Agenda

  • Datum: On 26.03.2019
  • Country:Nicaragua
  • Category:Termine

Einladung zur Veranstaltung mit Gioconda Belli am 26.03.2019 um 18:30

Eintrag teilen:
  • Datum: On 27.03.2019
  • Country:Brazil
  • Department:Fomento Económico
  • Category:Termine

Unternehmerfrühstück "Finanzierung des Brasiliengeschäfts" - in Münster

Die NRW.BANK als Teil des Enterprise Europe Network (NRW.Europa) veranstaltet mit der EnergieAgentur.NRW sowie dem Netzwerk „NRW goes to...

Eintrag teilen:

Die NRW.BANK als Teil des Enterprise Europe Network (NRW.Europa) veranstaltet mit der EnergieAgentur.NRW sowie dem Netzwerk „NRW goes to Brazil PLUS” ein Unternehmerfrühstück zu Finanzierungsfragen des Brasiliengeschäfts.

NRW.BANK - Münster
NRW.BANK, Friedrichstr. 1
48145 Münster
Deutschland

Brasilien kehrt zurück in die Aufmerksamkeit der globalen Wirtschaft. Die kürzlich erfolgten Wahlen hinterlassen ein diffuses Bild im Hinblick auf die wirtschaftliche, soziale und politische Entwicklung der wichtigsten Volkswirtschaft Lateinamerikas. Und auch der Markt für Erneuerbare Energie steht im Mittelpunkt des Interesses, denn die Energiesicherheit des Landes ist fraglich: Um die gewünschte Versorgungssicherheit zu gewährleisten, muss Brasilien die Erzeugungskapazität bis zum Jahr 2024 fast verdoppeln. Daraus ergeben sich auch Chancen für Unternehmen aus Deutschland, die sich mit den Schwerpunktthemen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien sowie Wirtschaftsförderung auseinandersetzen.

Vor diesem Hintergrund bietet die Veranstaltung Produktions- und Handelsunternehmern, die in Brasilien investieren oder in Richtung Brasilien Handel treiben möchten, Informationsmöglichkeiten. Sie können sich über aktuelle Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten informieren und ihre konkreten Fragen direkt an Experten richten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, aber anmeldepflichtig.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie hier.

  • Datum: From 01.04.2019 to 05.04.2019
  • Country:Brazil
  • Category:Termine

Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen in Brasilien

Die Deutsch-Brasilianische Auslandshandelskammer Rio de Janeiro organisiert eine Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen der...

Eintrag teilen:

Die Deutsch-Brasilianische Auslandshandelskammer Rio de Janeiro organisiert eine Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen der zivilen Sicherheitsbranche, die ihre Exportaktivitäten auf den brasilianischen Markt ausweiten möchten. Das Projekt ist Bestandteil der Exportinitiative „Zivile Sicherheitstechnologien und-dienstleistungen“ und wird im Rahmen des Markterschließungsprogramms für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführt. Die Reise bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, die brasilianische Sicherheitstechnologiebranche und den Absatzmarkt besser kennen zu lernen, einen Einblick in konkrete Geschäftsmöglichkeiten zu gewinnen und erste Kontakte zu Geschäfts- und Kooperationspartnern im Zielmarkt zu knüpfen. Dazu wird die fünftägige Reise eine Fachkonferenz, Projektbesuche und individuell organisierte Geschäftstermine beinhalten und somit nicht nur einen Überblick über die Spezifika des brasilianischen Sicherheitsmarktes vermitteln, sondern auch einen Grundstein für zukünftige Geschäftsbeziehungen legen.

Geschäftsanbahnungsreise Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen Brasilien
01.-05. April 2019

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang.

  • Datum: From 01.04.2019 to 05.04.2019
  • Country:Chile
  • Department:Energie
  • Category:Termine

AHK-Geschäftsreise nach Chile: Dezentrale Energieversorgung, Fokus auf Kleinanlagen

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), organisiert die Renewables Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der...

Eintrag teilen:

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), organisiert die Renewables Academy (RENAC) AG in Kooperation mit der Deutsch-Chilenischen Industrie- und Handelskammer eine Geschäftsreise in Chile für kleine und mittelständische Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland.

Teilnahme

Auf der Fachkonferenz am 02.04.2019 in Santiago de Chile geben relevante Akteure aus der Energiebranche einen Überblick über Geschäftspotentiale, politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten von Projekten in Chile. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihr Leistungsangebot dem chilenischen Fachpublikum zu präsentieren und für Sie organisierte b2b-Gespräche zu führen. An den Folgetagen organisiert die AHK Chile auf Sie zugeschnittene Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern vor Ort, die zuvor individuell mit Ihnen abgestimmt werden.

Ab 2018 wird für die Teilnahme an AHK-Geschäftsreisen ein Eigenbeitrag in Höhe von 250,00 – 1.250,00 EUR bei teilnehmenden Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße erhoben. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Anmeldeunterlagen.

Informationen zum Zielmarkt

Nachdem in den vergangenen Jahren von einem regelrechten Solarboom gesprochen werden konnte, ist diese erste euphorische Phase etwas abgeflacht, da lokale Engpässe in der Stromübertragung entstanden sind und sich somit insbesondere im einstrahlungsintensiven Norden Chiles die Preise an den Strombörsen lokal gesenkt haben. Einspeisevergütungen sind nicht vorhanden, sodass unter den Projektentwicklern direkte Abnahmeverträge durch Industriekunden nachgefragt sind. Aufgrund der sich im Wandel befindenden Klimasituation und des öffentlichen Widerstandes gegen Großprojekte bieten sich bessere Chancen für Planer von grundlastfähigen Kleinwasserkraftwerken. Die Geologie entlang der Andenbergkette bietet gute Ressourcen zur Nutzung der Geothermie. Bioenergie spielt insbesondere im mittleren und südlichen Chile eine Rolle. In diesen Regionen ist die exportorientierte Lebensmittelindustrie angesiedelt. Windkraft stellt gemeinsam mit PV den größten Anteil der Erneuerbaren Energien in Chile dar.

Anmeldeschluss für die Reise ist am: 18.02.2019

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Maria José Sasse
Consultant im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
Telefon: +49 (0) 3052 689 58 79
E mail: sasse(at)renac.de

Das Anmeldeformular und weitere Informationen finden Sie hier.

  • Datum: On 02.04.2019
  • Country:Guatemala
  • Category:Termine

Informationsveranstaltung Zentralamerika (Guatemala, Costa Rica & Panama): Chancen und Herausforderungen für deutsche Unternehmen

Haus der Wirtschaft, Stuttgart, 2. April 2019, 09.00 – 13.00 Uhr Mit seiner Kleinteiligkeit liegt Zentralamerika selten im Fokus deutscher...

Eintrag teilen:

Haus der Wirtschaft, Stuttgart, 2. April 2019, 09.00 – 13.00 Uhr

Mit seiner Kleinteiligkeit liegt Zentralamerika selten im Fokus deutscher Firmen, auch wenn sich Firmenvertreter, die bereits vor Ort tätig sind, durchaus zufrieden zeigen. So hat es Vorteile, wenn Zentralamerika nicht so recht auf dem Radar der Konkurrenz erscheint. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, die "Miniländer " näher kennenzulernen, die jeweiligen Märkte auszuloten und mögliche Kooperationspartner zu identifizieren, organisiert Baden-Württemberg International vom 3.-10. November eine branchenübergreifende Markterkundungsreise unter Leitung von Frau Staatssekretärin Katrin Schütz.

Im Rahmen unserer Informationsveranstaltung in Zusammenarbeit mit der IHK Karlsruhe am 2. April von 9.30 - 13.00 Uhr in Stuttgart möchten wir Sie ausführlicher über die Chancen und Herausforderungen der Märkte Guatemalas, Costa Ricas und Panamas informieren. Durch Wirtschaftsexperten und Erfahrungsberichte von baden-württembergischen Firmenvertretern, die bereits vor Ort aktiv sind, erhalten Sie Informationen aus erster Hand und können Kontakte knüpfen zu Unternehmen, die ebenfalls an Zentralamerika interessiert sind.

Nutzen Sie die Gelegenheit sich zu informieren und auszutauschen, um Ihr Geschäft vor Ort voranzutreiben oder neu aufzustellen!

Anmeldefrist: 1. April 2019
Teilnahmegebühr: € 50 inkl. MwSt.
Detaillierte Informationen: www.bw-i.de/event/1096

Kontakt:

Baden-Württemberg International
Ines Banhardt
Tel: 0711.22787-59
ines.banhardt(at)bw-i.de

  • Datum: On 04.04.2019
  • Country:Uruguay
  • Category:Termine

“Uruguays Erfahrung: Lateinamerikas bester Wirtschaftsstandort”

Uruguay wird bei dieser Veranstaltung in Deutschland nicht nur als Lieferant hochwertiger Lebensmittel, sondern auch als Land mit...

Eintrag teilen:

Uruguay wird bei dieser Veranstaltung in Deutschland nicht nur als Lieferant hochwertiger Lebensmittel, sondern auch als Land mit Spitzentechnologie präsentiert. Die Investitions-, Export- und Ländermarkenagentur Uruguay XXI und die uruguayische Botschaft in Deutschland laden Sie darüber hinaus ein, die uruguayische Küche und Kultur zu entdecken und zu genießen. 

Am 4. April, 18:30 Uhr, in der „Schmiede“ auf dem EUREF Campus in Berlin

S.E. Guillermo Moncecchi, Minister für Industrie, Energie und Bergbau in Uruguay stellt attraktive Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen sowie die qualitativ hochwertige Waren und Dienstleistungen vor, die das Land bietet. Uruguay ist bekannt als ein Staat, der in Lateinamerika Stabilität und nachhaltige Entwicklung genießt. Uruguay verfügt über eine hohe Internetgeschwindigkeit, interessante Softwareproduktion, "Digital Natives" durch die Anwendung des Programms "Ein Notebook für jedes Kind in der Schule", 90 Prozent der Energie aus erneuerbaren Quellen und elektronische Rückverfolgbarkeit ihres Viehbestandes und Fleischexportes. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, aber anmeldepflichtig.

Die Möglichkeit zur Anmeldung haben Sie hier

  • Datum: On 04.04.2019
  • Country:Brazil
  • Department:Energie
  • Category:Termine

Der LAV auf der Hannover Messe 2019

GLOBAL BUSINESS & MARKETS Infrastructure and Energy Projects:  Brazil and Mexico Donnerstag, 04.04.2019, 14:00-17:00 Halle 27, Stand B...

Eintrag teilen:

GLOBAL BUSINESS & MARKETS

Infrastructure and Energy Projects:  Brazil and Mexico

Donnerstag, 04.04.2019, 14:00-17:00

Halle 27, Stand B 18, Business Forum 1          

Welche Pläne haben Brasilien und in Mexiko für den Energiesektor (Wind, Oil & Gas, Stromverteilung) und welche weiteren Ausschreibungen stehen in den nächsten Jahren im Infrastrukturbereich in diesen beiden Ländern an? Infrastrukturprojekte sind von maßgeblicher Bedeutung in Brasilien und Mexiko, doch welche Rolle spielen deutsche Unternehmen dabei? Wo können und sollten sie sich mehr engagieren? Welche Anforderungen stellen die beiden größten lateinamerikanischen Nationen und welche Herangehensweise verfolgt die deutsche Wirtschaft?

What plans do Brazil and Mexico have for the energy sector (wind, oil & gas, electricity distribution) and what tenders are expected in the infrastructure sector in these two countries over the next few years? Infrastructure projects in Brazil and Mexico are of crucial importance, but which role do German companies play? Where can and should German companies get more involved? What are the requirements of these two nations and what is the German approach?

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei in Verbindung mit einer Messeeintrittskarte, eine Anmeldung zur Veranstaltung notwendig.

Informationen zum Programm und der Anmeldung finden Sie anbei. 

Die Veranstaltung findet auf Englisch, ohne Übersetzung statt. 

The event takes place in English without translation.