Nachrichten

Der Lateinamerika Verein ist die Informationsplattform für Personen, Institutionen und Unternehmen mit Interesse an Lateinamerika und der Karibik. Meinungsbildung ist ein Kernelement unserer Aufgabenbereiche, weshalb wir für Sie Daten aus Deutschland, Europa, Lateinamerika und der Karibik sammeln und bereitstellen.

Im Newsbereich finden Sie Berichte, Analysen, Unternehmensnachrichten und weitere gesellschaftspolitische, wirtschaftliche und kulturelle Nachrichten. Eine detaillierte Suchfunktion ermöglicht es Ihnen, gezielt nach Informationen zu recherchieren, die Ihr Interessensgebiet abdecken.

  • Datum: 09.12.2021
  • Kategorie:Berichte & Analysen

79. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional / 79. Ausgabe des Internationalen Kulturbulletins Quipu

Este número está dedicado a la pintura "El quadro del Perú" . El texto principal es del antropólogo, historiador e investigador Fermín del…

Eintrag teilen:

Este número está dedicado a la pintura "El quadro del Perú" . El texto principal es del antropólogo, historiador e investigador Fermín del Pino Diaz y se titula "Una historia en imágenes". Incluye, asimismo, una nota titulada "El Perú en Guadalajara", sobre la participación del Perú como invitado de honor a la Feria Internacional del Libro de Guadalajara, México, en el marco de la conmemoración del Bicentenario de la Independencia. Finalmente, presenta una nota titulada "Libros y autores hasta enero" sobre la exposición "Libros y autores en el Virreinato del Perú. El legado de la cultura letrada hasta la Independencia", que fue inaugurada en Madrid en septiembre.

***

Diese Ausgabe ist dem Gemälde "El quadro del Perú" gewidmet. Der Haupttext stammt von dem Anthropologen, Historiker und Forscher Fermín del Pino Diaz und trägt den Titel "Una historia en imágenes". Auch in dieser Ausgabe einen Artikel mit dem Titel "El Peru en Guadalajara", über die Teilnahme Perus als Ehrengast an der Internationalen Buchmesse in Guadalajara, Mexiko, im Rahmen des Gedenkens an der Zweihundertjahrfeier der Unabhängigkeit. Schließlich gibt es einen Artikel mit dem Titel "Libros y autores hasta enero" über die Ausstellung "Libros y autores en el Virreinato del Perú. El legado de la cultura letrada hasta la Independencia", die im September in Madrid eröffnet wurde.


  • Datum: 08.12.2021
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

„Märkte mit großem Klimaschutzpotenzial gibt es in allen Ländern“

Das Ziel der Klimaneutralität ist nur durch den verstärkten Ausbau der Erneuerbaren Energien in allen Sektoren zu erreichen und um ein…

Eintrag teilen:

Das Ziel der Klimaneutralität ist nur durch den verstärkten Ausbau der Erneuerbaren Energien in allen Sektoren zu erreichen und um ein darauf ausgerichtetes langfristiges Wirtschaftswachstum in Entwicklungs- und Schwellenländern zu fördern und die dafür notwendigen Investitionen zu bewältigen, ist die Entwicklungszusammenarbeit (EZ) auf das Engagement der Privatwirtschaft angewiesen. Märkte mit großem Klimaschutzpotenzial gibt es in allen Ländern, zum Beispiel in Mexiko, Chile und Brasilien. Der Strukturwandel hin zu sauberer Energie bietet auch hier mehr Chancen als Risiken und Erneuerbare Energien sind gleichzeitig inklusiver, günstiger und innovativer als fossile Energieträger. Es müssen Unterstützungs- und Finanzierungsmöglichkeiten entwickelt werden, die ein nachhaltiges wirtschaftliches Engagement erleichtern. Dafür muss der Zugang zur Finanzierung von Projekten verbessert werden, gleichzeitig ist die Vermittlung von Kontakten zu internationalen und lokalen Netzwerken in Entwicklungs- und Schwellenländern noch weiter auszubauen. Die Agentur für Wirtschaft und Entwicklung (AWE) und der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) unterstützen dabei.

Das vollständige Interview mit der BEE-Präsidentin Dr. Simone Peter können Sie hier sehen.


  • Datum: 08.12.2021
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

EY Peru’s Economic and Business Report - Third Quarter November 2021

The Peru’s Economic and Business Report presents quarterly progress and projections of the main macroeconomic indicators: Peru is…

Eintrag teilen:

The Peru’s Economic and Business Report presents quarterly progress and projections of the main macroeconomic indicators:

Peru is considered one of the most important countries in Latin America and one of the world ́s leading emerging markets, with a solid recent history of economic and business stability. 

Peru ́s macroeconomic strengths - low levels of debt, inflation and fiscal deficit, while maintaining high levels of international reserves - is widely recognized, not only by credit rating agencies but also by worldwide investors.

Below you will find the complete Report from EY to download.


  • Datum: 07.12.2021
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

Sustainability at Siemens: strong results, continued acceleration

New DEGREE sustainability strategy anchored in Sustainability Report for first time with 14 ambitious ESG targets  Strong starting point…

Eintrag teilen:
  • New DEGREE sustainability strategy anchored in Sustainability Report for first time with 14 ambitious ESG targets 
  • Strong starting point for ecodesign
  • Focus on target of 1.5 degrees Celsius: approximately 40-percent CO2 reduction according to SBTi guidelines since 2019 base year

Siemens has achieved further progress toward meeting its sustainability ambitions. At its Capital Market Day in June 2021, the company set itself ambitious environmental, social and governance (ESG) targets with its new strategic framework DEGREE. In its Sustainability Report for fiscal 2021, Siemens has published information today on its progress toward achieving these targets.

Read here the complete article.


  • Datum: 03.12.2021
  • Land:Paraguay
  • Kategorie:Berichte & Analysen

"Die Zeitung" - Ausgabe 174

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das…

Eintrag teilen:

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das ist „Die Zeitung“

In der neuesten Ausgabe 174 lesen Sie unter anderem:

  • Bericht vom Lateinamerika-Tag 2021 des LAV: Ist Lateinamerika bereit für Veränderungen?
  • UN-Klimakonferenz in Glasgow – was bedeutet sie für Lateinamerika und Paraguay?
  • Ergebnisse des Super-Wahlnovembers in Argentinien, Chile, Venezuela, Nicaragua, Honduras
  • Paraguay will durch die Ausweitung des Hanfanbaus das erste klimaneutrale Land werden
  • Bolivien: Ein Jahr Präsidentschaft von Luis Arce – Wie geht es Bolivien?
  • Brasilien: Siemens erhält Großauftrag

Für LAV-Mitglieder gibt es Sonderkonditionen für Abos und Anzeigen: diezeitungpy(at)outlook.com oder www.diezeitungparaguay.com

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Kerstin Teicher

Sonderprojekte Journalismus – Autor/Periodista 

Tel. (D): +49 157 38 54 34 45
Tel. (PY): +595 991 362 594


  • Datum: 03.12.2021
  • Land:Honduras
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: Honduras wählt den Wechsel

Am 28. November 2021 fanden in Honduras die nationalen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt. Dabei wurde mit Iris Xiomara Castro…

Eintrag teilen:

Am 28. November 2021 fanden in Honduras die nationalen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt. Dabei wurde mit Iris Xiomara Castro Sarmiento de Zelaya erstmals eine Frau ins Staatspräsidentenamt gewählt. Die Wählerinnen und Wähler in Honduras haben den etablierten Parteien den Rücken gekehrt und sich der relativ neuen Linkspartei Libre zugewandt. Die Wahlbeteiligung war mit fast 70 Prozent unerwartet hoch und der Ablauf der Abstimmung bis auf wenige kleine Ausnahmen ohne nennenswerte Effekte ruhig und geordnet. Noch offen ist, wie viele Unterstützer die neue Präsidentin im Parlament haben wird.

Zum Länderbericht der Konrad-Adenauer-Stiftung.


  • Datum: 02.12.2021
  • Land:Honduras
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Telegramm: Honduras wird nach zwölf Jahren wieder von links regiert

Xiomara Castro wurde als erste Frau zur Präsidentin des Landes gewählt und verspricht eine „blühende Ära der Solidarität“. Unterschiedliche…

Eintrag teilen:

Xiomara Castro wurde als erste Frau zur Präsidentin des Landes gewählt und verspricht eine „blühende Ära der Solidarität“.

Unterschiedliche Medien berichten zum Teil von einem „Erdrutschsieg“. Die nationale Wahlkommission von Honduras stellte eine „historisch“ hohe Wahlbeteiligung von 68% der gut fünf Millionen Stimmenberechtigten fest, zudem sind die Wahlen grundsätzlich friedlich verlaufen. Nach zwölf Jahren konservativer Regierung kehrt mit Xiomara Castro seit 2009 – nach der Absetzung von Manuel Zelaya, dem Ehemann von Castro – eine Linkspartei erstmals wieder an die Macht zurück. Sie wird ab Januar 2022 zudem als erste Frau das zentralamerikanische Land regieren. Die ehemalige First Lady bewarb sich bereits das zweite Mal für das Präsidentenamt, nachdem sie 2013 Juan Orlando Hernández unterlag.

Lesen Sie anbei das vollständige Telegramm zur Wahl in Honduras.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.