Nachrichten

Der Lateinamerika Verein ist die Informationsplattform für Personen, Institutionen und Unternehmen mit Interesse an Lateinamerika und der Karibik. Meinungsbildung ist ein Kernelement unserer Aufgabenbereiche, weshalb wir für Sie Daten aus Deutschland, Europa, Lateinamerika und der Karibik sammeln und bereitstellen.

Im Newsbereich finden Sie Berichte, Analysen, Unternehmensnachrichten und weitere gesellschaftspolitische, wirtschaftliche und kulturelle Nachrichten. Eine detaillierte Suchfunktion ermöglicht es Ihnen, gezielt nach Informationen zu recherchieren, die Ihr Interessensgebiet abdecken.

  • Datum: 03.12.2021
  • Land:Paraguay
  • Kategorie:Berichte & Analysen

"Die Zeitung" - Ausgabe 174

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das…

Eintrag teilen:

Nachrichten aus Paraguay und ganz Lateinamerika – seriös, sorgfältig recherchiert und mit vielen exklusiven Inhalten und Interviews – das ist „Die Zeitung“

In der neuesten Ausgabe 174 lesen Sie unter anderem:

  • Bericht vom Lateinamerika-Tag 2021 des LAV: Ist Lateinamerika bereit für Veränderungen?
  • UN-Klimakonferenz in Glasgow – was bedeutet sie für Lateinamerika und Paraguay?
  • Ergebnisse des Super-Wahlnovembers in Argentinien, Chile, Venezuela, Nicaragua, Honduras
  • Paraguay will durch die Ausweitung des Hanfanbaus das erste klimaneutrale Land werden
  • Bolivien: Ein Jahr Präsidentschaft von Luis Arce – Wie geht es Bolivien?
  • Brasilien: Siemens erhält Großauftrag

Für LAV-Mitglieder gibt es Sonderkonditionen für Abos und Anzeigen: diezeitungpy(at)outlook.com oder www.diezeitungparaguay.com

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Kerstin Teicher

Sonderprojekte Journalismus – Autor/Periodista 

Tel. (D): +49 157 38 54 34 45
Tel. (PY): +595 991 362 594


  • Datum: 03.12.2021
  • Land:Honduras
  • Kategorie:Berichte & Analysen

KAS Länderbericht: Honduras wählt den Wechsel

Am 28. November 2021 fanden in Honduras die nationalen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt. Dabei wurde mit Iris Xiomara Castro…

Eintrag teilen:

Am 28. November 2021 fanden in Honduras die nationalen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen statt. Dabei wurde mit Iris Xiomara Castro Sarmiento de Zelaya erstmals eine Frau ins Staatspräsidentenamt gewählt. Die Wählerinnen und Wähler in Honduras haben den etablierten Parteien den Rücken gekehrt und sich der relativ neuen Linkspartei Libre zugewandt. Die Wahlbeteiligung war mit fast 70 Prozent unerwartet hoch und der Ablauf der Abstimmung bis auf wenige kleine Ausnahmen ohne nennenswerte Effekte ruhig und geordnet. Noch offen ist, wie viele Unterstützer die neue Präsidentin im Parlament haben wird.

Zum Länderbericht der Konrad-Adenauer-Stiftung.


  • Datum: 02.12.2021
  • Land:Honduras
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Telegramm: Honduras wird nach zwölf Jahren wieder von links regiert

Xiomara Castro wurde als erste Frau zur Präsidentin des Landes gewählt und verspricht eine „blühende Ära der Solidarität“. Unterschiedliche…

Eintrag teilen:

Xiomara Castro wurde als erste Frau zur Präsidentin des Landes gewählt und verspricht eine „blühende Ära der Solidarität“.

Unterschiedliche Medien berichten zum Teil von einem „Erdrutschsieg“. Die nationale Wahlkommission von Honduras stellte eine „historisch“ hohe Wahlbeteiligung von 68% der gut fünf Millionen Stimmenberechtigten fest, zudem sind die Wahlen grundsätzlich friedlich verlaufen. Nach zwölf Jahren konservativer Regierung kehrt mit Xiomara Castro seit 2009 – nach der Absetzung von Manuel Zelaya, dem Ehemann von Castro – eine Linkspartei erstmals wieder an die Macht zurück. Sie wird ab Januar 2022 zudem als erste Frau das zentralamerikanische Land regieren. Die ehemalige First Lady bewarb sich bereits das zweite Mal für das Präsidentenamt, nachdem sie 2013 Juan Orlando Hernández unterlag.

Lesen Sie anbei das vollständige Telegramm zur Wahl in Honduras.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


  • Datum: 01.12.2021
  • Land:Kolumbien
  • Kategorie:Unternehmensnachrichten

FINTECH IN COLOMBIA AND PERU

COLOMBIA: THE NEXT FINTECH HOTSPOT IN LATIN AMERICA Covid-19 was the spark that kicked off a revolution and strengthened Colombia’s position…

Eintrag teilen:

COLOMBIA: THE NEXT FINTECH HOTSPOT IN LATIN AMERICA
Covid-19 was the spark that kicked off a revolution and strengthened Colombia’s position as third most important Fintech ecosystem in Latin America. Now is the time to tackle this window of opportunity.
Colombia has been ready for a Fintech revolution for quite some time. With a large informal economy neglected by the financial system and a large, highly connected but underserved population, it offered the key ingredients for this to happen. Yet until recently, other ingredients were missing: e-commerce and digital payments were underused for consumers’ fear of being scammed, venture capital was hardly available to Colombian startups, and there was no startup ecosystem with the know-how to form and support budding entrepreneurs.

Learn more about how the pandemic accelerated the growth of the country's fintech industry:  Fact Sheet COLOMBIA

PERU: A MARKET WAITING TO BE DISCOVERED
Peru ranks 6th in Latin America in terms of the number of Fintech startups and the importance of its Fintech ecosystem. In Fintech, the country is still ways behind the regional heavyweights Brazil and Mexico, as well as other medium-sized economies like Chile, Colombia and Argentina.
Yet, Peru has many of the key ingredients that favor Fintech solutions:

  • A large informal and underbanked sector (>70% of the workforce and >90% of SMEs)
  • A financial system dominated by a few legacy banks
  • A large, young population of digital natives 

Learn more about Peru's fintech ecosystem: Fact Sheet PERU


  • Datum: 01.12.2021
  • Land:Peru
  • Kategorie:Berichte & Analysen

78. edición del Boletín Cultural Quipu Internacional / 78. Ausgabe des Internationalen Kulturbulletins Quipu

Este número está dedicado a la exposición peruana del Museo Británico de Londres. El texto principal es de la arqueóloga y curadora peruana,…

Eintrag teilen:

Este número está dedicado a la exposición peruana del Museo Británico de Londres. El texto principal es de la arqueóloga y curadora peruana, Cecilia Pardo Grau, y se titula Perú: un viaje en el tiempo. Incluye, asimismo, una nota titulada El cantar andino de Manuelcha Prado, sobre la carrera del virtuoso y reconocido guitarrista y cantante ayacuchano. Finalmente, presenta una nota titulada Los Szyszlos del MALI, sobre la reciente inauguración de la muestra de las obras del pintor peruano Fernando de Szyszlo, que el Museo de Arte de Lima posee.

***

Diese Ausgabe ist der peruanischen Ausstellung im British Museum in London gewidmet. Der Haupttext stammt von der peruanischen Archäologin und Kuratorin Cecilia Pardo Grau und trägt den Titel Peru: eine Reise durch die Zeit. Noch in dieser Ausgabe ein Text mit dem Titel Der andine Gesang von Manuelcha Prado, über die Karriere des virtuosen und berühmten Gitarristen und Sängers aus Ayacucho. Anschliessend noch ein Artikel mit dem Titel Los Szyszlos del MALI, über die kürzlich erfolgte Eröffnung der Ausstellung der Werke des peruanischen Malers Fernando de Szyszlo, deren Eigentümer das Museo de Arte de Lima ist.


  • Datum: 26.11.2021
  • Land:Chile
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Telegramm: Wahl in Chile am 21.November 2021

Es geht bei dieser Wahl nicht nur um die Entscheidung einer politischen Ausrichtung für die kommenden Jahre. Das Land steht vor vielen…

Eintrag teilen:

Es geht bei dieser Wahl nicht nur um die Entscheidung einer politischen Ausrichtung für die kommenden Jahre. Das Land steht vor vielen Entscheidungen, die in der nächsten Zukunft getroffen werden müssen. So wird sich die Wahl einer politischen Ausrichtung auch auf die Erarbeitung der neuen Verfassung für das Land auswirken und auf den notwendigen Wandel des größten und wichtigsten Wirtschaftsbereichs des Landes – Bergbau – hin zu einem nachhaltigeren Sektor, Aber vor allem werden davon die in den vergangenen Jahren eingeforderten tiefgreifenden Änderungen im sozialen Bereich, dem Bildungs- und Ausbildungssektor sowie dem Rentensektor betroffen sein. 

Lesen Sie das vollständieg Telegramm zu Wahl in Chile anbei.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.


  • Datum: 26.11.2021
  • Land:Argentinien
  • Kategorie:LAV-Publikationen

Telegramm: Die Parlamentswahlen in Argentinien – Ein Land zwischen Regierungskrise und Rezession

Am Sonntag wurde in Argentinien über die Zusammensetzung des Kongresses abgestimmt. Mehr als 34,3 Millionen Menschen waren aufgerufen, über…

Eintrag teilen:

Am Sonntag wurde in Argentinien über die Zusammensetzung des Kongresses abgestimmt. Mehr als 34,3 Millionen Menschen waren aufgerufen, über die Neubesetzung eines Drittels des Senats und der Hälfte der Abgeordnetenkammer abzustimmen. Der offiziellen Hochrechnung zufolge lag die Wahlbeteiligung bei 71 Prozent und damit fünf Prozentpunkte höher als bei den Vorwahlen.

Lesen Sie das vollständige Telegramm anbei.

Diese Datei ist nur für Mitglieder verfügbar. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto an, um diese herunterladen zu können.