Nachrichten

Der Lateinamerika Verein ist die Informationsplattform für Personen, Institutionen und Unternehmen mit Interesse an Lateinamerika und der Karibik. Meinungsbildung ist ein Kernelement unserer Aufgabenbereiche, weshalb wir für Sie Daten aus Deutschland, Europa, Lateinamerika und der Karibik sammeln und bereitstellen.

Im Newsbereich finden Sie Berichte, Analysen, Unternehmensnachrichten und weitere gesellschaftspolitische, wirtschaftliche und kulturelle Nachrichten. Eine detaillierte Suchfunktion ermöglicht es Ihnen, gezielt nach Informationen zu recherchieren, die Ihr Interessensgebiet abdecken.

  • Datum: 17.05.2022
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Lateinamerikas Währungen: Entwicklungen und Herausforderungen

Eine aktuelle Analyse von iBanFirst zu den neuesten Entwicklungen der Währungen in Lateinamerika mit folgenden Topics: Die Story der…

Eintrag teilen:

Eine aktuelle Analyse von iBanFirst zu den neuesten Entwicklungen der Währungen in Lateinamerika mit folgenden Topics:

  • Die Story der Schwellenländer des Jahres 2022 ist die Neubewertung des brasilianischen Real (BRL)
  • Wir befinden uns in einem Dollar-zentrierten Devisenmarkt
  • Einige Währungen werden sich schlechter entwickeln als andere
  • Bitcoin kann FIAT-Währungen nicht ersetzen

Zur Analyse


  • Datum: 11.05.2022
  • Land:Uruguay
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Enertrag stellt wind- und solargestütztes grünes H2-Projekt in Uruguay vor

ENERTRAG blickt auf mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Produktion von grünem Wasserstoff zurück und entwickelt derzeit internationale…

Eintrag teilen:

ENERTRAG blickt auf mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Produktion von grünem Wasserstoff zurück und entwickelt derzeit internationale Großprojekte für grünen Wasserstoff in Deutschland, Südafrika und Namibia. In Uruguay ist das Unternehmen bereits seit mehreren Jahren aktiv und arbeitet unter anderem eng mit der deutsch-uruguayischen Handelskammer zusammen. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen zudem das Vergnügen, eine Delegation unter der Leitung des Ministers für Industrie, Energie und Bergbau, Omar Paganini, sowie weitere Regierungsvertreter in Deutschland zu empfangen. Jetzt plant Enertrag den Tambor Green Hydrogen Hub in der Region Tacuarembó, der in Zusammenarbeit mit dem uruguayischen Projektentwickler SEG Ingeniería entwickelt wird. Die 15.000 Tonnen Wasserstoff, die pro Jahr produziert werden sollen, werden in E-Methanol umgewandelt. Das hier produzierte E-Methanol könnte rund 10 % des in der größten deutschen Raffinerie konventionell aus russischem Rohöl hergestellten Methanols ersetzen.

Zum Artikel


  • Datum: 10.05.2022
  • Land:Paraguay
  • Kategorie:Berichte & Analysen

"Die Zeitung" - Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das…

Eintrag teilen:

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das ist „Die Zeitung“.

Wie immer finden Sie in der aktuellen Ausgabe von Die Zeitung zahlreiche Artikel aus Wirtschaft, Politik, Sport, Kultur und Gesundheit aus allen lateinamerikanischen Ländern, unter anderem:

Lateinamerika: Russische Propaganda erobert lateinamerikanisches Publikum

Die Nachrichtenagentur „Russia Today“ (RT) erreicht mit seinem spanischsprachigen Programm viele Zuschauer in lateinamerika. Der Kanal bietet den Zuschauern eine neue Option der Information – nicht nur für die „üblichen Verdächtigen“ wie Kuba, Nicaragua und Venezuela, deren Regierungen enge freundschaftliche Bande mit Russland pflegen. Mit einer Mischung aus Nachrichten, Unterhaltung und Lifestyle hat sich RT den Latino-Fernsehgewohnheiten perfekt angepasst und die blonde Influencerin Inna Afinogenova hat mit ihrer (echten) Liebe zum Kontinent die Herzen der Zuschauer erobert. Auf dieser Basis gelingt es der russischen Propaganda-Maschinerie, das Gemetzel an der ukrainischen Bevölkerung einem Millionenpublikum als „Spezialoperation“ statt als Angriffskrieg zu verkaufen.

Lesen Sie die vollständige Analyse in der neuen Ausgabe von Die Zeitung (Nr. 179)

Für LAV-Mitglieder gibt es Sonderkonditionen für Abos und Anzeigen – sprechen Sie uns gern an: diezeitungpy(at)outlook.com oder www.diezeitungparaguay.com


  • Datum: 10.05.2022
  • Kategorie:Berichte & Analysen

GTAI Bericht: EU legt neue Förderpläne für Lateinamerika und die Karibik vor

Die Staatengemeinschaft sieht für den neuen Kooperationszeitraum 3,39 Milliarden Euro vor. Welche Länder und Branchen profitieren und was…

Eintrag teilen:

Die Staatengemeinschaft sieht für den neuen Kooperationszeitraum 3,39 Milliarden Euro vor. Welche Länder und Branchen profitieren und was deutsche Anbieter beachten sollten.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht. 


  • Datum: 09.05.2022
  • Kategorie:LAV-Publikationen

LAV Pressemitteilung: Wechsel an der Spitze des Lateinamerika Verein e.V.

In der Gremiensitzung des Lateinamerika Vereins e.V. am 27. April 2022 in Hamburg hat der Verein Herrn Arthur E. Darboven,…

Eintrag teilen:

In der Gremiensitzung des Lateinamerika Vereins e.V. am 27. April 2022 in Hamburg hat der Verein Herrn Arthur E. Darboven, Geschäftsführender Gesellschafter der Benecke Coffee GmbH & Co. KG, Mitinhaber und Aufsichtsrat des traditionsreichen Kaffeehandelshauses J.J. Darboven und seit 2004 Honorarkonsul von El Salvador in Hamburg, zum neuen Vorsitzenden des Vorstands gewählt. Als Geschäftsmann mit engen Beziehungen zur Region und als Deutsch-Salvadorianer repräsentiert Herr Darboven einen großen Teil dessen, was den Lateinamerika Verein ausmacht.

Die ausführliche Pressemitteilung in verschiedenen Sprachen finden Sie anbei.

 


  • Datum: 06.05.2022
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

PricewaterhouseCoopers GmbH: Garantienübernahme für Projekte in zwei lateinamerikanischen Ländern

Im Rahmen der Sitzung des Interministeriellen Ausschuss für Investitionsgarantien (IMA) vom 27. April 2022 wurde positiv über Garantien für…

Eintrag teilen:

Im Rahmen der Sitzung des Interministeriellen Ausschuss für Investitionsgarantien (IMA) vom 27. April 2022 wurde positiv über Garantien für Projekte in zwei lateinamerikanischen Ländern entschieden.

Nicaragua
Auf der Basis des seit dem 19. Januar 2001 bestehenden, bilateralen Investitionsförderungs- und -schutzvertrages hat der Bund zudem positiv über einen Antrag im Zusammenhang mit einer Investition in Nicaragua entschieden und dabei auch eine vollumfängliche Kapitaldeckung gewährt.

Guatemala
Neben Nicaragua wurde in der IMA-Sitzung vom 27. April 2022 über einen weiteren Antrag für eine Investition in einem mittelamerikanischen Land entschieden. Für eine deutsche Investition in Guatemala hat der Bund dabei eine vollumfängliche Deckung sowohl für das investierte Kapital als auch die fälligen Erträge übernommen.

Weiter zu Investitionsgarantien.de


  • Datum: 03.05.2022
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Wintershall goes Wasserstoff

Das deutsche Energieunternehmen Wintershall Dea hat einen wichtigen Schritt in seinem Vorhaben getan, langfristig Wasserstoff in Argentinien…

Eintrag teilen:

Das deutsche Energieunternehmen Wintershall Dea hat einen wichtigen Schritt in seinem Vorhaben getan, langfristig Wasserstoff in Argentinien zu produzieren. Es unterzeichnete eine Vereinbarung mit Y-TEC, der Technologieeinheit von YPF, um dem H2ar-Konsortium beizutreten, einem Raum für die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, die an Technologien und Geschäftsmöglichkeiten zur Entwicklung einer Wasserstoffwirtschaft im Lande arbeiten. Im vergangenen Monat kündigte das deutsche Unternehmen eine Investition von mehr als 350 Millionen Euro in Argentinien an, um in den nächsten vier Jahren Gas zu fördern. Darüber hinaus hat die Regierung vor kurzem die Konzession für die Offshore-Blöcke, die sich Wintershall Dea mit den französischen Unternehmen TotalEnergies und Pan American Energy (PAE) vor der Küste Feuerlands teilt, bis 2041 verlängert und dafür 700 Millionen US-Dollar zugesagt.

Zum Artikel: Hidrógeno: un gigante alemán quiere producirlo en el país y ya dio el primer paso