Nachrichten

Der Lateinamerika Verein ist die Informationsplattform für Personen, Institutionen und Unternehmen mit Interesse an Lateinamerika und der Karibik. Meinungsbildung ist ein Kernelement unserer Aufgabenbereiche, weshalb wir für Sie Daten aus Deutschland, Europa, Lateinamerika und der Karibik sammeln und bereitstellen.

Im Newsbereich finden Sie Berichte, Analysen, Unternehmensnachrichten und weitere gesellschaftspolitische, wirtschaftliche und kulturelle Nachrichten. Eine detaillierte Suchfunktion ermöglicht es Ihnen, gezielt nach Informationen zu recherchieren, die Ihr Interessensgebiet abdecken.

  • Datum: 30.07.2020
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Wilo präsentiert die neue Website auf Spanisch, Portugisisch und Englisch

Bem-vindo à WiloLATAM!   Nós da Wilo, temos o prazer de lhe apresentar nosso novo website para a América Latina. O conteúdo do site estará…

Eintrag teilen:

Bem-vindo à WiloLATAM!
 
Nós da Wilo, temos o prazer de lhe apresentar nosso novo website para a América Latina. O conteúdo do site estará disponível em 3 idiomas: inglês, português e espanhol. Você poderá encontrar nosso catálogo de produtos e destaques e em adição a isso, em Informações locais, encontrará informações individuais sobre cada país, assim como nossos contatos, notícias, nossas contas de mídia social e oportunidades de carreira.

Para tornar o dia de hoje ainda mais especial, também temos o prazer de lançar a Wilo eAcademy, onde você poderá participar de seminários que lhe permitirão conhecer novos produtos, aplicações, sua utilização e muito mais.

Esperamos pela sua visita!


  • Datum: 29.07.2020
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

ongresso: Lateinamerika nach der Coronakrise – welche Chancen haben Unternehmen in Kolumbien und Peru?

Die Coronakrise bringt derzeit die gesamte Weltwirtschaft durcheinander und hat das öffentliche Leben fest im Griff. Zunächst bleibt noch…

Eintrag teilen:

Die Coronakrise bringt derzeit die gesamte Weltwirtschaft durcheinander und hat das öffentliche Leben fest im Griff. Zunächst bleibt noch offen, wie die Welt nach der Pandemie aussehen wird. Doch was könnte das für die Wirtschaft in Lateinamerika bedeuten? Welche Sektoren sind weniger von der Coronakrise in Kolumbien und Peru betroffen und welche Chancen bieten sich trotz oder wegen der Krise?

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier.


  • Datum: 28.07.2020
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Der LAV unterzeichnet ein Kooperationsabkommen mit der EU-LAC Foundation

Wir freuen uns, ein Kooperationsabkommen mit der EU-LAC Foundation unterzeichnet haben zu können! Unsere langjährige Zusammenarbeit…

Eintrag teilen:

Wir freuen uns, ein Kooperationsabkommen mit der EU-LAC Foundation unterzeichnet haben zu können! Unsere langjährige Zusammenarbeit intensiviert sich mit der heute eingegangenen Partnerschaft. Erste gemeinsame Projekte erfolgen im Rahmen des Lateinamerika Herbstes in Hamburg. Wir planen spannende Veranstaltungen, die die Verbindung zwischen Deutschland, Europa, Lateinamerika und der Karibik auf vielfältige Weise beleuchten.


  • Datum: 27.07.2020
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

BID: Desafío Play

Te contamos que el Banco Interamericano de Desarrollo (BID) lanzó el Desafío Play, una convocatoria para encontrar y apoyar videojuegos…

Eintrag teilen:

Te contamos que el Banco Interamericano de Desarrollo (BID) lanzó el Desafío Play, una convocatoria para encontrar y apoyar videojuegos educativos, plataformas y productos digitales que usen la gamificación para el desarrollo, medición o certificación de habilidades del Siglo 21.

¡Participa ya con tu solución digital en el Desafío Play!

Los 15 finalistas serán considerados por el Grupo BID como soluciones dentro del proyecto regional Habilidades del Siglo 21 para formar parte de las propuestas que podrían ser implementadas en la región. Además, independiente de su financiamiento, podrán formar parte de la red de innovadores globales del Grupo BID que trabajan en la región para intercambiar conocimiento, experiencias, mejores prácticas y con amplias oportunidades para participar en los eventos de redes regionales. Finalmente, la solución ganadora recibirá US $10.000.

¡No te pierdas esta oportunidad!


  • Datum: 27.07.2020
  • Land:Chile
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Internationales Parlaments-Stipendium des Deutschen Bundestages

Der Deutsche Bundestag bietet im Jahr 2021 erstmalig jungen, politisch engagierten Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen aus…

Eintrag teilen:

Der Deutsche Bundestag bietet im Jahr 2021 erstmalig jungen, politisch engagierten Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen aus Chile, Kolumbien und Argentinien sowie Malaysia, Indonesien und Neuseeland die Gelegenheit am Internationalen Parlaments-Stipendium (IPS) in Berlin teilzunehmen.
 
Das IPS ist ein Demokratieförderprogramm, mit dem 120 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus nunmehr 50 Ländern in der Zeit vom 1. März bis 31. Juli 2021 nach Berlin zum Deutschen Bundestag kommen, um die parlamentarische Demokratie aus der Nähe zu erleben. Kernstück des Stipendiums ist ein dreimonatiges Praktikum bei einem Mitglied des Deutschen Bundestages, das Einblicke in die Herzkammer der deutschen Demokratie, der Arbeitsweise und Akteure im Parlament vermittelt. Vorträge, Workshops und Seminare u.a. zum parlamentarischen System ergänzen das Praktikum. Darüber hinaus werden die Themen plurale Gesellschaft, Minderheitenschutz und Erinnerungskultur als politischer Auftrag vermittelt. Die drei Berliner Hochschulen begleiten das Programm akademisch und die politischen Stiftungen ergänzen mit Seminaren zur aktiven Zivilgesellschaft.
 Die Bewerberinnen und Bewerber werden nach einer Vorauswahl in den deutschen Auslandsvertretungen mit einem persönlichen Auswahlgespräch nominiert. Die näheren Einzelheiten zur Bewerbung finden Sie hier.

Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 30.09.2020 verlängert.
 
Das Programm richtet sich an motivierte Interessierte:
- mit der Staatsbürgerschaft eines Teilnahmelandes (doppelte Staatsbürgerschaft möglich), die
- jünger als 30 Jahre zum Beginn des Stipendiums sind
- mit abgeschlossenem Hochschulstudium und
- guten Kenntnissen der deutschen Sprache (mind. B2-Level) und
- Interesse an politischen Zusammenhängen sowie gesellschaftlichem/politischem Engagement.


  • Datum: 27.07.2020
  • Land:Mexiko
  • Branche:Kultur
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Nachruf: Manuel Felguérez, einer der wichtigsten mexikanischen Maler des 20. Jahrhunderts

Manuel Felguérez, einer der bekanntesten Bildhauer Mexikos, verstarb am 09. Juni 2020 in seinem Haus in Mexiko-Stadt an den Folgen von…

Eintrag teilen:

Manuel Felguérez, einer der bekanntesten Bildhauer Mexikos, verstarb am 09. Juni 2020 in seinem Haus in Mexiko-Stadt an den Folgen von Covid-19. Er wurde 91 Jahre alt. 

"Felguérez hinterlässt ein großes kulturelles Erbe. Vor zwei Jahren hatte ich das Glück, das Museo Abstracto Manuel Felguérez” zu besuchen - ein Juwel im historischen Zentrum von Zacatecas, der ältesten und bekanntesten Silberminenstadt Mexikos."

Den vollständigen Nachruf von Antonia Stausberg lesen Sie anbei.


  • Datum: 24.07.2020
  • Land:Brasilien
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Brasilien: Mergers & Acquisitions in Zeiten von Covid-19

Die Herausforderung der Bewertung von VermögenswertenEine interessante Betrachtung zu M&A in Lateinamerika mit Fokus auf Brasilien…

Eintrag teilen:

Die Herausforderung der Bewertung von Vermögenswerten
Eine interessante Betrachtung zu M&A in Lateinamerika mit Fokus auf Brasilien beschreibt LAV-Präsidiumsmitglied Anneliese Moritz. Allgemein bekannt ist, dass Krisen Entscheidungen manchmal verzögern, aber gleichzeitig bringen sie auch Chancen mit sich. So verzeichnete Brasilien 2019 mehr M&A-Transaktionen als jedes anderes lateinamerikanischen Land – nämlich insgesamt 1.231 Deals, Tendenz steigend. Auch zu Beginn 2020 hielt Brasilien die Spitzenposition – im Februar 2020 führte Brasilien mit den weitaus meisten Transaktionen (156) in Lateinamerika, gefolgt von Mexiko (42), Chile (26), Argentinien (17), Peru (16) und Kolumbien (14). Vor allem in Hinblick auf den Fall des brasilianischen Real (BRL) um mehr als 30% seit Anfang des Jahres im Verhältnis zum US-Dollar und den Fall des brasilianischen Börsen Index Ibovespa um derzeit 19% im Vergleich zu Januar, könnte sich eine Investition in den brasilianischen Distressed Assets Markt als aussichtsreich erweisen.

Den vollständigen Bericht von Anneliese Moritz lesen Sie anbei.