Nachrichten

Der Lateinamerika Verein ist die Informationsplattform für Personen, Institutionen und Unternehmen mit Interesse an Lateinamerika und der Karibik. Meinungsbildung ist ein Kernelement unserer Aufgabenbereiche, weshalb wir für Sie Daten aus Deutschland, Europa, Lateinamerika und der Karibik sammeln und bereitstellen.

Im Newsbereich finden Sie Berichte, Analysen, Unternehmensnachrichten und weitere gesellschaftspolitische, wirtschaftliche und kulturelle Nachrichten. Eine detaillierte Suchfunktion ermöglicht es Ihnen, gezielt nach Informationen zu recherchieren, die Ihr Interessensgebiet abdecken.

  • Datum: 14.12.2021
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

BMW unterzeichnet Vertrag zum Kauf von argentinischem Lithium

Bis 2022 wird Argentinien der zweitwichtigste Lithiumlieferant des deutschen Automobilherstellers BMW sein. Was die weltweite Produktion von…

Eintrag teilen:

Bis 2022 wird Argentinien der zweitwichtigste Lithiumlieferant des deutschen Automobilherstellers BMW sein. Was die weltweite Produktion von Lithium betrifft, so liegt Argentinien mit einem Marktanteil von 7,4 % im Jahr 2019 weltweit an vierter Stelle, nach Australien (52,2 %), Chile (22,4 %) und China (12,5 %). Das Ziel von BWM ist es, die wachsende Produktion von Elektrofahrzeugen auf der Grundlage, der in diesem Jahr geschlossenen Vereinbarung mit dem Unternehmen Livent zu versorgen, das in Catamarca eine Investition von 640 Millionen US-Dollar tätigen wird. Livent gewinnt das Lithium in Argentinien aus der Sole von Salzseen mit einem Verfahren, das eine nachhaltige Wassernutzung gewährleisten und die Auswirkungen auf die lokalen Ökosysteme minimieren soll. BMW kauf das Lithium direkt beim Anbieter ein, der den Rohstoff dann an die Hersteller von Batteriezellen liefert. Mit diesem Verfahren will BMW sicherstellen, dass die Rohstoffe umweltgerecht gewonnen werden. "Lithium ist einer der Schlüssel-Rohstoffe für die Elektromobilität. Indem wir nun von einem weiteren Lieferanten Lithium beziehen, sichern wir den Bedarf für die Produktion der aktuellen, fünften Generation unserer Batteriezellen weiter ab. Gleichzeitig machen wir uns technologisch, geografisch und geopolitisch unabhängiger von einzelnen Lieferanten", erklärt Dr. Andreas Wendt, Vorstand der BMW AG für Einkauf und Lieferantennetzwerk.

BMW signs deal to buy Argentine lithium, Merco Press, 13.12.2021

Argentina será el segundo proveedor de litio en 2022, tras llegar a un acuerdo con BMW, BAE Negocios, 12.12.2021

Lithium aus Argentinien, Auto Motor Sport, 06.04.2021


  • Datum: 10.12.2021
  • Kategorie:Berichte & Analysen

Economipedia: ¿Por qué no crece la inversión en Latinoamérica?

Die Investitionen in Lateinamerika sind gemäß Indikatoren weiterhin unzureichend, damit ein stabiles Wachstum gewährleistet werden kann.…

Eintrag teilen:

Die Investitionen in Lateinamerika sind gemäß Indikatoren weiterhin unzureichend, damit ein stabiles Wachstum gewährleistet werden kann. Eine Situation, die u.a. durch das „crowding out“ erklärte werden kann. Theoretisch muss dies nicht so sein, wenn das Vertrauen in die lateinamerikanische Volkswirtschaft groß genug ist und ausreichend Kapitalzuflüsse in Form von Direktinvestitionen in die Region fließen. Der “crowding out”-Effekt ist eine der Konsequenzen, die durch die Intervention des Staates in die Wirtschaft hervorgerufen wird.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.
 


  • Datum: 10.12.2021
  • Kategorie:Berichte & Analysen

SWP Aktuell: Instabile Lieferketten gefährden die Versorgungssicherheit

Handlungsoptionen für Unternehmen und Politik "Just in time" ist das Logistikprinzip, nach dem aus Gründen der Kosteneffizienz Bauteile für…

Eintrag teilen:

Handlungsoptionen für Unternehmen und Politik

"Just in time" ist das Logistikprinzip, nach dem aus Gründen der Kosteneffizienz Bauteile für die Fertigung zum genauen Zeitpunkt ihrer Verwendung angeliefert werden. Doch dieses Prinzip kann nur funktionieren, wenn Herstellung und Transport der Vorprodukte reibungslos funktionieren. Dies wird jedoch immer schwieriger wegen Pandemie-bedingter Einschränkungen, Transportengpässen und Angriffen auf die Lieferketten; zudem werden davon auch strategische Güter von Masken und Tests bis zu Mikrochips betroffen. Gerade für solche Güter sind höhere Lagerbestände, alternative Versorgungswege und strategische Risikoprävention unverzichtbar.
 Ein Warenbezug aus näher gelegenen Standorten wäre eine sinnvolle Möglichkeit, wenn auch mit höheren Kosten verbunden - nicht zuletzt durch eine Produktionsverlagerung oder die Diversifizierung der Zulieferer. Ein solches Umsteuern erfordert gemeinsames Handeln von Regierung und Unternehmen, ohne eine strategische Lieferkettenpolitik könnte der Handelsstaat Deutschland Schaden nehmen.

Lesen Sie den vollständigen Bericht hier


  • Datum: 09.12.2021
  • Kategorie:Berichte & Analysen

79. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional / 79. Ausgabe des Internationalen Kulturbulletins Quipu

Este número está dedicado a la pintura "El quadro del Perú" . El texto principal es del antropólogo, historiador e investigador Fermín del…

Eintrag teilen:

Este número está dedicado a la pintura "El quadro del Perú" . El texto principal es del antropólogo, historiador e investigador Fermín del Pino Diaz y se titula "Una historia en imágenes". Incluye, asimismo, una nota titulada "El Perú en Guadalajara", sobre la participación del Perú como invitado de honor a la Feria Internacional del Libro de Guadalajara, México, en el marco de la conmemoración del Bicentenario de la Independencia. Finalmente, presenta una nota titulada "Libros y autores hasta enero" sobre la exposición "Libros y autores en el Virreinato del Perú. El legado de la cultura letrada hasta la Independencia", que fue inaugurada en Madrid en septiembre.

***

Diese Ausgabe ist dem Gemälde "El quadro del Perú" gewidmet. Der Haupttext stammt von dem Anthropologen, Historiker und Forscher Fermín del Pino Diaz und trägt den Titel "Una historia en imágenes". Auch in dieser Ausgabe einen Artikel mit dem Titel "El Peru en Guadalajara", über die Teilnahme Perus als Ehrengast an der Internationalen Buchmesse in Guadalajara, Mexiko, im Rahmen des Gedenkens an der Zweihundertjahrfeier der Unabhängigkeit. Schließlich gibt es einen Artikel mit dem Titel "Libros y autores hasta enero" über die Ausstellung "Libros y autores en el Virreinato del Perú. El legado de la cultura letrada hasta la Independencia", die im September in Madrid eröffnet wurde.


  • Datum: 08.12.2021
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

„Märkte mit großem Klimaschutzpotenzial gibt es in allen Ländern“

Das Ziel der Klimaneutralität ist nur durch den verstärkten Ausbau der Erneuerbaren Energien in allen Sektoren zu erreichen und um ein…

Eintrag teilen:

Das Ziel der Klimaneutralität ist nur durch den verstärkten Ausbau der Erneuerbaren Energien in allen Sektoren zu erreichen und um ein darauf ausgerichtetes langfristiges Wirtschaftswachstum in Entwicklungs- und Schwellenländern zu fördern und die dafür notwendigen Investitionen zu bewältigen, ist die Entwicklungszusammenarbeit (EZ) auf das Engagement der Privatwirtschaft angewiesen. Märkte mit großem Klimaschutzpotenzial gibt es in allen Ländern, zum Beispiel in Mexiko, Chile und Brasilien. Der Strukturwandel hin zu sauberer Energie bietet auch hier mehr Chancen als Risiken und Erneuerbare Energien sind gleichzeitig inklusiver, günstiger und innovativer als fossile Energieträger. Es müssen Unterstützungs- und Finanzierungsmöglichkeiten entwickelt werden, die ein nachhaltiges wirtschaftliches Engagement erleichtern. Dafür muss der Zugang zur Finanzierung von Projekten verbessert werden, gleichzeitig ist die Vermittlung von Kontakten zu internationalen und lokalen Netzwerken in Entwicklungs- und Schwellenländern noch weiter auszubauen. Die Agentur für Wirtschaft und Entwicklung (AWE) und der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) unterstützen dabei.

Das vollständige Interview mit der BEE-Präsidentin Dr. Simone Peter können Sie hier sehen.


  • Datum: 08.12.2021
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

EY Peru’s Economic and Business Report - Third Quarter November 2021

The Peru’s Economic and Business Report presents quarterly progress and projections of the main macroeconomic indicators: Peru is…

Eintrag teilen:

The Peru’s Economic and Business Report presents quarterly progress and projections of the main macroeconomic indicators:

Peru is considered one of the most important countries in Latin America and one of the world ́s leading emerging markets, with a solid recent history of economic and business stability. 

Peru ́s macroeconomic strengths - low levels of debt, inflation and fiscal deficit, while maintaining high levels of international reserves - is widely recognized, not only by credit rating agencies but also by worldwide investors.

Below you will find the complete Report from EY to download.


  • Datum: 07.12.2021
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Sustainability at Siemens: strong results, continued acceleration

New DEGREE sustainability strategy anchored in Sustainability Report for first time with 14 ambitious ESG targets  Strong starting point…

Eintrag teilen:
  • New DEGREE sustainability strategy anchored in Sustainability Report for first time with 14 ambitious ESG targets 
  • Strong starting point for ecodesign
  • Focus on target of 1.5 degrees Celsius: approximately 40-percent CO2 reduction according to SBTi guidelines since 2019 base year

Siemens has achieved further progress toward meeting its sustainability ambitions. At its Capital Market Day in June 2021, the company set itself ambitious environmental, social and governance (ESG) targets with its new strategic framework DEGREE. In its Sustainability Report for fiscal 2021, Siemens has published information today on its progress toward achieving these targets.

Read here the complete article.