News

  • Datum: 02.02.2022
  • Country:Peru
  • Department:Kultur
  • Category:Berichte & Analysen

87. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional / 87. Ausgabe des Internationalen Kulturbulletins Quipu

Este número está dedicado a la presencia del Libertador Simón Bolívar en el Perú. El texto principal es del investigador peruano Víctor…

Eintrag teilen:

Este número está dedicado a la presencia del Libertador Simón Bolívar en el Perú. El texto principal es del investigador peruano Víctor Peralta Ruiz, y se titula Simón Bolívar en el Perú. Asimismo, incluye la nota Aurora Feminista , sobre la destacada pionera del feminismo peruano, Zoila Aurora Cáceres Moreno. Finalmente, presenta una nota titulada Música de la piedra, relativa a la exposición bipersonal de la escultora Nancy Adrianzén  y el pintor Ángel Loayza sobre diversas danzas nacionales e instrumentos musicales de tradición andina y mestiza.

***

Diese Ausgabe ist dem Befreier Simón Bolívar in Peru gewidmet. Der Haupttext stammt von dem peruanischen Forscher Víctor Peralta Ruiz und trägt den Titel Simón Bolívar in Peru. Auch in dieser Ausgabe der Artikel "Aurora Feminista" über die herausragende Pionierin des peruanischen Feminismus, Zoila Aurora Cáceres Moreno. Schließlich gibt es einen Artikel mit dem Titel Música de la piedra über die Ausstellung der Bildhauerin Nancy Adrianzén und des Malers Ángel Loayza über verschiedene nationale Tänze und Musikinstrumente der andinen und mestizischen Tradition.


  • Datum: 28.01.2022
  • Country:Mexico
  • Category:Berichte & Analysen

KAS Bericht: Mexikos Entwicklungspolitik zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Mexiko als Brückenbauer zwischen Nord und Süd? Mit der Reihe „Monitor Entwicklungspolitik" widmet sich die Konrad-Adenauer-Stiftung der…

Eintrag teilen:

Mexiko als Brückenbauer zwischen Nord und Süd?

Mit der Reihe „Monitor Entwicklungspolitik" widmet sich die Konrad-Adenauer-Stiftung der Rolle nicht-traditioneller Geber in der Entwicklungszusammenarbeit. Dieses Mal werfen wir einen Blick auf Mexiko, das einerseits Mittel für die eigene Entwicklung empfängt und sich andererseits zu einem Geber von Entwicklungsgeldern entwickelt hat.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.


  • Datum: 26.01.2022
  • Country:Colombia
  • Department:Kultur
  • Category:Berichte & Analysen

Mauricio Salcedo oder die künstlerische Entdeckung der städtischen Peripherie in Lateinamerika

Der kolumbianische Künstler Mauricio Salcedo setzt sich in seinem künstlerischen Werk mit den Wohn- und Lebensverhältnissen in den wild…

Eintrag teilen:

Der kolumbianische Künstler Mauricio Salcedo setzt sich in seinem künstlerischen Werk mit den Wohn- und Lebensverhältnissen in den wild gewachsenen Vorstädten Lateinamerikas auseinander. Fragen nach Wohnraum und Identität unter den Aspekten von ungeplanten, ja geradezu explosiv entstandenen Bauentwürfen stehen dabei im Mittelpunkt.

Lesen Sie anbei den vollständigen Artikel von M.A. Antonia Stausberg.

"Die Veröffentlichung dieses Artikels aus der Mitgliederzeitung  „Noticias“ vom Dezember 2021 erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Deutsch-Mexikanischen Gesellschaft e.V.."

 


  • Datum: 21.01.2022
  • Category:Unternehmensnachrichten

iBanFirst expandiert nach Südosteuropa

iBanFirst, eines der am schnellsten wachsenden B2B-Fintechs, hat Johan Gabriels zum Regional Director für Südosteuropa ernannt. Er wird in…

Eintrag teilen:

iBanFirst, eines der am schnellsten wachsenden B2B-Fintechs, hat Johan Gabriels zum Regional Director für Südosteuropa ernannt. Er wird in dieser Funktion die Büros in Rumänien, Bulgarien und Ungarn leiten. Eine Eröffnung in Italien ist zeitnah geplant. Gabriels wird die Expansionsstrategie von iBanFirst in den Regionen koordinieren, mit dem Ziel, lokale Unternehmen mit effizienten und schnellen internationalen Zahlungen und Absicherungslösungen zu versorgen.

Die vollständige Nachricht dazu lesen Sie hier.


  • Datum: 21.01.2022
  • Country:El Salvador
  • Category:Berichte & Analysen

El Salvador führt Bitcoin ein: Drastische Kostensenkungen für Transaktionen möglich, doch Ausgang ist offen

Mark Elser, Country Head Germany von iBanFirst, kommentiert die möglichen Folgen der Einführung des Bitcoins als Zahlungsmittel in El…

Eintrag teilen:

Mark Elser, Country Head Germany von iBanFirst, kommentiert die möglichen Folgen der Einführung des Bitcoins als Zahlungsmittel in El Salvador:

Als erstes Land hat El Salvador Anfang September den Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel zugelassen. Einkäufe und selbst Steuern können nun mit der Digitalwährung bezahlt werden. Jeder Händler muss Bitcoin akzeptieren, sofern er technisch dazu in der Lage ist. Die Regierung lockte sogar mit einem Startguthaben. Begeistert sind die Salvadorianer davon nicht.

Den vollständigen Bericht lesen Sie hier


  • Datum: 20.01.2022
  • Category:LAV-Publikationen

Der LAV unterzeichnet ein Kooperationsabkommen mit der Euroamerica Stiftung

Wir freuen uns auf diese neue Partnerschaft, gemeinsame Veranstaltungen und auf einen interessanten Austausch. Die Euroamerica Stiftung ist…

Eintrag teilen:

Wir freuen uns auf diese neue Partnerschaft, gemeinsame Veranstaltungen und auf einen interessanten Austausch.

Die Euroamerica Stiftung ist eine 1999 gegründete, private und unabhängige europäische Institution mit Sitz in Madrid. Hauptzweck der Stiftung ist, die Zusammenarbeit und das Verständnis zwischen europäischen und lateinamerikanischen Institutionen, Unternehmen und Persönlichkeiten zu stärken, um die Beziehungen zwischen Europa und Amerika zu fördern. Ihre Aktivitäten umfassen unter anderem jährlich organisierte Treffen auf höchstem Niveau in einem Land des amerikanischen Kontinents. Es fanden bereits 22 internationale Konferenzen in Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, den Vereinigten Staaten, Mexiko, Panama und Peru statt.

La Fundación Euroamérica es una institución europea privada e independiente creada en 1999, con sede en Madrid, cuyo objetivo principal es estimular la cooperación y el entendimiento entre instituciones, empresas y personalidades europeas y latinoamericanas para fomentar las relaciones entre Europa y América. Entre sus actividades destacan los encuentros que se organizan con periodicidad anual, en un país del continente americano al más alto nivel, habiéndose celebrado 22 conferencias internacionales en Argentina, Brasil, Chile, Colombia, Estados Unidos, México, Panamá y Perú, en más de una ocasión en casi todos ellos.” 

Hier zur Webseite: Fundación Euroamérica


  • Datum: 17.01.2022
  • Country:Mexico
  • Category:Unternehmensnachrichten

Santander will Mexikogeschäft vergrößern

Die spanische Bank Santander zeichnet sich als einer der möglichen Bieter für das Geschäft von Citibanamex in Mexiko ab, einem der…

Eintrag teilen:

Die spanische Bank Santander zeichnet sich als einer der möglichen Bieter für das Geschäft von Citibanamex in Mexiko ab, einem der wichtigsten Märkte der Gruppe, in dem sie gute langfristige Wachstumsaussichten sieht. Im Rahmen dieser Strategie zur Verbesserung ihrer Position auf Märkten mit höherem Wachstumspotenzial hat die von Ana Botín geleitete Gruppe im Jahr 2021 ein freiwilliges Übernahmeangebot unterbreitet, das ihr die Kontrolle über 96,16 % des Aktienkapitals von Santander Mexico verschaffte, gegenüber 91,64 % zuvor.

Santander se perfila como posible interesado en comprar el negocio de Citibanamex
El Economista, 12.01.2022