News

  • Datum: 15.05.2020
  • Country:Brazil
  • Category:Berichte & Analysen

KAS: Der Regenwald in Gefahr

Während die Diskussionen um die Corona-Krise sowohl in Brasilien als auch in Europa täglich die Schlagzeilen beherrschen, geraten ...

Eintrag teilen:

Während die Diskussionen um die Corona-Krise sowohl in Brasilien als auch in Europa täglich die Schlagzeilen beherrschen, geraten Umweltprobleme und insbesondere die Abholzung des Regenwaldes fast in Vergessenheit. Dabei wurde erst vor kurzem festgestellt, dass die Zahlen der Entwaldung für das erste Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um die Hälfte gestiegen sind.

Den vollständigen Bericht von Anja Czymmeck, Marina Caetano und Kevin Oswald lesen Sie hier.


  • Datum: 15.05.2020
  • Category:Berichte & Analysen

UN report: Universelles Grundeinkommen: das richtige Rezept für Lateinamerika & Karibik

Ein neuer Bericht der Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik (ECLAC), schlägt vor, dass die Regierungen für sofortige...

Eintrag teilen:

Ein neuer Bericht der Wirtschaftskommission für Lateinamerika und die Karibik (ECLAC), schlägt vor, dass die Regierungen für sofortige vorübergehende Geldtransfers sorgen, um Millionen von Menschen zu helfen, die durch die massiven Auswirkungen von COVID-19 Schwierigkeiten haben, ihre Grundbedürfnisse zu befriedigen.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.


  • Datum: 15.05.2020
  • Category:Unternehmensnachrichten

HSBA: JOB & MASTER Talent Finder

Kennen Sie schon unseren JOB & MASTER Talent Finder? In einer webbasierten Übersicht präsentieren wir Ihnen hier alle JOB &...

Eintrag teilen:

Kennen Sie schon unseren JOB & MASTER Talent Finder?
In einer webbasierten Übersicht präsentieren wir Ihnen hier alle JOB & MASTER-Kandidaten. Sie erhalten außerdem die Möglichkeit, anhand verschiedener Filteroptionen (Zielsektor, Studiengang, IT- und Sprachkenntnisse, Verfügbarkeit) einfach und gezielt nach passenden Kandidaten für Ihre Vakanzen zu suchen und Profile direkt einzusehen.

Alle Kandidaten streben einen beruflichen Einstieg in einem Hamburger Unternehmen an und möchten parallel berufsbegleitend an der HSBA einen Master-Studiengang absolvieren.

Es würde mich freuen, wenn wir Sie mit diesem Angebot bei der Suche nach motivierten Nachwuchskräften unterstützen können. Ein oder mehrere JOB & MASTER-Kandidaten haben Ihr Interesse geweckt? Dann klicken Sie einfach auf „CV“ und Sie können sich den vollständigen Lebenslauf der Kandidaten anschauen. Zur direkten Kontaktaufnahme geht es über das Symbol „Kontakt“. Sie können sich dann direkt mit den Kandidaten in Verbindung setzen.

Kein passender Kandidat dabei? Teilen Sie uns Ihren JOB & MASTER-Bedarf mit - unkompliziert per Telefon oder E-Mail. Wir veröffentlichen Ihr Angebot auf unserer Webseite www.jobandmaster.hsba.de. In der Regel erhalten Sie innerhalb weniger Wochen viele qualifizierte Bewerbungen.

Sie haben aktuell Praktikumsplätze für 3-6 Monate zu vergeben? Einige unserer Kandidaten haben Interesse an einem Berufseinstieg durch ein Praktikum. In Kooperation mit der Chancen eG können unsere Masterstudierenden einen Teil ihres Studiums mit dem Umgekehrten Generationenvertrag finanzieren. So erhalten Sie als Unternehmen die Möglichkeit, die Kandidaten kennenzulernen und einzuarbeiten, bevor sie (zum Beispiel als Trainee) im Rahmen ihres Masterstudiums in Ihrem Unternehmen einsteigen.

Ist ein berufsbegleitendes Masterstudium für Sie oder einen Ihrer bestehenden Mitarbeiter interessant? Wir beraten Sie auch hierzu gern.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Kandidatensuche!

Hier können Sie sich registrieren.


  • Datum: 15.05.2020
  • Country:Mexico
  • Category:Unternehmensnachrichten

Von Wobeser & Sierra: Mexican legal news

Die Herstellung von Transportausrüstung, der Bergbau und das Baugewerbe gehören zu den wesentlichen Aktivitäten. Im Mexikanischen...

Eintrag teilen:

Die Herstellung von Transportausrüstung, der Bergbau und das Baugewerbe gehören zu den wesentlichen Aktivitäten.

Im Mexikanischen Bundesanzeiger wurde gestern ein Beschluss des Gesundheitsministeriums veröffentlicht, in dem die Herstellung von Transportausrüstung, der Bergbau und das Baugewerbe als wesentliche Tätigkeiten aufgeführt sind, die nicht der Aussetzung unterliegen. Daher können diese Industrien und Aktivitäten am 1. Juni ihre Tätigkeit wieder aufnehmen, sofern sie die von den zuständigen Behörden veröffentlichten Richtlinien zur Gesundheitssicherheit an ihrem Arbeitsplatz umgesetzt haben.

Weitere Informationen finden Sie hier auf Englisch und Spanisch.


  • Datum: 15.05.2020
  • Category:Berichte & Analysen

IDB: Del confinamiento a la reapertura: Consideraciones estratégicas para el reinicio de las actividades en América Latina y el Caribe en el marco de la COVID-19

In dem Dokument der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB) werden einige Vorschläge zur Wiederaufnahme der Aktivitäten nach der...

Eintrag teilen:

In dem Dokument der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB) werden einige Vorschläge zur Wiederaufnahme der Aktivitäten nach der Eindämmungsphase aufgrund von COVID-19 vorgestellt. Außerdem werden eine Reihe von Vorschlägen zur offiziellen Eröffnung durch Think Tanks und andere Institutionen geprüft und einige Lehren aus den ersten Erfahrungen der Länder zusammengefasst, die diesen Weg einschlagen. Ziel des Dokuments ist es, Entscheidungsträger in Lateinamerika und der Karibik bei der schwierigen Aufgabe zu unterstützen und bestimmen zu können, wann und wie Beschränkungen aufgehoben und sozioökonomische Aktivitäten wieder aufgenommen werden sollen.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.


  • Datum: 15.05.2020
  • Country:Mexico
  • Category:Unternehmensnachrichten

Rödl & Partner: Mexikanische Automobilindustrie wurde als systemrelevant erklärt und darf ab dem 1. Juni wieder fertigen

Der mexikanische Rat für die nationale Gesundheit „Consejo de Salubridad General“ hat heute verbindliche „Richtlinien zur allmählichen,...

Eintrag teilen:

Der mexikanische Rat für die nationale Gesundheit „Consejo de Salubridad General“ hat heute verbindliche „Richtlinien zur allmählichen, kontrollierten und vorsichtigen Wiederaufnahme wirtschaftlicher, öffentlicher und sozialer Aktivitäten“ im Amtsblatt des Bundes veröffentlicht. Die mexikanische Automobilindustrie, ihre Zulieferer eingeschlossen, spielt eine Schlüsselrolle für die mexikanische Volkswirtschaft und wird daher in ihrer Gesamtheit als „systemrelevant“ eingestuft. Systemrelevante Unternehmen dürfen ab dem 1. Juni 2020 wieder produzieren, müssen aber alle von den mexikanischen Behörden zu diesem Zweck erlassenen Hygienebestimmungen und Sicherheitsmaßnamen für Gesundheit und Arbeitssicherheit erfüllen.

Im Zeitraum 18. Mai bis 31. Mai sollen die Unternehmen die entsprechenden Vorgaben, wie beispielsweise die Installation von Desinfektionsmittelspenders, Trennscheiben, Hinweisschilder, Umstellung von Arbeitsabläufen und verbindliche Anordnungen an die Belegschaft implementieren und umsetzen. Geschäftsführer, leitende Angestellte und die Belegschaft müssen an auf sie ausgerichteten Kursen teilnehmen, die online vom Sozialversicherungsinstitut IMSS zur Verfügung gestellt werden.

Die Rückkehr „aller übrigen Unternehmen“, also der Unternehmen anderer Sektoren, zur „neuen Normalität“ ab dem 1. Juni 2020 wird durch ein Ampelsystem geregelt, in denen die verschiedenen Regionen des Landes auf eine wöchentlich aktualisierten Karte nach Infektionsrisiko eingestuft werden.

In grünen Zonen mit geringem Infektionsrisiko sind alle Aktivitäten ohne Einschränkungen erlaubt, in gelben Zonen sind alle wirtschaftlichen Aktivitäten erlaubt, jedoch sonstige Aktivitäten nur eingeschränkt möglich. In orangenen Zonen ist wirtschaftliche Aktivität nur mit reduzierter Belegschaft in einem Schichtmodell zugelassen, alle geschlossenen öffentlichen Räume und Schulen bleiben geschlossen.

In roten Zonen sind nur systemrelevante Aktivitäten, zu denen die Automobilindustrie jetzt zählt, erlaubt, alle anderen Aktivitäten sind untersagt.

Ein Nichtbefolgen der vorgenannten Maßnahmen kann zu Bußgeldern, Erhöhung von Sozialabgaben bis hin zur Schließung führen. Positive Covid-19-Fälle in der Belegschaft, die auf eine mangelnde Umsetzung der Maßnahmen zurückzuführen sind, ziehen strafrechtliche Verfolgung für Delikte bis hin zu fahrlässiger Tötung durch den Geschäftsführer nach sich.

Rödl & Partner unterstützt Sie gerne bei der Umsetzung des neuen Hygiene- und Gesundheitsprotokolls, der Ernennung einer unternehmensinternen Sicherheits- und Gesundheitskommission, der Ausarbeitung einer für die Arbeitnehmer verbindlichen internen Unternehmensrichtlinie Reglamento Interno de Trabajo und weiterer Maßnahmen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


  • Datum: 15.05.2020
  • Category:Berichte & Analysen

Peru: Situacíon Económica Actual Y Medidas de Política

Das Wirtschaftsministerium Peru hat folgende Information zur ökonomischen Lage des Landes und den politischen Strategien veröffentlicht:

Eintrag teilen:

Das Wirtschaftsministerium Peru hat folgende Information zur ökonomischen Lage des Landes und den politischen Strategien veröffentlicht: