungsgebühr:
130,00 Euro (inkl. Übernachtung im Doppelzimmer, Vollverpflegung und Lehrmaterial, davon ein Drittel Institutionsbeitrag).
Der EZ-Zuschlag beträgt 16,00 Euro pro Nacht.

=========================================

Bitte beachten Sie: Studenten (bis 30 Jahre), Auszubildende und ALG II-Bezieher erhalten nach Vorlage der jeweiligen Bescheinigung 50 % Rabatt auf die Tagungsgebühr. Bildungsurlaub kann zu diesen Seminaren beantragt werden. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Seminarprogramm, das Sie hier finden. Bitte geben Sie diese Information auch in Ihrem Umfeld weiter. 

Zur Anmeldung können Sie das Anmeldeformular auf unserer Website nutzen. Selbstverständlich können Sie sich auch schriftlich, per Fax oder E-Mail anmelden.

  • Datum: From 31.10.2019 to 01.11.2019
  • Country:Bolivia
  • Category:Termine

Bolivien: 7. Deutsch-Lateinamerikanischen Energiekonferenz

Liebe Mitglieder des LAV, es ist uns eine Freude, Sie heute zu unserer 7. Deutsch-Lateinamerikanischen Energiekonferenz einzuladen. Sie...

Eintrag teilen:

Liebe Mitglieder des LAV,

es ist uns eine Freude, Sie heute zu unserer 7. Deutsch-Lateinamerikanischen Energiekonferenz einzuladen.

Sie findet am 31.10. und 1.11.2019 in Santa Cruz de la Sierra, Bolivien statt und wird in Zusammenarbeit von der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), dem Lateinamerika Verein (LAV), der Deutsch-Bolivianischen Industrie- und Handelskammer (AHK) und der German Latin Business GmbH (GLB) organisiert. Unser diesjähriges Gastland Bolivien steht trotz eines nicht ganz einfachen politischen Umfelds für das höchste Wirtschaftswachstum der Region. So entstehen eine Reihe von Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen - nicht nur im Rohstoffbereich, wo das Land wegen seiner Lithium-Vorkommen in aller Munde ist, sondern auch im Bereich der Erneuerbaren Energien sowie der Umwelt- und Mobilitätstechnologien. Wir freuen uns, diese Möglichkeiten im bewährten round-table Format mit Vertretern aus (Energie)Wirtschaft, Politik sowie der Administration aus Bolivien und der Region zu diskutieren und konkrete Geschäftsmöglichkeiten aufzuzeigen. 

7. Deutsch-Lateinamerikanischen Energiekonferenz 

Santa Cruz de la Sierra, Bolivien

31.10. & 1.11.2019

Das Programm finden Sie anbei.

Bei Fragen oder für die Anmeldung wenden Sie sich bitte an die GLB:
Phillip Krakau p.krakau(at)german-latin.com, +49 (0) 30 88 77 429 550

  • Datum: From 03.11.2019 to 09.11.2019
  • Country:Costa Rica
  • Category:Termine

Markterkundungsreise nach Costa Rica und Panama

Markterkundungsreise zur Geschäftsanbahnung nach Costa Rica und Panama unter Leitung der Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft,...

Eintrag teilen:

Markterkundungsreise zur Geschäftsanbahnung nach Costa Rica und Panama unter Leitung der Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.

Zeitraum: 03.-09. November 2019

Weitere Informationen zur Reise: www.bw-i.de/event/1090 und im Anhang

Kontakt: Baden-Württemberg International, Ines Banhardt, Tel: 0711.22787-59, ines.banhardt(at)bw-i.de

  • Datum: On 06.11.2019
  • Country:Chile
  • Category:Termine

Santiago de Chile: FIFTH ANNUAL LATIN AMERICA CLEAN TRANSPORT FORUM

Innovation and Transformation: How Global Trends are Shaping Electric Mobility in Latin AmericaMobility is being transformed around the...

Eintrag teilen:

Innovation and Transformation: How Global Trends are Shaping Electric Mobility in Latin AmericaMobility is being transformed around the world by technological innovations and new policy frameworks. New urban mobility models based on shared and autonomous driving, coupled with rapidly declining battery costs, are expected to lead to mass uptake of electric vehicles. Thanks to declining manufacturing costs and lower fuel and maintenance costs, electric buses and other vehicle fleets are already generally cheaper than conventional vehicles. Innovative policy tools, such as green taxes and the imposition of emissions-free zones in city centers, as well as commitments by global automakers to increase production of electric vehicles, are encouraging their uptake around the world. The transition to electric mobility is, in turn, leading to a spike in demand for lithium and copper, key elements for batteries. These global trends have profound implications for mobility in Chile and the rest of Latin America.How will the introduction of new mobility models, companies, and technologies impact the expansion of electric vehicles in Latin America? How can Chile position itself to take advantage of growing opportunities in electric mobility to boost local economies and transition to sustainable transport?

More Information:

Quinto Foro Anual de Transporte Limpio en Latinoamérica

Iniciativa de Transporte Limpio en Latinoamérica

Date: 6/11/2019
Location: Crowne Plaza Santiago
Av. Libertador Bernardo O’Higgins 136
Santiago de Chile
Time: 8:45 – 15:00